Und sowas trotz Artenschutz !!!

Diskutiere Und sowas trotz Artenschutz !!! im Artenschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; fand heute diese annonce bei dhd 24 com und soweit wie ich weis dürfen greife laut artenschutzabkomen nur von falknern vogelwarten zoos ectr...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. nivaxs

    nivaxs Stammmitglied

    Dabei seit:
    20. Juli 2000
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59457 Werl NRW Deutschl.
    fand heute diese annonce bei dhd 24 com und soweit wie ich weis dürfen greife laut artenschutzabkomen nur von falknern vogelwarten zoos ectr gehalten werden.... undann werden die tiere in nem privat annoncen blatt verscherbelt hab mich tierisch drüber aufgeregt und versucht dort anzurufen .. aber war nur mailbox an hab um rückruf gebeten kam aber bis jetzt noh nix ;-( anhand der vorwahl ist jedoch die region erkennbar .. wäre toll wenn das jemand der dortigen unteren landschafts behörde melden könnten .. hier nun der link

    http://www.dhd24.com/azl/index.php?anz_id=2689282
    schon heftig oder ??? 8(
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Toby

    Toby Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Januar 2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Weyhe
    Hallo,

    warum regst du dich auf ?

    Andere halten und Züchten Papageien, Sittiche, Finkenvögel etc. pp.
    Und andere wiederrum halt Tag- und Nachtgreife.
    Ist unter Einhaltung der Gesetze auch keineswegs strafbar geschweige denn Illegal.
     
  4. j-c-w

    j-c-w Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Januar 2001
    Beiträge:
    1.350
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    darf ich fragen worüber du dich aufregst ?

    "Schleiereulen ZP und Einzeltiere aus 03 abzugeben. Alle erforderlichen Papiere vorhanden."

    soweit ich weiß braucht man um Schleiereulen zu halten weder Zoo noch Falkner zu sein und sollte ich mich irren und man muss doch den Schein haben, wo steht, dass dieser mann den Schein nicht hat ?

    warum wollen in diesem forum die leute nur ständig irgendwen anzeigen ? :(
     
  5. #4 nivaxs, 9. Januar 2005
    Zuletzt bearbeitet: 9. Januar 2005
    nivaxs

    nivaxs Stammmitglied

    Dabei seit:
    20. Juli 2000
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59457 Werl NRW Deutschl.
    haltung erlaubt????

    :nene: soweit ich weis ist die haltung nicht erlaubt und nachzuchten sind nicht notwendig da population ausreichend
    haltung ist nur falknern und vogelwarten ectr gestattet und mit ner menge auflagen verbunden
    und WiLDVÖGEL VOR ALLEM GREIFE gehören nicht in Käfige und Volieren nur weil irgend jemand es besonders toll findet ne eule nur so zum fun zu halten !!!es sei denn sie sind invaliden die schmerzfrei ... ohne menschliche hilfe nicht mehr lebensfähig sind.. und der HANDEL mit Greifen ist ILLEGAL ausser unter Zoos Falknern .. ectr und die haben die nötige Sachkunde und auch die erforderlichen Genehmigungen.......
    und dann fragt ihr wieso ich mich aufrege .. wenn jemand die Tiere in nem Anzeigenblatt für jederman verscherbelt tzt tzzzzzzt 0l 0l 0l

    ARTENSCHUTZ für Papageien ist lang nicht identisch mit den regelungen bei Heimischen Greifvögeln
     
  6. j-c-w

    j-c-w Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Januar 2001
    Beiträge:
    1.350
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    ich verstehe es einfach nicht

    der Mann hat die nötigen Papiere und Genehmigungen, davon gehe ich jetzt aus, weil er sie sonst nicht verkaufen würde.

    Also wo ist das Problem ???
    Wenn jemand die Vögel kauft bekommt er sie ja schließlich auch nur wenn er dann die nötigen Anforderungen erfüllen kann.
    Und wo er die Tiere anbietet, ob hier, dort in anderen Anzeigenmärkten ist doch völlig egal.
    Es ist nirgendwo verboten legal gehaltene Greife, Eulen etc zu verkaufen !

