Steinsittich - Tipps

Diskutiere Steinsittich - Tipps im Südamerikanische Sittiche Forum im Bereich Sittiche; Diesen Sommer habe ich meine geliebte wellensittichdame verloren. Sie war vor drei jahren einer familie zugeflogen und als sich niemand gemolden...

  1. .limou*

    .limou* Neues Mitglied

    Dabei seit:
    11. September 2009
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dornbirn
    Diesen Sommer habe ich meine geliebte wellensittichdame verloren.
    Sie war vor drei jahren einer familie zugeflogen und als sich niemand gemolden hatte, habe ich sie zu mir genommen.

    Leider hatte sie diesen sommer einen kreislaufzusammenbruch. Die Tierärztin meinte das sie schon älter ist.
    Nora hat sich nicht mehr erholt.

    Ich war ziemlich fertig.
    Meine mum hatte mir versprochen, das ich, wenn ich soweit bin, zwei neue wellis zu miir nehmen dürfe.
    Doch statt zwei wellis habe ich mich in die rotschwänze verliebt.

    Ich informierte mich über sie und nach ein paar überlegungen stand fest, es sollen zwei steinis sein.

    Der Vater meiner schulfreundin, hatte gerade zwei junge pyrrhuras rupicola und so sitzen die beiden süßen seit mittwoch bei mir im zimmer.

    Kann mir jemand "extra"-Tipps geben?

    Würde mich über Tipps freuen. ^^

    lg .limou*
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. steffi85

    steffi85 Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. Juni 2005
    Beiträge:
    1.246
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen Anhalt
    hallo, wenn du dich schon informiert hast, wirst du das wichtigste wissen, ich liste es nochmal auf.


    nutze mal die suchfunktion nach pyrrrhuras, die haltung der arten ist weitestgehend gleich.

    - wie groß ist denn die voliere? freiflug?
    - die luftfeuchtigkeit ist seeehr wichtig, nicht unter 70%
    - ernährung, fettarm, wenig sonnenblumen im futter, zu 50% obt und gemüse -> viel dreck, der durch die gegend fliegt, kot sehr dünn.
    - ein schlafhäusche sollte da sein
    - meldepflichtig
    - werden sehr laut

    erst mal paar kleine ansätze, wenne du genaueres wissen möchtest, dann nachfragen.

    wenn man sie richtig hält, sind es aber super tolle vögel.
     
  4. .limou*

    .limou* Neues Mitglied

    Dabei seit:
    11. September 2009
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dornbirn


    Momentan sind sie noch in einem käfig ( L,B,H: 80x50x90 ). :traurig:
    Aber wir sind dran eine volie zu bauen. die soll etwa 150x70x180 cm werden.
    Freiflug bekommen sie täglich, daher meinte der züchter, die maße reichen.

    Bei der luftfeuchtigkeit meinte der züchter 60% würden reichen. :?
    Im käfig ist eine große Wasserschüssel und ich besprühe die blätter mehrmals am Tag mit wasser. Meinst du das reicht?

    Ja, Obst und gemüse geb ich ihnen morgens, mittags und abends. Allerdings nicht unmittelbar vor dem freiflug. Dann ist der Kot nicht ganz so dünnflüssig.

    Ein Schlafhäuschen haben sie, doch momentan verwenden sie es noch nicht.
    Sie schlummern kuschelnd auf der futterschüssel.

    Bei uns in Österreich sind sie nicht meldepflichtig, soweit ich weiß. Auch der Züchter hat mir das bestätigt. Das ist erst ab einem höheren bestand.

    Sie sind an menschen gewönt und desshalb nicht so laut.

    Lg .limou*
     
  5. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Moin limou,

    erstmal willkommen bei den Südami-Fans :zustimm:

    Das dürfte bei Wohnungshaltung nur schwer zu realisieren sein und ist auf Dauer auch je nach Gebäude recht grenzwertig, wegen Schimmelgefahr. Daher würde ich eher zu 60% und zur Anschaffung eines Hygrometers raten ... gibt's im Baumarkt schon unter 20€ ... oder in Terrarienabteilungen von Zoohandlungen. Man sollte dies wirklich ernst nehmen, um der lebensgefährlichen Aspergillose vorzubeugen.

