So, nun ist es amtlich

Diskutiere So, nun ist es amtlich im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Hallo Barbara; ich pflichte Julia hier voll und ganz bei. Nicht nur das jedem jeden Tag etwas passieren kann. Gerade bei Amazonen ist die...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #81 Angie-Allgäu, 14. August 2006
    Angie-Allgäu

    Angie-Allgäu Guest

    Hallo Barbara;

    ich pflichte Julia hier voll und ganz bei.

    Nicht nur das jedem jeden Tag etwas passieren kann.
    Gerade bei Amazonen ist die Gefahr wesentlich grösser, das sich familiär etwas verändert.
    Ich hab hier wesentlich mehr Amas die aufgrund Nachwuchs oder Partnerwechseln nicht mehr klar kamen als welche die aus Altersgründen abgegeben werden mussten.

    Dabei stell ich mal wieder fest, das es den perfekten Papageienhalter nicht gibt. :zustimm:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #82 Die Geier, 14. August 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. August 2006
    Die Geier

    Die Geier Guest

    Hallo Reginsche,

    ich kann Deine Reaktion nur teilweise nachvollziehen, denn niemand hier wollte die etwas Böses. Heike wollte Dich lediglich auf die juristische Seite Aufmerksam machen, damit Du Dich nicht strafbar machst!

    Ich werde den Threat auf Deinem Wunsch hin schließen!

    Liebe Grüße.

    Julia
     
  4. Reginsche

    Reginsche verstorben am 11.02.2010

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    4.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Für heike (pico ) und für alle Anderen

    So Heike, ich habe nicht Gesetzeswidrig gehandelt und der Züchter auch nicht.

    Ich hatte vorhin ein Gespräch mit dem Amtstierarzt und dem Tierheim.

    Neno gehört rechtsmäßig uns.

    Der ATA hat sich erst mal den Vertrag vom Züchter angeschaut.
    Auf einmal fing er an zu lachen.

    Also ich hatte den Vertrag wohl nicht richtig gelesen.
    Der mir diese herkunftbestätigung ausgestellt hat ist nicht der Züchter sondern schon der erste Käufer gewesen.
    Der wiederum hat nun die Papiere auf mich ausgestellt und das ist auch rechtens.

    Der mündliche Vertrag zählt zumal die Frau schon einige TAge bevor sie sich mit mir in Verbindung gesetzt hatte beim Tierheim angerufen hatte und den Vogel abgeben wollte.

    Dafür gab es auch Zeugen im Tierheim.

    Ich habe also alles richtig gemacht.
    Das Einzige was halt nicht so toll war, ist daß ich nicht gleich einen schriftlichen Vertrag mit ihr gemacht habe.
    Aber das weiß ich selber.

    Ich habe nun Verträge mitbekommen die ich dann nutzen kann wenn so etwas noch mal passiert.

    Auch diese werde ich jetzt in meinem Auto spazieren fahren.

    Jetzt kann ich in Ruhe für Neno einen Platz suchen.

    Heute sah der kleine Kerl ganz dreckick aus.
    man sieht ihm an, daß er noch klein ist denn mit Brombeeren kann er noch nicht so gut umgehen.
    Er sieht aus als ob er von der Schlachtbank gesprungen ist.


    Ich hoffe nun kehrt hier wieder Ruhe ein.
    Oder muß ich mich jetzt wieder in acht nehmen?
     
  5. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    entweder hat der ATA keine Ahnung, was ich ihm nicht unterstellen will, oder.......

    Die Herkunftsbescheinung die Du jetzt in den Händen hälst und wenn diese Deine Namen enthält ist trotzdem nicht legal bzw. empfinde ich trotzdem als eine Siitenwidrigkeit gegenüber der alten Dame.

    Herkunftsbescheingungen dürfen nur von Personen mit einer Zucht-und Handelsgenehmigung ausgestellt werden.
    Ich gehe mal davon aus, das dies der Verkäufer darf.

    Er kann Dir zwar dann eine Bescheingung ausstellen, aber nicht auf Deinen Namen da Du den Vogel nicht von ihm erworben hast.

    Mag sein, das Du rechtlich damit durchkommst, solltest Du die Angelegenheit in entsprechender Weise darstellen.

    Was Du aber in meinen Augen trotzdem gemacht hast, Dich unmoralisch gegenüber der alten Dame verhalten zu haben.

