Vergesellschaftung

Diskutiere Vergesellschaftung im Aras Forum im Bereich Papageien; Immerhin habe ich ca. 18 Jahre Erfahrungen mit Vogel. Und sind Deine Nymphensittiche alles Handaufzuchten? @Frau Köhler Genau. Meine...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #41 Ann Castro, 22. Juli 2004
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Und sind Deine Nymphensittiche alles Handaufzuchten?

    @Frau Köhler

    Genau. Meine Verantwortung ist eine andere, da die überwiegende Mehrzahl meiner Tiere, HZs sind, die u.a. wg Verhaltensstörungen nicht mehr gewollt waren und abgegeben wurden. Zusätzlich, da ich nicht alle aufnehmen kann, habe ich auch schon etliche dieser Tiere vermittelt. kenne mich also mit der Problematik durchaus aus.

    Ann.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas gutes!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #42 Frau Köhler, 22. Juli 2004
    Frau Köhler

    Frau Köhler Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Dezember 2002
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sächsische Schweiz/Osterzgebirge
    Hallo Heike,

    richtig,futterfeste Handaufzuchten zu erwerben ist das Bessere.
    Ein Kinderspiel kann es sowieso nicht sein,doch der Mensch trifft seine Entscheidungen nicht aus lieber langer Weile.
    Wenn hier einer einen Rat braucht,hat er doch nur angefragt,da kenne ich genügend ,die helfen wollen,doch irgendwie nicht können.
    Wenn ein Züchter seine HZ abgibt hängt er dran und wird nichts unversucht lassen seine HZ auch weiter zu betreuen.
    Eure Vorurteile zu HZ sitzen so fest,das Ihr alle weiteren Möglichkeiten der Ursachen der Nichtverträglichkeit/Verhaltensstörungen total ausblendet.

    Nun warte ich nur noch auf Mario....
    ...wie kann es sein das das Spix-Arababy im Juni (vom Rotbugaras ausgebrütet)dem Nest schon am vierten Tag entnommen wurde ?
    Richtig in der HZ gedeiht der Ara nun prächtig....
    Eine Entscheidung,die sich doch nicht gegen den Ara richtete. Deine Bilder dazu sind Klasse.
    Wenn eine Entscheidung für die HZ im Loro Parque getroffen wird,bin ich sicher kann es nicht, bei einer gleichen Entscheidung in Deutschland, schlechter sein.

    MfG
     
  4. maja123

    maja123 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    3. April 2004
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Zitat : Erziehen, erziehen und noch mal erziehen.

    Also, ich habe 3 fast erwachsene Söhne und seit Jahren 6 Papageien.
    Ich kann nur zu o.g. Satz sagen: wenn das alles so klappt, darfst du dankbar sein!
    Deine Erziehungsobjekte müssen auch mitspielen....

    Ich finde es einfach nur grausam den Elterntieren die Jungen ohne Grund wegzunehmen.


    lg
    Maja
     
  5. #44 Ann Castro, 22. Juli 2004
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Spixara...

    ....das Tier war unterkühlt, wurde also nicht richtig versorgt, und wäre u.U. verstorben. Hinzu kommt, dass es sich um eine vom Aussterben massiv bedrohten Art handelt.

    Dies ist nicht zu vergleichen mit Züchtern, die Tiere für einen Markt produzieren, der Kuscheltiere will. Dies geschieht aus Geldgier und Ego-Befriedigung, respektive, nicht aus der Bemühung heraus die Art zu erhalten.

    Es ist eine bodenlose Frechheit, die Bemühungen des Loro Parques in dieser Diskussion derartig verfälscht zu verwenden.


    @Maja

    Wie Recht Du hast!

    LG,

    Ann.
     
  6. olena

    olena Guest

    @ Frau Köhler. Vielen Dank. Ich weiss einen Lob zu schätzen, wenn es von jemanden kommt, die genug Mut und Denkvermögen hat, um ihre Ansichten zu verteidigen (ich habe schon vor langen Deine Beiträge zur Thema Handaufzucht gelesen) und die nicht alles nachpläppert nur um keinen Ärger mit "Experten" zu bekommen .