    Ein Nymphensittich-Nistkasten müßte passen. Ich hab' bei meinen Aymaras einen Wellensittich-Kasten genommen, Schraubhaken reingedreht und ihn unter's Volierendach gehängt.

    Nähere Infos dazu HIER ... ist kostenlos und reine Formsache, aber man benötigt eine Herkunftsbescheinigung für die Vögel.

    Stimmt und die wichtigsten Basis-Infos findet man HIER zusammengefaßt. Ansonsten kann ich Steffi nur zustimmen, im Forum mal nach Pyrrhura-Berichten Ausschau zu halten ... Grünwangen, Gelbseiten, etc. sind recht ähnlich von den Haltungsansprüchen und da findet sich hier einiges.

    Und wie sie schon meinte ... einfach fragen ;)

    Kommt drauf an wieviel Freiflug sie täglich bekommen ... ist aber schon mal nicht schlecht.

    Im Winter bei Heizungsluft wird's wahrscheinlich nicht reichen ... unbedingt Hygrometer anschaffen!

    Abwarten. Meist werden Schlafkästen, die anders sind, als die die sie vom Züchter kennen, nicht sofort akzeptiert. Im Zweifel kann man auch ein Schlafbrettchen nehmen oder den Kasten so positionieren, daß sie obendrauf schlafen können. Die Position des Kastens ist auch wichtig ... möglichst weit oben in der Voliere.

    Das birgt die Gefahr, daß das Futter durch Kot verunreinigt wird.

    Ich weiß nicht, wie da die österreichische Gesetzeslage aussieht, nur daß das Ö-Tierschutzgesetz tendentiell strenger ist als das deutsche. Von daher würde ich mich da noch mal näher informieren ... ich habe in Deutschland leider auch öfter feststellen müssen, daß selbst mancher Züchter hier nicht ausreichend informiert ist.
     
  6. .limou*

    .limou* Neues Mitglied

    Dabei seit:
    11. September 2009
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dornbirn
    Daher würde ich eher zu 60% und zur Anschaffung eines Hygrometers raten ... gibt's im Baumarkt schon unter 20€ ... oder in Terrarienabteilungen von Zoohandlungen. Man sollte dies wirklich ernst nehmen, um der lebensgefährlichen Aspergillose vorzubeugen.

    Dann werd ich mich bald mal auf den weg machen eins zu kaufen. :trippel:
    Will ja das es meinen beiden süßen gut geht.



    Ein Nymphensittich-Nistkasten müßte passen. Ich hab' bei meinen Aymaras einen Wellensittich-Kasten genommen, Schraubhaken reingedreht und ihn unter's Volierendach gehängt.

    Ich hab nen Welli-Nistkasten. (--> Rat vom züchter )
    Was sollte das einschlupfloch denn für einen durchmesser haben?



    Kommt drauf an wieviel Freiflug sie täglich bekommen ... ist aber schon mal nicht schlecht.

    Da ich sie erst seit mittwoch habe ist es noch etwas schwierig zu sagen, aber gestern hatten sie etwa 2-3 stunden.
    Ich trau mich auch nicht sie zu lange alleine zu lassen.


    Das birgt die Gefahr, daß das Futter durch Kot verunreinigt wird.

    Wenn ich Kot sehe säuber ich die Futterschale. Das geht gut, da sie nur nachts darauf schlafen.



    Ich weiß nicht, wie da die österreichische Gesetzeslage aussieht, nur daß das Ö-Tierschutzgesetz tendentiell strenger ist als das deutsche. Von daher würde ich mich da noch mal näher informieren ... ich habe in Deutschland leider auch öfter feststellen müssen, daß selbst mancher Züchter hier nicht ausreichend informiert ist.

    Werd ich machen. :)


    Dankäschön :)

    lg .limou*
     
  7. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Wir haben ein digitales, kombiniert mit Thermometer, kann man aufstellen oder aufhängen, hat 17€ gekostet.

