Vitamine PRIME.

Diskutiere Vitamine PRIME. im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Lijana, ganz vergessen: Legaphyton ist quasi das gleiche wie die CT-Kapseln. Ich glaube aber, es ist teurer? Es gibt ganz viele solcher...

  1. saja

    saja Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Mai 2010
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    3
    Hallo Lijana, ganz vergessen: Legaphyton ist quasi das gleiche wie die CT-Kapseln. Ich glaube aber, es ist teurer? Es gibt ganz viele solcher Produkte.
    Liebe Grüße,
    Sandra
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #142 Lijana, 19. Mai 2013
    Zuletzt bearbeitet: 19. Mai 2013
    Lijana

    Lijana Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. März 2011
    Beiträge:
    912
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    45891, NRW
    Hallo liebe Saja,

    den Nephrostat habe ich heute nicht mehr gegeben. Der Hansi2 (Niere) schläft heute irgendwie viel.:(
    Ich habe Niere-Blasentee gekocht und verdünnt (Wasseranteil mehr als die Hälfte) hingestellt und ein Napf auch noch mit Wasser, für den Fall, daß er den Tee nicht anrührt, denn wichtig ist, daß er trinkt. 2 Vögel haben das Tee schon getrunken, also hoffe ich, daß Hansi es auch tut.:)
    Mit dem Silymarin gibt es ein klein Problem: wenn ich ihn aufs Futter verteile, kommen die andere Vögel, vor allem die 2 Kanarien sind nach Futter gierig und immer als erste da und fressen alles weg, oder schmeissen die Körner raus! Wenn es so weiter geht, muß ich eine andere Alternative suchen, d.h. etwas im flüssiger Form, vielleicht doch der Legaphyton.
    Ich mache es erst mal weiter so, wie vorhin geschrieben und mal abwarten.

    Ich mache mich warscheinlich auch selbst verrückt, ganze meine Freizeit widme ich nur den Vögeln, sogar Nachts stehe ich oft auf und kontroliere, ob alles o.k. ist. Ich tu es auch gerne aber es ist mir langsam zu viel, belastet mich schon häftig, bin mir manchmal unsicher, ob ich alles richtig tue, usw.
    Weiß Du, nach der Drama, wo ich die 6 Vögel! (meine lieblinge!) verloren hab, trotzt so viel Mühe, die ich mir gegeben habe und es doch falsch gewesen, bin ich noch nicht zu Ruhe gekommen, lebe im Angst und das schlimmste: ich mache mir große Vorwürfe. Was mich am meisten immer noch sehr belastet....... damals ist mir noch dazu ein Vogel (der abgemagert war und nicht gegessen hat), den ich das erste mal per Hand zu füttern versuchte, erstickt! Nach der Breigabe habe ich ihn im Käfig abgesetzt, er hat kurz gezappelt und war tot!! Das war das letzte mal, daß ich per Hand gefüttert habe, nie mehr! Ich heule auch jetzt noch, ich kann nicht drüber weg, ich kann mir es nicht verzeihen, wie konnte nur sowas passieren!? Er war der kleinste von allem, mein süßer Clown, der uns immer unterhalten hat. Ich hatte ihn in einem erbärmlichen Zustand vor 2 Jahre, komplet ohne Feder bekommen. Habe ihn aufgepäppelt, die Feder sind wieder nachgewachsen und er war nicht mehr so scheu wie bei Anfang. Was genau die Ursache seines Todes war, ist schwer zu sagen aber ich habe dazu beigetragen!! Er war mit sicherheit auch mit den Giardien befallen, hat schwer geatmet, ich durfte es nicht tun, außerdem war er nicht zahm, vielleich ein Schock noch......ach, ne, ich komme nicht drüber weg, es verfogt mich immer wieder.....