    @Ursula. Die ganze Wohnung (bei mir ein Haus) als sein Revier ansehen? Ich glaube, dass der Vogel nicht überfordert wird, wenn ich ihm anerziehe nur sein Zimmer als sein Revier anzusehen. Papageien sind intellegente Tiere. Wenn man mit einem sehr jungen Papagei anfängt, kann man ihm einiges beibringen. Meinst Du, aber dass die Handaufzucht eher dazu neigt sein Revier zu verteidigen? Logisch zu denken ist wirklich nicht schlecht. Und vorallem ist dann Nachdenken angebracht, wenn einer Dir sagt: "Denk nicht. Hör liebe was ich dir sage und mach das." Manchmal ist dies lächerlich, manchmal ist es gefährlich (denk nur an all Diktaturen, die haben alle was gemeinsames: Unterdrückung des selbstständiges Denken.)
    Ich will an der Stelle ausdrücklich betonen, dass nicht Du hiermit gemeint bist. Im Gegensatz halte ich deine Beiträge für sachlich und zum Nachdenken einladend.

    @Pico. Was hat Ann gemeint: Ich lese das Text und nicht die Gedanke. Deswegen habe ich auf das geschriebenen Text geantwortet. Soll Ann das anders meinen, soll sie es dann anders aufschreiben. Dann können wir weiter darüber reden.
    Wie Du auf dem Beispiel eines nicht handaufgezogenen Ara, der Probleme hat, zeigen willst, dass die Handauzucht zu Problemen führt, ist mir ratselhaft. Ich würde es ehe zu Rubrik "Auch Naturbruten haben Probleme". zuordnen Oder wolltest Du was anderes beweisen?
    Warum man ein sehr jungen Vogel nimmt? Die Frage hast Du schon selbst beantwortet, und zwar dann, wenn Du geschrieben hast, dass Du Probleme hast Deinen Vogel umzuerzeihen. Umzuerziehen ist immer schwieriger (für beiden:Vogel und Mensch) als zu erziehen. Du hast eben resozialisieren geschrieben, aber resozialisieren gehört auch zu Umerziehen.

    @Ann. Nein, Du kannst nicht sagen, dass Du Dich mit Problemetik durchaus auskennst, nur weil Du Problemvogel aufgenommen hast. Deine Fälle sind nämlich nicht repräsentativ.
    Man könnte von der Repräsentativität sprechen, wenn Du eine hinreichend grosse Menge an Handaufzuchten durch Zufallsverfahren aus einer gesammten Menge der Handaufzuchten bekommen würdest. Dann würden sich die statistischen Methoden (wunderschöne grosse Formeln, die Wahrscheinlichkeitstheory entstammen) anwenden lassen und eventuelle (wenn die Korrelationsfaktoren stimmen würden) könnte man eine Aussage treffen. Wenn Du aber von vornherein, die Tiere nimmst, die wegen Verhaltensstörungen nicht mehr gewollt sind, dann sind deine Erfahrungen unvermeidbar sehr einseitig. Daher kennst Du nur eine Seite und kannst nicht einmal intuitiv die Problematik einschätzen, geschweige den jemanden damit was beweisen zu können.

    Elena
     
  7. olena

    olena Guest

    @ Ann. Nein, meine Nymphen sind Naturbruten.
    Wie kann eine Handaufzucht gut für bedrohte Arten und schlecht für nicht bedrohte Arten sein?
     
  8. #47 Ann Castro, 22. Juli 2004
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Und die Naturbruten hast Du nicht zahm bekommen? Trotz Deiner großen Erfahrung und Fähigkeiten? Oder warum müssen es jetzt nicht-futterfeste Tiere sein?

