Unterschied zwischen Birkenzeisig und Polarbirkenzeisig?

Diskutiere Unterschied zwischen Birkenzeisig und Polarbirkenzeisig? im Cardueliden Forum im Bereich Wildvögel; Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Birkenzeisigen und Polarbirkenzeisigen? Nur der Lebensraum, oder was? Weil Körperlich habe ich keine...

  1. #1 robin1993game, 25.10.2008
    robin1993game

    robin1993game ‡ Vogelfreund ‡

    Dabei seit:
    01.09.2008
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Baden-Baden
    Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Birkenzeisigen und Polarbirkenzeisigen?
    Nur der Lebensraum, oder was?
    Weil Körperlich habe ich keine Unterschiede erkannt.
     
  2. #2 robin1993game, 25.10.2008
    robin1993game

    robin1993game ‡ Vogelfreund ‡

    Dabei seit:
    01.09.2008
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Baden-Baden
  3. #3 Fanyata, 25.10.2008
    Fanyata

    Fanyata Stammmitglied

    Dabei seit:
    14.10.2008
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    2
    Polarb. ist heller und hat reinweißen Bürzel!
     
  4. Edwin

    Edwin Stammmitglied

    Dabei seit:
    11.02.2008
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Polarbirkenzeisig

    schau Dir mal den Schnabel genau an zwischen den beiden Vögel. Ein Polar sollte auch keine Flankenzeichnung haben, die Hennen zeigen geringe Flankenzeichnung. Hier ein paar Bilder

    Bild 1,2,4 sind Hähne
    Bild 3 ist eine Henne
     

    Anhänge:

  5. #5 robin1993game, 29.10.2008
    robin1993game

    robin1993game ‡ Vogelfreund ‡

    Dabei seit:
    01.09.2008
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Baden-Baden
    schöne polarbirkenzeisige
     
  6. #6 Kanarienvogel85, 18.11.2008
    Kanarienvogel85

    Kanarienvogel85 Stammmitglied

    Dabei seit:
    21.05.2007
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    1
    Preise Birkenzeisig?

    Hallo wieviel kostet die
    Acanthis rostrata und acanthis hornemanni? Gruß Arthur
     
  7. #7 Julian89, 19.11.2008
    Julian89

    Julian89 Stammmitglied

    Dabei seit:
    06.08.2007
    Beiträge:
    282
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallo,
    also Polarbirkenzeisige habe ich letztens in einer Anzeige für 80€ pro Paar gesehen. Heimische Birkenzeisige (naturfarbig) kosten hier im Ruhrgebiet meist 40 € pro Paar.
    LG: Julian :)
     
  8. Edwin

    Edwin Stammmitglied

    Dabei seit:
    11.02.2008
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Polar

    :traurig:Hallo
    Julian89

    für einen guten Polar bezahlst Du zw. 70 u. 80€ also fürs Paar 140-160 €


    MfG
     
  9. #9 Julian89, 19.11.2008
    Julian89

    Julian89 Stammmitglied

    Dabei seit:
    06.08.2007
    Beiträge:
    282
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallo Eddi,
    habe auch nicht behauptet, das der Preis allgemeingültig ist :D. Das der Preis im Allgemeinen so hoch ist wusste ich nicht 8o.
    LG: Julian :)
     
  10. #10 Kanarienvogel85, 21.11.2008
    Kanarienvogel85

    Kanarienvogel85 Stammmitglied

    Dabei seit:
    21.05.2007
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    1
    Und der Grönlandbirkenzeisig? Gruß Arthur
     
  11. Edwin

    Edwin Stammmitglied

    Dabei seit:
    11.02.2008
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Grönlandbirkenzeisig

    Hallo
    Kanarienvogel 85

    wenn der Vogel gut ist, zw. 35-45 €
     
  12. #12 Kanarienvogel85, 21.11.2008
    Kanarienvogel85

    Kanarienvogel85 Stammmitglied

    Dabei seit:
    21.05.2007
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    1
    Danke. Gruß Arthur
     
  13. #13 Spinusist, 22.11.2008
    Spinusist

    Spinusist Neues Mitglied

    Dabei seit:
    05.10.2007
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    1
    Immer wieder Fälschungen des Grönlandbirkenzeisigs

    Hallo liebe Birkenzeisigliebhaber,

    Grönlandbirkenzeisige (C. f. rostrata) gibt es in unseren Zuchtbeständen nicht. Wo hätten sie auch herkommen sollen? Überwinterungen bzw. Fänglinge dieser Unterart sind in Europa wissenschaftlich nicht zweifelsfrei belegt, eher vereinzelt in Nordkanada.

