Verpaarung gescheitert?

Diskutiere Verpaarung gescheitert? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Ich besitze 2 Graupapageien, beide sind vom gleichen Züchter und wurden von meinem Mann und mir von Hand aufgezogen. Zuerst besaßen wir nur ein...

  1. Karen

    Karen Guest

    Ich besitze 2 Graupapageien, beide sind vom gleichen Züchter und wurden von meinem Mann und mir von Hand aufgezogen.
    Zuerst besaßen wir nur ein Tier. Nach einem Urlaub rupfte Coco sich, so daß wir beschlossen einen Partnervogel des anderen Geschlechts dazu zu nehmen. Der Bluttest bestätigte das männliche Geschlecht. So bekamen wir vom Züchter ein Jungtier ("Lina") dazu und zogen es von Hand auf. Nach ca 6 Monaten ließen wir bei dem zweiten Vogel einen Bluttest machen. Ergebnis männlich. Aus Lina wurde sozusagen Lynes. Mitlerweile ist Coco 7 Jahre und Lynes nun 2 Jahre alt.
    Leider sind beide Tiere vom Typ her sehr unterschiedlich. Coco ist ein sehr ruhiger Vertreter seiner Art (sagte auch schon der TA), schmusig und sehr auf mich fixiert. Lynes dagegen extrem lebhaft, turnt eigentlich den ganzen Tag herum und ist sehr sprechbegabt, aber schreit auch schon mal lauter. Er ist völlig auf meinen Mann fixiert und bei ihm sehr aufdringlich. Beide Vögel haben Phasen in denen sie sich ignorieren und Phasen in denen sie sich hacken. Bisher verlief das aber nie blutig. Es gibt auch Momente in denen sie sich ein bißchen kraulen, aber die sind leider selten. Coco hält oft das Köpfchen hin, aber Lynes erschreckt sich dann eher.
    Der Züchter kennt unsere Situation und würde Lynes im Tausch gegen ein Küken zurück nehmen. Wir sind irgendwie immer hin und her gerissen. Zum Züchter in eine der Zuchtvolieren würden wir ihn nicht geben, da er sehr auf Menschen fixiert ist. In liebevolle private Hände schon, aber nur mit Zweitvogel. 4 Geier sind platzmäßig nicht möglich und eigentlich wollen wir ihn ja gar nicht hergeben.......
    Meine Idee war vielleicht das jemand die gleiche Problematik hat (ruhig und lebhafte Tier gemeinsam oder 2 Hennen). Gibt es in NRW eigentlich auch eine Verpaarungsvermittlung?
    Ihr seht an dem nun etwas wirren Schluß, das wir eigentlich gar nicht wissen was wir wirklich möchten. Nur eines ist ganz klar: das Beste für die Tiere.
    Habt Ihr Ideen?

    Gruß Karen
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Miguelspain, 20. Juli 2001
    Miguelspain

    Miguelspain Guest

    Hallo Karen !

    Ich hatte unser gleiches Problem schon mal in einem älteren Thread beschrieben.

    Wir hatten ebenfalls einen etwas " Älteren " Vogel.
    Weil wir Ihm gut wollten haben wir Ihm ebenfalls eine Handzucht dazugesellt.
    Allerdings war das nicht das, was der Alte wollte.
    Es gab sehr viel Theater und teilweise wildes Gehacke.

    Wir haben mit dem " wieder abgeben " zu lange gewartet.
    Der Zweite ist nach 6 Monaten gestorben.
    Was allerdings nicht dem Ersten seine Schuld war. Er ist mit dem Kopf in den Türspalt gekommen.

    Im Nachhinein sagen wir auf jeden Fall öfter, daß es für den Zweiten wohl besser gewesen wäre, wenn wir früh genug uns gegen ( oder für ein neues zu Hause ) entschieden hätten.

    Ich bin der Meinung, daß wenn es 4 Monate nicht klappt, darf man glaube ich nicht mehr auf Wunder hoffen.

    Das soll jetzt nicht zu negativ klingen, sondern ist nur meine Meinung aus unserer Erfahrung heraus.
    Aber jeder Grauer ist wohl anders.

    Zu Deiner Frage :
    Eine Vermittlung ist mir leider nicht bekannt.
     
  4. #3 Rosita H., 20. Juli 2001
    Rosita H.

    Rosita H. Papageien Mama

    Dabei seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    1.791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27726 Worpswede bei Bremen
    Hallo Karen
    Auch ich habe einen Wildfang ungefähr 10-12 Jahre alt.
    Er ist sehr zahm und auf mich bezogen. Vor einem halben
    Jahr haben wir ihn ein kleines Mädel Handaufzucht dazu
    gesellt. Die beiden standen lange Zeit erst nebeneinander
    dann kamen sie in einer neuen großen Voliere. Leider ist
    der Versuch voll daneben gegangen.Lori ist sehr wild und
    Nicky sehr ruhig. Wir haben jetzt drei Versuche mit Nicky
    gestartet leider hat es nie geklappt. Beim Freiflug vertstehen
    sie sich aber gut. Da wir eine sehr große Voliere haben
    sitzten die beiden jetzt beide darinn aber mit einer Trennwand
    dazwischen.Sie können sich so sehen aber nicht aufeinander
    losgehen.Ich denke wenn man mit der Vergesellschaftung zu
    lange wartet wird es immer schwiriger.Jetzt hat unsere Lori
    einen kleinen Spielkamaraden dazu bekommen und die
    beiden verstehen sich schon sehr gut.Ich würde keinen von
    meinen Rackern weggeben
    Gruß Rosita:D
     
Thema:

Verpaarung gescheitert?

Die Seite wird geladen...

Verpaarung gescheitert? - Ähnliche Themen

  1. Neuer Papagei beißt

    Neuer Papagei beißt: Liebe Papageienfreunde, nachdem unser Rotrückenara-Hahn verstarb, haben wir sofort Ersatz für die 6-jährige Henne besorgt: Ein handzahmer,...
  2. Kanarien verpaarung

    Kanarien verpaarung: Hallo zusammen, welche Nachzucht fällt bei einer Verpaarung Weiß dominant x grün ? [IMG] [IMG]
  3. Verpaarung Bourke Mutation

    Verpaarung Bourke Mutation: hallo, kennt sich jemand mit Bourkesittich-Mutationen und deren Verpaarung aus? Was passiert bei Verpaarung 1,0 lutino x 0,1 rubino. Lutino...
  4. Erfahrungen mit Verpaarung von Nymphies

    Erfahrungen mit Verpaarung von Nymphies: Ich grüße euch! Da unsere geliebte Nymphie Dame Pech leider verstorben ist, möchten wir nun auf keinen Fall, dass ihr Partner Schwefel das...
  5. Ziegensittich geschlecht/verpaarung

    Ziegensittich geschlecht/verpaarung: [ATTACH] Hallo ich hoffe ihr könnt mir helfen... mir ist ein Ziegensittich zugeflogen laut Aussagen ein Hahn. Hab ihm jetzt nach 2 Wochen eine...