Total verknallt

Diskutiere Total verknallt im Bourke und Grassittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo zusammen, ich bin neu hier, weil ich da ein kleines Problem mit meinen Bourkesittichen habe: Die sind schwer verknallt und wollen brüten...

  1. #1 RosaFips, 14. Mai 2007
    RosaFips

    RosaFips RosaFips

    Dabei seit:
    14. Mai 2007
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Hallo zusammen,

    ich bin neu hier, weil ich da ein kleines Problem mit meinen Bourkesittichen habe: Die sind schwer verknallt und wollen brüten (in Ermangelung eines Brutkastens werden zur Zeit das Bücherregal, jede Art von Aufbewahrungskästen unter die Lupe genommen. Auch offene Schubladen werden sofort angeflogen - Die beiden meinen es ernst!)

    Zur Vorgeschichte:
    Fips ist ein wildfarbener Bourki den ich 1995 zusammen mit einem Weibchen gekauft habe. Leider ist das Weibchen 2001 gestorben. Ich habe damals leider kein einzelnes Bourksittich-Mädchen auftreiben können ( Die Züchter wollten keine Weibchen abgeben. Auf die Idee im Internet zu suchen bin ich da gar nicht gekommen). Also hab ich ein Welli-Mädchen aus dem Tierheim geholt - nicht perfekt, aber die beiden haben sich verstanden.
    Im letzten Jahr ist dann das Welli-Mädchen krank geworden (Tumor) und ich wusste noch wie sehr Fips seiner Pflaume nachgetrauert hat. Deshalb hab ich dann also wieder alle Zooläden abgeklappert, aber wieder sollte ich nur ein Männchen bekommen. Also hab ich dann doch mal im Internet geguckt und bin fündig geworden: Rosa ist im August 2006 zu uns gezogen.
    Anfang März ist dann Schnuppe (das Welli-Mädchen) gestorben, der Welli-Junge Tonton den ich dazugeholt habe ("gebraucht" also aus zweiter Hand) ist zu seinem besten Freund gezogen und jetzt ist hier Welli-freie-Zone (Nicht, dass ihr mich falsch versteht: Wellis sind klasse, aber ich hab mich für die Bourkesittiche entschieden und mag sie von ihrer ganzen Art her lieber).

    Zu meinem Problem:
    Seit dem hier also "Ruhe" eingekehrt ist wird hier das gesamte Flirt- und Balzverhalten gelebt: Fips füttert Rosa, sie tschiept ihn an, zusammen wird überall nach Brutplätzen gesucht und und und....

    Ich will gar nicht züchten. Das dürfte auch schwierig werden in einer Mietwohnung. Die beiden haben einen Käfig (37 t x 50 h x 70 b), können aber den ganzen Tag frei fliegen, weil das Wohnzimmer (24 qm) natürlich Sittichsicher eingerichtet ist.

    Seit letztem Mittwoch konnte ich nun 3 Paarungen beobachten (ich weiß nicht was die so treiben, wenn ich auf der Arbeit bin). Heute habe ich einen Brutkasten gekauft, den ich morgen am Käfig befestigen werde.

    Und dann weiß nicht wie es weiter geht:
    Was muss ich beachten?
    Wie muss ich die beiden dann füttern?
    Was kann alles passieren (positiv und negativ)
    Und die wichtigste Frage: Kann ich den beiden das mit den Eiern noch ausreden??? Bzw. wie "verhindere" ich künftige Brutversuche?

    Ich hoffe ich habe niemanden erschlagen mit dem ganzen Text (ist das erste Mal, das ich ein Forum benutze) und natürlich hoffe ich auf hilfreiche Tips.

    Vielen Dank schon mal,
    RosaFips
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 planetzork, 15. Mai 2007
    planetzork

    planetzork Vögifrauchen

    Dabei seit:
    17. September 2004
    Beiträge:
    616
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe München
    Hallo und willkommen im Forum

    Also, wenn Du nicht gerade in Österreich wohnst, solltest Du erstmal die Zuchtgenehmigung machen, denn ohne darfst Du sowiso nicht züchten. Du musst unter anderem eine Prüfung machen, um die genehmigung zu erhalten und wenn Du die bestanden hast, dürftest Du Deine Probleme selbst lösen können.
    Also keinen Nistkasten bitte.
    Schreib doch meht über die Haltungsbedingungen und wie Du fütterst, denn man kann das Brutverhalten schon eine wenig beeinflussen.
    Vielleicht können Dir die Profis hier noch mehr Tipps geben.
     
