Vermittelter Ara Lora...

Diskutiere Vermittelter Ara Lora... im Aras Forum im Bereich Papageien; Lieber spät als nie. Es sollte einen "Vogelführerschein" geben!

  1. da_Püppi

    da_Püppi Blond... sehr blond!

    Dabei seit:
    2. Oktober 2008
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Lieber spät als nie. Es sollte einen "Vogelführerschein" geben!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. X800

    X800 Tierliebhaberin :-)

    Dabei seit:
    30. Januar 2006
    Beiträge:
    1.142
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zwischen Gifhorn und Braunschweig
    Nein, gegen die Dame wird nichts unternommen. Jedenfalls nicht von meiner Seite! Sie ist sehr krank und hat es geistig auch noch gar nicht richtig verstanden, dass Lora jetzt wirklich weg ist!
     
  4. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Hallo Sandra,

    Thread erst jetzt gesehen.

    Hier findet Ihr ein Video (leider sehr dunkel - aber so war es da auch), wie Lora (jetzt "Mr. Darcy) gehalten wurde.

    http://www.youtube.com/watch?v=ZLKTEJd8NAY

    Er bekam Wasser mit der Gießkanne, da die Käfigtür nicht aufging und er auch einen Wassernapf hatte. :(

    LG,
    Ann.
     
  5. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    öhm ... das soll "keinen" und nicht "einen" Wassernapf heißen... verflixte Finger...
     
  6. RollyS

    RollyS Guest

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Vogel der so gehalten wurde, keine gesundheitlichen Schäden davon getragen hat. Wie siht denn die Leber aus, hat er Aspergillose usw...
    Ich hoffe dass er noch lange zu leben hat, jetzt wo er endlich die Chance hat zu LEBEN.
     
  7. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Hallo Rolly,

    das siehst Du völlig richtig.

    Der erste sogenannte "vogelkundige" TA, da oben wo der Vogel herkommt, hat konstatiert, dass das Tier völlig gesund ist - abgesehen davon, dass er eine alte Augenverletzung hat. Er wusste aber auch nciht wie man einen ABV Test durchführt und hat die PMV-Probe in eine Labor geschickt, dass diese Untersuchung gar nicht macht. So viel zum Thema vogelkundig... :(

    Mir kam das gar nciht geheuer vor - allein schon weil er unglaublich stinkigen Durchfall hat. Also mindestens Hefen oder so....

    Wie dem auch sei, nachdem er Freitag Abend bei mir angekommen ist, habe ich ihn am Samstag morgen direkt zu meinen (wunderbaren und wirklich erfahrenen) Tierärztinnen gebracht:

    Er hat eine recht heftige Aspergillose mit Granulomen. Eines davon war auf dem Röntgebild ungefähr so groß wie mein kleiner Fingernagel. Natürlich hat er einen etwas aufgetriebenen Darm. Flecken auf den Knochen (Mangelernährung, Tuberkulose?). Erweiterte und deutlich sichtbare Gefäße ums Herz. usw.

    Dass er ganz blind ist hatten wir schon vorher bemerkt. Abgesehen von dem Unfallauge hat er auch eine starke Linseneintrübung. Wenn die Aspergillose Ich habe vor kurzem eine Studie gelesen, in der in den USA festgestellt wurde, dass Aras auffallend häufig mit Verlust der Fruchtbarkeit ab ca 30-35 Jahren auch Katarakte bekommen. Aber, die sind operable und die Prognose war richtig gut. Ich habe keine Ahnung, ob es in D jmd gibt, der die Erfahrung hat. Aber es wäre doch toll, wenn man ihm zumindest auf einem Auge die Sehfähigkeit zurück geben könnte, oder?

    Bis dahin wird er für Aspergillose behandelt, bekommt Bene Bac und Korvimin sowie Gastroheel. Wir warten noch auf die anderen Untersuchungsergebnisse - das Nystatin steht schon bei mir parat. Nur wir können auch schlecht alles auf einmal behandeln - nicht, dass sein Körper das nicht mit macht. Die Aspergillose ist auf jeden Fall erstmal Toppriorität.

