wachteln bei kakadus ???

Diskutiere wachteln bei kakadus ??? im Kakadus Forum im Bereich Papageien; hat jemand von euch erfahrung,,,,ob das zusammen leben von wachteln + weißhaubenkakadus (pärchen) funktioniert, im winter kann ich sie trennen,es...

  1. romana

    romana Mitglied

    Dabei seit:
    7. November 2008
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    saargemünd-frankreich
    hat jemand von euch erfahrung,,,,ob das zusammen leben von wachteln + weißhaubenkakadus (pärchen) funktioniert,
    im winter kann ich sie trennen,es geht mir darum sie im sommer in die aussenvolie bei die kakadus zu lassen,
    9 m lang,4m hoch + 4 m breit,
    wer weiß was,
    bin für infos dankbar !:0-
    romana
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 IvanTheTerrible, 22. März 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Wer das Risiko liebt....ich würde die Kokzidienschleudern sicher nicht mit wertvollen Vögel zusammen halten.
    Ivan
     
  4. romana

    romana Mitglied

    Dabei seit:
    7. November 2008
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    saargemünd-frankreich
    DANKESCHÖN!!!!!!!, :+klugsche
    habe nett gefragt ,,,,,nun denn..............
     
  5. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Romana

    möchte mich Ivan anschliessen. Zum einen, aus dem von Ivan genannten Grund, dem hohen Infektionsrisiko. Zum anderen hätte ich Bedenken, dass deine Kakadus den Wachteln Verletzungen zufügen könnten. Während Papageien brutig sind, sind viele ja bekanntlich leichter reizbar. Naja, und was so'n Kakaduschnabel bei ner Wachtel ausrichten kann.... das mag ich mir lieber nicht vorstellen.
     
  6. #5 IvanTheTerrible, 22. März 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Post3
    Und ich habe nett und konkret geantwortet....unmißverständlich.
    Ivan
     
  7. romana

    romana Mitglied

    Dabei seit:
    7. November 2008
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    saargemünd-frankreich
    ok...war lange nicht mehr hier,,,,bin dann mal wieder weg....unmißverständlich....
     
  8. Vanellus

    Vanellus Banned

    Dabei seit:
    13. November 2009
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Romana! :blume:

    Das ist superdoll gefährlich, weißt du, das kannst du nicht machen mit deinen Kakas. Weil deine Haubenschlümpfies werden davon gaaanz dolle krank, wenn sie sich diese bösi-bösi Kokzidien aus dem Kot von deinen niedlichen Federrennmäusen infizieren.

    Grüßlies :0-

    (besser so?)
     
  9. #8 dustybird, 23. März 2012
    dustybird

    dustybird Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. September 2007
    Beiträge:
    2.196
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Australien Cairns Queensland
    G'day@ ramona
    Warum bist du zart so besaitet ? Man hat doch dir nur gesagt wie gefährlich es werden kann ? Wachteln bei anderen Vögel zu halten , kindly regard from down under ( Gerd)
     

    Anhänge:

  10. #9 IvanTheTerrible, 23. März 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Nun kann man ja eine Wachtel an jeder Ecke für ein paar Euro bekommen...so 3-5.-
    Wie sieht es denn bei einem Kakadu aus?
    Das hier auch immer die falschen Antworten gegeben werden müssen......
    Ivan
     
  11. Vanellus

    Vanellus Banned

    Dabei seit:
    13. November 2009
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    0
    Gell, furchtbar aber auch.

    Erinnert mich an ein aufgedrängtes Gespräch von einem Ehepaar das ich letzte Woche halten mußte. Sie berichteten mir ganz stolz von ihrer riesigen Voliere, in der von der Blaustirnamazone über Sonnenvögel, Kanarien und Zebrafinken bis zu den Chin.Zwergwachteln alle einträchtig nebeneinander leben (sollen). Mein erster Einwand "unterschiedliche Futteransprüche!?" wurde mit getrennten Futterschüsseln beantwortet, mein zweiter und letzter Einwand "Kokzidien!?" wurde mit "Was ist das?" und "die Vögel sind aber alle gesund, weil die piepsen den ganzen Tag" beantwortet.
    Ich ging danach zur Toilette und fraß vor lauter Frust erst einmal eine ganze Rolle Klopapier...

    Grüße
     
  12. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.367
    Zustimmungen:
    214
    Ort:
    Kanada, Québec
    Ich habe auch mit der idée gesplelt wachteln und sonnensittiche draussen zusammen zu halten.
    Dachte mir vielleicht halten sich die sittiche oben und die wachteln unten?
    Wusste nicht das sie so schlimm mit kokzidien angesteckt sind.
     
  13. Hugo's

    Hugo's Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. Dezember 2010
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Eifel.
    Also ich fand IvanTheTerribles Antwort präzise und leicht süffisant. Gut... für Jemanden, der die niedlichen Wachteln mag, kann der Begriff "Kokzidienschleuder" einen faden Beigeschmack haben. Aber schmerzhafter ist garantiert eine Erkrankung oder gar der Verlust der Kakadus. Da sollte man als fragender Halter einen gut gemeinten und direkten Rat besser verkraften können.

