Vfend - Dosis

Diskutiere Vfend - Dosis im An Aspergillose erkrankte Vögel Forum im Bereich Vogelkrankheiten; Mein Patient heisst Lorli Sie ist eine 33-jährige Blaustirnamazone. Sie wiegt bloss 300 Gramm (mir wäre lieber, mehr). Die Aspegillose hat sie...

  1. Lorli

    Lorli Mitglied

    Dabei seit:
    18. November 2013
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Mein Patient heisst Lorli
    Sie ist eine 33-jährige Blaustirnamazone. Sie wiegt bloss 300 Gramm (mir wäre lieber, mehr). Die Aspegillose hat sie seit 2 Jahren. Im Moment ist sie symptomfrei. (Letzte Pilzkur im August)Sie frisst wie ein Mähdrescher und ist aus meiner Sicht ansonsten gesund. Sie muss jedoch 2 mal am Tag mit F10 inhalieren.
    Bis anhin hat sie Sporanox erhalten. Das Mittel schmeckt scheusslich, wirkt jedoch. Es ist aber immer ein Drama, ihr 2 mal am Tag die 0,35 ml direkt in den Schnabel zu spritzen. Eine Kollegin aus Deutschland hat mich auf Vfend aufmerksam gemacht. Nun bin ich am Recherchieren. Bisher weiss ich einfach, dass es sehr zu empfehlen ist. Den Preis für 1 Pack Vfend, kenne ich auch, das ist aber kein Problem.

    So, mein Anliegen ist, wie viel Vfend würdet ihr mir empfehlen. Was ich bisher gelesen habe, geht weit auseinander. Ich habe natürlich bereits mit meinem vk TA gemailt. Er benutzt Vfend nicht, da es eine Preisfrage sei. Lamisil für die Grauen, die anderen kriegen Sporanox. Er ist aber problemlos dafür zu haben, mit Lorli den Versuch mit Vfend zu machen. Ich muss halt gleich eine ganze Packung für Lorli beziehen.
    Er hat gerechnet, dass eine 50 mg – Tablette (gemörsert) für 8 Tage ausreicht. (1 mal täglich).
    Eben, aufgrund der versch. Angaben im Netz bin ich sehr verunsichert, ob das auch so in etwa stimmt. Sie soll weder zu wenig noch zu viel davon einnehmen müssen.

    Und noch ein Punkt: Würdet ihr auch eine Kur machen, wenn man es dem Papagei kaum anmerkt? Sanmeier hat mir (vor der Anfrage/Idee mit Vfend) eine Kür im Dezember/Januar vorgeschlagen.

    Für Erfahrungen Eurerseits würde ich mich sehr freuen.
    Susanne mit Lorli
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pauline1

    Pauline1 Mitglied

    Dabei seit:
    5. November 2013
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Susanne. Da ich bis Montag mit meiner Pauline wegen Aspergillose in Behandlung war, kann ich Dir vielleicht ein wenig antworten, denn über dieses Medikament hatte ich auch mit meinem TA gesprochen. Man muss es über 6 Wochen zweimal täglich verabreichen (eine Tabl. reicht zermörsert für 10 Tage lt. meinem TA). Nach erfolgter Endoskopie wäre das dann mein Mittel gewesen. Allerdings - sei mein TA - ist auch dieses Mittel nicht sicher. Man muss es sehr lange, über viele Wochen geben. Meiner Pauline hat man die Aspergillose auch nicht immer angemerkt. Sie hatte aber alle paar Monate einen Schub der sehr krass war. Auch sie hat abgenommen. Zuletzt vor zwei Wochen hatte sie wieder zugenommen (385 g), aber bis Montag war sie wieder bei 350 g obwohl auch sie wie eine verrückte gefressen hat. Manchmal ungelogen eine ganze Stunde!! Keine Ahnung wo das immer geblieben ist. Auch meine Pauline bekam Lamisil. Das sei nach Vfend das Mittel mit der besten Wirkung. Ich würde auf jeden Fall eine Kur machen, wenn Deine Amazone vorher untersucht wurde und Du genau weißt woran Du bist. Sind Granulome vorhanden? All das würde ich zunächst abklären. Vfend sei wohl ds bisher beste Mittel, aber es gibt durchaus Fälle wo es überhaupt nicht anschlägt oder sogar Nebenwirkungen zeigt.
    Ich hoffe meine Ausführungen haben ein klein wenig bei Deiner Entscheidung geholfen.
     
