Verwirrung wegen Kanarienernährung etc.

Diskutiere Verwirrung wegen Kanarienernährung etc. im Kanarienvögel allgemein Forum im Bereich Kanarienvögel; Hallo Zusammen, als „Neuling“ in der Kanarienhaltung versuche ich noch immer die vielen Infos zu sortieren und für mich zu verwenden,zu...

  1. #1 AndreaNBG, 11.12.2019
    AndreaNBG

    AndreaNBG Vogel Mama

    Dabei seit:
    06.09.2019
    Beiträge:
    289
    Zustimmungen:
    320
    Ort:
    Nürnberg
    Hallo Zusammen,

    als „Neuling“ in der Kanarienhaltung versuche ich noch immer die vielen Infos zu sortieren und für mich zu verwenden,zu ignorieren oder zu überdenken und dann doch umzusetzen.

    Im Großen und Ganzen habe ich bei euch im Forum wirklich über jedes Thema was gefunden. Auch über Dinge die ich garnicht wollte :nonono:

    Trotzdem ist das Thema Ernährung für mich noch immer nicht so ganz klar. Hier gibt es einfach viel zu viele Dinge zu lesen und zu beachten.

    Neben dem normalen Körnerfutter (auch in vielen Variationen) und dem entsprechenden frischen Futter gibt es hier auch noch sowas wie die folgenden Artikel:
    - Jod Pick Steine, Mineral Pick Steine, Mineral Steine mit Grit,
    - Grit mit Magensteinen, mit Kalk oder Korallen.
    - Es gibt überhaupt eine Menge: Zusatzfutter, Ergänzungsmittel, Hauptfutter, Aufzuchtfutter, etc. wer bitte soll hier noch durchblicken?

    Ich bin als Person so eingestellt, dass Nahrungsergänzungsmittel normalerweise bei einer richtigen Ernährung nicht nötig ist. Und so lebe ich auch. Aber natürlich weiß ich auch, dass diese Ergänzungen trotzdem nötig sein können. So habe ich einen Eisenmangel, der aktuell vom Arzt behandelt wird und ich daher neben der Ursachenbekämpfung jetzt auch Eisen zu mir nehmen muss. Das ist doch in der Natur und bei dem Vögel bestimmt nicht ganz anders. Oder? Also vieles ist bestimmt nur "Geldmacherei". Aber woher soll ich wissen was wichtig ist und was unnötig etc.?

    Daher mal eine Übersicht meiner aktuellen Lage. Ich bin für Aufklärung und Verbesserungsvorschläge offen.
    Ausgangslage:

    Wohnzimmer Haltung - 4 Kanarienvögel, Jungtiere - dieses Jahr geboren.
    3 Vögel scheinen (wie ihr es so sagt) Wald und Wiesen Tiere zu sein. 1 davon ist ein Hahn.
    Der vierte Vogel (Henne) hat wohl was mit Gloster zu tun. Ich habe nicht vor zu züchten. Hatte mich nie mit den verschiedenen Rassen auseinander gesetzt. Die drei Vögel haben mir gefallen und sind daher bei mir eingezogen. Der vierte Vogel hat dringend ein Zuhause gesucht und da habe ich ihn zu mir genommen (und lieben gelernt).

    Da ich sehr viel arbeite und ich die Racker nicht unbewacht frei fliegen lassen möchte, haben sie nicht ganz so viel Freiflug, wie vielleicht ideal. Das war aber der Grund warum wir (Mann und ich) uns gleich einen größeren Käfig/Voliere angeschafft haben (Montana Vogelvoliere Madeira Double, Antik). Genug Platz um während meiner Abwesenheit hin und her zu fliegen. Schaukeln und verschiedene Holzsitzgelegenheiten sind eher am Rand angebracht, damit Platz genug ist. Maße des Käfigs: 169x56x157.

    Einstreu wegen zwei Schubladen - einmal mit Sand (auch hier wieder Unmengen an Variationen im Laden zu kaufen - grob, fein, mit Anis und ohne Anis, verschiedene Anteile an Muscheln etc.) und mit anderem Einstreu (Buchenholz oder Mais).

    Grit gebe ich häufiger extra in einem Schälchen.

    Eine Sepia Schale habe ich und zudem einen Lehm-Mineral Pickstein.