    Aber zurück zum eigentlichen Thema, dass durch die Frage aufgeworfen wurde. Sehr interessant. Eine Freundin hatte die Idee Wachteln mit ihren Nymphensittichen zu vergesellschaften. Da werde ich ihr mal von dem Thread hier erzählen und sie bitten Abstand zu nehmen, weil sie die Nymphensittiche auch züchtet.

    Irgendwie scheinen Wachteln sehr in Mode zu kommen, oder täusche ich mich. Wieso eigentlich? Ich habe schon mal welche gegessen, lecker - aber nicht der Mühe wert, höchstens als Appetizer.

    Wie war die Rolle Toilettenpapier, Vanellus? Könnte mir vorstellen, dass es eine trockene und im Abgang leicht fade Angelegenheit war oder hast du mit Mundwasser nach gespült?
     
  14. #13 IvanTheTerrible, 23. März 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Ist eigentlich nicht das Problem...Wachteln kommen oft mit einem Kokzidienbefall lange zurecht.
    Die Oozysten werden ausgeschieden und von anderen Vögeln aufgenommen.
    Hier kann ein unheilvoller Kreislauf entstehen, akute Kokzidiose, Leberschäden durch Kokzidien....
    Bei Außenhaltung wird das Problem noch verstärkt durch Kot der Wildvögel, vor allen Dingen, wenn die Voliere keine vernünftige Bedachung hat.
    Ich vertrete das Motto: "man geht kein Risiko ein, wenn es denn bekannt ist".
    Letztendlich erspart man sich einen Haufen Ärger und Selbstvorwürfe.
    Aber tatsächlich kann man keinem über die Schulter sehen, jeder ist also seines eigenen "Glückes Schmied".
    Ivan
     
  15. Hugo's

    Hugo's Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. Dezember 2010
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Eifel.
    Demnach würdest du empfehlen die AV zu bedachen? Ich gestehe, mit Kokzidien habe ich mich noch nicht befasst. Man hatte mir nur gesagt, wenn meine Vögel raus können, sollte ich regelmäßig Stuhlproben auf Parasiten testen lassen und ggf. eine Wurmkur geben.

    Würde gerne von deinem Wissen profitieren. Also meine Bitte, erkläre mir, wie ich es richtig mache. Ich möchte, dass die AV eine Bereicherung für meine Rosakakadus und Nymphensittiche wird.

    LG
     
  16. #15 IvanTheTerrible, 23. März 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Ich würde immer überdachen.
    a) Störungen und Panik durch Katzen und Marder des Nachts die oben auf der Voliere herumturnen.
    b) Angriffe von Eulen auf die Vögel oben.
    c) Angriffe von Raubvögel (tagsüber)von oben
    d) Kot von Tauben, Sperlingen und anderen, der von oben in die Voliere fällt und ein Infektionsrisiko birgt, Würmer, Kokzidien..etc..
    Eine vierteljährliche Wurmkur sollte obligatorisch sein, weil auch Kot von den Seiten in die Voliere gelangt.
    Behandlung gegen Kokzidien nur nach nachgewiesenen Oozysten im Kot...sollte man auch alle 3 Monate (Kotprobe) machen.
    Böden aus Beton, Waschbetonplatten...läßt sich leicht desinfizieren, wogegen infizierter Naturboden dann spatentief abgetragen werden müßte.
    Wer faul ist, sollte wenigstens clever sein,,,faul gilt aber dann nur für mich selbst.
    Ivan
     
  17. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Romana,

    ich bin vor Kurzem auf einem Vogelstammtisch gewesen, wo mitunter auch ein vogelkundiger Tierarzt diverse Vorträge gehalten hat. Ein Papageienhalter stellte dort die Frage, ob er seine Graupapageien mit seinen Wachteln in einem Raum halten könnte und der Tierarzt hat ihm ein klares Nein geantwortet, weil die Graupapageien von den Wachteln krank werden könnten.

    Von daher, lass es bitte sein zum Wohle von all deinen Tieren.
     
  18. LukasJ

    LukasJ Meerschweinchen Freund

    Dabei seit:
    15. März 2010
    Beiträge:
    1.728
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Münsterland
    Was du meinst ist, dass die Wachteln immer Kokzidien haben. Diese vermehren sich nicht übermäsig wenn sie trocken gehalten werden. Sonst kann es zu masssen aufkommen führen und die Wachteln würden sterben.
    Die Wachteln würden die Kokziedien auch auf die Kakadus übertragen. Das ist nicht das gröste Problem.
    Ich würde mir eher um die Wachteln selber sorgen machen, da sie schon unter Stress stehen, wenn ein junger Wellensittich auf ihrem Rücken sitzen.
    Da Kakadus auch relativ neugierig sind und die Wachteln sicherlich auch mal näher betrachten würden und da vielleicht auch nicht unbedingt vorsichtig oder sanft sind...
    Lg Lukas
    :0-
     
  19. Sandra W

    Sandra W Mitglied

    Dabei seit:
    12. Februar 2011
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Québec, Kanada
    Wo wir gerade beim Thema Geflügel sind. Das mit den Kokzidien gilt ja, so viel ich weiss, auch für Hühner. Wir haben ja um die 40 Freilandhühner. Allerdings sind diese etwa 500 Meter von der zukünftigen Papageienvoliere entfern unter gebracht und kommen nie selber an die Nähe davon.