  4. rochelli

    rochelli Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. Februar 2009
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo Lorli,
    ich bin gerade durch mit der Vfend Kur als Prophylaxe bei meiner Grünzügelpapageienhenne. Eine Tablette hat mich 25,-€ gekostet. ich musste ihr 1x täglich 0,13 ml verabreichen. Hat meine vTÄ ausgerechnet. Hoffe etwas geholfen zu haben.
    LG Bianca
     
  5. #4 charly18blue, 20. November 2013
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Hallo Susanne,

    die Dosierung des VFend wird nach dem Körpergewicht errechnet. Wenn Du die Möglichkeit hast aus der Schweiz in der Uniklinik Giessen anzurufen oder zumindest per Mail dort nachzufragen und dort Kontakt mit Frau Wüst oder Professor Lierz aufzunehmen, wäre es mir eigentlich wohler, da Du dann eine konkrete und von Fachleuten errechnet Dosierung und Länge der Gabe für Deine Kleine weißt. Auch wegen des Gewichts würde ich dort nachfragen, ich finde 300 Gramm schon sehr grenzwertig. Das Mittel was sie bislang bekam ist nichts anderers als Itraconazol (Sporanox).
    Hier findest Du die Kontaktdaten der Justus-Liebig-Universität Giessen KLICK und wenn Du auf den Namenszug von Prof. Lierz gehst bekommst Du seine E-Mailadresse.
     
  6. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.378
    Zustimmungen:
    218
    Ort:
    Kanada, Québec
    Hallo Pauline,
    sie war am napf, hat nur anscheinend gefressen ...wahrscheinlich hatte sie hunger aber es ging nicht rein...garantiert...:))
    es ist ein typisches benehmen fur manche kranken vogel.
     
  7. Lorli

    Lorli Mitglied

    Dabei seit:
    18. November 2013
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Schon mal Danke.

    Liebe Susanne, meine Kleine hat ein konstantes Gewicht von 300 Gramm. Sie kann fressen, was sie will, sie nimmt nicht zu. Ich beobachte schon, ob sie wirklich frisst und nicht, ob sie tut, als ob. Lorli ist eine recht kleine Ama. Mein TA hat mir abgeraten, zu viele Power-Treats (von Harrison) zu geben, da zu fetthaltig. - Und Lorli mag die Dinger doch so.
    Ich werde da wohl man eine Mail an die von Dir genannten Personen machen.

    Was sind Granulome, sorry für diese doch eher dumme Frage.

    Also wäre die Dosis von 1 Tablette für 8 Tage in etwas korrekt. Aber ich muss da wohl dem TA sagen, dass es 2 mal täglich eingenommen werden muss.
    (Das Mörsern wird dann das nächste Problem sein, denn ich habe das noch nie in meinem Leben gemacht).
     
  8. #7 charly18blue, 21. November 2013
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Hallo Pauline,

    zu Pilzgranulom lies mal hier klick. Und dumme Fragen gibt es nicht :zwinker: . Wie fit ist denn Deine Kleine mit den 300 Gramm? Ist sie munter, agil, fliegt, spielt?
     
  9. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Susanne,

    du kannst da ganz einfach ein Messer nehmen und dann mit dem hinteren Teil, die Tablette in einer kleinen Schüssel flach drücken. So mache ich es immer, wenn ich meinem Bibo mal wieder Traumeel geben muss.
     
  10. Pauline1

    Pauline1 Mitglied

    Dabei seit:
    5. November 2013
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Doch sie hat gefressen!! Ich kenne das, wenn sie nur am Napf sitzen, aber so war das nicht. Sie hat wirklich gut gefressen. Sie hatte ja auch wieder zugenommen nach der ersten stationären Behandlung! Ich war immer bei Pauline und habe sie gut beobachtet. Vor allen Dingen ihre Power Treats hat sie geliebt und gefressen. Da muss ich Dir wirklich widersprechen!!
     
  11. Pauline1

    Pauline1 Mitglied

    Dabei seit:
    5. November 2013
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Mein TA hat mir abgeraten, zu viele Power-Treats (von Harrison) zu geben, da zu fetthaltig. - Und Lorli mag die Dinger doch so.

    So gehen die Meinunen auseinander!! Pauline wurde vor drei Jahren von Dr. Janaczek untersucht und er riet mir, nur noch Power Treats zu fütten, gar kein Körnerfutter mehr. Dr. Janaczek ist der absolute Spezialist für Papageien, u.a. betreut er in Bochum den Papageienpark soweit mir das Herr Kempf in Augsburg (mein TA) erzählt hat. :zwinker:
     
  12. Leuschi

    Leuschi Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Oktober 2003
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Susanne,

    ich habe Dir eine PN geschickt.