    Hast Du die anderen Videos auch angeschaut? ich finde es irre, wie schnell er Fortschritte macht. Insbesondere nach der Haltung. Er ist sowas von aufgeblüht - ein wirklich außergewöhnliches TIer.

    LG,

    Ann.
     
  8. Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Ann,
    ich habe es gar nicht anders erwartet :zwinker::D.

    Es hätte keiner nur annähernd dem Vogel das geben können, was du ihm gibst mit seinen ganzen Handicaps. Du hast das richtige Händchen für ihn und das spürt er.
     
  9. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Vooorsicht. nicht das ich eingebildet werde. :D

    habe vermutlich schon ein Mädchen für ihn...
     
  10. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Ann,

    als ich das gelesen habe, fiel mir Dr. Korbel ein. Und dann habe ich eben noch Dr. Fritsche gefunden.
    Ich drücke die Daumen, dass dem kleinen geschundenen Schätzchen wenigstens etwas von seiner Sehkraft wiedergegeben werden kann! :trost:
    Schön, dass er bei dir gelandet ist! :zustimm:
     
  11. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Danke Sybille,

    Meine TAs kennen hier in der Nähe eine Augenspezialistin,mit der sie sehr gute Erfahrung gemacht haben. Dummerweise kann ich mich nicht an den Namen erinnern.

    Extra Bonus: einer meiner TAs würde mitkommen und wir würden es gemeinsam machen.
     
  12. RollyS

    RollyS Guest

    Dann hat der Ara aber wirklich eine Menge Erkrankungen, wie ich mir schon gedacht habe.
    Schlimm...
    Wird er denn wieder oder meinst du, er hat nicht mehr so lange?
    Die Videos sagen mir garnichts, weil sie so dunkel sind, (habt ihr die heimlich aufgenommen?) dass ich eigendlich nur diesen Einkaufswagen gerade so durchschimmern sehen kann.
    Aber das ist schon schlimm genug...
    Vermutlich wird der Ara auch zu wenig zu trinken bekommen haben ,dadurch dass er ja mit der Giesskanne gefüttert wurde, wahrscheinlich hat er auch noch nie in seinem Leben die Federn nass gehabt..

    Wie geht es jetzt weiter?
    Wie lebt er bei dir, hat er schon einen Partnervogel gefunden oder ist er eher so der Einzelgänger ,gerade weil er ja blind ist...
    Bilder würden mich total interessieren!

    Und Lob an dich dass du ihn jetzt pflegst in deine große Vogelhaus :zustimm:
     
  13. eric

    eric Guest

    Mal eine Frage: Hier CH brauchts für Aras eine Haltebewilligung, die vom Veterinäramt regelmässig erneuert werden muss. Kontrollen sind auch da. Mindestgrössen zur Haltung 10 qm und 30 Kubikmeter.
    Gibts sowas bei euch nicht?
    Das würd doch vieles regeln und vereinfachen.
     
  14. RollyS

    RollyS Guest

    Sowas ähnliches gibts bei uns auch, ja.
    Aber diese Dame wird den Vogel garantiert illegal gehalten haben.
    Wenn sie Jemand angezeigt hätte, dann hätte man ihr das Tier garantiert weggenommen, schon alleine aus Tierschutzgründen.
    Es wird wohl einfach keiner davon gewusst haben bzw. die es wussten den Mund gehalten.
    Aber sie jetzt anzuzeigen hat auch keinen Sinn mehr der Vogel ist da raus, die Dame scheint ohnehin durch ihre Gesundheit schon gestraft genug zu sein.,
     
  15. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    In Deutschland ist das kompliziert. Es gibt ein Tierschutzgesetz und es gibt diese Gutachten des Bundesministerium über die Mindestanforderungen an die Haltung on bestimmten Tierarten.

    Diese sind aber nicht verbindlich. Es liegt im Ermessen des Amtstierarztes zu entscheiden, ob eine Tierhaltung tierschutzrelevant ist oder nicht. In der Regel orientieren sie sich an diesem Gutachten. Aber, dazu muss erst einmal jemand so eine Haltung bei dem zuständigen Amtstierarzt angezeigt haben. Und selbst dann greifen viele nicht so hart durch, wie man sich wünschen würde, weil ihnen die Menschen, denen das Tier weggenommen werden sollte, mehr leid tun als die Tiere (denn es sind ja nur Tiere). Ein wenig bösartig ausgedrückt: Ein ATA, dessen Haupttätigkeit daraus besteht, Schlachthöfe zu begutachten, um Menschen zu schützen, wird nicht unbedingt die größte Wahrnehmung für das Leid der Tiere haben.