    Trotzdem bin ich natürlich öfters mal im Hühnerauslauf oder im Hühnerstall unterwegs, da die Hühner mit diversen anderen Tieren zusammen leben. Bis jetzt habe ich mir danach immer die Hände gewaschen und die Schuhe gewechselt bevor ich zu Coconut bin. Reicht dass als Vorsichtsmassnahme. Sind Kokzidien auch für Papageien gefährlich mit guten Immunsystem oder für alle?

    Was benutzt ihr zum entwurmen? Was benutzt ihr gegen Ungeziefer bei euren Papageien?

    Vielen Dank für eure Tips

    Sandra
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 IvanTheTerrible, 25. März 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Zum entwurmen wird oft Panacur benutzt.
    Kokzidien sind bei widerstandsfähigen Tieren normal kein Problem, da der Körper sie ich Schach halten kann. Aber bei starkem Infektionsdruck (viele oder mehrer Tiere scheiden Oozysten aus) nimmt das Infektionsrisiko zu.
    Einige Formen führen innerhalb von 3 Tagen zum Tode. Sicher ist Sauberkeit auch ein wichtiger Faktor, da wie gesagt die Zwischenform (Oozyste) ausgeschieden wird und dann vom Boden wieder von den Vögeln aufgenommen wird.
    Dabei muß man bedenken, das sie auch bei Innenhaltung ausbrechen kann, also ist die Erkrankung nicht an Temperaturen und Luftfeuchtigkeit gebunden, wenn wir mal von Frost absehen, was bei normaler Haltung ja kein Thema ist, weil man seine Vögel ja nicht solchen Verhältnissen aussetzt.
    Ivan
     
  22. Sandra W

    Sandra W Mitglied

    Dabei seit:
    12. Februar 2011
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Québec, Kanada
    Super, vielen Dank Ivan!

    Ich denke dass die tiefen canadischen Temperaturen über den Winter zumindest die Aussenvoliere jeweils von allem Ungeziefer und eventuellem Befall gereinigt wird! Das ist echt ein riesen Vorteil hier drüben. Auch bei den Pferden haben wir weniger Probleme mit Parasiten seit wir in Kanada leben, da die Weiden immer wieder Tiefgefrohren werden.

    Panacur haben wir bereit für unsere anderen Tiere hier. Hast du evt. die Dosierung für Vögel? Dann würd ich das gleich mal machen bei Coconut.
    Nun weiss ich jedoch nicht ob alle Panacurs die gleichevMenge Inhaltsdosis haben betreffend Fenbendazol. Evt. gibt es solche mit mehr oder weniger Wirkstoff?

    Vielen Dank

    Sandra
     
Thema: wachteln bei kakadus ???
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wachteln halten

Die Seite wird geladen...

wachteln bei kakadus ??? - Ähnliche Themen

  1. Wachteln Naturbrut / seltsames Verhalten des Hahns

    Wachteln Naturbrut / seltsames Verhalten des Hahns: Hallo, ich bin neu hier und auch Wachtelhalterneuling. Ich habe diesen Post schon im allgemeinen Forum gepostet, aus Versehen. Eine meiner...
  2. Wachteln Naturbrut / seltsames Verhalten des Hahns

    Wachteln Naturbrut / seltsames Verhalten des Hahns: Hallo, ich bin neu hier und auch Wachtelhalterneuling. Eine meiner Wachtelhennen hat in der Aussenvolie eine Naturbrut in einer Ecke unter...
  3. Wachteln aus Supermarkt Eiern?

    Wachteln aus Supermarkt Eiern?: Hallo liebe Leute, bin hier sehr neu und habe eine Frage bei der mich euere Meinung brennend interessiert. Ich habe seit neuestem einen kleinen...
  4. Zwergwachtelküken Aufzucht

    Zwergwachtelküken Aufzucht: Hey! Ich bin neu hier und kenne mich noch nicht so doll mit diesen system aus also sorry wenn ich was falsch mache. Also zu meiner Frage : ich...
  5. Wachteln und Fasan und prachtrosella?

    Wachteln und Fasan und prachtrosella?: Hallo ich habe eine große voliere mit lege wachteln und prachtrosella gester kam ein bekannter und hat mir seine Goldfasane überlassen weil er sie...