Stumpfes Gefieder

Diskutiere Stumpfes Gefieder im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Pe, habe gerade die Sache mit Lina gelesen. Das tut mir sehr leid, aber wenigstens weißt du jetzt, was sie hat und kannst was dagegen...

  1. Bini

    Bini Guest

    Hallo Pe,

    habe gerade die Sache mit Lina gelesen. Das tut mir sehr leid, aber wenigstens weißt du jetzt, was sie hat und kannst was dagegen unternehmen.

    Sehr schockiert hat mich allerdings die Tatsache, daß ein Vogel unter wirklich optimalen Haltungbedíngungen eine Aspergillose entwickeln konnte. Was soll man da noch machen? Seine Papas unter nahezu sterilen Bedingungen halten, mit chemischen Keulen jegliche Sporen und Keime abtöten? Oder doch lieber ausgewogen und gesund ernähren, damit das Immunsystem gestärkt wird, und hin und wieder auch mal etwas kleines zu tun hat, sodaß der Vogel sich selbst vor Erkrankungen schützen kann?
    Das ist ein schwieriges und heikles Thema.

    Gestern habe ich mir Mono Prop besorgt, aber ich bin nicht so recht davon überzeugt, es auch wirklich einzusetzen.
    Vielleicht sollte ich dazu mal ein Thema im Ernährungsforum erstellen. Wäre interessant zu wissen, wie andere Vogelhalter damit umgehen.

    Na gut, ich halte euch die Daumen, daß Lina schnell wieder gesund wird und bald wieder ein fröhlicher Vogel ist.

    Liebe Grüße
    Bine
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 Alfred Klein, 15. Juni 2002
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.437
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Bine
    Wenn Du die Geier absolut keimfrei hältst, bringt Du die doch damit gerade um.
    Dann entwickeln sie keine eigenen Abwehrkräfte und sind allem schutzlos ausgeliefert.
    Schau Dir doch mal die Menschen an. Da wird mit desinfizierenden Putzmitteln gearbeitet.
    Erfolg: Allergien, Immunschwäche, Krankheiten.
    Auf´m Dorf, wo die Kinder in bäuerlicher Umgebung noch im Schweinestall spielen, wirst Du solcherlei Probleme so gut wie gar nicht finden.
    Ein gewisses Risiko ist dabei, aber anders geht es nicht, da kann man wirklich nichts machen.
     
  4. Klaus B.

    Klaus B. Poicephalus

    Dabei seit:
    15. November 2001
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ludwigsburg, Württ.
    Hallo Alfred und Pe,
    eines leuchtet uns bei den max. 70% Luftfeuchtigkeit allerdings nicht ein: Wie sieht das denn bei den Vögeln im Regenwald aus? Haben die denn alle Aspergillose?
    O.k., die Frage mag vielleicht komisch sein - aber wieso verhält sich das bei Wohnungshaltung der Vögel mit der Aspergillose so?
    Liebe Grüße, Sonja und Klaus
     
  5. Pe

    Pe 2,2 SWO

    Dabei seit:
    3. Januar 2001
    Beiträge:
    857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland
    Im Regenwald, legen die Papageien pro Tag eine weite Strecke zurück und so werden die Luftsäcke gut belüftet, was bei uns selbst bei allerbester Haltung nicht möglich ist. Sie wandern mit dem Nahrungsangebot mit. (Ausnahme Aras und Kakadus, die sind anscheinend Ortsgebunden) Der Kot kann nicht wie bei uns eingeatmet werden, die Entfernung bis zum Boden ist eine andere.;) Das sind nur meine Gedanken. Ob das so stimmt8o kann ich nicht mit letzter Sicherheit sagen. Ich habe nur schon gehört, dass es im Regenwald massig Schimmel geben soll. Also dürfte Bewegung, Belüftung Mischungsverhältnis zw. Staubpartikeln /Feuchtigkeit /Luft wahrscheinlich eine Rolle spielen.
    Vielleicht kommen noch andere Meldungen:D
     
  6. Pe

    Pe 2,2 SWO

    Dabei seit:
    3. Januar 2001
    Beiträge:
    857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland
    Ich denke, wenn man in einer Außenvoliere mehr wie 70 % erreichen könnte wäre es vielleicht kein Problem. In Innenräumen müsstest du schon mit Luftzufuhr/Luftabzug, Luftfiltern arbeiten.