    Mir fehlt hierzu jegliches Verständnis und z.T. die Worte, auch wenn es (augenscheinlich) um das Wohl eines Vogels geht.

    Ich weiß nicht, das mußt Du schon selbst erkennen.
     
  6. Geierhirte

    Geierhirte Der Echte

    Dabei seit:
    20. April 2004
    Beiträge:
    4.778
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Katzensprung ans Meer
    Reginsche, es war hier doch auch vorher ruhig. Heike hat Kritik geäussert und ich finde das legitim. Ich fand´ es auch bedenklich, auch wenn dem Vogel damit geholfen ist. Den Tierschutz in allen Ehren, ein Mensch sollte dabei aber nicht auf der Strecke bleiben.
    Wenn man sich, so wie du, für Papageien einsetzt, muss man damit rechnen, dass es nicht nur Lob gibt. Das wissen sicher die anderen "Papageienretter", blödes Wort, ist aber nicht negativ gemeint; auch, dass man auch viel Kritik einstecken muss. Oftmals unberechtigt.
    Alles in allem bleibt zu Wünschen, dass der kleine Neno jetzt bald ein Heim und Partner findet. Denn DARUM ging es ja die ganze Zeit !!!
     
  7. Curly Sue

    Curly Sue Raptor's Dienerin ;-)

    Dabei seit:
    24. Juni 2005
    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    0
    :zustimm: That's it! :zustimm:

    :beifall:

    Sehe ich auch so. Zumal es im ursprünglichen Thread "Jetzt ist es amtlich" nicht ganz so dargestellt wurde, wie es nun anscheinend ist - hier wird ja nun wieder alles ein wenig anders erzählt *verwirrt bin*:?

    Und soweit ich informiert bin, stimmt das was Pico sagt: Herkunftsbescheinigungen dürfen nur von Personen ausgestellt werden, die eine Zucht- und Handelsgenehmigung haben!
    Oder hat der "erste Käufer" diese und hat sie dann für dich (Reginsche) ausgestellt?

    PS: Ich denke, Pico hat richtig gehandelt, dich darauf aufmerksam zu machen, dass es nicht ganz "koscher" ist, was du da machst.
    Sie kennt sich mit dem juristischen Teil super gut aus und ich glaube, es war eher als Hilfestellung gemeint wenn auch resolut vorgebracht.

    Es ist sicherlich ein tolles Gefühl wenn alle sagen "ach haste wieder Klasse gemacht, haste wieder ein armes Vögelchen gerettet" was ja einige User (die vielleicht von der rechtliche Seite nicht viel Ahnung haben) gemacht haben, aber es gibt im Tierschutz immer zwei Seiten - nämlich die das arme Tier zu retten und die, legal zu bleiben und alle Vorschriften einzuhalten.

    Das ist nunmal so - auch wenn es manchmal hart ist und weh tut.
    Wir können nicht alle retten :(
     
  8. oetzi099

    oetzi099 Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. Januar 2006
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wuppertal
    Liebe Carolin,
    die ganze Geschichte um den Kleinen Neno fängt mit dem Tread"Ama braucht nun Hilfe" von Reginsche an.
    Da schreibt Reginsche das erste Mal von Nemo,lies doch mal nach,dann ist nicht alles so verwirrend.:zwinker:
    Dieses Thema ist leider in 3 Treads geteilt,da kommt man schon durcheinander:D :D
     
  9. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hallo,

    ich frage mich gerade, was hier abgeht.
    Wenn ich es richtig verstanden habe, hat Reginsche der alten Dame Geld gegeben und die alte Dame hat ihr den Vogel gegeben, damit haben sie einen rechtsgültigen Kaufvertrag geschlossen.
    Mündliche Kaufverträge sind genauso bindend wie schriftliche, die Schriftform ist nur bei wenigen Geschäften vorgeschrieben.

    Ja, die alte Dame tut mir leid, dass sie nun keinen Vogel im Minikäfig mehr hat, dem sie das Sprechen beibringen kann.
    Aber der Vogel, der das hätte erdulden müssen, tut mir ehrlich gesagt mehr leid.
    Außerdem wollte die Frau ihn ja abgeben (Anruf im Tierheim), es kann also keiner behaupten, Reginsche hätte sie überredet, überrumpelt, oder ähnliches.