    Bitte nochmals durchlesen: Das Tier wäre möglicherweise gestórben. In keiner meiner Äusserungen habe ich jemals gesagt, dass man nicht alles versuchen sollte, um ein Tierleben zu retten.

    re: Auswertung von Statistik

    Wenn in den USA ein Gesetzesentwurf vorliegt, der die Abgabe von nicht futterfesten Tieren verbieten soll, kannst Du glaube ich getrost davon ausgehen, das dies vorher statistisch untersucht wurde.

    Oder sprichst Du den Amerikanern auch sämtliche mathematischen Fähigkeiten ab?

    Abgesehen davon sollte Dir aus den amerikanischen Quellen hinreichend bekannt sein, dass die USA geradezu überflutet wird mit einer Schwemme von handaufgezogenen Problemvögeln.

    Dir sollte auch bekannt sein, dass die dortigen Tierheime abgegebene Tiere,die keinen Abnehmer finden nach kurzer Zeit euthanasieren. Deswegen gibt es auch eine Unmenge an privaten Auffangstationen. Wie hier auch.



    Zu meinen mathematischen Fähigkeiten. Ich bin Ingenieur der Verfahrenstechnik und arbeite derzeit im Kreditderivate Handel. Rate mal: auch dort benutzt man ausgiebig "wunderschöne grosse Formeln" und statistische Methoden usw.

    Du hast weder Logik noch mathematisches Wissen für Dich gepachtet, was soll der Quatsch. Dieser billige Versuch andere zu diskreditieren ist in einer solchen Diskussion gänzlich überflüssig und unangebracht.

    Ann.
     
  9. olena

    olena Guest

    @ Ann. Dann was soll deine Aussage heissen: Hinzu kommt, dass es sich um eine vom Aussterben massiv bedrohten Art handelt.
    Meine Nymphen kommen freiwillig auf der Hand oder auf der Schulter und knabbern gerne an meinem Ring. Trotzdem sind die nicht richtig in der Familie integriert. Ich habe es auch nicht versucht, weil es ihnen anzusehen war, dass die es nicht wollen. Die Nymphen dazu zu zwingen habe ich für falsch gehalten.

    Nein, ich spreche Amerikanern keine mathematische Fähigkeiten ab. Trotzdem basieren nicht alle Gesetzentwürfe auf vernünftig analysierten statistischen Daten. Egal ob es in USA oder in Deutschland. Schick mir bitte einen Link auf die Statistiken, dann können wir weiter darüber reden.

    Es freut mich zu hören, dass Du Dich mit "wunderschönen grossen Formeln" auskennst, dann kann ich auf eine vernünftige sachliche Diskussion mit Dir hoffen. Dann kann ich hoffen, dass Du in der Zukunft die Worte, wie bodenlose Frechheit, Ego-Befriedigung und Geldgier, vermeidest, da die nicht in einer logischen Auseinandersetzung gehören, schon deswegen nicht weil die eine nicht nachgewiesene Behauptung darstellen.
    Bezüglich der Versuchen andere zu diskredetieren. Ich wäre Dir dankbar, wenn Du mir einen Verweis auf die Äusserunge geben würdest, die Du für diskredetierend hälst und die nicht der Tatbestand erfüllen.

    Elena
     
  10. #49 Ann Castro, 22. Juli 2004
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    ...oder wir drehen einfach den Spiess um. Da Du das Thema gründlichst recherchiert, logisch durchdacht und statistisch ausgewertet hast - schickst Du uns Deine Statistiken und Auswertungen zu.

    Schlussendlich waren diese Informationen trotz Deiner grundsätzlichen Neutralität so überzeugend, dass sie Dich logischen, nicht-egoistisch oder emotional handelnden Menschen davon überzeugt haben, ein nicht futterfestes Tier akquirieren zu müssen.

    Ann.
     