    Wenn der Mann diese Tiere hat und zuechtet, hat er auch die erforderlichen Genehmigungen also gibt es keinerlei Grund für irgendwelche Anzeigen, Anschuldigungen oder sonstwas.
     
  7. Toby

    Toby Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Januar 2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Weyhe
    Hallo,

    da der gute Herr ja schon gleich schreibt mit allen erforderlichen Papieren, ist er wahrscheinlich auch zur Haltung berechtigt und kann die anbieten wo er möchte und wenn es im Supermarkt am schwarzen Brett ist. Wer die letztendlich kauft bleibt ihm überlassen. Zumindest muss der Nachfolger ebenfalls eine Haltegenehmigung (Naturschutzbehörde, Ordnungsamt und eine war das noch) haben.
    Jedenfalls ist die Haltung einheimischer Vögel (inkl. aller Tag- und Nachtgreife) nicht auf Zoo´s und dergleichen beschränkt, sondern jeder der alle Anforderungen erfüllt darf diese halten.

    Du schreibst Population ausreichend! Was ist ausreichend? wer hat das zu bestimmen?

    Und das die Anforderungen an die Haltung von heimischen Vögeln mit der von Papageien/Sittichen nicht vergleichbar ist, das ist mir ausreichend bekannt.
     
  8. #7 nivaxs, 9. Januar 2005
    Zuletzt bearbeitet: 9. Januar 2005
    nivaxs

    nivaxs Stammmitglied

    Dabei seit:
    20. Juli 2000
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59457 Werl NRW Deutschl.
    zum nachlesen für die experten

    :traurig: http://www.bna-ev.de/
    dort unter natur und artenschutz
    dann der neunte link: begrenzung der gefahr der zucht von.....
    darin steht eindeutig das die haltung sowie auch die zucht dieser tiere in DEUTSCHLAND VERBOTEN IST
    begriffen ????und schreiben kann ich in einem inserat viel und wer es nu immer noch net glaubt oder begreift dann bitte selbst nachfragen bei der unteren landschafts behörde eueres kreises :idee: ....

    population ausreichend soll heissen das diese art genügend verbreitet ist und der bestand ungefährdet somit ist nachzucht nicht erforderlich...
    und zur falknerischen beitzjagd werden schleiereulen nicht eingesetzt
    und auch die haltung fast aller heimischer wildvogelarten ist illegal dazu braucht es sondergenehmigungen und auch die bekommt man nicht ohne weiteres
    und nachzucht ist auch nur in seltenen fällen erlaubt
    gruß gina
     
  9. D.H.

    D.H. Guest

    Es ist weder illegal noch sonst was.
    Und warum bitte sollen sie nicht nachgezüchtet werden? Selbst wenn der Bestand als gesichert gilt?
    Schau Dir einmal an wieviele Vogelarten nachgezüchtet werden, deren Bestand in keinster Weise gefährdet ist.

    Gruß
    Tam
     
  10. j-c-w

    j-c-w Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Januar 2001
    Beiträge:
    1.350
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    das sagt alles aus, was es noch dazu zu sagen gibt !
    Dieser Mann hat alles was man zur Vermarktung/Haltung/Zucht von diesen Eulen braucht, also ist es völlig legal !
    Also kann er sie an jedem beliebigen ort auch anbieten

    Und das man Tiere nicht zuechten darf deren Bestand gesichert ist, ist ja auch Unsinn, was wäre denn z.B mit den ganzen Wellensittichen, oder sonst irgendwas. Jeder der die die erforderlichen Anforderungen erfüllt darf diese tiere auch halten und zuechten
     
  11. Sagany

    Sagany Guest

  12. #11 Toby, 9. Januar 2005
    Zuletzt bearbeitet: 9. Januar 2005
    Toby

    Toby Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Januar 2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Weyhe
    Hallo,

    @nivaxs: In dem von dir genannten Gesetz geht es um Greifvogelhybriden !