    Die alte Dame hat den Vogel verkauft, Reginsche hat ihn gekauft, daran führt doch kein Weg vorbei. Was macht ihr sie denn nun madig dafür?
     
  10. Reginsche

    Reginsche verstorben am 11.02.2010

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    4.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Man sagt ja immer:
    Die Leute die nichts mehr dazu su sagen haben mit denen stimmt etwas nicht.

    Ich aber habe keine Worte mehr.

    Ich versuch es aber noch einmal.
    Der Züchter hat den Vogel an Mr.x verkauft.
    Mr.X ist wohl auch Züchter, hat den Vogel aber nicht behalten und weiterverkauft.
    Und zwar an die Dame.
    Da die Dame den Vogel aber nicht mehr haben wollte und ich gerade dabei war die nötigen papiere für ihn zu besorgen, weil er ja auch angemeldet werden muß, dies sich aber mit der Abgabe überschnitten hat, habe ich den Züchter gebeten die Papiere doch gleich auf meinen Namen auszustellen.

    Was ist daran so schlimm?
     
  11. Nadinemai

    Nadinemai Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. April 2006
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wo es schön ist!!!
    Also wenn ich ehrlich bin, verstehe ich hier das ganze Theater nicht!!!
    Raven hat es doch gerade genau auf den Punkt gebracht!!!:zustimm:
    Das einzige, was Reginsche "falsch" gemacht hat, war doch nur, dass sie den schutzvertrag vergessen hat. Und das in der Eile, das kann jedem passieren!!
    Und ich denke jeder kann jetzt Vorwürfe machen, wie er will. Der Vogel ist doch eh schon bei Ihr!!
    Und Hand aufs Herz: Ich denke, dass ein ATA schon weiß, wovon er redet.
    Das sind Angelegenheiten, mit denen er sich Tag für Tag beschäftigt!!
    Wenn er es nicht genau weiß, wer bitte dann???:traurig:
    Gut, wenn jemand Reginsche darauf aufmerksam macht, dass es sich um eine Straftat handeln KÖNNTE!!, das muss nun mal auch gesagt werden.
    ABER der ATA hat jawohl jegliche Bedenken aus der Welt geschafft!
    Das ist doch gut so, und nun sollten alle zufrieden sein, und mit Reginsche hoffen, das alles gut wird!!
    In dem Sinne:
    Liebe Grüße von Nadine
     
  12. Geierhirte

    Geierhirte Der Echte

    Dabei seit:
    20. April 2004
    Beiträge:
    4.778
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Katzensprung ans Meer
    Ich meine das jetzt ganz ALLGEMEIN: Nicht jeder ATA weiß, was er tut. Schau mal ins Forum "Recht und Gesetz", was da so manches mal geschrieben wird, was ein ATA gesagt hat, da kringeln sich mir die Fussnägel. Da wird des öfteren von ATA´s behauptet, man bräuchte als privater Halter von Papageien keine ZG, wenn man die Nachzuchten behält.
    Ich bezweifle stark, dass sich ein normaler ATA mit Eigentumsdelikten auskennt.
    Das meine ich, wie gesagt, allgemein, damit man vielleicht das nächste Mal so etwas berücksichtigt. Und ich bitte darum jetzt nicht gegen Heike zu sein, denn sie hat es von der rechtlichen Seite betrachtet, die in so einem Falle mehr als wichtig ist. Und auch ich sehe immer zwei Seiten einer Sache. So betrachtet man es doch mehr mit Objektivität.
     
  13. Nadinemai

    Nadinemai Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. April 2006
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wo es schön ist!!!
    Nun gut, ich lasse mich gerne eines besseren belehren, Oli!!!:D
    Wenn man mal schlechte Erfahrungen mit dem ATA gemacht hat, ist das natürlich weniger schön.
    Aber auch ich persönlich würde mich voll und ganz auf das verlassen, was er mir sagt!
    Vielleicht bin ich zu naiv???:(
    Denn wenn mir jemand der "oben" sitzt etwas erklärt, dann MUSS ich einfach im Glauben sein, das er weiß, was er redet!!
    Und das würde fast jeder tun!!
    Aber gut, wenn Du sagst, das es schon häufiger "Aussetzer" gab, glaube ich es Dir natürlich.:trost:
    Ok, Oli, Ausnahmen bestätigen ja auch die Regel, nicht wahr??:zwinker:
    Eines möchte ich doch bitte klar stellen:
    Ich habe rein gar nicht gegen Heike "gewettert", um Gottes Willen...
    ... ich sagte ja auch, das es gut ist, wenn jemand mal seine Meinung sagt, wenn er Bedenken mit der ganzen Sache hat!
    Dafür ist doch ein Forum auch da!!
    Aber mal ganz ehrlich: Können wir jetzt noch etwas ändern????
    Nein, deswegen sagte ich: lasst uns jetzt hoffen, das alles gut wird.
    Und zwar im Sinne des Tieres
    - und natürlich auch für Dich, Reginsche!!!!