    Hauptfutter besteht aus Körner. Hier habe ich im Moment noch verschiedene die ich austeste (mit Rübsen, ohne, mit getrockneten Blüten oder Obst und ganz ohne Zusätze etc.). Ich halte mich an die vorgegebene Dosierung von ca 1 bis 2 Teelöffel pro Tier und am Tag.

    Ich habe gelernt, dass man im Winter wenig frisches dazu geben soll (Anpassung an die Jahreszeiten).
    Daher gibt es normalerweise nur an den Wochenenden Salat oder Kräuter (Basilikum) als Zusatz.
    Obst normalerweise keines (Zuckergehalt - selten gab es daher etwas Apfel).

    Ich habe damals vom Züchter Eifutter bekommen. Da ich gelesen habe, dass man das während der Brutzeit reichen soll (wegen erhöhten Bedarf) gebe ich das Futter aktuell nur einmal in der Woche und nur weil die Vögel noch recht jung sind. Brutzeit ist ja jetzt nicht .....

    Ich habe Vitamintropfen. Alle paar Tage mache hier einen Tropfen ins Trinkwasser. Ich finde das Zeug nicht so toll, denn die Tränken werden dann immer so schleimig ….

    Damit die Vögel auch unter der Woche mal etwas „anderes“ bekommen oder was zum „beschäftigen“ hänge ich des öfters noch Getrocknetes in den Käfig. Z. B. letzte Woche war es getrockneter Bergtee. Diese Woche ist es Vogel Flachs.

    So und nun mal meine Fragen:

    1. Ist das mit dem Eifutter so in Ordnung? Oder muss das häufiger gegeben werden oder garnicht mehr und erst wieder im Frühling?

    2. Ihr gebt ja alle teilweise Eierschalen wegen dem Kalkbedarf. Aber haben die nicht schon genug Kalk? Nicht falsch verstehen, ich habe kein Problem damit, ich will nur sicher gehen, dass ich das richtig verstanden habe. Denn meine haben ja Sand und/oder Grit.

    Und ist es egal ob ich Eierschalen oder zum Beispiel Kalkpulver gebe? Mal abgesehen davon, dass es den Vögeln als Schale natürlich mehr Spaß bereitet. Ich versuche nur verstehen, wozu das Kalk in Pulverform ist und wie hoch der Kalkbedarf jetzt im Winter ist. Wie im anderen Beitrag schon geschrieben, bin ich dabei mir ein paar Eierschalen zu organisieren. Aber wozu genau benötige ich die jetzt wenn die Vögel schon Grit haben, und eine Sepial Schale?

    3. Und ist beim Grit was zu beachten? Hier gibt es ja auch wieder so viel verschiedene :heul:

    4. Ist das mit dem getrockneten Zusatz (zB der Flachs) so ok? Oder zu viel? Ich weiß dass man bei Hirse aufpassen muss, weil das dicke machen kann :D. Hier habe ich rote und die gibt es aber eher selten.

    5. Körnerfutter: ich habe wirklich viele Anleitungen und Beschreibungen dazu gefunden. Aber sorry dass ich so dumm rüber komme, aber das ist mir alles viel zu wissenschaftlich (zum Beispiel die Anleitung von birdsandmore: Ernährung Kanarienvögel). Kann mir jemand in kurzen Worten erklären, wann ich ein Futter MIT und wann eher eines OHNE Rübsen nehmen soll. Ich habe verstanden dass es RUHE Phasen gibt, BRUT und MAUSER. Das leuchtet mir auch ein, aber alles andere …..

    Mein Favorit ist hat folgendermaßen die Zusammensetzung (wusste nicht ob ich hier den Link dazu posten darf): Kanariengrassaat, La Plata Hirse, Rübsen, Hafer entspelzt, Leinsaat, Karotten 4%, Japan Hirse, Hanfsaat, Holunderbeeren, Graspflanzensaat, Senegal Hirse, geschälter Sesam, Fenchelsaat 1,5%, Amaranth, Mohnsaat, Kamillenblüten 1%, Nigersaat, Austernschalen 0,6%

    Spricht hier was dagegen?