  4. gegnerS

    gegnerS Registrierte Benutzerin

    Dabei seit:
    21. November 2005
    Beiträge:
    1.551
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Moin,
    stelle bitte keinen Brutkasten auf und beseitige höhlenähnliches im Zimmer.

    Als nächstes solltest Du weniger Frisches anbieten, also kein grünes oder gar Keim- und Eifutter. Letzteres bringt sie wegen des hohen Nährstoffgehaltes in Brutstimmung, außerdem das längere Tageslicht und die Temperatur, auf die man ja keinen Einfluß hat. Also im Moment nur trockene Saaten und ab und zu Apfel/Möhre/Grasrispen.

    Weiterhin biete im Moment genügend Kalk an (Pickstein, Muschelkalk, Sepiaschale), falls sie schon beschlossen hat, Eier legen zu wollen. Dann nimm bitte nicht die Eier ersatzlos weg, sondern täusche durch Austausch mit Plastikeiern oder Abkochen der echten ein Gelege vor. Da bliebe sie dann ca 5 Wochen drauf sitzen, verliert dann das Interesse und alles ist wieder so wie immer.
    Dann hat aber Dein Bourkesittich endlich einen wirklich passenden Partner gefunden :zustimm:
     
  5. #4 RosaFips, 15. Mai 2007
    RosaFips

    RosaFips RosaFips

    Dabei seit:
    14. Mai 2007
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Hallo zusammen,

    ja die beiden haben sich zwar nicht gesucht, aber gefunden. Eine erfolgreiche Zwangsehe sozusagen.

    Dabei ist Fips als verzogener Einzel-Bourki schon ein ziemlicher Macho :zwinker:

    Ich glaube schon, dass Rosa das mit dem Eierlegen ernst meint und ich habe gestern einen Brutkasten gekauft. Der Verkäufer hat selber gezüchtet und mir erzählt, dass die Suche nach einem Nistplatz ziemlicher Streß für Rosa ist und ich schon deshalb einen Nistkasten aufhängen soll. Gerade hab ich mit dem Züchter telefoniert, von dem ich Rosa habe und der hat mir auch den Tip mit den Plastikeiern gegeben (Abkochen find ich fies - obwohl entsorgen ja zu dem gleichen Ergebnis führt. Ich denk noch drüber nach).

    Ich weiß, dass ich gar nicht züchten darf (und wie erwähnt auch gar nicht will). Aber ich will eben auch nicht, dass die Süße hier völlig gestresst ist.

    Ich hab natürlich auch Eifutter mitgenommen und was zukünftige "Großmütter" sonst noch so brauchen.

    Als Futter bekommen die beiden zur Zeit "Vitakraft" Australien-Mischung (da fährt Fips voll drauf ab - Rosa mag das gar nicht) gemischt mit einer Großsittich-Mischung vom "Fress-Napf". (Wahrscheinlich alles nicht ideal, aber die letzten kleinen Zooläden in der Umgebung verkaufen nur noch Vogelfutter minderer Qualität. Schimmelbefall oder nicht keimfähig oder mit Lebensmittelmotten- hab ich alles schon gehabt.) Für Fips tue ich noch ein wenig Hanfsaat dazu - dafür würde er sogar einen Purzelbaum schlagen, und die werdende Mutter ist auch nicht abgeneigt.
    Als Grünfutter akzeptieren die beiden Gurke, Mandarinen, Weintrauben und von Fips weiß ich, dass er gerne Erdbeeren mag (weil es aber nur eigene Ernte gibt, kann ich das von Rosa nicht sagen) Rosa frisst auch Birne und Apfel - das mag Fips aber gar nicht. Außerdem ist zur Zeit bei "Fress-Napf" eine Pflanze namens Gollywog im Angebot und die fressen beide gerne. Mit Vogelgras können die beiden gar nichts anfangen - das wird ausgerissen, damit man an die Erde kommt.
    Keimfutter hab ich noch nicht angeboten, weil ich da immer ein wenig Angst habe, dass da doch ekelige Sachen drin sind wie Schimmel oder Fäulnisbakterien.
    Im Spätsommer bekommen die beiden dann Sonnenblumen und rote Kolbenhirse aus eigener Ernte - das ist der Hammer, sagt Fips, auch wenn man die selber auspacken muss. Ab und zu bekommen die beiden ein kleines Stück Käse (Gouda in Scheiben, ca. 1 qcm), dass hat mir die Tierärztin empfohlen bei der ich mit Fips' erster Frau gewesen bin, wegen der Eiweißversorgung. Das Zusatzfutter, dass ich ausprobiert habe (von "Claus" - Sittacea oder so ähnlich) hat hier bisher noch keiner gefressen, weder Welli noch Bourki. Der Käse garantiert mir auch ein streßfreies Abendessen, weil ich dann nicht mit den beiden diskutieren muss, dass Pizza keine geeignet Sittichnahrung ist :zwinker:
    Eine Sandschale und eine Badeschale haben die beiden auch, den Sand nutzt Rosa zum "Baden" und zum Picken. Fips badet nur im Wasser.