    Bezüglich der Population: In Der roten Liste vom 01.06.2000 wird die Schleiereule noch unter 1 (vom Aussterben bedroht) geführt. In der neuen ist sie zwar nicht mehr aufgelistet, aber das heißt m.E. noch lange nicht das der Bestand gesichert ist. Zudem macht es auch wenig sinn erst dann anzufangen für den Arteschutz zu züchten wenn es fast zu spät ist.
    Aber die Wildpopulation mal aus den Augen gelassen, kann jeder mit den Erforderlichen Genehmigungen und Haltungsbedingungen halten und züchten was ihm Freude bereitet. Egal ob Schleiereule oder Wellensittich.
     
  13. Balu

    Balu Guest

    gina....man darf auch ohne falkner und jagdschein greife halten...
    ich habe mit dem typen schon per email geredet,er ist zwar kein falkner,hat aber große volieren und die erforderlichen papiere.
    die eulen werden jeden monat entwurmt,bekommen tote mäuse und eintagsküken zum fressen.er hat genehmigungen von der landschaftsbehörde,vom jagdamt,etc...
    also nichts illegal,es ist alles legal.
     
  14. Balu

    Balu Guest

    achso nochwas:
    man darf einhemiscvhe greife nur mit genehmigung halten,spezeill steinadler,wanderfalken.
    sehr geschütze dürfen nur mit jagd oder falknerschein gehalten werden,dies trifft aber nicht auf schleiereulen zu.
    man darf dann alerdings seine greife nicht fliegen lassen wenn man keinen jagdschein und falknerschein besitzt,da sie sonst als jagdwaffe gelten. :zustimm:
     
  15. nivaxs

    nivaxs Stammmitglied

    Dabei seit:
    20. Juli 2000
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59457 Werl NRW Deutschl.
    na wenn ihr alle meint

    die heimischen greife unterliegen nicht nur dem artenschutz sondern auch der bundes wildschutzverordnung und auch dort steht das der handel mit diesen tieren verboten ist
    so und hier mal der link zur bundes wildschutzordnung

    http://bundesrecht.juris.de/bundesrecht/bwildschv/inhalt.html

    und wenn man die seite wo es um greifhybriden geht mal zu ende liest wird auch hier klar das der handel nicht legal ist und nicht nur mit hybriden
    zitat der linkseite seite 1 nach dem 2ten absatz direkt der erste satz ; Das BMU hat daher entschlossen, zum Schutz heimischer Greifvögel die Greifvogelzucht und Haltung in Deutschland zu verbieten..... da steht Greifvögel !!!!! nicht greifvogelhybriden.....und ab jan 2005 wird artenschutzgesetz bezüglich handel und zucht von greifen geändert auch dazu gibt es schon vorlagen

    und wenn ihr mal ein wenig googelt findet ihr einiges zu diesem thema ......für mich ist und bleibt so eine art von vermarktung gesetzeswidrig und keinesfalls in ordnung und über die angebliche legalen nz wurde zigfach berichtet das dies gerade in dem plz bereich um wildfänge und aushorstungen handelt
    ihr könnt gern wegschauen .. ich tu es nicht und geh der sache nach...
    und übrigens toller vorschlag solche tiere übers schwarze brett zu verscherbeln . echt super einstellung 0l 0l 0l
     
  16. roterfuchs

    roterfuchs Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Dezember 2004
    Beiträge:
    537
    Zustimmungen:
    2
    Da kann stehen, was man gerne schreibt. Doch, wenn zu geschützten Arten, die alle erforderlichen Dokumente vorhanden sind darf man mit diese auch seinen Handel treiben. Nämlich, kaufen, züchten, verkaufen und noch vieles mehr, z.B. auf Ausstellungen gehen.