  11. #50 tweety1212, 22. Juli 2004
    tweety1212

    tweety1212 Papageien Bäckerei

    Dabei seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    2.557
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Spenge
    @Elena
    Es ist schade, das du in alle Worte dass hineininterpretierst was du hören willst und wogegen du angehen kannst. Auch so kann man nicht vernünftig diskutieren. Überlege erstmal was und wie du schreibst bevor du andere Kritisierst :(
     
  12. #51 Frau Köhler, 22. Juli 2004
    Frau Köhler

    Frau Köhler Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Dezember 2002
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sächsische Schweiz/Osterzgebirge
    Hallo Olena,

    in der Überlegung bist Du den anderen über ,schon deswegen,weil Du nicht beweisen mußt,was Du nicht in den Raum gestellt hast.
    Behauptungen sind nun mal zu beweisen,die Wissenschaft gibt uns heute die Basis für die Philosophie und das Wundern.Wenn wir neue wissenschaftliche Erkenntnisse erringen,wirft das auch neue philosphische Fragen auf.
    Also warten wir ab,wie wir die HZ einzuordnen haben,zwischen Pessimismus und Optimismus gibt es noch Hoffnung,als Mensch bin ich zum Hoffen verpflichtet.
    Jede Philosophie nützt uns natürlich wenig,wenn sie die Frage interessanter findet als die Antwort.

    MfG
     
  13. olena

    olena Guest

    @ Ann. So einfach mit dem Spiess umdrehen mache ich Dir nicht. Ich habe nämlich vorher mehrmals ausdrücklich geschrieben: Ich kann nicht nachweisen, dass die amerikanische Modell, die auf Handaufzucht basiert, ein Wundermittel ist.
    Dies war auch niemals mein Ziel. Mein Ziel war es aus zwei Modellen (deutschen und amerikanischen) richtige auszuwählen.
    Ich habe beide Modellen betrachtet.Bei der deutschen (ich nenne die deutsche, weil die Mehrheit der deutschen Forenmitglieder für die stimmen) habe ich schwerwiegende Wiedersprüche festgestellt. Von einem (für mich den wichtigsten) habe ich schon in meiner Antwort an Tweety erwähnt. Wegen diese Wiedersprüche habe ich die deutsche Modell abgelehnt. Wenn Du es Dir wünschst kann ich sehr wohl auf diese Wiedersprüche etwas ausführliche eingehen und erklären, warum die deutsche Modell, in meiner Meinung, nicht stimmen kann.
    Dann ist mir nur die amerikanische Modell geblieben. Ich kann nicht nachweissen, dass die stimmt. Aber (und das ist der Unterschied zu deutschen Modell, die Du unterstützt) ich kann auch nicht nachweissen, dass die nicht stimmt. Ich habe auch nicht gefunden, dass einer andere geschaft hat dies nachzuweisen. Da ich die Fehlerfreiheit die amerikanischen Modell nicht nachweisen kann, habe ich es auch nicht versucht. Du hast aber versucht mich davon zu überzeugen, dass die amerikanishe Modell falsch ist. Sehr gut. Gute Argumente sind bei mir immer willkommen. Nur wenn Du beweisen willst, dass an amerikanischen Modell was falsch ist, dann must Du die standhafte unwiederlegbare Argumente nachliefern. Bis jetzt habe ich solche Argumente nicht gesehen.
    Mensch ist unschuldig bis ihm nicht das Gegenteil nachgewiesen ist. Bis Du diese Argumente nicht nachgeliefert hast, bleiben wir bei folgenden:
    Ich kann nicht beweisen, dass die Handaufzucht ein Wundermittel ist, deswegen habe ich nicht versucht einen zu überzeugen nur Handaufzuchten zu nehmen. Du kannst das Gegenteil nicht beweisen, deswegen sehe ich nicht ein, wieso Du den anderen davon abraten willst.
    Bist Du bereit sich damit abzufinden, dann sehr gut. Willst Du aber mehr, dann sollst Du
    als eine Ingenieur siehen, dass es nicht so einfach mit dem Spiess umdrehen geht.