    Abgesehen davon, gibt es das Gutachten für Papageien erst seit 1995. Bestürzenderweise weiß die überwiegende Mehrzahl der Halter nicht, dass es ein solches Gutachten gibt. Sie wissen ja noch nicht einmal, dass fast alle Papageien meldepflichtig sind. Sie werden auch nicht von Züchtern oder Zoogeschäften darüber aufgeklärt. Vielmehr ist es so, dass es so gut wie unmöglich ist, in einem "normalen" Zooladen überhaupt eine Voliere zu kaufen, die den Mindestanforderungen entspricht.

    Die meisten Halter haben nicht den blassesten Schimmer, dass sie etwas verkehrt machen. Wieviele "Gängige" Papageienbücher gibt es denn, wo auf den Haltungsbedingungen herumgeritten wird?

    Ja, ich mache es in meinen Büchern und "nerve" die Leute ordentlich, aber die allermeisten Bücher erwähnen sie nicht einmal. Selbst neuere Bücher propagieren unglaublichen Quatsch, was die Haltung von Papageien angeht. Und natürlcih glauben die Halter das, wenn sie von einem bekannten Verlag ein Buch lesen, in dem drin steht, dass es völlig i.O. ist Papageien alleine zu halten usw, usf.

    Für den Halter ist es so, dass er macht, was er will, bis jemand ihn anzeigt. Nur die meisten Menschen wollen keine Scherereien und zeigen eine solche Haltung nicht an. All diese Menschen, die so etwas sehen und nicht dagegen vorgehen sind m.E. mitschuldig an dem Leid. Papageien sind in der Praxis in diesem Land unglaublich schlecht geschützt.

    Aber ehrlich gesagt, was soll man gegen eine alte Dame vorgehen. Sie wird ohnehin nie wieder ein Tier halten. Viel wichtiger wäre es m.E. den Multiplikatoren das Handwerk zu legen. Meine Meinung zur HZ ist sicherlich jedem hier hinlänglich bekannt. Und die zunehmende Anzahl von Züchtern, die nicht futterfeste Jungtiere abgeben, sind in meinen Augen schlichtweg Verbrecher.

    Aber das gehört nicht in diesen Thread hinein und wurde ja auch schon ausgiebig diskutiert.

    LG,

    Ann.
     
  16. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Das kann man sehr schwer voraussagen. ich habe Tiere hier, denen man noch 6 Monate gegeben hat und die sind im fünften Jahre und es geht ihnen gut. Andere Tiere, denen es gesundheitlich gar nicht soo schlecht ging, haben es nicht geschafft. Die Psyche spielt bei Erkrankungen und deren Heilung eine wichtige Rolle.
    Mr. Darcy schätze ich als ziemlichen Kämpfer ein. Es ist unglaublich, wie er sich in der einen Woche hier gemacht hat. Er ist so neugierig und erkundet alles. Saugt alles auf. Andererseits ist er gesundheitlich natürlich schon ziemlich angeschlagen - wir gehen jetzt alles nach und nach an. Außerdem ist er viel zu dünn und frisst immer noch nicht genug.


    Jetzt schon. :D

    Im Moment ist er noch separat. Zum einen weil das Bornavieren-Ergebnis noch aussteht. Aber auch die Eingliederung in den Schwarm muss Schritt für Schritt erfolgen. Eiin blindes Tier, dass noch nie mit anderen Papageien kontakt hatte (er reagiert überhaupt nicht auf deren Rufe), kann nicht einfach in die Gruppe geschmissen werden. Er kann ja auch noch nicht Fliegen (selbst wenn er nicht blind wäre). Wie ich irgendwo oben bereits schrieb, habe ich eine Henne für ihn in Aussicht, die aber jetzt erstmal selbst getestet werden muss. Aber das tut nicht weh, wenn es noch ein bisschen warten muss. Wie gesagt, eines nach dem anderen. Es wäre alles wesentlich einfacher, wenn er sehen und fliegen könnte. Aber es ist halt jetzt so, wie es ist.