    6. Frisches Wasser gebe ich täglich. Gibt es hier noch was zu beachten?

    So, mehr Fragen habe ich nicht. Danke schon mal! :blume:

    Liebe Grüße Andrea
     
  2. #2 SamantaJosefine, 11.12.2019
    SamantaJosefine

    SamantaJosefine Kanariensklavin mit Leib und Seele

    Dabei seit:
    11.09.2014
    Beiträge:
    5.366
    Zustimmungen:
    2.435
    Hallo Andrea, du machst doch schon alles richtig.
    Nur ersetzen Eierschalen (welche übrigens den Calcium-Bedarf) abdecken kein Grit.
    Der sollte feinkörnig sein.
    Das Körnerfutter sollte rübsenfrei sein, so wie du es machst.
    Synthetische Vit. würde ich auch nicht reichen, dafür 2xwö Grünes.
    So viel ich weiß, macht Hirse nicht dick. Ich füttere die nicht, weil sie geschreddert wird.
    Die Sache mit dem Eifutter überlasse ich den kompetenten Züchtern hier.
    Übrigens ist deine Voli. großartig.
    Eine sehr perfekte Ernährungsberatung bekommst du übrigens von @terra1964 , leider z.Zt. nicht on.
    Ich habe jetzt den Anfang gemacht.
    Alles Gute wünsche ich dir und Glückwunsch zu deinem Album. :blume: und für die Zukunft deiner vier kleinen Kanarien (Wald und Wiese) :zwinker:

    LG
    SamJo
     
  3. #3 AndreaNBG, 11.12.2019
    AndreaNBG

    AndreaNBG Vogel Mama

    Dabei seit:
    06.09.2019
    Beiträge:
    289
    Zustimmungen:
    320
    Ort:
    Nürnberg
    @Samjo: kannst du mir bitte erklären, warum das mit geschredderter Hirse für dich nicht in Frage kommt? OK Grit ist kein Ersatz für Kalzium. Und warum keine Rübsen? Sorry aber ich wills verstehen. :~ Dankeee
     
  4. #4 Karin G., 11.12.2019
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    27.867
    Zustimmungen:
    307
    Ort:
    CH / am Bodensee
    ich versteh das so, dass SamJos Kanarien die Hirse nur zerpflücken (also schreddern) und davon fast nichts futtern
     
    SamantaJosefine gefällt das.
  5. #5 AndreaNBG, 11.12.2019
    AndreaNBG

    AndreaNBG Vogel Mama

    Dabei seit:
    06.09.2019
    Beiträge:
    289
    Zustimmungen:
    320
    Ort:
    Nürnberg
    Hihi dann ist klar, dass die Figur nicht drunter leidet :kehren:
     
  6. #6 Sammyspapa, 11.12.2019
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    3.991
    Zustimmungen:
    1.595
    Ort:
    Idstein
    Wenn man vernünftigen Grit hat, der entweder Muschelkalk, Kalkstein oder Eierschalen enthält und die Vögel ihn ausreichend fressen, kann man sich zusätzlich Kalzium sparen. Das lösen die Vögel im Magen aus dem Grit aus.
    Rübsen sind quasi das gleiche wie Raps und Raps ist seeehhhrr fetthaltig. Zu viel Fett durch Rübsen schädigt die Leber.
     
    SamantaJosefine gefällt das.
  7. #7 AndreaNBG, 11.12.2019
    AndreaNBG

    AndreaNBG Vogel Mama

    Dabei seit:
    06.09.2019
    Beiträge:
    289
    Zustimmungen:
    320
    Ort:
    Nürnberg
    OK. Das ist sogar für mich verständlich, mit dem Rübsen.
    Habe auf meinen Grit geschaut, da steht
    Zusammensetzung: Kalkstein (Calciumcarbonat), Inhaltsstoffe: Calcium 38,2% Magnesium 0,9%.

    Ich werde Eierschalen geben, sobald ich welche habe, muss mir aber keine Gedanken machen, wenn mir die Eier ausgehen. Während der Brutzeit ist es dann wahrscheinlich ratsam, immer zusätzlich welche zu verabreichen.



    Inhalt 500gr
     
    SamantaJosefine gefällt das.
  8. #8 SamantaJosefine, 11.12.2019
    Zuletzt bearbeitet: 11.12.2019
    SamantaJosefine

    SamantaJosefine Kanariensklavin mit Leib und Seele

    Dabei seit:
    11.09.2014
    Beiträge:
    5.366
    Zustimmungen:
    2.435
    Es ist ganz einfach eine kanarische Unart. :D Silberhirse wird bevorzugt.
    Kleiner Nachtrag: Mein Körnerfutter, sowie mein Grit und auch das Eifutter bekomme ich von meinem Züchter.
     
