Todesanzeige - Erfahrungsbericht

Diskutiere Todesanzeige - Erfahrungsbericht im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; Habe mit " Namen gibts es auf Anfrage - zwei Sperlingspapgeien verschickt. Das Unternehmen ist sehr unzuverlässig und außerdem ist ein Tier auf...

  1. #1 pocoloco, 13. Februar 2008
    Zuletzt bearbeitet: 13. Februar 2008
    pocoloco

    pocoloco Mitglied

    Dabei seit:
    24. Januar 2008
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Habe mit " Namen gibts es auf Anfrage - zwei Sperlingspapgeien verschickt.
    Das Unternehmen ist sehr unzuverlässig und außerdem ist ein Tier auf dem Weg verstorben !!!

    Ich möchte, dass das niemandem hier ebenfalls passiert !
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. pocoloco

    pocoloco Mitglied

    Dabei seit:
    24. Januar 2008
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Ist jemandem schonmal das selbe passiert ?
    Die Spedition hat sich juristisch perfekt gegen sämtliche Haftung angesichert!
    Was kann man machen ?
     
  4. Claudia36

    Claudia36 Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2007
    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen/ Neu-Isenburg
    Es tut mir sehr leid für dein Vögelchen.
    Wie lange waren sie denn unterwegs?
    Eigentlich sollten sie nur einen halben Tag unterwegs sein....abends aufgegeben und früh da....in der Regel.

    Ist es vielleicht erfrohren? War ja kalt in den letzten Nächten.

    Man hat aber doch beim Versand eine gewisse Garantie....oder nicht?

    Ich züchte nicht ( noch nicht) habe daher keine Erfahrung wie man dir helfen kann!

    Trotzdem liebe Grüße
    Claudia
     
  5. wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.522
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    hi,

    egal welches unternehmen gemeint ist, leider kann dies immer mal passieren. das hört sich hart an, ist aber leider realität.
    sperlingspapageien reagieren sehr gefühlsmäßig auf neue umgebungen, auch auf transporte, ganz allgemein auf stress und selbst der schonenste transport kann das gleichgewicht unserer rabauken zum kippen bringen.
    es kommt häufiger vor, dass augenscheinlich gesunde sperlingspapageien nach dem umzug in eine neue umgebung nach wenigen tagen sterben, leider ist dies kein einzelfall.
    um es deutlich zu sagen, einem transportunternehmen würde ich sperlingspapageien nicht anvertrauen. ich selber versende auch mal vögel (prachtfinken etc), aber ich versende keine sperlingspapageien mit einem spediteur. kaum eine vogelart reagiert darauf so heftig wie der sperlingsapagei.

    ich habe keine ahnung, was im detail vorgefallen ist, will nur sagen, stress bei einem "übernachttransport" kann sehr schnell für sperlingspapageien tötlich sein, nicht immer ist der transporteur dann der schuldige.
    wenn dann noch etwas schief läuft, ist es meist um die vögel geschehen. andere vögel halten unter umständen auch 36 oder gar 48 stunden durch, vorausgesetzt, die versorgung ist ideal, sperlinge schaffen es nicht.

    sperlinge sollte man selber transportieren oder aber transportieren lassen, versand ist immer mit hohen risiken verbunden
     
  6. pocoloco

    pocoloco Mitglied

    Dabei seit:
    24. Januar 2008
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    . . .

    Ich wusste nicht, dass die Kleinen so anfällig auf Stress reagieren !
    Es wimmelt von Personen im Netz die Sperlige guten Mutes versenden ...
    Die Kleinen wurden gestern um 16.00 abgeholt und wurden heute gegen 12.00 ausgeliefert. Die Strecke schätze ich auf 300km. Die Transportbox kann ich nicht gut beurteilen, sie war aus Holz und gut für zwei Vögel. Allerdings könnte ich mir vorstellen, dass sie nicht artgerecht transportiert worden sind. Heute NAcht waren es z. T. in Reagionen Deutschlands unter Null Grad - wer weiß wo sie übernachten mussten !
     
  7. wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.522
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    ...und genau da liegt das problem, oft werden die vögel abgeholt und dann in hallen mit anderen gütern bis zum nächsten morgen "gelagert", bei temperaturen, die ihnen garantiert nicht zusagen.

    natürlich werden viele vögel versendet, aber viele gehen daran auch kaputt. versand nur bei temperaturen, die erträglich sind, wo ich eine garantie habe, dass die vögel warm transportiert werden und jeder versender betont ausdrücklich, dass der versand ein eigenes risiko ist.