    @Maja. Nicht ohne Grund. Der Grund ist den Tieren bessere und schnellere Integration in Familienleben zu ermöglichen.
     
  14. olena

    olena Guest

    @ Frau Köhler. Unsere Beiträge haben sich gekreuzt und wir haben fast das gleiche geschrieben. Du etwas kürze und ich etwas ausführliche.

    @Tweety. Bitte schon solche Aussagen zu belegen, am liebsten durch Verweis auf einer meiner Äusserungen. Wenn ich weiss, was Du meinst, dann kann ich Dir auch besser antworten.
     
  15. #54 Ann Castro, 22. Juli 2004
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Olena, Du misst ständig mit zwei Massstäben.

    Du musst keine Beweise erbringen - andere schon.

    Du darfst persönliche Erfahrungen als Beweise erbringen - andere nicht.

    Deine Argumentation ist unlogisch und voller Wiedersprüche. Dies siehst Du jedoch nicht, wirfst es aber allen anderen vor. (Mit Ausnahme natürlich von Frau Köhler, die das sagt, was Du hören möchtest.)

    Ein Beispiel: Du lehnst es ab die Nymphen zu zähmen, weil Du sie nicht zwingen willst. Zögerst aber nicht den Eltern ein Jungtier wegzunehmen , um es zu zwingen von Dir Futter anzunehmen, um zu überleben. Oder glaubst Du wirklich, dass es ohne Zwang Dich über seine Eltern erwählen würde??? Unlogisch!

    Wenn das amerikanische Modell so gut funktioniert - warum gibt es dort diese Schwemme von Abgabe-Problemtieren??? Ebenfalls unlogisch!!!

    Nur diese Wiedersprüche willst Du offensichtlich nicht wahrhaben.

    Deswegen halte ich jegliche weitere Diskussion mit Dir für Zeitverschwendung.

    Meine Zeit und Energie wende ich lieber für Menschen auf, denen es um das Wohl ihrer Tiere geht.

    Machs gut,

    Ann.


    LG,

    Ann.
     
  16. #55 Frau Köhler, 22. Juli 2004
    Frau Köhler

    Frau Köhler Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Dezember 2002
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sächsische Schweiz/Osterzgebirge
    Na sowas Ann -bodenlose Frechheit?

    Z.B. sind Gesetze nur Beobachtungen eines einzelnen Menschen und können außer Kraft gesetzt werden,wenn ein anderer andere Wahrnehmungen gemacht hat.(Newton)
    ..aber auch wenn wir die Beobachtung hundertfach machen,haben wir keine Sicherheit,dass es beim nächsten Versuch nicht anders sein könnte.
    Es gibt also kein gesichertes Wissen,lediglich Wahrscheinlichkeiten.

    ...und welche Bemühungen habe ich verfälscht dargestellt ?
    Sicher nicht die,einen Spix -Ara eine Chance zu geben - aber ich hoffe auch die Chance für jeden anderen Ara wäre legitim.

    Nun noch zum Geld,wo Dein Problem zu liegen scheint.-blend es aus ,es macht Dich in einer Weise abhängig,die Dinge nicht richtig zu analysieren.
    (wenn Du so viele Beweise gegen Züchter hast,die sich bereichern,dann geh dagegen vor)
    Bei jeder noch so langen mat.Formel bist Du schlecht beraten,wenn Du den falschen Ansatz hast.Was nützt Dir eine noch so gute Berechnung,die auch nur eine Unbekannte beinhaltet.?

    Augenfällig ist die Art wie hier mit Dingen umgegangen wird,deren Betrachtung im jeweiligen Auge des Betrachters liegen sollte und nicht in einem hörigem Abhängigkeitsverhältnis.
     