  9. #9 Gast 20000, 12.12.2019
    Zuletzt bearbeitet: 12.12.2019
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    1.754
    Zustimmungen:
    418
    Ja, die Verwirrung nimmt zu, je weiter man sich von den Fakten entfernt.
    Zum Fettgehalt:
    Ölsaaten
    Rübsen 43%
    Hanf 32%
    Perilla 42%
    Negersaat 42%
    Sesam 50%
    Mohn 42%
    Cardisaat 38%
    Leinsamen 30%
    Sonnenblumensamen 49%

    Kohlenhydratenhaltige Saaten
    Glanz 5-6%
    Hirse 3,7%
    Buchweizen 2,4%
    Hafer 8%
    Dari u. Milo 3,3%
    Mungobohnen 1,15%

    Entscheidend ist nicht Anteil von Rübsen im Gemisch, sondern der gesamte Fett/Ölanteil in der Saatenmischnung.
    Bei einer Mischung mit Saaten mit hohem Fettanteil..
    46 - 54
    mit weniger 32 - 68
    noch weniger 16 -84
    oder auch komplett ohne Ölsaaten... also nur Hirse und Glanz, wobei der Fettgehalt der Mischung zwischen 4-5% liegt.
    Zum Grit:
    Grit ist in erster Linie Muschelkalk.
    Decke ich den Kalkbedarf auf andere Weise, so kann man eben darauf verzichten.
    Richtig ist..der Markt ist voll von Empfehlungen, was man unbedingt zur Fütterung benötigt.
    Richtig ist auch, das man davon zumeist 90% nicht benötigt.
    Gruß
     
  10. #10 AndreaNBG, 12.12.2019
    AndreaNBG

    AndreaNBG Vogel Mama

    Dabei seit:
    06.09.2019
    Beiträge:
    289
    Zustimmungen:
    320
    Ort:
    Nürnberg
    @Gast 20000 danke für die Antwort. Sollte ich also beim Kauf von Körner Futter auf den Gesamtölanteil achten? Besteht dann die Gefahr von einer Mangelerscheinung, wenn die Mischung auf wenige Saaten reduziert ist?

    Ich konnte leider bei meinen Vögel noch nicht feststellen, dass sie bestimmte Körner nicht mögen. Fresssäcke, nehmen alles was sie bekommen können ;)
     
    SamantaJosefine gefällt das.
  11. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28.11.2000
    Beiträge:
    7.310
    Zustimmungen:
    1.018
    Ort:
    Groß-Gerau
    Da hier schon soviel über Kalzium geredet wird, möchte ich noch festhalten, dass Kalzium von Körper nur verwertet werden kann, wenn der Vitamin D Haushalt stimmt. Sonst kann man noch so viel Kalzium geben, alles aufgenommene wird auch wieder ausgeschieden.
    Also Zugang zu UVB Quellen (direkte Sonne zwischen April und Oktober ohne Glas dazwischen oder geeigneter HID Strahler) Oder/Und ein geeignetes Vitamin D3 Präparat (zB Herpetal Mineral plus D3) zufüttern.
     
    Sietha gefällt das.
  12. #12 Gast 20000, 12.12.2019
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    1.754
    Zustimmungen:
    418
    Die Realität ist doch die, daß seit vielen Jahrzehnten Vögel unter künstlichem Licht gezüchtet werden..sicher 90% aller Arten. Das geht ganz famos ohne die zusätzliche Zuführung von synthetischen Vitaminen in der Praxis. Es gibt auch keine Wachstumsstörungen und auch keine Legenot!
    Entscheidend ist die Fütterung, wobei man auch zu viel des Guten tun kann.
    Saisonal füttern ist hier ein guter Aspekt.
    Gruß
    PS LED klammere ich mal aus, denn wie gesagt züchten eben 90% mit normalen Neonröhren.
     