    Ich wollte eigentlich darüber gar nicht schreiben aber jetzt verstehst Du mich vielleicht besser, warum ich (nach 22 J. Vogelhaltung) absolut verunsichert und ängstlich geworden bin.
    Sandra, ich bin Dir sehr dankbar, daß Du für mich da bist. :trost:

    Liebe Grüße
    Lijana
     
  4. saja

    saja Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Mai 2010
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    3
    Liebe Lijana,

    hab vielen Dank für Deine netten Zeilen. Da kann ich gut verstehen, dass Du Dich vielleicht ein bisschen "verrückt machst". :trost:
    Aber mache Dir keine endlosen Vorwürfe. Kaum jemand hier wird trotz bester Absichten rückblickend immer alles mit seinen Vögeln richtig gemacht haben, das ist einfach menschlich. Man kann nur versuchen daraus zu lernen - aber Du hilfst Deinen Vögeln und auch Dir nicht, wenn Du jetzt ganz viel grübelst und garkeine innere Ruhe mehr findest.
    Am Ende machst Du sie damit noch krank, stell Dir vor Dich fragt jeden Tag 10x jemand, ob Du Bauchschmerzen hast, irgendwann hast Du sie dann wirklich.

    Bei der Niere kann man leider nicht wirklich viel machen; schau mal beim Nierentee auf die Packung. Ich hatte auch mal welchen, da stand dann drauf "nicht bei starker Niereninsuffizienz". Toll...

    Manche Leute haben auch gute Erfahrungen mit Heilwasser, z.B. Fachinger.

    Wenn Du magst, kannst Du ja im krankheitsforum nochmal fragen, ob jemand noch eine Idee hat, um die Niere zu unterstützen. Vielleicht geht es hier ein bisschen unter.

    Das Silymarin kannst Du auch unter das Futter mischen. Ein bisschen was bleibt ja doch an den Körnern haften und wird dann beim Entspelzen mit aufgenommen. :)


    Ganz liebe Grüße,
    von Sandra
     
  5. Lijana

    Lijana Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. März 2011
    Beiträge:
    912
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    45891, NRW
    Hallo Sandra,

    nochmal lieben Dank!
    Ich weiß, man darf sich nicht unnötig verrückt machen, denn es bringt wirklich nichts......na ja, es braucht ein wenig Zeit.

    Mit dem Tee.....die Vögel trinken ihn kaum. :( Ich werde versuchen ihn noch mehr zu verdünnen. Das habe ich in der Apotheke gekauft und ich see im Beschreibung nichts über eine Niereninsuffizienz. Ich kann aber auch mit dem Heilwasser probieren. Wo bekomme ich das zu kaufen? Kenne nicht.

    Jetzt aber etwas schönes: gestern habe ich (das erste mal!) Vogelkräcker gebastelt*. :grin2: Weiß nicht, ob ich mehr Spaß hatte als meine Vögel aber sie haben sich sofort drauf gestürzt! Solche Leckerbissen bekommen sie normalerweise gar nicht aber ich habe versucht "gesunde" Kräcker zu machen und werde sie auch nicht so oft anbieten. (Heute sind wieder Hundekekse drann!)
    So sinnvoll kann man Fingstentage auch verbringen. :D

    Liebe Grüße
    Lijana
     
  6. saja

    saja Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Mai 2010
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    3
    Huhu Lijana, Du kannst auch bisschen Traubenzucker rein machen, dann schmeckt der Tee vielleicht besser. (Im Nephrostat war ja auch Zucker und hat nicht gleich zu einem Rückfall geführt.)
    Mit dem Heilwasser das habe ich aber nur gelesen, aber ich denke nicht, dass es schaden kann. Gibt es bei uns im Edeka: http://www.fachingen.de/
    Wenn Du das Gefühl hast, dass einer schwächelt, kannst Du auch mehr Hafer anbieten. Wenn sie die Kräcker gerne mögen, warum denn nicht ab und zu. Klar freut man sich, wenn sie Spass an dem haben, was wir für sie machen. :) Und wir haben die Pieper doch, damit wir uns an ihnen erfreuen können.
    Viele Grüße,
    Sandra

    PS: Mit dem Buch, vergleiche doch mal die Seitenzahl der Auflagen. Wenn sich da nicht viel geändert hat, kannst Du auch davon ausgehen, dass sich der Inhalt nicht gross geändert hat.
     
