Viele, viele Fragen ... :-)

Diskutiere Viele, viele Fragen ... :-) im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo zusammen, leider habe ich erst jetzt dieses Forum entdeckt und möchte so viele Dinge erfragen. Ich hoffe, daß ich Euch damit nicht...

  1. #1 Unregistered, 14. Mai 2002
    Unregistered

    Unregistered Guest

    Hallo zusammen, leider habe ich erst jetzt dieses Forum entdeckt und möchte so viele Dinge erfragen. Ich hoffe, daß ich Euch damit nicht überfordere :-) Also, mein "Joschi" ist mittlerweile stolze 14 Jahre alt und noch gut beisammen. Er ist trotz vieler Bemühungen niemals richtig zahm geworden. Er signalisiert zwar, daß er gerne gekrault werden möchte (gespreizte Flügel, unterwürfige Haltung, ein zartes piepsen direkt vor meinem Gesicht und er streckt mir seinen Kopf entgegen), aber im letzten Moment (bevor ihn die Hand berührt) pickt er danach und flüchtet lieber ! Kann man in seinem Alter noch etwas erreichen um ihn zahmer zu bekommen ? Ich würde ihn wirklich gerne einmal kraulen !
    Interessant ist auch, daß er voll auf meinen Vater fixiert ist und sofort schreit/lockt wenn er ihn sieht. Kommt mein Vater ins Zimmer, dann fliegt er sofort zu ihm und setzt sich auf seinen Kopf bzw. Schulter. Das ist schon ganz schön frustrierend für mich, weil ich ja eigentlich die meiste Zeit des Tages bei ihm bin, ihn füttere und auch sonst für ihn sorge ! Ab und zu läßt er es zu, daß ich ihn mittels einer Vogelsitzstange mir auf den Kopf oder Bauch setze, wenn ich auf dem Sofa liege und fernsehe ! Aber das ist auch schon das Maximum :-(
    Scheu ist er eigentlich nicht wirklich: Wenn wir essen kommt er sofort auf den Tisch (meistens direkt auf den Teller) geflogen um zu prüfen, was für ihn dabei ist !
    Ganz interessant ist noch folgende "Macke" die er seit einigen Wochen hat: Er ist auf eine gelbe Wäscheklammer fixiert !!!
    Wenn ich ihm Kolbenhirse oder andere Knabbereien gebe, dann befestige ich diese meistens mit einer gelben Wäscheklammer an seinem Käfig. Und von genau dieser Wäscheklammer ist er seit ein paar Wochen nicht mehr zu trennen !!! Wenn man sie entfernt fängt er fürchterlich an zu schreien, bis sie wieder da ist. Wenn man sie vor seinen Augen z.B. in die Hemdentasche steckt, dann würde er am liebsten sofort hinterher springen. Egal wo man die Klammer hinlegt, es dauert keine 3 Sekunden und er ist ebenfalls dort ! Achja, wenn ich die Klammer in den Händen halte, dann "säuselt" er ganz lieb mit ihr und läßt sich sogar damit am Kopf kraulen, was er ja mit den Händen nie dulden würde ! Ist doch alles sehr komisch - oder ?
    Also noch einmal - ohne Euch zu nerven - was kann ich auf seine alten Tage noch tun um ihn zahmer zu machen und besteht noch eine Chance ihn ein paar Worte beizubringen ? Eine Melodie kann er zumindest pfeifen (dank Diktiergerät mit Endloskassette und viele Monate Gedult) !
    Wäre lieb, wenn mir der eine oder andere ein paar Tips geben könnte - man hängt doch halt sehr an dem kleinen Krakeeler :-)

    Thomas.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Higgi

    Higgi Guest

    Hallo Thomas,

    erstmal herzlich wilkommen im Forum. Schön das du uns hier gefunden hast und ich denke, daß du uns ruhig mit deinen Fragen löchern kannst. :)

    Wenn ich das richtig mitbekommen habe, ist euer Joschi ein Junggeselle, der sich ganz auf euch, insbesondere deinen Vater fixiert hat. Er ist 14 Jahre alt und kann durchaus noch einiges älter werden. Der Nymph meiner Schwiegereltern ist mittlerweiel 22 Jahre alt. Also hat Joschi durchaus noch ein paar Jahre vor sich.