    In diesem Sinne, falls Du mal zufällig auf eine Vermarktungsanzeige eines Spix-Ara´s zustößt, dann ist es ok, sich hierüber auf zuregen. Wenn es nicht der Scheich inserriert hat, dem die Tiere alle gehören;)

    Imübrigen erwerben, halten, züchten u. verkaufen wir auch Hyrazinth-Ara´s, Gelbschulteramazonen, Molukken- & Gelbhaubenkakadu´s. Unter vielen weiteren sind auch diese auf WA-A.

    Wildschutzverordnung 0l darunter verstehe ich nur, dass sich ein Jäger nicht an die Tiere ranmachen darf mit seinem Gewehr, weiter nichts schützenderes :D
     
  17. #16 PaulTiskens, 10. Januar 2005
    PaulTiskens

    PaulTiskens maaslaender

    Dabei seit:
    5. Mai 2002
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    47624 Kevelaer
    Artenschutz

    Hallo GINA und alle Gleichgesinnten !

    es ist wirklich abenteuerlich worüber sich hier einige Leute aufregen und mit welchen Argumenten ! Lest doch mal die kompletten Vorschriften und äußert euch dann. Sicherlich gibt es die Aussage: Haltung geschützter Tiere verboten - genauso gibt es aber auch Ausnahmeparagraphen...z. B. wenn es sich nachweislich um Nachzuchttiere handelt und erforderliche Papiere vorliegen. Und mit Sachkunde.....weist du ob Zoos usw. tatsächlich immer über bessere Qualifikationen verfügen ? Ich weiß das viel Wissenswertes über die Tierwelt aus Erkenntnissen privater Halter stammt !

    Ach ja...warum zeigst du eigentlich die besagte Person nicht selber an ? Angst das Du dann selber Schwierigkeiten bekommst ? Und vielleicht solltest Du dich auch mal bei den zuständigen Behörden einer Einweisung in Sachen Artenschutz unterziehen und anschl. hier Kommentare ablassen

    :D
     
  18. D.H.

    D.H. Guest

    Sicherlich gibt es welche die illegal Aushorstungen machen, die anouncieren aber dann nicht unbedingt da wo Du Deine Quelle herhast.
    Ich verstehe die ganze Aufregung in keinster Weise, in einer Zeitschrift die im jeden Bahnhof ausliegt gibt es Wölfe, Luchse, Greife und selbst Löwen und was weiß ich nicht noch alles zu erwerben.
    Alles Nachzuchttiere und völlig legal.

    Kleiner Tipp, die welche dies illegal machen wirst Du in keinen Announcenteil finden.
    Wenn die ihre Tiere vermarkten wollen, heisst es nicht dies oder das abzugeben sondern suche 1,0. Dann weiß jeder: Hallo da sitzt 0,1
    Obwohl ich jetzt Angst bekomme, dass Du fortan jeden ehrlichen Züchter belästigst der wirklich nur ein Zuchttier sucht.
    Um hier darunter Illegale zu finden bedarf es nämlich auch wieder umfassender Kenntnisse.

    Aber bleib mal am Ball, so stumpfen die Behörden nämlich schön ab und wenn wirklich mal ein illegaler Händler was veräußert, trinken die weiter ihren Kaffee und sagen sich: Ach Die schon wieder!
    Ps. Falls die den Eulenzüchter nicht verhaften wollen, bestehe darauf, knalle ihnen die Bestimmmungen um die Ohren, täusche Ohnmachtsanfälle oder dergleichen vor.
    Manchmal hilft schon ein Biss in die Wade.

    Gruß
    Tam
     
  19. Gert

    Gert Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. März 2001
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    @Tam: Das ist Anstiftung zur Körperverletzung! :D

    Aber mal im Ernst: Nivacxs ist über das Zierl hinausgeschossen. Sicher steht das Verbot im Gesetz, aber man muß auch weiterlesen, da steht dann nämlich auch was von Ausnahmegenehmigungen, und das sind eben die vom Verkäufer angegebenen notwendigen Papiere. Also alles legal.

    Und warum soll auch ein privater Halter nicht züchten und die Nachzuchttiere dann verkaufen dürfen? Ich sehe da kein Problem, solange die gesetzlichen Bestimmungen (und das ist hier wohl der Fall) eingehalten werden.