    Ich wünsche Euch noch einen schönen Abend
     
  14. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Mal noch eine vielleicht ganz andere Betrachtungsweise:

    Und wer rettet den Vogel, den sich die alte Dame nun vielleicht neu kauft, weil sie ihren Neno nicht mehr wieder bekommt ??


    Nicht falsch verstehen, ich will Reginsches Handeln überhaupt nicht in Frage stellen. Ich hätte ein Stück weit sicher genauso gehandelt, wäre ich in so eine Situation gekommen.
    Aber wenn sie den Neno nun unbedingt wieder haben will..... hm.... sie bekommt ihn nun wahrscheinlich nicht, dann wird halt nen neuen gekauft, Geld für Neno hat sie ja bekommen.
    Und dann? Hat sich dann irgendwas "gelohnt"? :?

    LG
    Alpha
     
  15. TimonDiego

    TimonDiego Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. Dezember 2005
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Ich sehe es wie Raven. Schriftform für Verträge ist nicht zwingend. Oder hat Reginsche ein Haus bzw. Grundstück erworben???
    Die alte Dame wollte Neno abgeben und hat es sich nun wieder anders überlegt?!? Heute Hü morgen Hott??? Sicher war es nicht soo gut, keinen Vertrag in Schriftform zu schließen. Aber rein rechtlich...
     
  16. coci

    coci Guest

    ich finde es schade das die rechtliche lage für einige in den vordergrund rückt,auch wenn es bei neno einige vertragliche fehler gab.es geht hier leider nicht um einen gegenstand!es werden oft genug papageien nicht nach ihren bedürfnissen versorgt,wie bei dieser dame.wenn hier einer ama geholfen wird ist mir der schreibkram auch egal.lg anne
     
  17. #96 Angie-Allgäu, 15. August 2006
    Angie-Allgäu

    Angie-Allgäu Guest

    Hallo Anne;

    eben zum Wohl des Tieres ist auch das rechtliche zu beachten.
    Geht so was nämlich letzt endlich vor Gericht, ist u U wieder das Tier der leidtragende. Und natürlich auch der der helfen wollte. Hier kämen imense Kosten auf den Helfenden zu, was dazu führen würde, das der dem nächsten Vogel evtl nicht mehr helfen könnte.

    Allerdings seh ich nun den Sinn in der Diskussion nicht mehr.....
    Der Kleine ist bei Reginsche und sie wird sich nach einem super schönen Platz für ihn umsehen. Dafür drück ich ihr ganz doll die Daumen :zustimm:
     
  18. Reginsche

    Reginsche verstorben am 11.02.2010

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    4.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Eigentlich schade, was hier gelaufen ist.

    Das Neno einen guten Platz bekommt kann ich auch garantieren.

    ( MIT VETRAG )

    Es haben schon viele Leute wegen ihm gefragt.
    Aber wenn ich dann höre sie wollen den Kleinen als Gesellschaftung für ihren Grauen oder es ist kein Partner da, werde ich ablehnen.

    Die Suche nach einem guten Platz werde ich nicht aufgeben und ich werde einen finden.
    Bis jetzt habe ich immer einen guten Platz gefunden und ich habe schon vielen kleinen Piepern ein neues Zuhause verschafft.

    Insgesamt:
    5 Graue
    1 Nymphi
    2 Mopas
    1 Pflaumenkopfsittich
    1 Welli
    2 Pennantsittiche
    19 Enten
    5 Kanninchen
    Wenn ich nur an diese Aktion mit der Enten und Hasenrettung denke.
    Da haben alle hier im Forum zusammengehalten und letzendlich ist es geglückt eine Transportkette zu bilden um den Kleinen ein tolles Zuhause zu geben.

    Das kam sogar in der Zeitung.