    Diese bei unseren Ausstellungen so bezeichneten Vögel sind in Wirklichkeit Langschnäbler der Nominatform (C. f. flammea, var. "holboellii" genannt). Langschnäblige Mutanten treten in den west- und nordsibirischen Brutarealen des Birkenzeisigs bis zu 30 % auf, mit fließenden Übergängen. Solche Vögel kamen erstmals so ab ca. 1989 für einige Jahre häufig aus Ostimporten auf den westeuropäischen Vogelmarkt. Um den Absatz dieser Mutante der nordischen Nominatform - als Unterscheidung zum Alpenbirkenzeisig neuerdings auch als "Taigabirkenzeisig" bezeichnet - zu forcieren, bedienten sich gewisse Händler eines Verkaufstricks, indem sie die Vögel bewusst fälschlicherweise als Grönlandbirkenzeisige (i. e. ssp. rostrata) anboten. Für diese Tiere konnten dann ja auch höhere Preise erzielt werden. Langschnäblige Taigabirkenzeisige (var. "holboellii") bilden keine eigenständige Unterart.

    Eine Unterartentrennung erfolgt ja auch nicht bei Kreuzschnäbeln nach dem Merkmal, wenn sich deren Schnäbel entweder von rechts nach links oder umgekehrt überkreuzen. Beispielsweise ist bei bestimmten Arten von Darwin-Finken auf den Galapagos-Inseln belegt, dass sich die Schnabelform bzw. -ausbildung je nach Samenangebot von einer zur nächsten Brutsaison deutlich ändern kann. Selbst unter uns Menschen soll es einerseits Leute mit Pferdegebiß und andererseits solche mit Mäusezähnen geben. Ich will mit diesen Beispielen deutlich machen, dass beim Taigabirkenzeisig u. a. hinsichtlich der Schnabellänge ein genetische Variationsbreite besteht.

    Warum viele Züchter und hier insbesondere auch ein bestimmter Zuchtverband nach 20 Jahren immer noch an das Grönlandbirkenzeisig-Märchen glauben wollen, verstehe ich nicht. Vielleicht hört sich die Bezeichnung "Langschnäbler" auch nicht so chic an?

    Ich würde mir wünschen, wenn endlich dieses nicht haltbare Grönländern aufhörte!

    Beste Grüße Spinusist
     
  14. Loxia

    Loxia leucoptera

    Dabei seit:
    10.09.2005
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hessen
    Hallo Spinusist,

    mit deinen Ausführungen bezüglich der Langschnäbligen Form, hast du ganz sicher recht und diese werden heute als ein Synonym von flammea flammea angesehen und wurden früher als Unterart holboellii angesehen.
    Nur kann und darf man die Unterart rostrata nicht nur am Schnabel dingfest machen. So zeigt rostrata im Gegensatz zur Nominatform immer eine runde, kräftige Figur, wobei flammea stets lang gestreckt wirkt. Auch zeigt der Grönländer eine bräunlichere Grundfarbe mit ausgeprägter Flankenzeichnung und eine wesentlich höher Federdichte (breite, lange Feder) als die Nominatform oder die "Langschnäbler".
     
  15. #15 Kenneth, 25.11.2008
    Zuletzt bearbeitet: 25.11.2008
    Kenneth

    Kenneth AZ - Nr. 49193

    Dabei seit:
    21.10.2002
    Beiträge:
    924
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    nördlicher Schwarzwald
    Hallo Spinusist,

    du schreibst hier so einfach, also ob Du Beweise für "Deine" These hättest.

    Was denkst Du wie z.B. die Unterart C. t. pallidus vom Trauerzeisig in die
    Vogelstuben der europäischen Liebhaber kam - es ist kaum anzunehmen, dass diese Unterart sich im Winter bis nach Mexiko begibt obwohl dies Middleton bestätigt)- wo sie dann in Gefangenschaft geraden und ehemals exportiert wurden. Dies mag u.U. für einzelne Exemplare gelten, aber es tauchen sogar noch heutzutage "WF" in
    Frankreich auf die, so erzählt man sich, aus den Provinzen Quebec und BC eingeschleust werden ???

    Also weshalb sollen nicht seinerzeit "echte" Rostrata's in Europa aufgetaucht sein? Inzwischen wird ja auch immer öftes die Unterart "Islandica" angeboten -
    "echte" aus Island??? Man könnte ja auch sagen - das sind Arthybriden aus rostrata bzw. repektive flammea und hornemanni.

    Es wäre mal interessant zu erfahren, ob es diesbezüglich wissenschaftliche Studien gibt!
     