  7. Lijana

    Lijana Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. März 2011
    Beiträge:
    912
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    45891, NRW
    Hallo Sandra,

    ich hatte keine Ruhe gehabt und im Net und versch. Foren nach dem Nephrostat weiter rescheschiert. Habe nichts über Nephrostat im Verbindung mit Vogel gefunden! Nephrostat soll für Nierenkranke Hunde, Katzen, usw. gut sein aber das er auch für Vögel gut ist, habe ich nirgendwo finden können, sowie nichts darüber, wo Nierenkranker Vogel mit Nephrostat behandel worden. :+keinplan Dafür habe ich aber gelesen, keine Aminosäure für Nierenkranken Vogel! Also, Du hast Recht gehabt!:zwinker:
    Danke Dir!

    Liebe Grüße
    Lijana
     
  8. Lijana

    Lijana Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. März 2011
    Beiträge:
    912
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    45891, NRW
  9. saja

    saja Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Mai 2010
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    3
    Hallo Lijana, das sind ja zwei süße Schnuckels. :+party:
    Hoffentlich machen sie Dir bald mehr Freude und nicht mehr so viele Sorgen.
    Ganz liebe Grüße,
    Sandra
     
  10. Lijana

    Lijana Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. März 2011
    Beiträge:
    912
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    45891, NRW
    Danke, Sandra und liebe Grüße! :0-

    Lijana
     
  11. Lijana

    Lijana Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. März 2011
    Beiträge:
    912
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    45891, NRW
    Hallo Sandra,

    ich möchte Dir wieder mal berichten.
    Den Silymarin gebe ich zwar weiter aber mein Kanarie hüpft von einen Napf zum anderen und frisst alles weg, wie immer und der Bodrik kommt meistens zu spät, wenn alles schon weg ist.

    Heute habe ich mal mit der TÄ wieder telefoniert und hatte nach den Phytorenal gefragt. Sie sagte, das sie das in Klinik nicht haben. Sie will mir was anderes für die Leber (hepazol, hepasol?) schicken, das soll ich mit dem Nephrostat erst mal 3 Wochen lang geben. In jedem Fall hat sie nichts, was für Niere und gleichzeitig für Leber gut ist.
    Ich habe nicht gesagt, daß ich Nephrostat nicht mehr gebe, nur gefragt, wie ist das mit den Inhaltstoffen, vor allem mit Aminosäuren. Sie sagte auch, die Aminosäure soll man bei Nierenpazienten nicht zufüttern aber im Nephrostat sind nicht viele, also soll ich weiter geben.
    Jetzt weiß ich nicht, bin am überlegen, was tun. Ich werde es mit ihn vielleicht doch nochmal versuchen. :+keinplan
    Ich denke, das erste mal hat Nephrostat dem Hansi gut getan, deswegen würde ich mich wagen es zu geben.
    In Prime Vitaminen sind auch Aminosäure, ich soll sie dann erst mal nicht geben, sonst wäre es zuviel.
    Tja, was würdest Du auf meiner Stelle tun?

    P.S. Normalerweise mußt doch eine VK TÄ wissen, was sie tut, oder?


    Liebe Grüße
    Lijana
     
  12. saja

    saja Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Mai 2010
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    3
    Hallo Lijana, schau mal, was jemand im Krankheitsforum schreibt.

    Klick.
    Aber ich glaube, eine Adresse, wo man wirklich immer 100% zufrieden ist, gibt es einfach nicht.


    Ich denke, Du solltest vielleicht einfach ein bisschen probieren und beobachten.