    Zum Verhalten von Joschi. Sprechen oder Pfeiffen wird es meines erachtens nichts mehr lernen können. Wenn mich nicht alles irrt, dann lernen Nymphen am besten in den ersten zwei bis drei Jahren Melodien oder sprechen. Danach ist es eher selten, daß die noch so etwas lernen.

    Da Joschi schon so lange allein gehalten wurde, was eigentlich gar nicht gut ist, hat er sich voll euch fixiert und sich gewisse Fehlverhalten angewöhnt. Nymphensittiche sind Schwarmvögel und daran gewöhnt, wenigstens einen gleichartigen Partner zu haben. Das Verhalten gegenüber der Wäscheklammer scheint mir auch so ein Fehlverhalten zu sein, da können dir aber wahrscheinlich die anderen mehr zu sagen.

    Ob er jemals zahm wird und sich kraulen läßt, glaub ich nicht mehr, da er das nach 14 Jahren immer noch nicht gemacht hat.
    Muß ja auch nicht. Wir haben zwei Nymphen, wovon der eine sich kraulen läßt und der andere vor den Fingern reiß aus nimmt. Ist aber auch ok für uns. Jeder Nymph hat halt seinen eigenen Charakter.

    Jetzt hab ich aber noch ne Frage. Möchtet ihr eurem Nymph nicht noch einen Gefallen tun und ihm eine ältere Dame dazusetzen?
    Es kann durchaus noch Probleme geben, wegen der Verpaarung eines älteren Herrens, aber wäre es nicht schön, wenn er mit seiner Partnerin richtig schön krault und ihr ihn dabei beobachten könnt und seht wie glücklich er dabei ist?
     
  4. Caro

    Caro Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Herne
    Hallo Thomas!
    Meine Henne lässt sich auch nicht wirklich anfassen, ist aber total verschmust. Wenn man ihr die Nase entgegenhält oder "Nase voran" auf sie zugeht, lässt sie sich damit seeeeeeehr gern kraulen.
    Versuch das doch mal!;)
     
  5. ThomasR

    ThomasR Guest

    Hallo !
    Higgi: das stimmt schon was Du da schreibst. Mir war schon klar, daß man einen Nymphensittich nicht alleine halten sollte und wir haben bereits sehr früh überlegt einen "Kameraden/-din" dazu zu setzen. Aber leider hat das nicht so hingehauen wie geplant, denn "Joschi" hat bereits in jungen Jahren gezeigt, daß er keine Artgenossen neben sich akzeptiert. Wir haben 2 Versuche unternommen:
    1. mit einem Nymphensittich eines Bekannten und dann 2. mit einem Nymphensittich aus dem Zoogeschäft (wir haben extra ein Weibchen genommen). Beide hat er die ersten Tage zunächst total ignoriert und überhaupt nicht beachtet, obwohl die ihm durch Kopfhinhalten signalisierten, daß sie für Zärtlichkeiten wohl zugänglich seien. Aber dann ging das richtig los und er hat angefangen sie sehr fest zu "beissen" - bei jeder Gelegenheit - und ich sage extra beissen und nicht picken, weil das sehr stark und fest war, was er getan hat ! Da mußten wir den einen wieder zurückgeben, bevor er ernsthaft verletzt worden wäre ! Im Zoogeschäft hab ich mich damals nach dem Verhalten von "Joschi" erkundigt und da hat man mir ganz lapidar erklärt, daß es bei Vögeln (genau wie bei Menschen) eben auch "Stinkstiefel" geben würde, die nur Streit suchten ! Tja, damit hatte sich das Thema Partner wohl erledigt ! :-(
    Carolina: Hab ich leider vorhin vergessen zu schreiben (es war ja so viel) - ja, das macht mein "Joschi" genauso. Die Nase läßt er an sich heran - jedenfalls dann wann es ihm in den Kram paßt und er sein Köpfchen hinhält ;)

    Gruß Thomas
     
  6. bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Fehlprägung

    Hallo Thomas
    Auch von mir herzlich willkommen im diesem Forum

    Da handelt es sich bei Deinem Joschi um eine sehr starke Fehlprägung.

    Nicht so sehr weil er sich an deinen Vater hängt sondern die Sache mit der Klammer.
    Die hat er nun offentsichtlich als Ersatzpartner angenommen . Sie hat Ihn ja auch all die Jahre immer gut gefüttert und immer mit Leckereien.
    Nun balzt er sie an ,in der Hoffnung von ihr erhört zu weden.
    Eigentlich schlimm. Gefährlich kann es weden wenn er versucht die Klammer zu füttern . Das kann zu Kropfentzündungen führen .

    Besser wäre noch einmal einen Verpaarungsversuch zu machen . Zugegeben nach so langer Einzelhaltung und Fehlprägung wird das nicht einfach sein. Da kommt eigentlich nur infrage Ihn in einen Schwarm zu geben so das er sich seinen Partner selbst suchen kann.
    Wenn Ihr das ermöglichen könnt würde ich es nochmal versuchen.
    Ein richtiger Partner ist doch besser als so eine Klammer oder?
    Auch muss man da mit sehr viel Geduld dran gehen . Er muss ja ersteinmal lernen ,daß er ein Nymph ist. Das Verhalten seiner Art ist ihm sicher völlig abhanden gekommen.
    Deshalb müsst Ihr ihm sehr viel Zeit geben und da meinbe ich nicht Tage sondern mehrere Wochen bis Monate
    Wie stehteigentlich dein Pa zu der Sache?
    Ich denke wir würden ihn hier auch ganz gerne kennen lernen.

    Übrigens auch nach jahrelanger "problemloser " Einzelhaltung kann es noch plötzlich zu schweren psychischen Störungen kommen wie zb. diese Fixierung auf einen Gegenstand, rupfenoder selbstverstümmelungen.

    Na wir wollen mal nicht das schlimmste befürchten aber geben tuts sowas.
     
  7. Bell

    Bell Guest

    Hallo Thomas,

    Tips zur Zähmung kann ich Dir keine geben, aber wenn Du was wissen möchtest bezüglich der Resozialisierung fehlgeprägter Nymphen, dann bin ich gern behilflich :)

    liebe Grüße

    Bell
     
  8. ThomasR

    ThomasR Guest

    Hallo zusammen !
    Erst einmal möchte ich für Euere Antworten danken. Insbesondere der Beitrag von bendosi hat mich veranlaßt hier etwas zu klären, was wohl von meiner Seite etwas mißverständlich rüber kam: Also, wenn ich von "meinem Vater" spreche, dann soll das nicht ausdrücken, daß ich ein "Jungspund" bin. Im Gegenteil, ich bin in "bestem" Alter :) Es ist vielmehr so, daß mein Vater, während meine Freundin und ich unsere Brötchen hart verdienen müssen, sein Rentnerdasein damit fristet, daß er oft in unserer Wohnung nach dem Rechten (und eben dem Vogel) sieht. Schließlich soll der Kleine immer jemanden in der Nähe haben, der ihm die Zeit vertreibt ;) Auch habe ich zugegebener Maßen in meinem Beitrag nicht darauf geachtet eine besonders "erwachsen" klingende Sprache zu verwenden ! Aber egal - nix für ungut - war einfach nur ein Mißverständnis :D Also jetzt noch einmal zu unserem "Sorgenkind": Ich werde mit meiner Freundin Euere Vorschläge zur Resozialisierung besprechen. Ich habe da auch schon ganz konkrete Vorstellungen: Es gibt bei uns im Ort und in der näheren Umgebung verschiedene Züchter. Ich werde mit denen Kontakt aufnehmen und versuchen unseren Nymphen für eine gewisse Zeit in Pension zu geben. Vielleicht findet er dort im Schwarm einen Partner, mit dem er sich endlich einmal versteht und den er nicht "beißt" ?! Wenn ja, würde ich diesen Partner auch in meine Obhut aufnehmen - vielleicht ändert er dann sein Verhalten ! Aber leicht wird es uns nicht fallen ihn zeitweise wegzugeben, denn wir hängen total an den kleinen Kerl (könnt Ihr bestimmt selber nachvollziehen) ! Auch bleibt die Angst, daß er uns vielleicht vergessen wird, wenn er unter Seinesgleichen ist. Das würde uns schon sehr traurig machen ! Egal wie stark seine Fehlprägung z.Zt. ist, wir hatten schon einige sehr vertraute und schöne Erlebnisse mit ihm in den letzten 14 Jahren, die wir nicht vergessen können !!! Er ist ein Teil der Familie geworden (so komisch wie das jetzt klingen mag) !!! Was mich nur immer wundert ist, daß die Ratschläge zu seinem Verhalten, die wir von den sogenannten Experten im Zoogeschäft bekamen, so überaus banal waren. Es hieß immer nur, er sei halt charakterlich ein "alter Grieskram" der lieber alleine lebt als mit anderen Vögeln. Wir sollten uns deswegen keine Gedanken machen, schließlich gäbe es auch bei den Menschen solche Typen !
    Naja, wir werden mal schauen was die Zuknft bringt !
    Danke noch einmal für Euere Tips :)
     
  9. bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Resozialisierung

    Tomas also da brauchst Du glaub ich keine Angst haben, dass er Euch vergisst. Unser Jack gehörte ursprünglich meiner Tuchter Ute die nun schon 2 Jahre ausgezogen ist und er bergrüsst sie immer noch freudig wenn sie hier ist.
    Na un d komisch klingt das auf keinen Fall wenn du sagst: "der Nymph ist Familienmitglied" das ist bei uns allen wohl so .
    Ich find es gut. dass ihr es versuchen wollt .
    Entschuldige bitte, dass ich dachte Ihr wäret jünger aber für ganz jung hab ich euch auch nicht gehalten .
    Mich interessiert trotzdem was euer "Alter Herr" dazu sagt.
     
  10. ThomasR

    ThomasR Guest

    Hallo, also "mein alter Herr" liebt den Vogel genauso abgöttisch wie es umgekehrt der Fall ist. Der Vogel wird wohl nicht ohne Grund so stark auf ihn fixiert sein ?! Von da her ist er von unserem Vorhaben auch nicht so doll begeistert. Er hat genau die selben Befürchtungen wie wir, daß eben nachher der Vogel ihn (uns) wie Fremde behandelt. Naja, da bedarf es halt noch etwas an Überzeugungsarbeit ;) Aber einen Schritt in die richtige Richtung ist schon mal getan, denn er hat erwähnt, daß er aus seiner berufstätigen Zeit noch einen Kollegen kennt, der Wellis und Nymphen gezüchtet hat und der über eine große Voilere verfügt ! Ich werde mal in Erfahrung bringen, ob er noch als Züchter tätig ist. Vielleicht findet unser "Joschi" dort einen Platz zur Resozialisierung ?!
     
  11. Higgi

    Higgi Guest

    Klasse

    Hallo Thomas,

    ich finde es wirklich gut von euch, daß ihr eurem Joschi einen Partner besorgen möchtet und die Idee mit einem Züchter ist wirklich gut.

    Wenn wir früher schlau genug gewesen wären, dann hätten wir unseren Carlos sich auch einen aussuchen lassen. Wir haben jetzt zwei Zwangsverpaarte, die sich ca. erst nach einem Jahr so richtig aneinander gewöhnt haben und dann auch anfingen sich zu kraulen. Das ist wirklich sehenswert, wenn der eine dem anderen sein Köpfchen hinstreckt um gekrault zu werden. Echt zum Verlieben. *lol*

    Ich wünsche euch viel Erfolg und hoffe, daß euer Joschi sich schnell einen Partner aussucht.
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 bendosi, 15. Mai 2002
    Zuletzt bearbeitet: 15. Mai 2002
    bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Partnerglück

    Loli
    wenn Ihr Glück habt könnt und Ausdauer Ihr in einiger Zeit
    sowas zu Hause bewundern und das ist mehr wert als alle Mühsal zusammen (leider ist das Bild nicht ganz scharf da der Drat die Kamera irritiert hat)
     

    Anhänge:

  14. Bell

    Bell Guest

    Ach Bendosi, das ist mal wieder ein tolles Bild :). Wie machst Du das nur ? Oder sollte es an diesen wunderschönen Nymphen liegen ? ;)

    Wenn das nicht überzeugt :D !

    liebe Grüße

    Bell
     
Thema:

Viele, viele Fragen ... :-)