    Grüße
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. nivaxs

    nivaxs Stammmitglied

    Dabei seit:
    20. Juli 2000
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59457 Werl NRW Deutschl.
    na meckert ihr ruhig ;-)

    na wenn ihr alle die annonce in dieser Form OK findet kann ich mit leben.. und hier braucht mir keiner was über Haltegenehmigungen und erforderlichen Papieren zu erzählen.........
    ich kenne die Vorschriften dennaufgrund meiner Arbeit hab ich beinah dauerkontakt zur unteren landschaftsbehörde sowie auch zur nabu ... und bei den Besuchen oder Gesprächen geht es um nix anderes als um Artenschutz
    und genau daher weis ich ...das die gerade wenn es um den Handel mit Greifen geht.. für jede Meldung dankbar sind...
    ich selbst Pflege seit über 20 jahren verletzte und kranke Wildvögel bis zur vollständigen genesung um sie anschließend wieder auszuwildern alles in zusammenarbeit mit Behörden Fachtierärzten, Nabu Orni`s und anderen Vogelpflegestationen...
    die meisten Pflegefälle die durch Tierärzte/Heime bei mir landen sind Greife und Rabenvögel da ich die erforderlichen Genehmigungen sowie auch nötigen Vor/Auswilderungsvollieren in entsprechender größe besitze
    und wer sich ein wenig mit Tag und Nachtgreifen auskennt und beschäftigt .. der weis auch wieviel Schindluder mit diesen Geschöpfen betrieben wird und gerade bei diesen Vögeln der illegale Handel blüht .
    ich will bestimmt keinem ans Bein pinkeln . und weiss das Falknereien ectr mit diesen Tieren legal handeln dürfen... solche Angebote findet man daher meist nur in Fachzeitschriften . oder online auf diversen Falknerseiten....ectr... und ich denke zum Schutz der Tiere spricht nix dagegen dieses Inserat bei der zuständigen unteren landschaftsbehörde zu melden ..um die legalität der Händlers zu überprüfen.... uns wenns dann legal ist ist ja auch alles okay
    na und zu feige das selbst zu machen ..nein bin ich nicht aber ich weis net in welchem Kreisgebiet der gute Mann wohnt... bzw welcher unteren landschaftsbehörde (Kreis)diese Region unterliegt....
    muss morgen eh mit der ULB telefonieren und werd es dann dort melden ........ so ist es nur wesentlich umständlicher weil dann von dort auch erst der zuständige Kreis ausfindig gemacht werden muss.....
    nochmals ich will hier keine Leute erschiessen oder grundlos anschwärzen sondern lediglich prüfen lassen ob dieser Mann legal mit den Tieren handeln darf..
    denn auch wenn jemand Papiere für einen Greif hat... heist dies noch lange nicht das er auch zum Handel oder zur Haltung und Zucht berechtigt ist....
    Sondergenehmigung zur Haltung diverser invalider Wildvögel hab ich auch ... doch für Zucht und Handel braucht es jeweils zusätzliche Genehmigungen...... selbst nur zum beringen der Greife braucht man eine Beringungsenehmigung und diese bekommt man nur nach Kursteilnahme mit anschließender Prüfung...
    ein Tier mit Papieren zu kaufen ......... ist mit Sicherheit kein Problem..... Haltungs Zucht und Handelsgenehmigungen sind jedoch was anderes und die bekommt nicht jeder ... diese sind nicht um sonst mit so vielen Auflagen und Anforderungen versehen..... und ob der Insernt diese hat ist aus der Annonce nicht ersichtlich... darin steht nur das die Tiere die erforderlichen Papiere haben....
    und da steht auch nix davon drin das der Käufer eben auch die Behördlichen Genehmigungen haben muss.
    es wirkt eher so als könne sich jederman ne Eule kaufen. als sei es ein Wellensittich oder ein Hamster ....
    Was also spricht dagegen die Sache zu prüfen ????
    Falknerein annoncieren in der Regel nicht an schwarzen Brettern oder in Kleinanzeigenblättern sondern in Fachzeitschriften für Jagd und Falknerei ........... und bei legalen Verkäufen wird meist auch verlangt das der Käufer sofern er nicht bekannt ist Halte/Zuchtgenehmigung od Falknerschein vorlegt.
    na und zudem finde ich es ziemlich merkwürdig das der Inserent weder auf Telefonate (Anrufbeantworter /Handymailbox) oder Mails reagiert , habe per Mail angebliches Kaufinteresse bekundet und vorab um die beantwortung einiger Fragen gebeten .. ob man für die Tiere Haltegenehmigung braucht ...und welche Auflagen ich für die Haltung erfüllen müsste.. ....nur war dies vor drei tagen. und hab bis heute keine rückmeldung....
    schon ein wenig komisch .wenn er doch verkaufen möchte .... finde ich ... wirkt ein wenig so als seien fragensteller unerwünschte käufer..

