Spatzenplage...

Diskutiere Spatzenplage... im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Zusammen, wir haben folgendes Problem: Seit einigen Jahren vermehren sich in unserem Garten die Spatzen explosionsartig. Zunächst fanden...

Schlagworte:
  1. joh

    joh Neues Mitglied

    Dabei seit:
    07.10.2015
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen,

    wir haben folgendes Problem:
    Seit einigen Jahren vermehren sich in unserem Garten die Spatzen explosionsartig. Zunächst fanden wir das ja auch ganz schön. Mittlerweile vertreiben die Massen von Spatzen allerdings auch sämtliche anderen Vögel aus unserem Garten. Ein Grund für Ihre Vorliebe hier ist, dass sie entdeckt haben wie man durch die Voliere und Schlupf in unseren Hühnerstall kommt, wo immer frische Körner bereit stehen. Da die Hühner, die im Garten frei laufen, ja Zugriff auf die Körner haben sollen, weiß ich echt nicht wie ich dies unterbinden soll. Mittlerweile kaufe ich 3/4 des Korns für die Spatzen.
    Momentan finden sich hier die ersten Stare ein und werden von den Spatzen von ihren angestammten Starenhäusern vertrieben. Irgendwas müssen wir da jetzt mal unternehmen...
    Diesen Winter hatten wir kaum mehr Vogelvielfalt an den Futterstellen. Kaum Meisen, Finken, Dohmpfaffen, Spechte etc, wie all die anderen Jahre.

    Vielleicht hat ja jemand eine Idee, wie ich sie zumindest aus dem Stall bekomme?

    Besten Gruß,
    jo
     
  2. -AH-

    -AH- Weichfresser & Exoten

    Dabei seit:
    18.04.2011
    Beiträge:
    1.918
    Zustimmungen:
    260
    Ort:
    im Westen von NRW,
    Hallo!
    Das Thema Spatzenplage wird sich reduzieren, wenn Du die Hühner in ein großes Gehege sperrst, und Du dieses von allen Seiten und oben mit engmaschigen Netzen spatzensicher einfriedest.
    Eindämmen kannst Du die Spatzenplage, wenn...
    1 mal täglich die Hühner nur gefüttert werden.
    Willst Du Hühner, hast Du Spatzen.
    Willst Du keine Spatzen, schaff' die Hühner ab.
     
  3. joh

    joh Neues Mitglied

    Dabei seit:
    07.10.2015
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Das war mir neu. Wir haben ja auch bereits seit ca fünf Jahren Hühner und das Problem tritt erst jetzt auf.
    Hühner einsperren ist kein Option, abschaffen noch weniger...
     
  4. -AH-

    -AH- Weichfresser & Exoten

    Dabei seit:
    18.04.2011
    Beiträge:
    1.918
    Zustimmungen:
    260
    Ort:
    im Westen von NRW,
    Spatzen sind Überlebenskünstler, sehr intelligent und passen sich enorm schnell neuen Situationen an. Da ist weder ein Meisenknödel noch ein Trauerschnäpper sicher. Die wenigen Insekten, die noch da sind benötigen auch sie zur Jungenaufzucht.
     
  5. joh

    joh Neues Mitglied

    Dabei seit:
    07.10.2015
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hieß es nicht letztens noch in der Presse, dass Spatzen vom Aussterben bedroht sind?
    Falls jemand zu wenige hat, kann er gerne bei mir ein paar abholen.

    Da kann man mal erleben wo es hinführt, wenn einzelne Gattungen sich zur Herrenrasse erklären und keine Vielfalt neben sich dulden...
     
  6. -AH-

    -AH- Weichfresser & Exoten

    Dabei seit:
    18.04.2011
    Beiträge:
    1.918
    Zustimmungen:
    260
    Ort:
    im Westen von NRW,
    Hallo!
    Ja, so hieß es in der Presse.
    Info... Ein Nachbar mit Schafen, ohne Hühner konnte im vergangen Jahr nur ein Spatzenbrutpaar vermelden. Hier könnte ich dagegen locker 10 Brutpaare weiterreichen. So gleicht sich die Population annähernd aus.
     
  7. #7 Tiffani, 26.02.2019
    Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    09.01.2008
    Beiträge:
    8.522
    Zustimmungen:
    227
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Ich "ersticke" auch an Spatzen :D
    Wer Spatzen nicht im Hühnerstall haben will, der muss halt seine Voliere so absichern das sie sich durch diese keinen Zugang verschaffen können.
    Wo Spatzen durchkommen, kommen auch Mäuse und Wiesel durch. Die Überarbeitung der Hühnervoliere wäre also wohl angezeigt.
     
    arneburg und papugi gefällt das.
  8. #8 sittichmac, 26.02.2019
    sittichmac

    sittichmac Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    24.02.2013
    Beiträge:
    2.840
    Zustimmungen:
    205
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    hi,
    das bezieht sich auf den feldsperling aber dein problem sind haussperlinge die gibt es zu genüge.
    um die sperlinge loszuwerden bleibt dir nur eine möglichkeit. entziehe ihnen das futtter und die schlafplätze. dann hast du eine chanze das sich die sperlinge in den nächsten monate verziehen.
     