    Ich hab mir jetzt überlegt, dass ich den Nistkasten wohl aufhänge und dann das Gelege austausche. Ich hab nämlich Bedenken, dass Rosa schon Eier produziert und keine Ahnung was passiert, wenn sie die nicht legen kann. Allerdings ist der Nistkasten im Moment das einzige "Möbel" das heftig ignoriert wird. Vielleicht nimmt sie den auch gar nicht an.

    Wäre es eine Möglichkeit, den beiden die Tour zukünftig dadurch zu vermasseln, dass ich den Freiflug während der heftigsten Tourtelfasen auf den Feierabend beschränke? Das wären dann ca. 4-5 Stunden täglich. Ich denke nämlich, dass meine Abwesenheit über mehrere Stunden nicht unwesentlich dazu beigetragen hat, dass die beiden sich so wohl fühlen, eben ungestört. Ich müsste mir den Protest auch nicht anhören, weil ich ja dann auf der Arbeit bin. Sonst werde ich sowieso weich - die Putzarie am Samstag reicht mir schon immer. Da wäre dann die Frage, wann Bourkis am ehesten in Stimmung sind -Frühjahr, Sommer, Herbst oder Winter.

    Meine Güte, da hab ich schon wieder so viel geschrieben. Sagt mir wenn ich es übertreibe.

    Wäre aber trotzdem nett, wenn ich Antworten bekäme :)

    Danke schon mal
    Birte
     
  6. #5 planetzork, 16. Mai 2007
    planetzork

    planetzork Vögifrauchen

    Dabei seit:
    17. September 2004
    Beiträge:
    616
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe München
    Hallo

    leider kenne ich mich mit dem brüten nicht so gut aus, also verbessert mich bitte jemand, wenn ich etwas falsches erzähle.

    wenn man keinen Nistkasten anbietet, kann es nicht sein, dass die arme Bourkedame ihre Eier auf den Boden legt oder vor lauter Stress eine Legenot bekommt? Allerdings weiss ich nicht, ob nicht auch der Nistkasten stimulierend auf die beiden wirkt und dann nachgelegt wird?

    wegen dem vitakraft-Futter würde ich nochmal die Suchfunktion bemühen, wenn Du es dann noch verfüttern willst....

    wobei ich gegners Recht gebe ist, dass Du nicht so reichhaltig füttern solltest. man muss darüber nachdenken, was die Vögel in ihrem natürlichen Lebensraum zu sich nehmen....

    Ob es etwas bringt, den Freiflug zu reduzieren, weiss ich nicht. Ich würde mal ganz genau beobachten, ob sie nicht doch irgendwo eine " Höhle" entdeckt haben. Nicht dass da schon eine "Überaschung" liegt.

    sorry, dass ich nicht viel helfen konnte...
     
  7. sigg

    sigg Guest

    Legenot hat Mangelgründe, das kann zu große Jugend sein, schlechter Ernährungszustand, Kalkmangel, etc..
    Nachgelegt wird nicht, da die Eianzahl beim Eisprung schon feststeht, ob es nun 4 oder 7 sind, ist dahingestellt. Dann ist erstmal Schluß!
    Um Vögel von Bruttrieb runter zu bekommen, hilft nur kompletter Umgebungswechsel und auf Spitzsamen setzen.
    Das ist wohl bei euch nicht möglich, ich hätte da mindestens 6 Volieren zur Auswahl, ich meine richtige Volieren, nicht diesen Montanaunsinn.
    Also bleibt hier nur der Versuch die Vögel auf Spitzsamen zu setzen, da wird es dann auch mindestens 4 Wochen dauern, bis sie vom Trip runter sind.
     
  8. #7 planetzork, 17. Mai 2007
    planetzork

    planetzork Vögifrauchen

    Dabei seit:
    17. September 2004
    Beiträge:
    616
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe München
    Danke Sigg,
    das mit dem Nachlegen und der Legenot habe ich nicht gewusst.
     
  9. #8 RosaFips, 17. Mai 2007
    RosaFips

    RosaFips RosaFips

    Dabei seit:
    14. Mai 2007
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Hallo Sigg,

    das mit dem "Montana-Unsinn" hab ich nicht verstandenß?