    Bei dem obigen Link zu den Basis-Infos wird eine Länge von 20cm und 5cm Einschlupfloch angegeben ... ein Wellie-Kasten müßte demnäch gehen. Die meisten Züchter nehmen für Pyrrhuras aber wohl eher Nymphenkästen oder Baumstämme ... letztere sind aber für eine Zimmervoliere zu groß.

    Das ist ein bißchen wenig. Bedenke vor allem, daß sie im Tagesverlauf verschiedene Aktivitäts- u. Ruhephasen haben. Morgens sind sie z.B. am aktivsten.

    Das erfordert auch, daß man das Zimmer hinreichend auf Gefahren im Haushalt geprüft hat.

    Bedenke, daß der Kot recht flüssig ist und ins Futter einsickert. Das ist auf Dauer eine enorme Futterverschwendung, wenn man dann jedes Mal den Napf komplett reinigen muß. Zudem kann man nicht den ganzen Tag kontrollieren. Wir haben daher Näpfe mit Überdachung von Volieren/Ferplast:::238_239.html"]Ferplast[/URL] .
     
  8. .limou*

    .limou* Neues Mitglied

    Dabei seit:
    11. September 2009
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dornbirn
    Ja ich weiß. Aber das soll ja nicht so bleiben.


    Das zimmer hab ich zwar schon geprüft, aber ich machs lieber nochmal. ^^


    lg .limou*
     
  9. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Man übersieht schnell etwas. Ich hatte z.B. zwar an Stromkabel gedacht, aber daß meine Aymaras mir die Kabel von meinen Hifi-Boxen kappen würden, hätte ich nicht erwartet 8o
     
  10. .limou*

    .limou* Neues Mitglied

    Dabei seit:
    11. September 2009
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dornbirn
    Seit gestern wird der Schlafkasten benutzt. :prima:
    Allerdings scharren sie die ganze zeit darin, auch nachts.
    Ist das normal? Oder ist das nur anfangs weil er neu ist?

    Ein Hygrometer haben wir noch zu Hause. :) Mein Vater gibts mir heute.

    Mit dem Freiflug:
    Ich hab das Zimmer einpaar mal überprüft und hab soweit alles gesichert.
    Die Zimmertür ist abgesperrt und die Käfigtür steht offen.
    Ab und zu geh ich hinein um zu schauen ob alles in ordnung ist.

    Gestern haben wir noch einen großen Vogelbaum und einen kleinen für den Schreibtisch gebaut.

    Jetzt fehlt nur noch die volie. :prima:


    lg .limou*
     
  11. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Ich hab' staubarmen Nagereinstreu im Schlafkasten, damit Kot nicht ins Holz einsickert und die Reinigung des Kastens vereinfacht wird. Da wird dann meist verdreckter Einstreu Richtung Eingang gescharrt.

    Gerade anfangs sollte man unbeaufsichtigten Freiflug auf ein Minimum beschränken ... man sollte schauen, was die Geier treiben und wie sie klarkommen.

    Fein, dann haben sie Landeplätze und Klettermöglichkeiten. Und einen Vogelbaum kann man durch frische Knabberäste geeigneter Holzsorten immer wieder aufpeppen.
     
  12. .limou*

    .limou* Neues Mitglied

    Dabei seit:
    11. September 2009
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dornbirn
    So eine Einstreu hab ich auch genommen. aber eigentlich ist sie noch frisch und ich konnte keinen Kot entdecken.
    Für mich klang es mehr so wie bei unseren Mäusen. ;)

    Meinst du, die machen das jetzt jede Nacht?


    lg .limou*
     
  13. Richard

    Richard Guest

    Meine Braunohrsittiche koten nicht in den Schlafkasten. Ganz im Gegensatz zu Zitronen- oder Aymarasittichen.
     
  14. .limou*

    .limou* Neues Mitglied

    Dabei seit:
    11. September 2009
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dornbirn
    Die zwei haben das auch nicht gemacht. Desshalb iritiert mich das Scharren ja so. vorallem da sie es fast die ganze Nacht gemacht haben. :?

    lg .limou*
     
  15. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Meine Aymaras scharren den Kopfbereich auch manchmal frei. Vielleicht etwas weniger Einstreu verwenden oder diesen fest andrücken? Letzteres wirkt bei meinen Aymaras Wunder. Sie mögen es wohl nicht, wenn der Boden nachgibt.
     