  17. romano

    romano Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    620
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo,

    @Oleana
    Ich muss leider sehen wie du, immer raus nimst und drehest alles wie dir besser passt und gefellt, natürlich nich immer, nur bei der antwort von frau Köhlar bist zufriden, weil sie dir sagen was dir besser passt. Ok, gut dass ist dei problem.
    Zum uns, ich finde gut dass du infos suchst before du einer vogel in deine haus rein bringt. aber, egal wie viele du gelesen hast, ist immer eine ocean grosse die unterschid zu praktikum und zu sagen in der motto "habe genug gelesen und jezt habe mich gebildet" finde immer noch nich OK.
    Du bist mutter von 2 kinder, gut, wenn eine "gorilla" deine kinder weg nimt und grosse zihen würden, denmkest du dass die beider kinder noch klar kommenwürde mit dir? Mit deine sprache? mit was du sie bescheftigs würdest und...und...und!
    Warum delfine, orcas, orang, gorilla und auch papagei brauchen mehere jare ausbildung before wieder in freiheit gelassen werden? Weil, in ihrem umgebung nicht mehr klar kommen! Und warum? Weil es gibt menschen dass genau wie du und frau Köhler denken.
    Ich hoffe das dass lässt dich etwas mehr denken und nicht sofort und trozzig schreibst nur etwas zu sagen.

    @Frau Köler
    Sorry, entschuldigung! Dass war bestimmit kein kot! Aber als züchter solltest du wissen dass reich NICHT 3x in der woche dass yogurt zu kratzen vom brett. Welche krankeit alles so was bring wast du sicherlich genau......War die ganze baby zu hand-aufzucht dass deine ganze zeit genommen haben??!!
    Auch zu dir, Bitte überlegen before dass wieder sterile disckussione raingebracht wird.

    Discutieren helf uns alles was dazu zu lernen....Nur trotz und ignoranz helf keine.

    Bitte Oleana sagt jezt nicht, nochmal, das dass ist einer gute werbung slogan.

    Noch was: Wenn der "amerikanische modell" so toll ist warum wird in der deuschr forum gefragt und verlangt dass wir wie die amerikana antworten?

    FG
    Mario&company
     
  18. olena

    olena Guest

    @Ann. Keine zweit Massstäbe.
    Nur gestellte Behauptungen sollen nachgewiesen werden.
    Soll man etwas behaupten, dass man einen Tatbestand beweisen kann, soll man die Beweise bringen. Soll man nicht behaupten, dass man einen Tatbestand beweisen kann, braucht man keine Beweise bringen. Was darf an diesem Ansatz für eine Ingeneure falsch sein?
    Ich behaupte nicht, dass ich nachweisen kann, dass die HA ein Wundermittel ist. Habe ich auch öfters ausdrücklich betont. Deswegen brauche ich keine Beweise zu bringen. Ich gebe doch zu, dass ich keine unwiederlegbare Beweise habe. Deswegen rate ich keinem von NB ab. Ich will Dir nichts nachweisen, es stört mich nicht im geringsten, wenn Du meine Meinung nicht teilst.
    Willst Du aber mir nachweisen, dass HA schlecht ist, brauchst Du unwiederlegbare Beweise. Bis dorthin kannst Du mir nicht glaubwürdig von HA abraten.
    Wo siehst Du hier zwei Massstäbe?

    Es ist mir unbekannt, dass ich meine persönliche Erfahrungen als Beweis benutzt habe. Bitte auf entsprechende Aussage von mir zu verweisen.

    Nein, es ist nicht unlogisch mit meinen Nymphen aus Naturbrut, die ich nicht zwingen will, und einem Handaufzucht. Meine Nymphen habe ich als selbständige Wesen bekommen, die ihren Charakter schon hatten. Ich hat es respektiert und wollte Sie nicht zwingen. Ich habe mit ihnen einer Art Freundschaft geschlossen. Wie gesagt, die gehen gerne auf der Arm, knabbern am Ring oder Fingern, sind aber nicht richtig in der Familie integriert. Stichwort bei meinen Umgang mit Nymphen ist "Zwangslos". Bei einem Handaufzucht sollte (und ist) solche Integration in der Familie "zwangslos" gegangen. Wieder das gleiche Stichwort "zwangslos". Was ist hier unlogisch?