    Wenn Du das Gefühl hattest, dass das Nephrostat positiv gewirkt hat, dann gib es wieder, ja!
    Das hatte ich so nicht raus gelesen, sorry. Leider ist ja auch nicht angegeben, wieviel Eiweiß drin ist, aber meines Wissens sind eben vor allem tierische Eiweiße (und Muscheln sind ja Tiere) für die Niere nicht so gut.
    Aber wie gesagt, wenn es ihm damit besser geht, wäre es doch gut.

    Sie meint sicherlich "Hepa Sol". Ich habe mal gegoogelt: Bierhefe, Dextrose, 30 % Mariendistel gem. (Rohprotein 13,50 %, Rohfette und -öle 47,64 %)
    Bierhefe hab ich oben schonmal geschrieben, glaube ich? Dextrose ist Traubenzucker und gemahlene Mariendistel - da gibt Du ja schon das eigentlich bessere Silymarin (ohne so viel Fett).
    Ich würde vielleicht einfach probieren und auch hier beobachten, ob Du den Eindruck hast, dass es hilft oder ob es gar schadet. - Oder aber Du verzichtest auf das Hepa Sol und versuchst stattdessen direkt Bierhefe (oder Spirulina!) oder Volamin (das wäre flüssig). Das würde ich wahrscheinlich machen, aber immer ein Auge auf dem Nierenwelli halten und auch immer mal eine Pause einlegen.

    Man kann eben nicht wirklich viel machen. Aber ich hatte mal einen Leberwelli, der trotz wirklich schlechtem Röntgenbild noch einige Jahre ohne Beschwerden damit gelebt hat. Das heisst nicht, dass es nicht schlimm ist, aber es muss nicht zwangsläufig sehr einschränken oder einen raschen Tod bedeuten.

    Ich würde auch alles ein wenig unterdosiert geben und nicht gleichzeitig mit Prime. Also, wenn Du das Prime gibst, dann an dem Tag nichts von dem anderen (ausser Silymarin, das kannst Du durch geben).

    Liebe Grüße,
    Sandra
     
  13. Lijana

    Lijana Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. März 2011
    Beiträge:
    912
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    45891, NRW
    Hallo Sandra,

    danke für Deine Antwort.
    Ja, mit den Tierärzten und Kliniken ist es so, daß jeder sagt über sie was anderes, also es bleibt nichts über, nur eigene Erfahrungen zu sammeln. Traurig darann ist, daß die Leidtragende immer die Tiere sind, bis man raus bekommt, wo man am besten aufgehoben ist. Bis jetzt war mir in der Klinik geholfen aber mit manche Dinge bin ich auch nicht zufrieden. Die Medis soll ich erst mal nur 3 Wochen geben. Ich füttere momentan u.a. auch Löwenzahn, er ist für die Leber sehr gut. Die beiden Vögel sind zwar etwas träger aber sonst in Ordnung, der Kot verbessert sich nur sehr langsam aber immer hin. Denke auch, daß sie nicht unbedingt viel Medis brauchen. Für die Leber soll schon alles Pflanzlich sein, denn eine Chemie kann so ein Vogel für Leber nicht gebrauchen.
    Heute bin ich im Reformhaus gewesen und habe mir die Mariendistel Kapsel angeschaut. Die Tabletten sind wesentlich biliger als Kapseln und die Verkäuferin hat mir erklärt, es ist absolut egal, was ich nehme, die Tabletten kann ich zerdrücken, es sind auch keine Zusatzstoffe drinn, also nur Silymarin. Weiß Du etwas darüber?
    Obwohl, wenn es so weiter geht, wie momentan, (der Kanarie frisst alles weg! ich verspreche ihm, er wird eingesperrt:)), brauche ich auch kein Pulver geben. :nene:

    Ich habe die Möglichkeit ein B-Komplex (rein Natur), ohne Zucker, ohne Zusatzstoffe zu besorgen, er ist aus speziell kultivierte Hefe gewonnen, also hochqualitativ. Und das schöne ist, man kann damit nicht überdosieren. Nur! Ich weiß nicht, ob das stimmt, daß Hefe nicht gut für Vögel, die schon mal mit Megabakterien zu tun hatten, ist. Stimmt das, weiß Du vielleicht etwas darüber? Ein mein Vogel ist vor cca. über 1 Jahr an GLS gestorben und seit dem ist damit GsD ruhe.
    Der TA in Klinik ist der Meinung, wenn ein Vogel Megas hatte, heißt gleich nicht, daß alle Vögel im Bestand auch betroffen sind. Über Hefe habe ich mit ihm nicht gesprochen, damals habe ich darann nicht gedacht. Außerdem, meiner Meinung nach, haben nur wenige Tierärzte Überblick, oder Interesse an Naturmitteln.

    Oh je, ich habe so viel wieder geschrieben.8o
    Noch eine Frage: womit hast Du damals Deinen Leberkranken Welli unterstüzt? Brauchte er keine Medis?


    Liebe Grüße
    Lijana
     
  14. saja

    saja Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Mai 2010
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    3
    Huhu Lijana,
    naja, wenn es wenigstens langsam besser wird, ist das doch trotzdem super-gut!

    Die Tabletten kenne ich nicht, aber ich nehme an, wenn sie sehr viel günstiger sind - dass dann nicht das Extrakt, sondern eben nur gemahlene Samen oder Pflanzenteile drin sind? Wenn Du weisst, wie die Tabletten heissen, könnte man auch mal googeln.
    Eine gute Idee finde ich das aber trotzden nur bedingt, denn da ist natürlich noch irgendwas drin, was das Ganze in Tablettenform bringt.

    Wie gesagt, misch doch das Pulver in das Futter. Nimm das Futter für 1 Woche und die Kapseln für 1 Woche und dann alles zusammen mixen.

    Mit den Hefen würde ich mir keine Sorgen machen. Der TA hat Dir ja mit dem Hepa Sol auch Bierhefe empfohlen.

    Auch scheint es mit dem GLS im Moment kein Problem bei Dir zu geben, denn Du hast ja jetzt schon was angeboten, das auch Zucker enthält ohne, dass es Probleme gab. :)

    Ich habe bei meinem Leberwelli auch erst alles mögliche probiert und bin dann bei Spirulina und sonst nichts geblieben. Es ging ihm aber nie wirklich schlecht, insofern weiss ich nicht, wieviel das Spirulina damit letztendlich zu tun hatte. Das einzige, was auffiel, war, dass nach der Umstellung auf mageres Futter Schnabel und Krallen besser aussahen und auch nicht wieder schlechter wurden. Er ist auch nur indirekt an der Leber gestorben - Tumor? Fettleber?, der TA wusste es nicht. Wahrscheinlich aber auch schon ein bisschen Zirrhose, das ist ja quasi dann der Anfang vom Ende.

    Spirulina besteht ähnlich wie Bierhefe zu 60% (? ungefähr!) aus Aminosäuren und enthält auch viele B-Vitamine. Das Pulver ist ganz fein und haftet daher gut an den trockenen Körnern.

    Solltest Du wie gesagt alles nicht gleichzeitig mit Prime geben, denn da sind ja auch Aminosäuren, alle Vitamine und noch Mineralstoffe drin.


    Liebe Grüße,
    Sandra

    PS: Bin die nächsten Tage nicht so oft online, aber es gibt ja noch mehr Foren-Mitglieder. :zwinker:
     
  15. #154 Lijana, 29. Mai 2013
    Zuletzt bearbeitet: 29. Mai 2013
    Lijana

    Lijana Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. März 2011
    Beiträge:
    912
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    45891, NRW
    Hallo Sandra,

    danke für Deine schnelle Antwort.
    Ich habe eben den Hepa-Sol erhalten und werde es täglich anbieten. Die Tabletten(Mariendistel) lasse ich lieber ganz und momentan auch die Kapseln, denn im Hepa-Sol ist ja schon Mariendistel drinne und klar, Prime werde ich erst mal raus lassen.