    Umsetzen könnte ich schon, ich will nämlich über Pfingsten ein paar Tage wegfahren und könnte die Beiden bei meiner Kollegin unterbringen. Die hat zwei Wellis und weil der eine von mir ist weiß ich, dass die Bourkis da wohl keine Ruhe zum Turteln finden ("Mein" Welli ist nämlich ziemlich verschossen in Rosa, obwohl sein bester Freund Pico ihn da bestimmt bremsen wird).

    Aber was ist, wenn sie schon Eier produziert? Ist es dann nicht doch besser das Gelege auszutauschen? Bisher hab ich den Brutkasten noch nicht angebaut. Was meinst du?

    Gruß
    Birte
     
  10. #9 RosaFips, 17. Mai 2007
    RosaFips

    RosaFips RosaFips

    Dabei seit:
    14. Mai 2007
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Hallo Tanja,

    so reichhaltig füttere ich überhaupt nicht, dachte ich bisher. Die aufgezählte Nahrung füttere ich ja nicht gleichzeitig. Die "frischen" Sonnenblumen und Hirse kriegen sie damit sie mal ein wenig Abwechslung haben und mal was für ihr Futter "tun" müssen (Fips ist regelrecht "sauer" wenn er nicht einfach so an die Kerne kommt - schließlich liegen die ja auch sonst leicht zugänglich im Futternapf und er hält das für reine Schikane :D ).

    Aber vielleicht verwöhn ich die beiden ja doch zu sehr.

    Wegen Vitakraft guck ich gleich mal, hoffentlich wirds nicht zu eklig...

    Viele Grüße,
    Birte und die beiden Turtel"tauben"
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. RosaFips

    RosaFips RosaFips

    Dabei seit:
    14. Mai 2007
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Das ging ja fix

    Hallo ihr Lieben,

    ich hab gerade den Brutkasten aufgehängt, der den sie seit Montag so heftig ignoriert haben.

    ES HAT KEINE 10 MINUTEN GEDAUERT UND FIPS SASS DRIN :zwinker:
    (hab ihm natürlich gleich gesagt, dass das "sitzen" nicht sein Job ist:D und er wohl in nächster Zeit überhaupt wenig zum stillsitzen kommt:)

    Rosa hat den Kasten erst mal von außen beäugt und ist jetzt auf Besichtigungstour :dance:

    Morgen hol ich das Ersatzgelege. Dann kann's losgehen.

    Wenn ich heute abend noch Zeit habe stell ich Fotos ein.

    Einen sonnigen Tag noch,
    Birte
     
  13. RosaFips

    RosaFips RosaFips

    Dabei seit:
    14. Mai 2007
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Hallo Sigg,

    die Frage mit dem Montana-Unsinn ist geklärt:p
    Hab gestern noch ein bißchen gestöbert und muss leider sagen so einen schönen Käfig haben die beiden (noch) nicht

    Leider hab ich keine Möglichkeit eine Voliere aufzustellen, aber ihr Flugraum ist 24 qm groß. Und ich bin "Kummer" gewohnt;) (ich putz gerne:zwinker: )


    Gruß
    Birte
     
Thema:

Total verknallt

Die Seite wird geladen...

Total verknallt - Ähnliche Themen

  1. Taubenküken total durchnässt im Nest

    Taubenküken total durchnässt im Nest: Hallo, ich brauche dringend Hilfe(!!) und zwar: vor meinem Wohnzimmer im Blumenkasten hat eine Taube vor ca. 2 wochen, würde ich jetzt mal sagen,...
  2. Erster Freiflug ging total schief

    Erster Freiflug ging total schief: Hallo, Ich habe seit 2 Wochen ein Bourkesittich-Pärchen und gestern abend zum ersten mal die Käfigtüre zum Freiflug geöffnet. Natürlich habe...
  3. Coco sieht total verzaust aus und Federspitzen fehlen

    Coco sieht total verzaust aus und Federspitzen fehlen: Guten Abend, Heute frage ich mal für jemanden, nach. Eine Verwante hat ein Pärchen Edelpapageien. Und leider sieht Coco die Dame etwas...
  4. Meine 4 Gouldamadinen sind total aufgeregt, suchen immer einen Ausgang aus dem Käfig!

    Meine 4 Gouldamadinen sind total aufgeregt, suchen immer einen Ausgang aus dem Käfig!: Hi, habe mir vor einer Woche zu meinen Zebrafinken, vier Gouldamadinen gekauft. (In einem anderen Käfig aber steht ganz nahe an den ZF Käfig)....
  5. Robby total fehlgeprägt!!

    Robby total fehlgeprägt!!: Wir sind ziemlich am Anschlag. Wie ich bereits geschrieben habe lebt seit einer Woche Robby bei uns. Sie rupft sich (wir haben sie schon so...