  16. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.392
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Also ich habe zur Zeit ja auch 6 Paare Zitronen. Und die halten Ihren Kasten alle sauber.

    Allerdings haben meine Chirriquis auch die angewohnheit dauernd im Kasten zu scharren.
     
  17. .limou*

    .limou* Neues Mitglied

    Dabei seit:
    11. September 2009
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dornbirn
    Naja, dann werd ich wohl wieder unruhige nächte haben. :~

    Aber nochmal zum Thema Luftfeuchtigkeit.
    Momentan sind es 56%.

    Wie hält ihr die Luftfeuchte bei 60%? Benutzt ihr Luftbefeuchter?

    lg .limou*
     
  18. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Tröste Dich ... wir haben ja zwei Paare Aymaras ... die unterhalten sich manchmal nachts von Kasten zu Kasten :D

    Ich denke zwischen 50-60% sind ok ... 50% sollten aber nicht unterschritten werden.

    Heizungsverdunster, Wasserschale auf der Heizung und im Winter auch ein nasses Handtuch auf der Heizung. Letzteres wird alle paar Tage gewechselt und ins Verdunstungswasser kommt F10, um Krankheitskeimen entgegen zu wirken.
     
  19. .limou*

    .limou* Neues Mitglied

    Dabei seit:
    11. September 2009
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dornbirn

    Meine zwei Kröten waren heute nacht auch gesprächig. Dafür waren sie bis mittags richtig müde. :D



    Wir haben im Haus Fußbodenheizung...wie wär ein Zimmerbrunnen?

    lg .limou*
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Für die Luftfeuchtigkeit nicht schlecht, aber das ist eine absolute Bakterienschleuder!

    Wie wär's mit einem Aquarium? ;) Spaß beiseite, das ist für die Vögel ein Sicherheitsrisiko, aber für die Raumluft nicht schlecht. Zimmerpflanzen machen auch viel aus, aber erstens sind die meisten Zimmerpflanzen für Vögel giftig und zweitens würden die bei Südamis nicht lange leben :D
     
  22. .limou*

    .limou* Neues Mitglied

    Dabei seit:
    11. September 2009
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dornbirn
    Hmm...dann muss ich mir was anderes überlegen.
    Oder nützen die Nassenlapen, auch ohne das das Wasser durch einen Heizkörper verdampft?

    ( Entschuldige die vielen Fragen, aber ich möchte nichts falsch machen.)

    lg .limou*
     
Thema: Steinsittich - Tipps
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. steinsittich

    ,
  2. steinsittich kaufd

Die Seite wird geladen...

Steinsittich - Tipps - Ähnliche Themen

  1. Suche Rat und Tipps von Graupapageien Besitzern

    Suche Rat und Tipps von Graupapageien Besitzern: Hallo ihr Lieben, Vorab entschuldigung für diesen endlos langen Text... Schon lange wünsche ich mir Graupapageien. Aber jetzt wo der Wunsch...
  2. Tipps und Ideen Graupapagei einfangen?

    Tipps und Ideen Graupapagei einfangen?: Hallo zusammen, vergangene Woche hat mich eine Freund darüber informiert das bei ihm auf der Arbeit vor seinem Bürofenster ein Graupapagei in der...
  3. UV Lampe? Tipps?

    UV Lampe? Tipps?: Hallo :). Ich möchte meinen 2 Prachtrosellas gerne eine UV Lampe kaufen. Auch wenn hier Links zu Produkten nicht erwünscht sind.. Habt ihr...
  4. Wir brauchen Tipps für eine trächtige Katze

    Wir brauchen Tipps für eine trächtige Katze: Unsere Katze bekommt babys wir sind auf dem gebiet neu und unerfahren und haben etwas angst davor ,sie ist dick und rund sonst eher nur am...
  5. Mandarinenenten Babys - hat jemand Tipps?

    Mandarinenenten Babys - hat jemand Tipps?: Hallo zusammen, Eine meiner Mandarinenenten Damen, Ida, ist vor gut einer Woche Mama geworden, leider gab es ein paar Probleme, anfangs war...