    ...und bei temperaturen um die null grad kenne ich keinen, der einen versand von sperlingen durchführen würde, es sei denn, er weiß wie sie transportiert werden,

    wie sah die versorgung aus, hatten sie futter und obst oder zumindest einen nassen schwamm??


    waren die vögel auf die transportbox vorbereitet??

    bitte nicht falsch verstehen, ich will niemanden in schutz nehmen, zumal ich die umstände nicht kenne, aber versand ist schon was besonderes und der versender hat da schon vieles zu beachten.
    nur weil es oft gutgeht, muss es nicht immer gutgehen und nur weil es andere machen, muss ich es nicht machen.
    ....und wenn es schiefgeht, sind leider nicht immer die anderen die schuldigen!!!
    dass sperlinge stressanfällig sind, ist bekannt, da muss man schon ein wenig vorsichtig sein
     
  8. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Ich muss dir Recht geben, bei diesen Temperaturen verschickt bei uns auch niemand, erst wenn es wieder wärmer ist, sonst gibt der ATA den Versand gar nicht frei.

    Schade dass es so gelaufen ist, ich hatte bisher noch nie Probleme, aber ich lasse mir auch Vögel meist nur von Leuten schicken, die ich kenne oder die mir empfohlen wurden.
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. pocoloco

    pocoloco Mitglied

    Dabei seit:
    24. Januar 2008
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Also die Transportbox wäre allein auf jeden Fall ausreichend gewesen bei den Temperaturen draußen ... man kann nur hoffen dass sie in einer warmen Umgebung waren !

    Der Spediteur hat in seinen AGBs folgende Zeile:
    ... "Tiertransporte finden nur bei Tagesaußentemperaturen von 0 °C – 28 °C statt. " ...
    Heute Nacht waren es in weiten Teilen Dtlds unter Null ... vielleicht ist das ein Ansatzpunkt - ich weiß noch nicht ob man juristisch gegen Ihn vorgehen sollte ?!

    Die Tranportbox enthielt Äpfel!

    Die Tiere waren den ganzen gestrigen Tag schon in der Box aber parallel in der Voliere bei den anderen Sperlis!

    Der Sperli Dame geht es dagegen wunderbar, sie war vorhin etwas müde, hat ordentlich gefressen und getrunken und fängt jetzt langsam an zu zwitschern ! Sie ist auch keineswegs Schreckhaft, man kann ihr fast den Bauch streicheln :zwinker:

    Mal sehen wie ich jetzt an einen Hahn für meine süße Witwe komme ...
     
  11. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.838
    Zustimmungen:
    110
    Ort:
    Mittelfranken
    tut mir leid um den kleinen federball.
    waren nur äpfel in der box oder auch körnerfutter? (nur äpfel als "reiseproviant" wäre auch zu wenig)
     
Thema: Todesanzeige - Erfahrungsbericht
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Sperlingspapagei perfekte Temperaturen

Die Seite wird geladen...

Todesanzeige - Erfahrungsbericht - Ähnliche Themen

  1. Erfahrungsbericht Wellensittich - wachsendes Geschwür am Bauch

    Erfahrungsbericht Wellensittich - wachsendes Geschwür am Bauch: Hallo, mein 5 Jahre altes Wellensittich-Männchen hat vor 2 Monaten am Bauch ein Geschwür entwickelt, das immer größer wurde und zeitweise auch...
  2. Erfahrungsberichte zur Haltung von Rosenköpfchen gesucht

    Erfahrungsberichte zur Haltung von Rosenköpfchen gesucht: Hallo und einen schönen Mittag! :0- Ich heiße Jessica und informiere mich gerade über die Haltung von Rosenköpfchen. Ich dachte mir hier bin...
  3. Kurzer Erfahrungsbericht - Vogelzüchter müssen sich nicht auskennen

    Kurzer Erfahrungsbericht - Vogelzüchter müssen sich nicht auskennen: Hallo, ich wollte hier nur mal kurz meine Erfahrungen schildern um evtl. andere Neueinsteiger zu hindern die gleichen Fehler zu machen wie ich....
  4. Schallschutz fürs Papageienzimmer. Bitte Erfahrungsberichte!!!

    Schallschutz fürs Papageienzimmer. Bitte Erfahrungsberichte!!!: Hallöchen, wir müssen etwas wegen des Papageiengeschreis unternehmen. Dazu wollten wir im Papageienzimmer eine Schalldämmung anbringen. Hat jemand...