    LG
    Gisela
     
  13. Lorli

    Lorli Mitglied

    Dabei seit:
    18. November 2013
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Liebe Pauline
    Janaczek ist wohl der einzige vk TA aus Deutschland, den ich kenne. Ich habe mit ihm über Harrison's diskutiert, weil Lorli das Zeug gar nicht mochte. Er hat mir das Vogelbrot empfohlen, was sie dann auch gut fand.
    Janczek und Sandmeier kennen sich, da Sandmeier zuerst der einzige TA war, der Harrison's verkaufte. - Ich müsste nochmals mit Sandmeier darüber sprechen, ob ich nicht öfters meiner Dame anbieten kann/darf.

    Liebe Susanne
    Lorli ist fit, bewegt sich eigentlich gut, sofern sie sich bewegt. Sie ist extrem flugfaul. Als sie mal zum TA in Urlaub musste (ich wusste nicht, wo ich sie die paar Tage geben konnte) und ich sie dann abholte, kam die Bemerkung: Lorli ist ein kompletter Schulterhocker. - Sie hätte in dieser Zeit so gut fliegen können, aber sie tat es nicht. - Ich habe Lorli so 10 Jahre gezwungen, zu fliegen. Auch wenn nur Strecken von 6 m. Ich muss sie quasi in die Luft "werfen". Und nun krallt sie sich einfach an meiner Hand fest. Aber sie kann fliegen, sie ist erst kürzlich recht lange "geflogen", d.h., sie hat sich an meiner Hand festgekrallt. (Freiwillig).

    Ich habe nun kapituliert. Lorli klettert lieber die schräg gestellte Leiter runter und watschelt durch das ganze Wohnzimmer. Nein, einfach unmöglich. Sogar wenn es um Süssigkeiten geht, da macht sie keinen kleinen Hüpfer vom Salontischlein.
     
  14. Lorli

    Lorli Mitglied

    Dabei seit:
    18. November 2013
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Liebe Susanne, den von Dir angegebene Link funktioniert nicht. (Bin dort kein Mitglied).
    Aber ich weiss nun, dass es sich um Knötchen handelt, mehr nicht. Weshalb ist das relevant? Ich müsste da mal den TA fragen. Ich weiss nur, dass die letzte Röntgenaufnahme besser war, als die Allererste bei der Diagnose.
     
  15. #14 Alfred Klein, 22. November 2013
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.433
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Lorli,

    Granulome sind größere Pilzansammlungen an einer Stelle. Richtige Knötchen wie Du schreibst. Diese können wachsen, so lange bis ein Organ davon so weit beeinträchtigt ist daß es nicht mehr funktioniert. Es kann also lebensgefahr durch die Granulome bestehen. Deshalb müssen die so weit als irgend möglich entfernt werden.
    Da Du nur den Dr. Janecek als Tierarzt kennst empfehle ich Dir mal unsere Datenbank vogelkundiger Tierärzte. Du findest sie unter www.vogeldoktor.de Eventuell ist da noch ein weiterer Tierarzt für Dich dabei.
    Wegen der Harrisons: Der Dr. Janecek bzw. seine Frau haben den exklusiven Alleinvertrieb für diese Pellets in Deutschland. Da die Pellets sehr teuer sind offensichtlich ein gutes Geschäft. Deswegen versucht er immer und anscheinend mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln seinen Kunden die Pellets anzudrehen. Außerdem ist er mir als Beutelschneider bekannt. Er ist der teuerste Tierarzt den ich kenne. Wobei ich nichts negatives über seine Kompetenz sagen möchte, die hat er schon, ist ein guter Tierarzt.
    Was Lorlis Unlust zu fliegen angeht, da wirst Du Dich wohl mit Abfinden müssen. Es gibt halt solche Vögel. Ich habe hier auch einen Fußgänger. Er ist körperlich völlig gesund, es fehlt ihm nichts. Aber er fliegt überhaupt nicht, ich weiß nicht warum. Dafür ist er verdammt flott zu Fuß und klettert dorthin wo er hin möchte. Auch gut, schließlich hat nicht jeder einen Vogel der zu Fuß geht. ;)
     
  16. #15 charly18blue, 22. November 2013
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Hallo Lorli,

    Ich würde mal versuchen etwas Gewicht auf die Kleine zu bringen und gibt ihr soviel Power-Treats wie sie möchte. Wenn Dr. J. darauf nickt, sollte das okay sein. Er ist ausschließlich auf Papageien spezialisiert.
    Komisch der Link funtioniert bei mir einwandfrei und Du mußt da kein Mitglied sein, da es ein öffentlich zu lesender Buchausschnitt ist.