  13. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28.11.2000
    Beiträge:
    7.310
    Zustimmungen:
    1.018
    Ort:
    Groß-Gerau
    Na ja.....schauen wir auf Knochendichte, durchschnittliche Lebeswerwartung und Immunstatus ergibt sich womöglich ein etwas anderes Bild.
    Dass so manches in Aussenvolieren besser -oder auch nur- gelingt als innen, auch wenn unser Klima stark vom jeweiligen Habitat abweicht, hat sicher oft auch mit dem Vitamin D Status assoziierte Gründe.
    Und warum sollte man etwas ignorieren, um das man sich mit wenig Aufwand kümmern kann und das nach aktuellem Stand der Wissenschaft definitiv physiologisch relevant ist?
     
  14. #14 Gast 20000, 12.12.2019
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    1.754
    Zustimmungen:
    418
    Wenn die Vögel fit sind, brutfreudig, keine Probleme bei der Mauser, so ist das doch bei Tausenden von Züchtern aussagekräftig genug.
    Sicher habe ich nichts gegen hochwertige Lichtquellen, nur zur Gesunderhaltung sind sie nicht zwingend notwendig, da sie verglichen mit dem Sonnenlicht auch nur einen Notbehelf darstellen.
    Gruß
     
  15. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28.11.2000
    Beiträge:
    7.310
    Zustimmungen:
    1.018
    Ort:
    Groß-Gerau
    Klar, auch wir Menschen können Jahrzentelang unter suboptimalen Bedingungen leben und uns fortpflanzen.
    Ein rein Laienhafte phänomenologische Beobachtung alles sei OK, ist keien solide Datenlage.
    Wenn nun aber mal physiologisch Defizite feststellbar sind und leicht dagegen anzusteuern ist, warum sollte man es nicht tun?

    Und um das ganze zu untermauern, hier mal ein paar solide Daten:
    Ein winziger Ausschnitt relevanter Befunde...aber Du meinst, das darf man alles ignorieren . geht ja auch so. und ist eh unwichtig und Wissenschaftler haben soweiso keien Ahnung?

    de Matos, R. (2008). Calcium metabolism in birds. Veterinary Clinics of North America - Exotic Animal Practice, 11(1), 59-82

    Akbari Moghaddam Kakhki, R., Heuthorst, T., Mills, A., Neijat, M., & Kiarie, E. (2019). Interactive effects of calcium and top-dressed 25-hydroxy vitamin D3 on egg production, egg shell quality, and bones attributes in aged lohmann LSL-lite layers. Poultry Science, 98(3), 1254-1262

    Norman, A. W. (1987). Studies on the vitamin D endocrine system in the avian. Journal of Nutrition, 117(4), 797-807

    Stanford, M. (2006). Effects of UVB radiation on calcium metabolism in psittacine birds. Veterinary Record, 159(8), 236-241

    Geng, Y., Ma, Q., Wang, Z., & Guo, Y. (2018). Dietary vitamin D3 supplementation protects laying hens against lipopolysaccharide-induced immunological stress. Nutrition and Metabolism, 15(1)

    Aslam, S. M., Garlich, J. D., & Qureshi, M. A. (1998). Vitamin D deficiency alters the immune responses of broiler chicks. Poultry Science, 77(6), 842-849

    Harcourt-Brown, N. (2003). Incidence of juvenile osteodystrophy in handreared grey parrots (psittacus e erithacus). Veterinary Record, 152(14), 438-439.

    Woodhouse, S. J., & Rick, M. (2016). THE EFFECT of UVB RADIATION on SERUM vitamin D and IONIZED CALCIUM in the AFRICAN SPOONBILL (PLATALEA ALBA). Journal of Zoo and Wildlife Medicine, 47(2), 447-456

    Lupu, C., & Robins, S. (2013). Determination of a safe and effective ultraviolet B radiant dose in budgerigars (melopsittacus undulatus): A pilot study. Journal of Avian Medicine and Surgery, 27(4), 269-279

    Watson, M. K., & Mitchell, M. A. (2014). Vitamin D and ultraviolet B radiation considerations for exotic pets. Journal of Exotic Pet Medicine, 23(4), 369-379
     
  16. #16 AndreaNBG, 12.12.2019
    AndreaNBG

    AndreaNBG Vogel Mama

    Dabei seit:
    06.09.2019
    Beiträge:
    289
    Zustimmungen:
    320
    Ort:
    Nürnberg
    OK zu viel Fachwissen.
    Erfahrungen gefragt.
    Wer von den Wohnungshaltern hat eine Lampe für die Vögel?

