Vogelmord in Ägypten

Diskutiere Vogelmord in Ägypten im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo liebe Vogelfreunde, es geht wieder los. Der Vogelzug nach Süden beginnt und viele kommen nach einem langen Flug geschwächt an und werden...

  1. #1 Bourki0405, 10. August 2013
    Bourki0405

    Bourki0405 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    29. Juni 2009
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW-OWL
    Hallo liebe Vogelfreunde,

    es geht wieder los. Der Vogelzug nach Süden beginnt und viele kommen nach einem langen Flug geschwächt an und werden auf furchtbare Weise gefangen und getötet,um als Leibspeise verkauft zu werden.140 Millionen sterben jährlich in Ägypten.
    Wir alle können etwas dagegen tun um diesem Massenmord Einhalt zu gebieten.
    Ihr könnt euch auf der Homepage des Nabu direkt informieren, natürlich wer will!


    Herzliche Grüße
    Bourki0405
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Dazu gab es schon einen Thread. Was können wir denn dagegen tun? Petitionen nützen mit Sicherheit nichts...
     
  4. #3 Bourki0405, 13. August 2013
    Bourki0405

    Bourki0405 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    29. Juni 2009
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW-OWL
    Vogelmord

    :traurig:Hallo Moni,

    nichts tun und abwarten ist aber wohl auch nicht die richtige Variante, oder?
    Du schreibst, Petitionen nützen mit Sicherheit nichts.... aber wissen tust du es auch nicht.
    Wenn alle an einem Strang ziehen würden, es ist doch nichts Verfängliches dabei einen Versuch zu starten.
    Alle sind oder tun empört wenn es um Tierquälerei, Tierschändung etc. geht aber niemand kümmert sich. nach mir die Sinnflut!
    Ist man aber selbst betroffen, dann wird geschrien bis zum Himmel, schade wenn alle so denken und erst recht wenn es angeblich Vogelfreunde sind.

    Tschüs
     
  5. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    "Angeblich", vielen Dank! Vielleicht denken manche Leute nur realistischer als andere. Wissen tue ich es nicht, nein, aber ich kann mir vorstellen, dass die ägyptische Regierung wirklich andere Probleme hat, als dass es uns stört dass sie etwas essen von dem wir denken dass es heilig sei.
     
  6. Carina

    Carina Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. April 2008
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    65824 Schwalbach am Taunus
    Liebe Bourki,

    ich denke genau wie du. Wenn jeder etwas für eine bessere Welt beitragen würde - egal wie und egal ob es um Tierschutz, Kinder, Krankheiten oder Umwelt geht, würde unsere Welt viel besser sein. Aber viel zu viele Leute denken, dass es eh nichts bringt wenn, oder schließen feige die Augen vor der Wahrheit.... Wenn aber all diese Leute an einen Strand ziehen würden, wären es total viele die viel errichten könnten...Nichts zu tun ist das falscheste was man tun kann.

    Ich habe mich für den Tierschutz entschieden, bin Vegetarierin, spende an mehrere Organisationen und mache mit bei so vielen Petitionen wie es geht und schreibe auch Briefe an Behörden, so wohl hier in D wie auch im Ausland (im Kampf gegen Rodeo und Stierkampf usw).

    Ich habe die von dir angesprochene Petition des Massenmords in Egypten unterschrieben und auch an NABU für dieses Projekt gespendet.

    Liebe Grüße
    Carina
     
  7. Richard

    Richard Guest

    Wenn ich so etwas lese: Klick, dann würde ich mir schäbig vorkommen, ausgerechnet jetzt für Petitionen zum Vogelschutz zu werben.
     
  8. Carina

    Carina Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. April 2008
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    65824 Schwalbach am Taunus
    Ich hoffe du tust was um den armen Egyptern zu helfen Richard, denn nur mit Mitleid wird ihnen nicht geholfen.

    Übrigens: Was können die Vögel dafür dass, die Araber sich ständig bekriegen und sich gegenseitig auslöschen wollen und die ganze Menschheit so bedroht wird? Darf man anderem unschuldigen Leberwesen nicht retten, nur weil es den Menschen vor Ort schlecht geht? Vielleicht sollten sich mehr Leute für diese armen Leute im Nahost einsetzen damit ihnen geholfen wird? Nur jammern wird auch nicht helfen.
     