    Am liebsten möchte ich auch schreiben was ich im Vorfeld noch alles Versucht hab um dieser Dame zu helfen damit sie Neno nicht abgibt aber selbst da würde man wieder etwas störendes finden können.

    Deswegen laß ich es auch.

    Glaubt mir es war für die Frau bestimmt nicht einfach den Kleinen abzugeben.
    Aber wenn ich mir in so einem hohen Alter einen Papagei kaufe nur damit er spricht ( Und das war der eigentliche Grund ihres Kaufs ) dann aber schon nach 2 Monaten nicht mehr klar komme und ihn wieder weg haben will, was soll ich da machen?

    Ich hab es vesucht ihr zu helfen und hätte ihr auch zur Seite gestanden aber sie wollte es nicht mehr. Neno sollte weg und sie wollte auch kein Tier mehr haben.
    Neno war halt nicht so wie ihr Beo und das hat sie einfach nicht vertanden.
    Deswegen mußte Neno gehen.
     
  19. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    für mich bleibt die Angelegenheit nach wie vor moralisch bedenklich.

    Zumal eine Herkunftsbescheingung auf einen Jemanden ausgestellt wurde, der den Vogel nicht direkt von der ausstellenden Person erworben hat. :nene: :nene:

    Die rechtliche Seite außer acht lassen, weil augenscheinlich ein Vogel gerettet wurde, für den unter Umständen ein neuer Platz freigemacht wurde (von der Seite hatte ich es nämlich nicht bedacht), finde ich auch mehr als bedenklich.
    Man könnte es ja jetzt mal mit ner anderen Art probieren(?!).

    Anscheinend Einigen immer noch nicht klar ist, das mündliche Absprachen vor Gericht keinen Bestand haben und der Richter im Zweifelsfalle eher für die betrogene Person urteilen wird.

    Es eine heiße Sache ist, den Vogel jetzt weiterzuvermitteln, da noch etwas nachkommen könnte.
    Was die Verjährungsfrist hierzu betrifft, so ist diese nicht nur ein paar Wochen.

    Aber letztendlich mußt Du Reginsche das für Dich selbst entscheiden.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Reginsche

    Reginsche verstorben am 11.02.2010

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    4.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfenbüttel
    :nene: :nene: :nene: :nene: :nene: :nene:
    Wer lesen kann ist klar im Vorteil.

    Seine Papiere sind in Ordnung.
    Soll ich sie Dir schicken damit du sie einsehen kannst?

    Man jetzt reicht es mir aber.

    Immer nur bist du am stänkern. Aber das ist man ja gewohnt.

    Ich hab jetzt echt keine Lust mehr dazu.

    Du solltest langsam mal überlegen was du da für einen Kram zusammenschreibst.
    Wenn ich über jemanden ständig so reden würde käme ich mir echt ein bisschen blöd vor.

    Du kannst jetzt endlich aufhören.

    Du bist warscheinlich die Einzige auf der Welt, bei der Alles perfekt läuft.

    Will nicht wissen wieviele Geier du aufgenommen hast und dann vielleicht die Besitzer angerufen haben und ihren Geier zurück haben wollten.

    Ich werde mich jetzt von hier verabschieden.

    Good bye!!!!!!
     
  22. tamborie

    tamborie Guest

    Wo hast Du das denn aufgeschnappt.
    Das ist vollkommen falsch, mündliche Verträge gelten.

    Tam
     
Thema:

So, nun ist es amtlich

Die Seite wird geladen...

So, nun ist es amtlich - Ähnliche Themen

  1. nu isses amtlich .....

    nu isses amtlich .....: Ich habe ja eine Futterstation für wildlebende und nicht mehr vermittelbare Miezen hierbei mir zu Hause. 2 dieser Miezen sind direkt auf mich...
  2. es ist amtlich...

    es ist amtlich...: .... es ist wirklich ein Paar . Nachdem mich in letzter Zeit immer wieder Zweifel plagten, ließ ich eine DNA machen und : 1.1 einziger...
  3. es ist amtlich ....

    es ist amtlich ....: wir sind zwei : ZWEI HÄHNE :bier: [ATTACH]
  4. nu ist es amtlich, nun auch Mohrenmanie

    nu ist es amtlich, nun auch Mohrenmanie: huhu ihr Lieben, nu ist es amtlich am Samstag werden 2 Mohren bei uns einziehn ich bin ja schon so aufgeregt mal sehn was meine beiden Zicken...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.