    Über die sog. Birdlampen habe ich schon gelesen und sie auch wegen Tag und Nacht Rhythmus in Erwägung gezogen (Zeitschaltuhr) . Aber ich würde das Projekt erst im kommenden Jahr angehen, wenn ich beruflich wieder kürzer treten kann. Es sei denn es wäre wirklich so wichtig :+keinplan
     
  17. #17 Sammyspapa, 12.12.2019
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    3.991
    Zustimmungen:
    1.595
    Ort:
    Idstein
    Also zumindest von den Papageienleuten würde ich mal sagen haben alle eine oder mehrere Lampen.
    Ist jetzt nicht so, dass die Vögel direkt Schaden nehmen, aber langfristig ist es schon sinnvoll, zumal viele das Licht genießen und richtige Sonnenbäder nehmen.
     
  18. #18 Gast 20000, 12.12.2019
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    1.754
    Zustimmungen:
    418
    Na ja, ich weiß ja nicht ob mit Menschen derartige Versuche unternommen worden sind?
    Ja, sicher kann man das ignorieren, wenn die Praxis es doch beweist.
    Und wenn sie noch 50 Bücher als Link setzen, so wird kein Züchter mit großen Beständen nun überteuerte Neonlampen einsetzen, da es ja für ihn keinen zwingenden Grund gibt.
    Ich habe selbst schon über 400.-Euro Stromkosten nur für die Vogelhaltung, von den Heizkosten mal ganz zu schweigen. Materialkosten sind noch nicht erfaßt, wie Röhren die alle 6 Monate gewechselt werden.
    Sicher habe ich mir schon oft Gedanken gemacht, wie ich Kosten sparen kann, aber der Handel hat da noch nichts auf den Markt gebracht, was das auch nur annähernd sinnvoll machen würde.
    Gruß
     
  19. #19 Sam & Zora, 12.12.2019
    Sam & Zora

    Sam & Zora Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    1.794
    Zustimmungen:
    926
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Habe auch eine.....leider nutzen meine Vögel die "Sonne" nicht, aber kann ja noch werden.
     
  20. #20 SamantaJosefine, 12.12.2019
    SamantaJosefine

    SamantaJosefine Kanariensklavin mit Leib und Seele

    Dabei seit:
    11.09.2014
    Beiträge:
    5.366
    Zustimmungen:
    2.435
    Ich habe keine, hatte auch noch nie eine, darum sehen meine Vögel auch so unterversorgt aus....
    Nee, im Ernst, ich habe eine extrem helle Wohnung.
     
Thema:

Verwirrung wegen Kanarienernährung etc.

Die Seite wird geladen...

Verwirrung wegen Kanarienernährung etc. - Ähnliche Themen

  1. Auszeit wegen Brutzeit

    Auszeit wegen Brutzeit: Zur Zeit kann ich mit meinen beiden Amazonen wegen Brutzeit nicht trainieren und muß mich Einschränken mit dem Kontakt. Muß ich mit der...
  2. Sperlingspapagei Paulo/Agapornide (Schwarzköpfchen), Amazonen etc.

    Sperlingspapagei Paulo/Agapornide (Schwarzköpfchen), Amazonen etc.: Hallo, im Tierheim Bonn sitzt seit Sommer 2019 ein Sperlingspapagei (Paulo), der dringend ein liebevolles und artgerechtes zu Hause sucht. Es...
  3. zwei Nymphensittichhähnchen und einen Welli zusammen wegen meiner Krankheit abzugeben PLZ 09599

    zwei Nymphensittichhähnchen und einen Welli zusammen wegen meiner Krankheit abzugeben PLZ 09599: Hallo ihr Lieben, ich bin neu auf dieser Seite, hoffe aber, dass ich hier unter Gleichgesinnten eine Lösung für mein Problem finde. Ich habe seit...
  4. ich habe eine Frage wegen meinem Kanarien Vogel

    ich habe eine Frage wegen meinem Kanarien Vogel: Ich habe mir heute 2 weisse Kanarien Vögel gekauft..einer ist männlich und die andere weiblich... einer von den reisst die federn von anderen...
  5. Dringend Hilfe wegen Haltung

    Dringend Hilfe wegen Haltung: Ich habe eine dringende Frage weger der Haltung. Meine Bourkesittche leben im Wohnzimmer in einer grossen Voliere Zimmer wärme 20 grad am Tag...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden