Vorstellung Studiengang "Naturschutz und Landschaftsplanung"

Diskutiere Vorstellung Studiengang "Naturschutz und Landschaftsplanung" im Artenschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Mein lieber Eric, wir sind hier in einem Forum, in dem fachlich über verschiedene Dinge diskutiert wird. In dem Fall geht es um die Diskussion...

  1. Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    8.072
    Zustimmungen:
    49
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Mein lieber Eric, wir sind hier in einem Forum, in dem fachlich über verschiedene Dinge diskutiert wird. In dem Fall geht es um die Diskussion nach der Sinnhaftigkeit und den Erfolgsaussichten verschiedener Maßnahmen, konkret hier der Prädatorenbejagung. Und ich komme zu dem Schluss, dass die Bejagung der Prädatoren - im dem Fall des Fuchses - durchaus kontraproduktiv sein kann.

    In letzter Zeit fällt aber leider auf, dass Du Dich zunehmend von der fachlichen Diskussion verabschiedest und in Richtung Polemik und Sarkasmus abdriftest, dabei so ziemlich alles in einen Topf wirfst, ob zusammengehörig oder nicht. Du warst einst ein vortrefflicher Diskussionspartner, von dem alle (mich eingeschlossen) viel gelernt haben, fachlich wie menschlich. Das vermisse ich inzwischen fast vollständig. Das ist schade.

    VG
    Pere ;)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Tobias84

    Tobias84 Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Mai 2011
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    0
    Eben drum, hab es ja schon so mehrfach geschrieben: in einer Kulturlandschaft samt hoch-sensibilisierter Gesellschaft leistet man sich die Tollwut etc. nicht mehr, allerdings ist eine "saubere" Regulation (wenn sie denn so betrieben wird), wohl als Ausgleich eben zu der Tollwut usw. denkbar und für mich auch vertretbar.

    Wie soll Fuchs, Waschbär usw. sich überhaupt regulieren, wenn Krankheiten ausgeschaltet wurden?? Bis auf Wolf und Luchs frisst sie ja nun lokal niemand auf;)
     
  4. Tobias84

    Tobias84 Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Mai 2011
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    0
    Da fällt mir noch ein... was ist eigentlich mit den Waschbären?

    Nachweislich gehen die Entenbestände ebenfalls zurück und zum Lebensraum: weniger Seen, Gräben, Teiche etc. sind es ja nicht geworden. Allerdings sitzen die Kopfweiden voll mit Waschbären, die Gewässer sind mit Pässen bzw. "Laufpfaden" umringt und kaum ein Gelege noch sicher.

    Gilt auch hier: Keine Jagd?? Lebenraum-Schwund schuld (wie beschrieben - ja eigentlich nicht ;) ) ??
     
  5. Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    8.072
    Zustimmungen:
    49
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Hier unterscheiden sich unsere Ansichten: Die letzten 50 Jahre haben gezeigt, dass eine "saubere anthropogene Regulation" nicht möglich ist, die Versuche in diese Richtung haben sich als kontraproduktiv erwiesen.

    Der Waschbär ist nicht heimisch, seine unnatürliche Einnischung ist damit eine Einmischung, auf die unsere heimischen Tiere nicht vorbereitet sind. Hier kann m. E. nur eine drastische Dezimierung unsere Ziel sein (ein Auslöschen der Bestände ist unrealistisch). Aber auch hier gilt: Eine "saubere Regulation" ist nicht möglich. Den Waschbären regulär zu bejagen ist Augenwischerei, jedenfalls uneffektiv.

    VG
    Pere ;)
     
  6. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Vorstellung Studiengang "Naturschutz und Landschaftsplanung"
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. content

Die Seite wird geladen...

Vorstellung Studiengang "Naturschutz und Landschaftsplanung" - Ähnliche Themen

  1. Vorstellung von Snuggles und Jiggles

    Vorstellung von Snuggles und Jiggles: Hallo Ihr lieben, mit Freude habe ich festgestellt, daß es das Vogelforum noch gibt ;-) Ich war vor Jahren ein sehr aktiver Nutzer bei den...
  2. Vorstellung und suche nach Falknern im Raum Berlin/Brandenburg

    Vorstellung und suche nach Falknern im Raum Berlin/Brandenburg: Hallo zusammen, ich lese hier seit einigen Monaten mit und habe mich nun endlich registriert um auch mal ein Wort von mir geben zu können. Dieses...
  3. Neues Forenmitglied möchte sich vorstellen

    Neues Forenmitglied möchte sich vorstellen: Hallo liebe Foren Gemeinde ...bin neu hier und möchte mich kurz vorstellen . Ich bin die Carola und bei mir gehören 3 Grauchen zur Familie. Hahn...
  4. Vorstellung Neuzugänge Schwarzkopfedelsittiche

    Vorstellung Neuzugänge Schwarzkopfedelsittiche: Hallo Möchte euch meine Neuzugänge vorstellen Es handelt sich dabei um Schwarzkopfedelsittiche Him. 0,2 , sind jetzt 4 Monate alt und schon größer...
  5. Vorstellung und erste Außenvoliere geplant

    Vorstellung und erste Außenvoliere geplant: Hallo zusammen ich stelle mich kurz vor :) Ich bin der Michael , 29 Jahre alt und komme aus Ingolstadt. Ich habe schon etwas Erfahrung mit klein...