    Warum es so viele Abgabe Tier gibt? Beweise zuerst, dass die Handaufzucht damit was zu tun hat und dass es bei dem NB sich anderes verhalten würde. Erst danach kann man hier über die Logik sprechen.

    Sollst Du die Diskussion beenden wollen, habe ich damit keine Probleme. Ich habe mit Diskussion nicht angefangen und habe Dich nicht um Deine Meinung bezüglilch der HA gebeten. Warum sollte ich auch? Die war mir schon seit langem (mitsamt alle Argumentation bekannt). Du hast versucht mich zu bekehren, gescheitert und kannst natürlich aufhören.

    Wirklich sehr einfach: Soll man mich überzeugen wollen, soll man gute Argumente liefern. Es sollen die Argumente sein, die ich nicht wiederlegen kann. Soll man mich nicht überzeugen wollen, dann warum die Zeit zu verschwenden und an mich was zu schreiben?

    Elena
     
  19. #58 charlotte, 22. Juli 2004
    charlotte

    charlotte Guest

    hilfe

    liebe vogelfreunde :) !

    es gibt hier in diesem forum aspekte, die mir sehr gefallen und solche, die ich ablehne.

    es gefällt mir hier die gemeinsamkeit in der freude an den tieren, die sich im austausch von bildern, anektötchen, etc. ausdrückt. das ergibt für die daran beteiligten verstärkung positiver emotionen und zusammenhalt. "nahrung" für "schwierige" zeiten.

    ferner gefällt mir, dass von vielen verschiedenen vogelhaltern meinungsaustausch (teilweise auch divergenter ansichten) zu konkreten fragen gepflegt wird, und jeder auch viele "praxistipps" zu konkreten fragen bekommt.

    besonders interessiert bin ich immer daran, kommentare von personen zu lesen, die sich über ihre persönliche erfahrung hinaus mit themen rund um die tierhaltung beschäftigt haben und mich beeindruckt teilweise ihr fachwissen sehr.

    was mir weniger gefällt: wenn unterstützung von der übernahme eigener realitätskonzepte abhängig gemacht wird.

    für mich bedeutet hilfe, einen anderen menschen in einer sache zu unterstützen, seinen eigenen weg zu finden. das heißt nicht, die eigene, sicherlich begründete, meinung nicht klarzulegen. hilfe, wie ich sie verstehe, unterstützt den anderen darüber hinaus, ohne diese unterstützung von der übernahme des eigenen "weltbildes" abhängig zu machen.

    beim lesen dieses threads, zu dem ich inhaltlich leider nichts beitragen kann, sind mir diese gedanken gekommen.

    gerne möchte ich alle die diesen beitrag lesen dazu anregen, sich zu überlegen welche art von hilfe sie gerne bekommen würden und welche zu geben sie bereit sind.

    liebe grüße an alle :0- :0-

    charlotte
     
    1 Person gefällt das.
  20. #59 tweety1212, 22. Juli 2004
    tweety1212

    tweety1212 Papageien Bäckerei

    Dabei seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    2.557
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Spenge
    @Elena
    Ich würde gerne mal deine 'Quellen' lesen, da ich mir gerne eine Meinung darüber bilden möchte. Es wäre sehr nett!
    Ok!
    Hier wiedersprichst du dir:
    1 Aussage:
    2. Aussage:
    Und warum zwingst du die Aras?

    Doris sagte (und das ist ja wohl ein Beweis!)
    Du antwortest:
    Wiso ignoriest du die Probleme dieser HA?

    Romano schreibt:
    Du antwortest:
    Und ich verstehe nicht wo auch nur ein Wort darüber in seinem Text stand :?

    Pico schreibt:
    Du antwortest:
    Hier ging es eindeutig um auf Menschen bezogene papageien! Genauso wie bei HA!