    Danke! :) Man kann zwar leider nicht alle retten, aber diejenigen, die man retten kann, sollen es dann auch wirklich gut haben.

    LG,
    Ann.
     
  17. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Nee, die sind nicht heimlich aufgenommen, es war halt nur so schrecklich dunkel dort. Ein Freund von mir hat angeboten, die nachzubelichten, damit man da besser was drauf erkennen kann.

    Aber wenn Du ins dritte und vierte Video schaust, kannst Du den Käfig mit besserem Licht sehen.
    Das war ja sein ganzer Käfig, der transportiert wurde:
    http://www.youtube.com/watch?v=egoN7zWY2eo

    Und hier in Quarantäne, wo er sich nicht getraut hat den Käfig zu verlassen, obwohl die ganze Vorderseite entfernt wurde:
    http://www.youtube.com/watch?v=TZMmlzZCGzw
     
  18. UteS

    UteS Nachteule

    Dabei seit:
    26. Juni 2008
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40822
    All die anderen Videos von Mr Darcy sind absolut beeindruckend!!!!

    Ich habe sie gestern Nacht noch angeschaut und war so fasziniert, dass ich gar nicht ins Bett gekommen bin.

    Es ist so toll und unglaublich zu sehen, wie sehr er sich in nur einer einzigen Woche verändert hat. Unfassbar !!!!! Er hat so viel Vertrauen zu dir, Ann, obwohl er doch sein Leben lang gar nichts kannte. Du musst einen ganz besonderen "Draht" zu den Tieren haben, dass so etwas möglich ist. Fantastisch - wie machst du das nur? Ich hätte erwartet, dass er nach seinem Leid wochenlang verschreckt in der Ecke hockt und nun steigt er schon auf den Arm usw.

    Ich werde immer mal wieder hier reinschauen u. auf deine Website u. sehen wie es weitergeht und drücke alle Daumen, dass der Süße wieder in Ordnung kommt. Wenn alles klappt wird er ja ein schönes Leben bei dir haben - ich habe mal einen Bericht im Fernsehen über deine Haltungsbedingungen gesehen. Da träumt ja jeder Papagei und auch engagierte Halter von. Aber man merkt ja auch (vor allem auch in den Videos), wie sehr du die Tiere liebst. Ich bin voller Bewunderung und ein ganz, ganz, ganz klein wenig neidisch, dass ich so etwas nicht bieten kann.:D

    Danke, dass du wieder einmal geholfen hast und Respekt!:zustimm:
     
  19. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Dankeschön! :) Freut mich, dass Dir die Videos gefallen haben.

    Tja - wie mache ich das. Wie Du vielleicht weißt mache ich seit etlichen Jahren Clickertraining. Ich glaube, dass Halter, die es lange anwenden, insbesondere sich selbst stark ändern. Man schult seine Beobachtungsgabe, Geduld und auch seine Reaktionen.

    Ich beobachte die Tiere halt sehr genau. Dadurch gehe ich mit ihnen soweit es geht, aber eben ohne die unsichtbare Grenze zu überschreiten, ab der sie sich bedrängt fühlen würden. Dadurch ist ihre gesamte Erfahrung mit mir positiv. Und dies wiederum baut sehr schnell Vertrauen auf.

    Hinzu kommt, dass ich selbst den kleinsten Schritt von ihnen positiv verstärke. In den Videos kann man sicherlich ganz gut bemerken wie üppig ich mit Lob und Ermunterungen umgehe. Gerade so Tiere wie Mr. Darcy sind ja völlig ausgehungert nach Aufmerksamkeit und Liebe und reagieren sehr stark darauf.

    Beides greift halt schön ineinander, sodass schnelle Fortschritte möglich sind: Das Tier macht nur positive Erfahrungen mit mir und jedes noch so kleine Verhalten wird positiv verstärkt. Gelebtes Clickertraining eben. :)

    Wobei ich auch sagen muss, dass Mr. Darcy außergewöhnlich schnell lernt, ausprobiert, mitmacht. Ich glaube er ist einfach superfroh, aus diesem ätzenden Käfig entkommen zu sein und freut sich riesig darüber seine Welt kennenzulernen und Liebkosungen zu erhalten. Das hat er ja über viele Jahre hinweg überhaupt nicht gehabt.