  16. #16 Spinusist, 25.11.2008
    Spinusist

    Spinusist Neues Mitglied

    Dabei seit:
    05.10.2007
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    1
    Fälschungen von sog. Grönland- u. Islandbirkenzeisigen

    Hallo liebe Birkenzeisig-Freunde,

    wer mehr über diese anziehenden Vögel erfahren möchte, dem empfehle ich das Buch "Der Birkenzeisig" (ISBN 3 00 002182 5). Der Autor, Stephan Ernst, hat in hervorragender Weise das aktuelle ornithologische Wissen bis 1997 um diese Gruppe zusammengefasst (mit über 30 Seiten Literaturverzeichnis).

    So um 1990 herum und auch später habe ich mich bei allen möglichen Importeuren und Großhändlern in Holland, Dänemark und Deutschland herumgetrieben und mir Importe von Birkenzeisigen angesehen. Es mögen Hunderte, vielleicht gar mehr als 1000 oder 2000 gewesen sein. Nirgendwo habe ich einen Grönlandbirkenzeisig gesehen. Er wäre mir aufgefallen. Alle betreffenden Importe kamen aus dem Osten. Dort gibt es keine Grönlandbirkenzeisige. Was sollen sie auch dort? Der einzige Grönlandbirkenzeisig, den ich kenne, befindet sich im Senckenberg-Museum, Ffm., Abteilung von Herrn Dr. Mayr. Der Balg ist aber, soweit ich mich recht erinnere, auch schon so um die 100 Jahre alt. Vielleicht gibt es noch das ein oder andere naturkundliche Museum in Deutschland, das Bälge vom Grönlandbirkenzeisig hat (vielleicht Berlin, nicht aber das Museum Koenig, Bonn)?

    Zur Zeit erfolgen bei allen höheren Tieren (davon fast 10000 Vogelarten mit ihren über 30000 Unterarten) Genuntersuchungen auf der Basis von Sequenzierern mit einem bestimmten taxonomischen Ziel: Es soll Taxonomen ermöglicht werden, die Artenbestimmung nach genetischen Analysen neu zu systematisieren, wobei in naher Zukunft (und auch schon jetzt) viele Überraschungen auftreten werden (Spiegel vom 1.7.07).

    Danach zählt z. B. der Zitronenzeisig nicht mehr zu den Girlitzen. Den beiden in Island brütenden Birkenzeisigformen soll getrennter Artstatus zukommen usw., usw. (Gef. Welt 4/2006).

    Die Bezeichnungen Grönland- oder Islandbirkenzeisig sollten seriöse Cardueliden-Züchter in ihren Angeboten nicht verwenden.

    Es gibt kaum eine Cardueliden-Gruppe, die sich durch ihre beliebten bzw. bevorzugten Mutanten- und Mischlingszuchten soweit von den Wildformen entfernt hat wie gerade die Birkenzeisige. Einer Bekannten von mir gelingt es z. B. nicht, reinerbige wildfarbene Alpenbirkenzeisige - auch käuflich - zu erhalten. Aus phänotypisch wildfarbenen Paaren fallen immer wieder Farbmutanten.

    Beste Grüße Spinusist
     
  17. #17 cabaret, 26.11.2008
    cabaret

    cabaret Stammmitglied

    Dabei seit:
    26.11.2008
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Nordbayern
    Alpenbirkenzeisig

    Hallo Spinusist,

    zuerst möchte ich mich kurz vorstellen. Ich bin erst seit heute in diesem Forum registriert. Als Leser verfolge ich die "Cardueliden" schon ca. 2 Jahre. Ich habe mich seit 10 Jahren der reinerbigen Wildfarbe verschrieben - so apart mache Mutation auch aussehen mag, für die Arterhaltung kann ich sie in meiner Voliere nicht gebrauchen. Mein Hauptinteresse gilt seit Beginn den (Alpen-)Birkenzeisigen. Daneben habe ich auch immer (Garten-)Stieglitze und Erlenzeisige. Auch kleine Dompfaffen waren schon vorübergehend im Bestand.

    Es mag schon sein, dass die Birkenzeisige bei der Entfernung zu den Wildformen eine Vorreiterrolle eingenommen haben. Dabei wird es aber nicht bleiben - einige andere Arten sind ihnen ganz dicht auf den Fersen. Warten wir noch ein paar Jahre, dann erst wird sich das ganze Ausmaß der menschlichen Farbenspielerei richtig zeigen.

    Wildfarbige Ausstellungsvögel werden die Ausnahme sein - reinerbig wildfarbige Zuchtvögel aber eine Rarität!

    Noch ist es aber nicht soweit. Deine Bekannte ist, womöglich nur aus Unwissenheit der Züchter, schlecht bedient worden. An die andere Möglichkeit möchte ich aus der Entfernung heraus erst mal nicht glauben. Es gibt aber tatsächlich noch einige Züchter, welche sich nur um die Wildfarbe bei den Alpenbirkenzeisigen kümmern. Allein hier in Nordbayern fallen mir spontan 4 - 5 Züchter ein.
     
  18. #18 A.Radovan, 27.11.2008
    A.Radovan

    A.Radovan zeisigsklave

    Dabei seit:
    24.10.2005
    Beiträge:
    761
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    72793
    oh bitte! nicht schon wieder ne mut. diskusion.
    dafür gibts n eigenes thema.

    der erlenzeisig ist das beste beispiel das es nicht stimmt was ihr hier sagt.

    sobald der preis niedriger wird verschwinden auch die mut. zum größten teil wieder.

    oder will jemand behaupten es gäbe keine reinerbige erlenzeisige mehr?

    falls jemand antworten will dan bitte hier http://www.vogelforen.de/showthread.php?p=1887730#post1887730
     
  19. #19 bussard40, 12.04.2011
    bussard40

    bussard40 Mitglied

    Dabei seit:
    10.08.2008
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    cottbus-brandenburg
    nun ich habe mir vor 3 wochen aus ohlau bei breslau von einem züchter ein päärchen polarzeisige beringt geholt
    preis 40,.euro
    1.1 gimpel 50,.euro
    du mußt mehr kontakte aufnehmen. den wucher von 100,.euro und mehr brauchst nicht bezhlen.
     
  20. segalk

    segalk Guest

    Es freuen sich bestimmt einige Züchter wenn sie bei dir demnächst billige Nachzucht-Vögel erstehen können.
     
Thema: Unterschied zwischen Birkenzeisig und Polarbirkenzeisig?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Polar-Birkenzeisig

    ,
  2. polarbirkenzeisig

    ,
  3. polarbirkenzeisig bilder

    ,
  4. taigabirkenzeisig,
  5. birkenzeisig unterarten,
  6. birkenzeisige nordische flam,
  7. unterschied zwischen birkenzeisig und polarbirkenzeisig,
  8. birkenzeisig,
  9. polarbirkenzeisig zucht,
  10. polarbirkenzeisige,
  11. taigabirkenzeisige,
  12. Polarbirkenzeisig und Birkenzeisig Kreuzung ,
  13. alpenbirkenzeisich,
  14. unterscheidung alpenbirkenzeisig,
  15. polarbirkenzeisig bestimmung,
  16. birkenzeisig zucht,
  17. taigabirkenzeisig alpenbirkenzeisig,
  18. polarbirkenzeisig kaufen,
  19. unterschied polarbirkenzeisig zum birkenzeisig,
  20. alpenbirkenzeisig,
  21. Die Birkenzeisige: Birkenzeisig und Polarbirkenzeisig Stephan Ernst ,
  22. groenlandbirkenzeisig,
  23. ebay kleinanzeigen birkenzeisig flammea,
  24. birkenzeisig unterschied Polarzeisig,
  25. alpenbirkenzeisig unterdchied birkenzeisig
Die Seite wird geladen...

Unterschied zwischen Birkenzeisig und Polarbirkenzeisig? - Ähnliche Themen

  1. Birkenzeisig?

    Birkenzeisig?: Hallo, in einem Schwarm Feldsperlinge und Goldammern fiel mir heute südlich des Ammersees im Offenland mit Gründüngerfeldern dieser Vogel auf....
  2. Unterschiede Kipp- und Rollwendung

    Unterschiede Kipp- und Rollwendung: Hi, da ich auf der Suche nach einer neuen Brutmaschine bin und mich schon ein bisschen bei den aktuellen Modellen umgeschaut habe, ist bei mir...
  3. Unterschiede bei Futteraufnahme

    Unterschiede bei Futteraufnahme: Da es ja hier im Augenblick recht ruhig ist, mal was zum Diskutieren. Jetzt, wo meine Weichfresser im Winterquartier wieder einzeln sitzen, sind...
  4. Unterschiedliches Pärchen

    Unterschiedliches Pärchen: Guten Tag zusammen ‍♀️. Ich habe da mal eine Frage ich besitze 2 unterschiedliche Papageienarten. Beide 4Jahre alt und von klein auf zusammen . M=...
  5. Verpaarung Polar mit Cabaret

    Verpaarung Polar mit Cabaret: Hallo, welche Nachzucht ist zu erwarten bei der Verpaarung. Hornemanni 1,0 / Cabaret 0,1 In der Natur gibt es ja auch Überschneidungsgebiete....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden