Stutzen der Flügel ist doch verboten,oder ?

Diskutiere Stutzen der Flügel ist doch verboten,oder ? im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, gersten haben wir einen neuen Käfig für unseren Guayaqulsittich geschenkt bekommen.Da lebte bis vor kurzem wohl ein Graeuer drin. Die...

  1. #1 Vogelschwarm, 1. Januar 2005
    Vogelschwarm

    Vogelschwarm Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. Oktober 2003
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    56244 Steinen
    Hallo,

    gersten haben wir einen neuen Käfig für unseren Guayaqulsittich geschenkt bekommen.Da lebte bis vor kurzem wohl ein Graeuer drin.
    Die Frau sagte uns ,dass der Vogel entflogen sei.
    Sie erzählte,dass dem Tier die Flügel gestutzt worden seien.Aber wohl nicht richtig.
    Da dies erst letztes jahr geschehen ist stelle ich mir die Frage,ob das Stutzen überhaut erlaubt ist.Was meint ihr.

    ICH WÜRDE DIES NIE MACHEN .


    Grüße Oliver
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 shyillusion, 1. Januar 2005
    shyillusion

    shyillusion Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. März 2004
    Beiträge:
    848
    Zustimmungen:
    1
    Nein, ist leider nicht verboten. :(
     
  4. fisch

    fisch Guest

    Auszug aus §1 Tierschutzgesetz :
    Also ist ohne vernünftigen Grund das Stutzen verboten.
     
  5. #4 tweety1212, 1. Januar 2005
    tweety1212

    tweety1212 Papageien Bäckerei

    Dabei seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    2.557
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Spenge
    Da es nicht direkt im Tierschutzgesetz verboen steht, ist es auslegungssache des jeweiligen ATA. Leider :( Also nachfragen und hoffen das es bei euch verboten ist.
     
  6. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hallo,

    TierSchG §2 könnte zutreffen:
    Wer ein Tier hält, betreut oder zu betreuen hat,
    1. muß das Tier seiner Art und seinen Bedürfnissen entsprechend angemessen ernähren, pflegen und verhaltensgerecht unterbringen,
    2. darf die Möglichkeit des Tieres zu artgemäßer Bewegung nicht so einschränken, daß ihm Schmerzen oder vermeidbare Leiden oder Schäden zugefügt werden,
    3. muß über die für eine angemessene Ernährung, Pflege und verhaltensgerechte Unterbringung des Tieres erforderlichen Kenntnisse und Fähigkeiten verfügen.

    Jedoch erwähnt der vierte Abschnitt "Eingriffe an Tieren" das Stutzen nicht.

    Was "vermeidbare Leiden oder Schäden" sind, ist wohl leider Auslegungssache.
     
  7. #6 Alfred Klein, 1. Januar 2005
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.418
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Offensichtlich gibts da keine richtige Regelung.

    Obwohl ich da was gefunden habe:
    TierSchG § 6
    (1) Verboten ist das vollständige oder teilweise Amputieren von Körperteilen oder das vollständige oder teilweise Entnehmen oder Zerstören von Organen oder Geweben eines Wirbeltieres.......

    Man kann die Federn ja wohl durchaus als wichtiges Körpergewebe zur Fortbewegung ansehen.
    Ich selber würde sagen daß dieser § eigentlich das Stutzen verbietet.
     
  8. Guido

    Guido Guest

    Hi an alle
    Wozu sind Vögel denn da ???? Um zu FLIEGEN !!!!!!!!! Da stutze ich doch keine Flügel. Gesetz hin oder her. Scheiss egal. Vögel müssen FLIEGEN.
    Liebe Grüsse
    Guido :0-
     
  9. #8 Kanadagans, 2. Januar 2005
    Kanadagans

    Kanadagans Anserophiler

    Dabei seit:
    24. Mai 2004
    Beiträge:
    2.576
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Birkenbeul
    Wenn ich das richtig mitbekam, ist lediglich das Kupieren verboten, sprich durch Amputation einer Hand lebenslange Flugunfähigkeit herbeiführen...
    Flügelstutzen bezieht sich auf das Einkürzen von Federn, was, wenn überhaupt, so vorgenommen werden sollte ( meine Ansicht), das auf eine ganze Feder eine halbierte kommt, und dies auch nur in den Handschwingen, so das der Vogel noch fliegen kann, aber halt nicht so gut, um beispielsweise abzuhauen...
    In der Realität werden aber meist die kompletten Schwingen einer Hand gekürzt, was wiederum zu verwerfen ist...
    Ich schätze mal, die Dame hat eventuell außer Acht gelassen, das der Papa nach der Mauser wieder komplette Federn hat, und somit wieder super fliegen kann...


    Gruß, Andreas
     
  10. #9 Herbert Wahl, 5. Januar 2005
    Herbert Wahl

    Herbert Wahl AZ-Nr: 47039

    Dabei seit:
    9. November 2000
    Beiträge:
    947
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    74544 Michelbach/Bilz-Gschlachtenbretzingen
    Stutzen der Flügel ist zwar nicht schön, aber manchmal hilfreich, wenn z.B. ein Hahn eine Henne sonst zu sehr treiben würde. Da kann man der Henne einen Vorteil verschaffen, wenn man dem Hahn das Fliegen erschwert (aber bitte nicht die ganzen Handschwingen stutzen).
    Ich selbst habe schon mal Wellensittichen die Schwingen etwas gestutzt (jede 2. Feder), weil sie die anderen bei der Brut gestört haben.
     