    Es hieß ja, er sei aggressiv. Er ist jahrelang von keinem lebenden Wesen berührt worden. Und gerade kuschelig war sein Käfig ja auch nicht. Dazu völlig reizarm - ohne jegliches Spielzeug. Nur diese eine Stange darin. Jedesmal, wenn ich daran denke, macht mich diese entsetzliche Grausamkeit ihm gegenüber einfach fassungslos.

    LG,

    Ann.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Ann,

    in Deutschland gibt es mehrere Augen-Tierärzte. Alleine in München gibt es zwei.

    Ich habe dir vorhin eine PN mit dem Link von Herrn Dr. Fritsche geschickt, bei dem ich selbst mit meinem Bibo in Behandlung gewesen bin.

    Ich habe mir zwei der eingestellten Videos angesehen und ich muss schon sagen, der kleine kann einem richtig leid tun wie er gehalten wurde. Ich hoffe seh, dass du ihn wieder auf die Höhe bringst, er wieder fliegen lernt und vor allem auch ein paar Federchen wieder wachsen werden.

    Die kommende Zeit wird er es sicherlich gut haben und irgendwann vielleicht auch mal wieder seine Vergangenheit in den Hintergrund schieben.

    Für die weiteren Testergebnisse sind alle Daumen gedrückt und dann natürlich auch für die Vergesellschaftung in die Gruppe.
     
  22. #40 Ann Castro, 20. Februar 2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20. Februar 2010
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Danke Monika für die Tipps,

    die Entscheidung für den Augenarzt ist schon gefallen. Ich werde mit meiner TA, zu dem von ihr empfohlenen Augenarzt gehen. Meine TA wird die Narkose machen. Außerdem ist es in der Nähe, sodass es möglich ist, ihn in zur Nachsorge größtenteils in gewohnter Umgebung zu halten. Die Psyche heilt mit.

    Im Moment kann Mr. Darcy nicht nur nicht fliegen, er ist noch nicht einmal in der Lage seine Flügel auszustrecken. Dadurch, dass es ihm aufgrund der Enge jahrelang nicht möglich war, ist da einiges verkürzt und verkümmert. Ich mache mit ihm jetzt ganz vorsichtig eine Art Physiotherapie, die seinen Flügeln helfen soll ihre Beweglichkeit wieder zu erlangen. Auch dies wird dauern.

    Wir fangen ab morgen auch mit der Antibiotika-Behandlung an. Ein Schritt nach dem anderen.

    LG,

    Ann.
     
Thema:

Vermittelter Ara Lora...

Die Seite wird geladen...

Vermittelter Ara Lora... - Ähnliche Themen

  1. Goldnacken- und Rotrückenaras

    Goldnacken- und Rotrückenaras: Hallo zusammen, ich hoffe ich finde hier ein paar Tipps. Und zwar würden wir uns gern ein Paar Goldnacken oder Rotrückenaras zulegen. Die beiden...
  2. Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen

    Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen: Ich habe seit wenigen Tagen ein neues (GB)Ara-Mädchen. Ein ganz tolles und liebes Vögelchen, laut Papieren geboren 04/2017, seit 08/2017 bei...
  3. Mein Ara versucht mich zu beißen aber meinen Mann nicht

    Mein Ara versucht mich zu beißen aber meinen Mann nicht: :D Hallo ich habe mir vor einer Woche einen Ara gekauft kenne aber dass Geschlecht nicht er/sie ist 3 Monate .Am zweiten Tag konnte ich ihn...
  4. Ara ambigua

    Ara ambigua: hallo gestern war ich in einem vortrag uber ara ambigua... Der erste konferent war Steve Milpacher von World Parrot Trust Der andere war Duaro...
  5. Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen

    Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen: Hallo zusammen, ich bin neu hier und bitte darum, mich zu korrigieren, wenn ich ich irgendetwas falsch mache :) Wir haben seit 29. August einen...