    ...... na und wer nun immer noch meckern will oder meint ich wolle nur grundlos rumhetzen .oder Leute verrückt machen ...her mit der Schelte ;-)

    löl aber mag euch trotzdem alle .. also motzt ruhig weiter :freude: :beifall:

    liebe grüße gina

    Ps: @roterfuchs........ du solltest die (BWildSchV) Bundes Wildschutz Verordnung mal lesen ;-) dann wirst du feststellen das du diesbezüglich wohl einiges falsch verstehst ..... da steht ne ganze Menge mehr drin , auch einiges zum Thema Artenschutz.. und Handel mit einheimischen Greifen ... und das dieser Handel mit diesen Tieren bis auf ganz ganz wenige Ausnahmen illegal ist....
     
  22. #20 roterfuchs, 11. Januar 2005
    Zuletzt bearbeitet: 11. Januar 2005
    roterfuchs

    roterfuchs Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Dezember 2004
    Beiträge:
    537
    Zustimmungen:
    2
    Liebe Gina,

    kann es nicht sein, dass uns Du hier mit Agenten des BND´es irgendwie verwechselst 0l :?
    Klick doch mal hier => http://www.bundesnachrichtendienst.de/index1.htm vielleicht wirst Du dort ,,wärmer" aufgenommen.
    Hier wird uns diese Angelegenheit nämlich allmählig etwas arg 0l :o
    Also, bitte prägt Euch es alle Gut ein - Wer sparen will hat verloren - Deshalb lieber keine Vermarktungsanzeigen in Anzeigenblätter aufgeben, die unentgeltlich sind - lieber in der Süddeutschen Zeitung dann weiter 8o Hier haben wir alle ein schönes Beispiel, was sonst alles passieren kann!?!
    Hier muss ich Dir aber wirklich widersprechen. :hammer: Wenn Du nämlich den falschen Spielkameraden hier erwischt hast, dann wird Deine Kerze ausgepustetsein. Ich nämlich, würde jeden, der mir auf diese Art & Weise unnötig welche Behörden und Unangenehmlichkeiten auf die Pelle setzt recht u. rechtlich verfolgen, bis an sein Lebensende. Und irgendwann dann liebe Gina möchtest Du doch auf dem ständigem Weg zum Gerichtssaal keinen frühzeitigen Haarausfall bekommen, nur weil Du jemandem hin- u. wieder einmal vollkommen unberechtigt ans Dolch des Staates hängen wolltest.
    Meine Intelligenz, in Sachen Recht & Gestetz kam vor 30Jahren mit mir zusammen am selbem Tag auf die Welt :blume: Danke dennoch für das Angebot - war sicher nur Gut gemeint :blume: Nur, möchte ich zumindest hiervon nichts lesen.
    Könnte nämlich sein, dass ich dann was Mißverstehe, sodann auch zum 007-Führer muss 0l :D
     
Thema:

Und sowas trotz Artenschutz !!!

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.