  11. Micha11

    Micha11 Guest

    Hallo,

    also Normalerweise gehört zu jedem Gesetz ein DVO (Durchführungs-
    verordnung Ausnahmen Bestätigen die Regel) ich denke mal zum
    TierSchG wird es wohl auch eine geben. Da sollte es dann klarer Geregelt
    sein, was möglich ist und was nicht. So großen Spielraum haben Öffentlich
    Bedienstete i. d. R. eigentlich nicht.

    Wir sind doch in Deutschland, da ist doch schon von der DIN 5008 - wie
    Gestalte ich einen Brief (wirklich wahr), bis fast schon wie mache ich richtig
    Pipi hin, alles Geregelt und Genormt. :D

    Gruß
    Michael
     
  12. Reiner58

    Reiner58 Guest

    Hallo

    Tierschutzgesetz
    §1 "Zweck dieses Gesetzes ist es, aus der Verantwortung des Menschen für das Tier als Mitgeschöpf dessen Leben und Wohlbefinden zu schützen. Niemand darf einem Tier ohne vernünftigen Grund Schmerzen, Leiden oder Schäden zufügen."
    §2 "Wer ein Tier hält, betreut oder zu betreuen hat,
    1. muß das Tier seiner Art und seinen Bedürfnissen entsprechend angemessen ernähren, pflegen und verhaltensgerecht unterbringen.
    2, darf die Möglichkeit des Tieres zu artgemäßer Bewegung nicht so einschränken, daß ihm Schmerzen oder vermeidbarer Leiden oder Schäden zugefügt werden.
    Kommentar: Die ausschließliche Unterbringung von Vögeln in Käfigen ohne Flugmöglichkeit ist nicht artgerecht, denn das Fliegen ist ein Grundbedürfnis dieser Tierart. Auch die Haltung von geselligen Vogelarten [ z.B. Papageienvögel ] als Einzeltiere verstößt gegen das Tierschutzgesetz. Die alleinige Fütterung von Körnerfutter entspricht bei keiner Vogelart den ernährungsphysiologischen Bedürfnissen. Durch die Haltung in Behausungen mit ungeeigneter Einrichtung können vermeidbare Schmerzen, Leiden und Schäden entstehen.

    Wenn ein Vogel plötzlich nicht mehr fliegen kann, sind körperliche und seelische Verletzungen nicht ausgeschlossen.

    Was würden die Halter sagen wenn man ihnen die Beine abschneidet?

    Gruß Reiner
     
  13. Speedy01

    Speedy01 Papasüchtig

    Dabei seit:
    12. Januar 2002
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    22459 Hamburg
    Teilweise befürworten ja leider sogar bekannte oder bedeutende Fachleute das Flügelstutzen.
    Hier mal ein Ausschnitt eines Referates, das vor einiger Zeit bei unserem Stammtisch von einem sogenannten "Papageienflüsterer" vorgetragen wurde :

     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Lora

    Lora Amazonen Liebhaber

    Dabei seit:
    19. Juli 2002
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Breisgau
    Hallo

    Vögel sollen Fliegen

    Mit gestuzten flügeln können sie sich nicht mehr sicher bewegen und verletzen sich eher als wenn sie alle federn noch hätten und vor Fenster kann man Gardienen hängen (muß ja nicht immer eine mit Goldkante sein)

    Krank sind für mich die wo einem vogel die federn kürzen.

    Ich möchte wenn schon das volle federkleid sehen und die flügelschwingen ohne klaffende lücken.........und das noch bei einseitiger coupierung.

    Wer laufende tiere haben möchte soll sich ne Katze oder ein Hund kaufen !
    doch selbst bei den 4 beinern schrecken die nicht zurück.

    Es gibts ja Katzenhaar allergiker die sich Nacktkatzen gekauft haben.


    Lora
     
  16. Reiner58

    Reiner58 Guest

    Hallo

    Wer sowas als Referat schreibt, der ist für mich kein Mensch der Vögel liebt noch halten dürfte. 8(
    Soviel Unsinn habe ich schon lange nicht mehr gelesen.

    Reiner
     
Thema: Stutzen der Flügel ist doch verboten,oder ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. hühner flügel stutzen verboten

    ,
  2. hühner flügel stutzen

    ,
  3. flügel stutzen verboten

    ,
  4. flügel stutzen erlaubt,
  5. flügel stutzen verboten 2017,
  6. flügel stutzen bei hühner,
  7. ist flügel stutzen erlaubt,
  8. darf man hühner flügel stutzen,
  9. Flügel stutzen verboten?,
  10. flügel von wellensittich schneiden,
  11. ist fluegelstutzen bei huehnern ermaubt,
  12. darf man tieren die fluegel stutzen,
  13. darf man hühnern die flügel stutzen,
  14. wie hühner flügel stutzen,
  15. flügel stutzen,
  16. flügel stutzen hühner,
  17. wie stutzt man puten flügel,
  18. Flügel stutzen was ist erlaubt ,
  19. darf ich flugelfedern stutzen,
  20. flugfedern stutzen verboten,
  21. flügel stutzen bei hühnern,
  22. flügel stutzen verbozen?,
  23. ist Flügel stutzen erlaubt ?,
  24. seit wann ist das flügelstutzen bei vögel verboten,
  25. Vogel stutzen erlaubt