    Du schreibst:
    Was ist dann richtig an dem Amerikanischen? Du kannst es uns ja noch nichtmal plausibel erklären :?
    Alle Fragen warum, wieso wurden immer nur abgespeist
    Ich schreibe:
    Du antwortest:
    Für mich ist und war es keine antwort auf meine Frage. Denn bei deiner Antwort ging es ncihtmehr um die HA :?

    Ich bitte dich deshalb mir deine Quellen, wo du dir deine Meinung gebildet hast zu nennen und auf die Fragen die man dir stellt plausibel und logisch zu antworten.
     
  21. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Ne, ich habe mir die Frage nicht selbst beantwortet!
    Und es ist schön, das Du nur das liest was Du lesen möchtest.
    Ich habe nichts dergleichen davon geschrieben das ich meinen Vogel "umerziehen" möchte/will!!
    Aber ich denke, dafür müßte man das Wort "Resozalisieren" richtig definieren können.

    Ich versuche das wieder gerade zu biegen was andere Menschen durch falsche oder ungenügende Aufklärung an den Vögeln "verbockt" haben. Ich lasse die Vögel das sein was sie sind -nämlich Vögel- und nicht ein Individium was sich schön an den Menschen anzupassen hat und Superzahm ist.

    Und die Dauer der Resozalisierung hängt nicht unbedingt vom Alter ab.

    Aber wozu erkläre ich das Jemanden der ja sowas von überzeugt ist, was die Anpassung der Vögel an den Menschen betrifft.

    Du definierst mit Deiner Denkensweise die Art von Menschen, die dafür sorgen das der Wunsch die Papageienhaltung in (hoffentlich) absehbarer Zeit nicht mehr für Jedermann möglich ist, immer weiter verstärkt wird.

    Aber jede "gezündete Bombe" geht irgendwann mal hoch.
    Die Eine früher, die Andere später.
    Ist nur ne Frage der Zeit wann es zur Eskalation der Situation kommt.
    Und wenn es Deine Kinder sind, die ausbaden dürfen was Du in jungen Jahren an den Tieren "verbockt" hat.
    Denn beide Aras werden Dich, bei entsprechender Ernährung und Haltung, mit Sicherheit überleben.
     
Thema:

Vergesellschaftung

Die Seite wird geladen...

Vergesellschaftung - Ähnliche Themen

  1. Vergesellschaftung von Mohrenkopfpapageien

    Vergesellschaftung von Mohrenkopfpapageien: Hallo liebe Vogelfreunde, nachdem wir schweren Herzens unseren Hahn Kito, nach wirklich schweren Beißattakken, in ein neues, wirklich gutes...
  2. Vergesellschaftung Blaustirnamazone

    Vergesellschaftung Blaustirnamazone: Hallo, ich habe mir vor einem Jahr Jacko meine Blaustirnamazone zugelegt. Sie war damals 1. Jahr alt und ist nun Zwei Jahre alt. Seit 3. Tagen...
  3. Mülleramazonen Vergesellschaftung .... bräuchte Ratschläge?

    Mülleramazonen Vergesellschaftung .... bräuchte Ratschläge?: Hallo zusammen, habe eine Mülleramazone Henne 40 Jahre alt Wildfang , und nun endlich einen Hahn gefunden auch Mülleramazone Wildfang 40 Jahre...
  4. Habt ihr Tipps zur Vergesellschaftung?

    Habt ihr Tipps zur Vergesellschaftung?: Hallo liebe Vogelfreunde, Ich hab seit kurzem drei Voliere. 1. 4x3x3meter mit 1.1 Singdrossel und 1.2 dreifarbenglanzstar 2. 3x3x2,5metwr...
  5. Vergesellschaftung von Goldfasanen mit kleineren winterharten Vögeln

    Vergesellschaftung von Goldfasanen mit kleineren winterharten Vögeln: Hallo, ich habe eine 12 m² große Außenvoliere in der 3 junge Goldfasane mit Meerschweinchen und Stallhasen friedlich zusammenleben. Die...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.