    Nochmal vielen Dank für Deine Mühe. :trost:

    Liebe Grüße
    Lijana
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. Lijana

    Lijana Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. März 2011
    Beiträge:
    912
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    45891, NRW
    Hallo,

    da sind wir wieder!
    Wir kämpfen durch, mit dem Kot ist es nur ganz wenig besser geworden und es geht nur langsam vorann. Nach 3 Wöchiger Gabe von Nephrostat, noch dazu Hepa-sol, sieht das so aus:

    Zum Vergleich:

    Bild vom 15.5.13: (vorher noch viel schlimmer gewesen, habe leider keine Bilder von)
    [​IMG]
    ----------------------------------------------------------------------------------------------------


    ...und heute:
    ----------------
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]

    Habe mit dem TA gesprochen, warscheinlich ist es eine langwierige Sache aber genau konnte mir leider wieder nichts sagen.
    Habe gefragt, ob das die Folgen von der Giardien/Krankheit seien können, er sagte ja. Das war die Erklärung.:(
    Jetzt soll ich (nach 5 Tage Pause) wieder mit dem Nephrostat und Hepa-sol anfangen.
    Eigentlich bin ich enttäuscht, daß die beide Tierärzte sich keine Sorgen mehr um meine Vögel machen, oder ist es ein gutes Zeichen. :?
    Na ja, den Vögel geht es gut, ich hoffe, es geht doch Berg auf. :)



    LG
    Lijana
     
  18. Lijana

    Lijana Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. März 2011
    Beiträge:
    912
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    45891, NRW
    Hallo,

    ich möchte weiter berichten, vielleicht wird es irgendwann mal für jemanden nützlich sein.(?)
    Der Kot ist wieder etwas besser geworden, d.h. die Flecken sind nich mehr so groß. :)
    Hier die Fotos:

    [​IMG]

    [​IMG]


    Liebe Grüße
    Lijana
     
Thema: Vitamine PRIME.
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. prime vogel vitamine

    ,
  2. prime vitamine für vögel

    ,
  3. nephrostat für vögel

    ,
  4. prime vögel echtes vitamin k,
  5. prime ergänzungsfutter dosierung,
  6. hungenberg alamin,
  7. www.vogelforen.de,
  8. anything,
  9. Living World Prime Ergänzungsfutter für Vögel Dosierung ,
  10. prime dosierung graupapagei,
  11. prime vitamine,
  12. vögel vitamine prime,
  13. liviferm welli
Die Seite wird geladen...

Vitamine PRIME. - Ähnliche Themen

  1. Gesund mag ich nicht....

    Gesund mag ich nicht....: Moin ihr Lieben, ich bin neu hier und habe einen wunderschönen, zahmen Rosellasittich namens Kessi. Mittlerweile wohnt sie jetzt seit 13 Jahren...
  2. Vitamine

    Vitamine: Hallo, was gebt ihr euren Grauen zusätzlich zum Futter (körner/Obst und gemüse) noch für vitaminpräparate? Wir haben bisher korvimin. Wird...
  3. Baytril mit Prime?

    Baytril mit Prime?: Hallo, ich muss einen meiner Wellis wegen coli Bakterien mit Baytril behandeln.Darf ich ihm jeden zweiten Tag Prime dazu geben, oder verflüchtigt...
  4. Art des Calciums und Vitamin D3-Gehalt in Futterzusätzen

    Art des Calciums und Vitamin D3-Gehalt in Futterzusätzen: Hallo zusammen, unten eine Auflistung der gängigsten Futterzusätze zur zusätzlichen Calciumversorgung. Ich habe bewusst nur die Art des...
  5. Prime als Calcium/D3-Quelle...

    Prime als Calcium/D3-Quelle...: ...übers Obst und Gemüse verteilt. Was haltet ihr davon? LG Evy