    @Gisela - ich hab keine PN bekommen :nene:.
     
  17. Leuschi

    Leuschi Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Oktober 2003
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    die PN ist an Susanne mit Lorli gegangen.

    LG
    Gisela
     
  18. #17 charly18blue, 23. November 2013
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Der Gedanke kam mir später dann auch :D
     
  19. Pauline1

    Pauline1 Mitglied

    Dabei seit:
    5. November 2013
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Also ich lasse mir Harrisons immer vom Papageienmarktplatz schicken. Dort ist es sogar günstiger als in meiner Zoohandlung. Dr. Janaczek ist teuer, das stimmt. Aber ich hatte nach seiner Untersuchung seinerzeit wirklich aussagekräftige Diagnosen in der Hand!! Das habe ich noch nie so gehabt. Er ist sehr gründich. Wegen der Kosten brauche ich das allerdings auch kein zweites Mal. Seine Diagnose incl. Behandlungsplan haben bei Pauline damals gewirkt (nur noch 30 % Überlebenchance, das war vor gut 3 Jahren). Ich bin jetzt bei Herrn Kempf in Augsburg. Er hat u.a. einige Jahre in Oberschleißheim (Vogelklinik) gearbeitet und kennt sich auch sehr gut aus. Es ist aber in der Tat nicht einfach, einen wirklich fachkundigen TA für Papageien zu finden. Mein Erfahrungsweg ist lang :roll:
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Rico47

    Rico47 Mitglied

    Dabei seit:
    12. November 2013
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Hallo Lorli!
    Lege die Tablette auf eine feste Unterlage und zerdrücke sie mit einem Löffel oder Ähnlichem.Dann hast Du das gleiche Ergebnis wie beim mörsern!
     
  22. Lorli

    Lorli Mitglied

    Dabei seit:
    18. November 2013
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Mir scheint, das Mörsern ist eine einfache Sache. Aber wie bringt ihr das Pulver in ein kleines Fläschchen, wo die Kochsalzlösung (oder?) drin ist?
    Das dürfen doch nicht so riesige Flaschen sein. Z.B. für 1 Tablette sind 16 "Mahlzeiten" zu 0,3 ml. Macht 4,8 ml. (Mein TA schrieb, dass man das Zeugs wohl besser immer frisch zubereitet). Also ist das Flaschenhälschen irre dünn. (Eine 1 ml - Spritze müsste aber schon noch reingehen).

    Gibt es denn so dünne Trichter, oder habt ihr da eigene mit normalen Papier gebastelt. - Gut, da könnte ich nachfragen, wie die das mit dem Lamisil machen.
     
Thema: Vfend - Dosis
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vfend kein hunger

    ,
  2. granulom bei blaustirnamazone

Die Seite wird geladen...

Vfend - Dosis - Ähnliche Themen

  1. Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.

    Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.: Hallo, meine Venezuela Papagei ist leider Krank. Ich habe Sie vor 2 Jahren über Ecken Geerbt und leider erst später Erfahren was dieser Vogel...
  2. Aspergillose ... Graupapagei - Probleme mit VFend

    Aspergillose ... Graupapagei - Probleme mit VFend: Meine kleinste Papageienhenne 15 Jahre alt, die bei mir geboren wurde, wurde letze Woche geröntgt, sie hat Aspergillose, wiegt unter 400 Gramm und...
  3. VFend Frage

    VFend Frage: Hallo Forum, ich möchte gerne dringend wissen, wenn man Vfend vom Arzt abgefüllt erhalten hat, wie sieht das aus? Das was wir mitbekommen haben,...
  4. VFend

    VFend: Hi an alle, ich bin noch ziemlich neu hier und bräuchte gleich mal eure Hilfe. Ich habe seit einem halben Jahr eine Wellidame von einem...
  5. Dosierung von Vfend und Therapiedauer

    Dosierung von Vfend und Therapiedauer: Es scheint, dass ich in der Schweiz die einzige Person bin, die Vfend benutzt / benutzen will. Mir wurden nun 2 Dosierungen angegeben: 1...