    Diese Fragen könnte man vielleicht dem Tropenhaus in der Wilhelma stellen. Die müssten doch Erfahrung haben. Denn vom Gefühl her haben die sicher über 70% Luftfeuchtigkeit. Ich versuche da mal anzufragen.
     
  7. Bini

    Bini Guest

    Was soll man da noch machen? Seine Papas unter nahezu sterilen Bedingungen halten, mit chemischen Keulen jegliche Sporen und Keime abtöten?

    @ Alfred
    Das sollte eigentlich eine rethorische Frage sein. Ich bin mir durchaus darüber im Klaren, daß eine nahezu keimfreie Umwelt - egal ob bei Mensch oder Tier - im Normalfall der allgemeinen Gesundheit eher schadet.
    Was ich nur wissen möchte, ist, da ja in Pe`s Fall trotz ausgewogener und vitaminreicher Ernährung und eines idealen Raumklimas eine Aspergillose entstehen konnte, ob man nun gegen Pilze, die sich z. B. in den Körnermischungen befinden, etwas unternehmen sollte oder ob man doch noch auf die natürlichen Abwehrkräfte seiner Papageien vertrauen kann.


    Liebe Grüße
    Bine
     
  8. Bini

    Bini Guest

    @ Pe
    Deine Überlegungen dazu, warum Papageien im Regenwald keine Aspergillose bekommen, finde ich sehr einleuchtend.

    Wahrscheinlich müssen sie dort auch keine Saaten fressen, die schon seit einem halben Jahr in einer Halle lagern. ;)

    Liebe Grüße
    Bine
     
  9. Pine

    Pine Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    2.728
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo im Rheinland
    Hi @ All

    Könnte man da nicht ein neues Thema eröffnen ,wie schon vor-
    geschlagen? Ich fändes es interessant,wenn da viele Antworten
    hinzukämen.

    @ Alfred -den letzteren Teil des Threads bitte verschieben .
     
  10. #29 Ann Castro, 16. Juni 2002
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Ausser bei Australischen Vogelsorten werden freilebende Papageien wohl auch kaum getrocknete Samen zu sich nehmen können.

    Alles ist in verschiedenen Stadien der Quellens und Keimens, würde ich mir vorstellen.

    Liebe Grüße,

    Ann.
     
  11. Bini

    Bini Guest

    @ all

    Habe im allgemeinen Vogelforum schon ein Thema eröffnet - Mono Prop - ja oder nein ? Leider hat darauf noch niemand geantwortet, aber wer sitzt bei diesem herrlichen Wetter schon vor dem Computer?!!

    Liebe Grüße
    Bine
     
  12. Pe

    Pe 2,2 SWO

    Dabei seit:
    3. Januar 2001
    Beiträge:
    857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland
    Hallöchen,

    trotz Hitze nimmt Lina wieder zu. Heut Morgen hatte sie stolze 208g. Was bin ich froh. Sie bekommt jetzt noch Mariendistel , zu trinken gibt es zur Zeit nur noch Karottensaft, die Medis der TÄ und ins tägliche Sprühwasser gebe ich Echinacea. Sie frißt wieder zusehends mit Appetit und es freut mich ihr dabei zuzuschauen. Eine Außenvolierehabe ich bestellt und hoffe damit bei den Papas noch mehr Abwehrkräfte zu wecken. So bis in zwei Wochen soll sie da sein.

    Liebe Grüße von einer zuversichtlichen Pe
     
  13. otka

    otka Guest

    Pe,
    Das ist wunderbare Nachricht.
    Das die Lina wieder zu nimmt und Ist mit Genoss.

    Hoffentlich geht es nur gut von hier an.

    Ciao

    Yvonne
     
  14. Pe

    Pe 2,2 SWO

    Dabei seit:
    3. Januar 2001
    Beiträge:
    857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland
    216 Gramm, ist das nicht klasse? Die Medikamentengabe ist fast schon Routine. Sie lässt es ungern über sich ergehen, fliegt anschließend jedoch nicht mehr weg, da sie weiß, es gibt noch ein paar Sonnenblumenkerne zur Belohnung ;) Den Eindruck, dass sie schon gesund sein könnte habe ich leider nicht. Wir haben ja erst Halbzeit.
    @ Vogele, spricht da jemand aus Erfahrung?:D
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Tolles Mädel

    Hallo Pe, ich freu mich für Euch, sag Lina, weiter so :) und knuddel sie mal von mir ;)
     
  17. Pionus

    Pionus Guest

    Lina

    Hallo, Pe

    man, das war ja gerade ein Schock für uns. Wir hatten leider in der letzten Zeit kaum Gelegenheit ins Netz zu gehen und haben daher erst heute von Linas Krankheit erfahren. Es tut uns ganz schrecklich leid, daß sie so krank geworden ist, aber gleichzeitig freuen wir uns schrecklich, daß es ihr jetzt schon wieder besser geht. Nur weiter so.!!!

    Unsere kleine Pooh hatte ja schon mal die Papgeienkrankheit. Das war vielleicht ein Theater. Die große Sorge den Vogel zu verlieren. Die noch größere Sorge, daß auch unsere anderen Papies krank sein könnten. 6 Wochen "Einzelhaft" für Pooh. Alles immer wieder desinfizieren, den Amtstierarzt "zu Besuch". Ständig Stress für Pooh durch Spritzen und Arztbesuche. Und dann die letzte Bange Frage :"ist jetzt alles wieder o.k. , oder muß sie womöglich eingeschläfert werden ???!!!!". Gottseidank haben wir aber alles gut überstanden. (Dank unser klasse Tierärztin und dem supernetten Amtstierarzt)!!!!

    Deswegen sind wir auch überzeugt, daß mit Eurer Lina alles wieder gut wird.

    Bis bald, alles Liebe

    Irene und Norbert
     
Thema:

Stumpfes Gefieder

Die Seite wird geladen...

Stumpfes Gefieder - Ähnliche Themen

  1. Kanarienproblem nach Mauser

    Kanarienproblem nach Mauser: Ich habe bei einem Züchter einen jungen Kanari gekauft. Der Züchter meinte, er hat so schöne Wirbel im Gefieder. Nach einiger Zeit später habe ich...
  2. Jungvogel gefunden, wie vorgehen?

    Jungvogel gefunden, wie vorgehen?: Hallo Heute morgen beim spazieren hat mein Vater im Vorgarten einen Jungvogel entdeckt. Da man ja erst mal abwarten soll, haben wir ihn dort...
  3. weiße Punkte auf dem Gefieder meiner beiden Ziegensittiche

    weiße Punkte auf dem Gefieder meiner beiden Ziegensittiche: Hallo ich habe aktuell das gleiche Problem mit weißen Punkten auf dem Gefieder meiner beiden Ziegensittiche. Sie kratzen sich auch viel und niesen...
  4. Kanarienhenne aufpäppeln

    Kanarienhenne aufpäppeln: Hallo, ich bin neu hier und habe mit der Kanariebrut noch keine Erfahrung. Meine Henne hat jetzt im zweiten Anlauf vier Eier ausgebrütet. Ich...
  5. Edelpapagei verliert Gefieder

    Edelpapagei verliert Gefieder: Hallo, ich bin neu hier im Forum und ich habe die Hoffnung, dass man mir vielleicht ein paar wertvolle Tipps hier geben kann. Unser männlicher...