  9. OR-Michi

    OR-Michi Banned

    Dabei seit:
    27. Februar 2007
    Beiträge:
    5.388
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern zwischen Augsburg + Landsberg am Lech
    Würde mit dieser deiner Ansicht mal bei unserem Außenminister Westerwelle vorstellig werden!
    Der bemüht sich schon sehr, bislang ohne Erfolg!
    Michael
     
  10. Elmo

    Elmo Kolbenhirsetaxi

    Dabei seit:
    11. Februar 2010
    Beiträge:
    1.486
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Glaubst du wirklich, dass bei solchen bürgerkriegsähnlichen Zuständen irgendjemand dort Tierschützer aus Europa interessieren? Es gibt genügend dort, die froh sind, nicht unter die Räder zu kommen.

    Hier jammert nur eine, die den Ernst der dortigen Lage nicht verstehen will.
     
  11. Bourki0405

    Bourki0405 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    29. Juni 2009
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW-OWL
    Hallo Carina,

    danke für deine Unterstützung und Mithilfe. Habe mir die anderen Stellungnahmen auch durchgelesen und bin etwas enttäuscht. Natürlich sind Bürgerkriege etwas sehr schlimmes aber dennoch haben Tiere auch unsere Untersützung verdient. Leider werden sie immer noch auch hier in Deutschland von Rechts wegen als SACHE deklariert, schlimm genug!
    Freue mich , dass du mithilfst und auch an anderen Stellen tätig bist für die Tierwelt.
    Liebe Grüße
    Bourki:beifall:
     
  12. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Sorry, mein letzter Beitrag zu diesem Thema, aber - wie menschenverachtend ist das denn????
     
  13. #12 steinfelderin, 18. August 2013
    steinfelderin

    steinfelderin Stammmitglied

    Dabei seit:
    28. Dezember 2011
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    öst.
    ich hab an "animals asia" und "avaaz" (re: danke für die info, aber bitte kontaktformular verwenden) geschrieben, + link.

    menschen/tiere/petitionen: langfristig glaub ich, dass sich erfolg nur dann einstellen wird, wenn die bevölkerung - in diesem fall die ägyptens - tierschutzmäßig sensibilisiert wird. so wie "animals asia" das z.b. in china versucht, damit haustiere, tiere, die man streicheln kann und die einen lieb angucken, nicht mehr als delikatesse betrachtet werden.
     
  14. Bourki0405

    Bourki0405 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    29. Juni 2009
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW-OWL
    Hallo Moni,

    wenn du zwischen den Zeilen lesen würdest, müsstest du merken, dass es sich hierbei nicht um Menschenverachtung handelt!!
     
  15. Hoki

    Hoki Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. Februar 2005
    Beiträge:
    2.153
    Zustimmungen:
    1
    @ Moni,
    wie Tierverachtend ist denn das Abschlachten von Millionen Zugvögel? Um als Delikatesse , natürlich für viel Geld ! Auf den Tellern der Reichen und Schönen zu enden???

    Menschenverachtend? Da brauchst Du dir keine Sorgen machen , dafür sorgen die in ihrem Land schon selbst....
    Hoki
     
  16. #15 Holger Günther, 18. August 2013
    Holger Günther

    Holger Günther Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. Mai 2005
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    0
    Eventuell hat es der eine oder andere vergessen-der arabische Frühling war eine Hungerrevolte.Da ist nichts mit Reich und Schön.
    Von animal asia oder wie der Verein heißt hat mit Sicherheit noch kein Chinese was gehört.Unsere Reiseleiterin hat uns immer wieder versichert,das auch Wildvögel zur ganz normalen Nahrung gehören.Und wenn sie Schildkröten in einem Lokal gesehen hat,war der Kommentar immer derselbe-Schildkrötensuppe,hmm sehr lecker.Holger
     
  17. OR-Michi

    OR-Michi Banned

    Dabei seit:
    27. Februar 2007
    Beiträge:
    5.388
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern zwischen Augsburg + Landsberg am Lech
    Da braucht man doch gar nicht in ferne Länder schauen,hier in Deutschland gehört auch die Ringeltaube zum jagdbaren Wild!
    Michael
     
  18. Axel

    Axel Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. März 2010
    Beiträge:
    1.899
    Zustimmungen:
    50
    ...eine idyllische Lichtung im Wald...die Sonne steht noch tief...der Morgentau rollt die Blätter und Gräser hinab...die durstige Erde dampft...plötzlich glaubt man ein rascheln und knacken zu vernehmen...unvermittelt tritt Bambi auf die Lichtung, lächelt (mittlerweile schon leicht debil) und ruft uns zu: Alles wird gut, ihr müsst nur dran glauben...
     
  19. #18 steinfelderin, 18. August 2013
    steinfelderin

    steinfelderin Stammmitglied

    Dabei seit:
    28. Dezember 2011
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    öst.
    auf so viel sarkasmus kann ich verzichten.
    was ich vergessen hab, hinzuzufügen: animals-asia-leute wenden sich vor allem am kinder/schulklassen, also an junge menschen, deren beziehungen zu mit-lebewesen noch nicht neg. festgefahren sind.
    nachdem sie d o r t agieren und nicht h i e r, ist es verständlich, dass du nichts von der orga weißt. was nichts über deren wirksamkeit aussagt. und, irgendwo muss man ja anfangen.
    bericht aus "geliebte katze" vor einigen jahren (hab die zeitschrift immer für meinen vater ins pflegeheim mitgebracht): katzenbesitzerinnen von "verschwundenen" katzen, irgendwo in china, haben sich spontan zu einer rettungsaktion zusammengeschlossen, sodass der verdächtige LKW einige km/städte weiter gestoppt werden konnte. die tiere wurden zum großteil gerettet.
    ich wollte damit nur sagen, dass es nicht unbedingt die riesen-aktionen sind, die die verhältnisse laaaangsam verändern, sondern, s.o. tier-sensible menschen. wenn "ein sack reis" in china umfällt, erfahren wir es nicht. wenn hier und dort ein paar tiere gerettet werden, meist auch nicht. trotzdem geschieht auch gutes.
    was das mit bambi zu tun hat, möcht ich jetzt gern wissen.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Sittichfreund, 19. August 2013
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Nicht nur die. Jede Taube landet doch, wenn sie ihre Reisen oder sonstigen Aufgaben überstanden hat und nicht für die Zucht gebraucht wird, im Kochtopf.
     
  22. OR-Michi

    OR-Michi Banned

    Dabei seit:
    27. Februar 2007
    Beiträge:
    5.388
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern zwischen Augsburg + Landsberg am Lech
    Als man vor ~7.000 Jahren die Felsentaube(Columba livia) domestizierte,geschah dies damals zu einem einzigem Zwecke,
    die Tauben wurden für den menschlichem Verzehr geschlachtet!
    Michael
     
Thema:

Vogelmord in Ägypten

Die Seite wird geladen...

Vogelmord in Ägypten - Ähnliche Themen

  1. Tierdrama in Ägypten

    Tierdrama in Ägypten: Den Urlaubern bleibt es verborgen, man möchte im Urlaub damit auch nicht behelligt werden. Die ARD in der Sendung "Report aus München" zeigt ein...
  2. Vogelmord in Ägypten

    Vogelmord in Ägypten: Wer hat am 18.06.2012 Report München auf ARD gesehen? MILLINONENFACHER VOGELMORD AM NIL . . ....
  3. Zugvogelmord in Ägypten

    Zugvogelmord in Ägypten: Am Dienstag, den 18.6. läuft um 21:30 in der ARD eine Sendung zu oben benannten Thema....
  4. Falke aus Ägypten

    Falke aus Ägypten: Hallo, auch diesen Falken habe ich in Hurghada (Ägypten) fotografiert. Ist das ein Lannerfalke Falco biarmicus ? Viele Grüsse, Steve