  9. joh

    joh Neues Mitglied

    Dabei seit:
    07.10.2015
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Wie bereitrs geschrieben, verbringen meine Hühner ihre Tage im Garten. Zum Legen müssen sie aber durch die Voliere in den Stall.
    Somit ist die Lösung nicht so einfach. Wiesel kommen eher nachts und da ist der Hühnerschlupf geschlossen.
    Bisher haben wir jedenfalls tagsüber keine Probleme mit Eindringlingen gehabt, außer mit Spatzen.
     
  10. joh

    joh Neues Mitglied

    Dabei seit:
    07.10.2015
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ich dachte immer als "Spatzen" werden ausschließlich Haussperlinge bezeichnet?
    Die Jahre vor den Spatzen hatten wir immer Feldsperlinge im Garten brüten. Mit denen gab's keine Probleme.

    Was heißt Schlafplätze entziehen? Garten roden? Ehrlich gesagt weiß ich gar nicht wo die nächtigen...
     
  11. #11 Tiffani, 26.02.2019
    Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    09.01.2008
    Beiträge:
    8.522
    Zustimmungen:
    227
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Nun Spatzen heißen die Hausspatzen weil sie sich überwiegend in Menschennähe aufhalten. Landwirtschaft, Stadt. Und auch der gemeine Spatz gilt als geschützt. Der Feldsperling war schon immer etwas seltener, und dem Menschen nicht so zugetan.
    Aber nun zu den Schlafplätzen.
    Das findest du ganz leicht heraus, wenn es dämmerig wird, so round about 16:00 Uhr, sammeln sich die Spatzen irgendwo, und machen recht viel Krach. Übriegens auch früh am morgen, bevor sie zur Futtersuche los stürmen. Den Platz musst du finden, dann weißt du wo sie schlafen, nämlich dort, bzw in unmittelbarer Nähe.
     
  12. ConnyS

    ConnyS Mitglied

    Dabei seit:
    23.11.2018
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Zorneding
    Mit irgendwelchen Mitteln zum Abschrecken werden die Hühner verrückt und die Spatzen gewöhnen sich schnell wieder ein. Also entweder schaffst du es zeitlich, die Hühner mehrmals am Tag unter Aufsicht zu füttern und auch darauf zu achten, dass dann kein Futter liegen bleibt. Oder man bekommt den Stall dicht. Das Problem ist, dass die Hühner ja rein müssen. Und da ich Hühner leider nicht für hochintelligent halte, weiß ich nicht, ob meine zweite Idee überhaupt machbar wäre. Wenn man statt des Schlupflochs eine Klappe ähnlich einer Katzenklappe montiert, die die Hühner aufdrücken und durchschlüpfen und die dann wieder zufällt, wären die Spatzen ausgesperrt. Ein durchsichtiges Plastik wäre für die Hühner vielleicht noch am einfachsten, das man zum Üben noch ein Stück offen lässt und so den Hühnern das durchzwängen langsam lernt. Dann könnten die Hühner in den Stall rein und raus, die Spatzen aber nicht zum Futter.
     
  13. #13 Geiercaro, 26.02.2019
    Geiercaro

    Geiercaro Foren-Guru

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    798
    Zustimmungen:
    496
    Ort:
    Hessen
    Ich habe vor meiner Hühnertür einen Fliegenvohang lose hängen. Spatzen bleiben draussen und die Hühner haben in 10 Minuten kapiert,das man da durchlaufen kann. Ich hab im Stall mit Würmchen gelockt mit einer Dose die klappert. So mache ich das immer ,wenn ich sie locke. Und Ruck Zuck sind sie durch den Vorhang. Versuch es doch mal so.Auch so was wie ne durchsichtige Klappe müsste gehen. Hühner lernen schnell ,du musst es ihnen nur zeigen. Wenn eins durch latscht ,machen alle anderen hinterher. LG Carola
     
    Quak, Elentari und terra1964 gefällt das.
  14. #14 Geiercaro, 26.02.2019
    Geiercaro

    Geiercaro Foren-Guru

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    798
    Zustimmungen:
    496
    Ort:
    Hessen
    Rechts sieht man den Vorhang
     

    Anhänge:

  15. #15 -AH-, 26.02.2019
    Zuletzt bearbeitet: 26.02.2019
    -AH-

    -AH- Weichfresser & Exoten

    Dabei seit:
    18.04.2011
    Beiträge:
    1.918
    Zustimmungen:
    260
    Ort:
    im Westen von NRW,
    Hallo!
    Das zweifel ich an. Sollten in der Nähe Spatzen sein, hätten diese Futterquelle schon lange "gerochen". Dieser Vorhang stellt .. so angebracht ... in keinster Weise, weder für Feld- noch für Haussperling, übrigens beide stehen schon auf der gefährdeten Liste, eine Barriere dar. Dafür sind sie einfach viel zu clever!
     
  16. #16 Geiercaro, 26.02.2019
    Geiercaro

    Geiercaro Foren-Guru

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    798
    Zustimmungen:
    496
    Ort:
    Hessen
    Also ich hatte noch keinen Spatz im Hühnerhaus. Im Garten dagegen sind Massen. Vorallen in der Hecke. Aber vielleich haben sie das Hühnerfutter noch nicht mitbekommen. Oder der Vorhang hält sie davon ab.:D
     
  17. #17 -AH-, 26.02.2019
    Zuletzt bearbeitet: 26.02.2019
    -AH-

    -AH- Weichfresser & Exoten

    Dabei seit:
    18.04.2011
    Beiträge:
    1.918
    Zustimmungen:
    260
    Ort:
    im Westen von NRW,
    ... oder das Futter schmeckt nicht oder ist verdorben. :D
     
  18. #18 Vögel-63, 26.02.2019
    Vögel-63

    Vögel-63 Balkonvögel füttern

    Dabei seit:
    19.02.2019
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    chemnitz
    ich fütere auch gern spatzen.
    nicht schön bunte aber gute gesellig voegel.
    nachbarnkatz holt immer wieder.
    maisknödels möge und haferflock.

    Danke
    grusse
    Tarek
     
  19. joh

    joh Neues Mitglied

    Dabei seit:
    07.10.2015
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Danke, das ist doch zumindest mal einen Versuch wert!
    Ich locke ebenfalls mit Würmchen und denke wenn's ums Fressen geht lernen Hühner ALLES!

    Gruß,
    jo
     
  20. #20 sittichmac, 27.02.2019
    sittichmac

    sittichmac Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    24.02.2013
    Beiträge:
    2.840
    Zustimmungen:
    205
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    hi,
    ja das mit dem vorhang könnte erstmal klappen. allerdings würde ich einen am stall und einen am schlupf der voliere anbringen. doppelt hält vielleicht besser? allerdings würde ich das fliegengitter bis zum boden reichen lassen. so das die spatzen auch nicht einfach drunter durch schlüpfen können. auch würde ich dann die hühner nur noch im stall füttern. auch würde ich dir empfehlen die fütterung der hühner etwas anzupassen. lieber mehrmals am tag und dann nur noch soviel wie sie auch aufeinmal fressen. so das nicht mehr soviel futter rumsteht. besonders wenn die hühner bei dir im garten freilaufen können die sich doch auch immer was fressbare suchen.

    zu den schlafplätzen. sperlinge sind bei ihren ruhe plätzen sehr territorial, also fliegen zum schlafen immer auf die selben stellen.
    ich habe dieses problem immer gegen herbst. da bei mir gegenüber ein feld ist kommen die spatzen zur erntezeit immer bei mir pennen. leider haben die sich dazu meinen bambushain ausgesucht. welcher direkt an meinen volieren steht. ich finde das nicht so prickelnt da die bande mir die volieren zukacken. was ich aus hygenegründen unterbinden musste. also habe ich mir es angewöhnt den bambushain im herbst etwas zu lichten und auf volierenhöhe runterzuschneiden. nun kackt die bande meinen nachbar einige häuser weiter zu.
     
Thema: Spatzenplage...
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. viele spatzen im garten

    ,
  2. vertreiben Spatzen meisen

    ,
  3. spatzen von meisen fressplatz vertreiben

    ,
  4. vertreiben spatzen andere vögel,
  5. vogel fressen hühnerfutter weg,
  6. sperlinge vertreiben,
  7. spatzen vertreiben andere vögel,
  8. spatzenplage,
  9. Hühnerfutter von spatzen fernhalten,
  10. wie werde ich spatzen los
Die Seite wird geladen...

Spatzenplage... - Ähnliche Themen

  1. Spatzenplage

    Spatzenplage: Hallo liebe Forenmitglieder, ich habe ein Problem, welches mich sehr beschäftigt. Seit ein paar Wochen habe ich eine regelrechte Spatzeninvasion...
  2. Spatzenplage

    Spatzenplage: Hallo, liebe Vogelfreunde, aufgrund einer "Spatzenplage" bin ich auf dieses Forum gestoßen und hoffe auf eure Hilfe. Ich bin bereits auf ältere...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden