Was haltet ihr davon?

Diskutiere Was haltet ihr davon? im Aras Forum im Bereich Papageien; wie im www zu lesen war gab es ein xxxxx Experiment von HZ-Gegenern,wo ein Arapaar ein jungen Graupapagei aufziehen sollte.Das Ende des Lied war...

  1. #1 Dullkopp, 18. Juni 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19. Juni 2012
    Dullkopp

    Dullkopp Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Juni 2009
    Beiträge:
    902
    Zustimmungen:
    0
    wie im www zu lesen war gab es ein xxxxx Experiment von HZ-Gegenern,wo ein Arapaar ein jungen Graupapagei aufziehen sollte.Das Ende des Lied war das das Jungtier das nun mit dem Leben bezahlt hat.
    Daher die Frage was man von sowas halten soll,ich persönlich bezeichne sowas schon als xxxxx....Ammenaufzuchten sollten meiner Meinung nicht ohne Grund und wenn dann Gattungsrein stattfinden und nicht südamerikaner die afrikanischen Jungtiere gross ziehen.....sowas hab ich noch nie gehört!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Wenn man sowas versucht, dann aber bitte unter 100% kontrollierten Bedingungen, die jederzeit einen Eingriff gewährleisten, wenn irgendwas schiefgehen sollte.

    Wenn es ein Experiment von HZ-Gegnern war, dann würde ich jetzt ohne die näheren Zusammenhänge zu kennen davon ausgehen, dass da Leute am Werk waren, die nicht viel Ahnung haben und den kleinen Grauen ihrer festgefügten Meinung geopfert haben. Das ist doch :k
     
  4. Dullkopp

    Dullkopp Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Juni 2009
    Beiträge:
    902
    Zustimmungen:
    0
    Natürlich hatten die keine Ahnung,weil sonst kommt man nicht auf so eine Idee!!
    So mal meiner Meinung nach ein Ara andere Fütterungsansprüche hat wie ein Graupapagei,schon alleine von der Fütterungsmenge etc.
     
  5. #4 Herder Hunde, 18. Juni 2012
    Herder Hunde

    Herder Hunde Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. März 2009
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    die garantie das man jederzeit eingreifen kann wird es niemals geben.
    denn man kann gerade kontroliert haben und zwei minuten später ist was geschehen

    und eine rund um die uhrkontrolle wird wohl keiner machen
     
  6. Dullkopp

    Dullkopp Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Juni 2009
    Beiträge:
    902
    Zustimmungen:
    0
    Ja Herder was meinste was wir uns an Beleidigungen anhören könnten wenn wir so ein "Experiment" gemacht hätten,schizophrenerweise von den Leuten die es nu gemacht haben und sonst gegen HZ und Vermehrung etc sind ,und solch schlauen Sprüche in letzter Zeit kam das wenn ein paar seine Jungen nicht selber gross zieht ist es nicht harmonierend und muss getrennt werden......und nun selber son Murks machen!Komisches Völkchen^^
     
  7. #6 Margaretha Suck, 18. Juni 2012
    Margaretha Suck

    Margaretha Suck Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. April 2009
    Beiträge:
    1.221
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    20251 Hamburg
    Hallo,

    wenn es sich um GEGNER von Handaufzuchten handelt die dieses EXPERIMENT durchgeführt haben dann muss man sich fragen, ob diese Menschen überhaupt ein Gewissen haben. Sie maßen sich an, HERR über Leben und Tod zu spielen, das kann man nur mit Verachtung strafen.

    Es wäre schön, zu erfahren, warum dieses Experiment gestartet wurde. Jedoch sollte der gesunde Menschenverstand jedem Tierfreund so ein Experiment verbieten, denn es ist sinnlos und furchtbar traurig. Das ist meine persönliche Meinung.

    Margaretha
     
  8. #7 FoeniX, 18. Juni 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. Juni 2012
    FoeniX

    FoeniX Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    1.313
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Friedrichskoog direkt an der Nordsee
    Wie xxxxxx muss man sein, hier in dieser Art und Weise über vogelkundige und verantwortungsvolle Menschen her zu ziehen, die sich nicht dazu äußern können.
    xxxxxx
    @Dullkopp:
    Du weißt anscheinend, woran das Kleine gestorben ist?
    Dann weißt Du mehr als die Beteiligten.
    Wie Herder Hunde richtig geschrieben hat,
    bei aller Vorsorge,man kann nicht ständig dabei sein.
    Das Kleine ist in der Nacht gestorben.
    Alle, die sich jetzt darüber echauffieren, sollten sich in Grund und Boden schämen.
     
  9. #8 Dullkopp, 18. Juni 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. Juni 2012
    Dullkopp

    Dullkopp Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Juni 2009
    Beiträge:
    902
    Zustimmungen:
    0
    Vorweg dies ist ein öffentliches Forum wo wirklich jeder ein Profil haben kann,wenn ist es das eigene Pech wenn jemanden dieses berechtigterweise verwehrt wurde.Nur brauche ich darauf nun nicht auch noch Rücksicht nehmen da ich ja keine Namen nenne:-)
    Das grad du als FB-Vielschreiber dich darüber aufregst macht die Sache nur amüsanter,aber das ist ja nun nicht das Thema,den Zickenkrieg macht man alleine aus:-)
    1.Woran machst du vogel-und fachkundig fest?An der Symphatie zu den Leuten oder benutzt du diese Wörter fachgerecht?
    2.muss ich nicht wissen wer wie woran gestorben ist,halte nix von Pseudovermehrern die anderen das vorwerfen was sie selber machen.
    3.Glaube ich,wohlgemerkt glaube und nicht wisse,das eine Papageienart eine andere von einem ganz anderen Kontinent nicht aufziehen kann,so mal es vom Grössenunterschied nicht mal annähernd passt.....aber wem sag ich das?Mittlerweile ist ja eh jeder hier irgendwie schon Fachmann/-frau.....lol
     
  10. #9 nachtigal, 18. Juni 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19. Juni 2012
    nachtigal

    nachtigal Banned

    Dabei seit:
    18. Juni 2012
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    was sollte es denn für gründe geben, damit man so etwas macht? könnte mir nur vorstellen, dass es eine henne ist, die in einer tour eier legt und man es so beenden möchte. wäre sicher besser und natürlicher, wenn die henne irgendwann vor erschöpfung von alleine aufhören muss, weil ihr körper die anstrengung nicht mehr mitmacht.
    es ist auch schlichtweg dumm, ein ei, was man selber ausbrüten, per hand aufziehen und frühzeitig verkaufen kann, einfach wegzugeben. ist doch sicher mit dem tierschutz vereinbar, da das voll der natur entspricht, oder?
    wer so etwas tut, der muss einfach 24 stunden rund um die uhr alles beobachten, essen und schlafen kann man nach dem flügge werden immer noch.:D
    da es nun vorbei ist, kann man ja nur spekulieren, woran es gelegen hat. du schreibst, dass die ansprüche auch der futtermenge ganz unterschiedlich sind - vermutlich ist das arme küken geplatzt, weil die dumme arahenne nicht aufhören konnte mit dem vollstopfen. und natürlich ist auch der nahrungsbrei völlig unterschiedlich, wahrscheinlich wurde es auch noch zusätzlich vergiftet.


    die trappsende nachtigal
     
  11. Dullkopp

    Dullkopp Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Juni 2009
    Beiträge:
    902
    Zustimmungen:
    0
    @Nachtigal......ich vermute das ich dich mit den Worten "willkommen zurück" begrüssen kann,oder wie kann es sein das man ein Profil eröffnet und sofort in dieses Thema so erhaben schreibt^^
     
  12. #11 FoeniX, 18. Juni 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19. Juni 2012
    FoeniX

    FoeniX Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    1.313
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Friedrichskoog direkt an der Nordsee
    dass es wahrscheinlich keine Spix-Ara mehr gäbe, wenn sie nicht anderen Papageienarten zur Aufzucht "untergejubelt" würden.
    Die Methode ist also durchaus angebracht und wurde auch vom TA abgesegnet.
     
  13. Dullkopp

    Dullkopp Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Juni 2009
    Beiträge:
    902
    Zustimmungen:
    0
    Foenix dann imformiere dich doch erstmal zu welcher Art die eier der Spixara gelegt werden bevor du hier so rumtönst,und versuch es mal ohne diesem fanatischen nachgeplapper.
    Und das der Ta das abgesegnet hat,hat dem Jungtier in diesem Fall auch nicht geholfen.....welcher TA soll das denn bitte gewesen sein?
    Und wirkliche Fachleute hätte auch gewusst wie man das dauerlegen unterbinden kann,zur Not durch vorrübergehende Trennung des Paares....also was redest du bitte da?

    @Nachtigal.....ja ist klar und ich bin mit ner Bratpfanne ins Leben geschliddert......also Leute also Fachleute benehmen sich doch etwas anders^^
     
  14. #13 Tanygnathus, 18. Juni 2012
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo zusammen,

    Mir tut es sehr leid um den kleinen Graupapagei :traurig:
    Ich habe es bisher auch noch nie gehört,dass Aras als Ammen junge Graue aufziehen können.
    Es wäre vielleicht schön gewesen,wenn es geklappt hätte,aber es sollte wohl nicht sein.
    Bei seiner eigentlichen Mutter wäre er nun vielleicht noch am Leben...
    Nur,es bringt jetzt nichts die Leute zu verurteilen, ich denke die sind selber bestraft genug,weil der kleine Graue gestorben ist.
    Ich denke mal,hätten sie ein befruchetes Ara Ei gehabt,hätten sie sicher so eins in den Kasten gelegt.

    Ich verstehe die verschiedenen Ansichten vollkommen, ich selbst hätte so einen Versuch bestimmt auch niemals gewagt.
    Trotz allem bitte,versucht sachlich dieses Thema zu diskutieren.
    Danke :zwinker:
     
  15. #14 Dullkopp, 18. Juni 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19. Juni 2012
    Dullkopp

    Dullkopp Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Juni 2009
    Beiträge:
    902
    Zustimmungen:
    0
    Mir ging es nur um die Meinung von anderen ob so ein Experiment überhaupt möglich sei.....hab per PN von zwei wirklichen Fachleuten aber dazu schon eine gute Antwort bekommen,die leider hier nicht öffentlich schreiben wollen....naja nix neues
     
  16. #15 Dullkopp, 18. Juni 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19. Juni 2012
    Dullkopp

    Dullkopp Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Juni 2009
    Beiträge:
    902
    Zustimmungen:
    0
    Also nochmal,ich habe nix berichtet ich habe nur nach den Meinungen anderer gefragt.
    Zum letzten mal,ich wollte nur wissen ob arten von unterschiedlichen Kontinenten gegenseitige Jungenaufzucht erfolgreich betreiben können.....denn laut meines Wissensstand macht das der LP nicht....wenn du da was anderes behauptest zweifel ich das an.....Die Spixeier werden anderen Zweraras untergelgt,was ja auch Sinn macht....aber was anderes habe ich noch nie gehört...also belehr mich nun eines besseren!
     
  17. #16 nachtigal, 18. Juni 2012
    nachtigal

    nachtigal Banned

    Dabei seit:
    18. Juni 2012
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    es wurden durchaus schon kakadus von amazonen aufgezogen - gleicher kontinent?
    und den spixaras wurden amazoneneier gegeben, die diese dann auch aufgezogen haben, soweit ich weiß.
     
  18. Dullkopp

    Dullkopp Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Juni 2009
    Beiträge:
    902
    Zustimmungen:
    0

    quelle:bluemacaws.org

    Zitat:


    Wir beschlossen, die Eier des Spix-Ara-Paares gegen die Eier eines Paares der etwa gleich großen Rotrückenaras (Ara maracana) auszutauschen. Diese Art bewohnt denselben Lebensraum wie der Spix-Ara. Die Entscheidung, die Eier von bruterfahrenen Ammen ausbrüten zu lassen, beruhte auf der Auswertung der Videobilder, die ein zunehmend unruhiger und nervöser wirkendes Weibchen zeigten. Es bebrütete seine Eier nicht mit dem Bauchgefieder, sondern unter dem Kropf. Zudem verbrachte das Männchen viel Zeit im Nistkasten und behinderte seine Partnerin bei der notwendigen Bebrütung des Geleges. Das Weibchen stieß die Eier mit dem Schnabel an, um ihre Lage zu verändern - möglicherweise ein ganz natürliches Verhalten, aber auch ein großes Risiko, da dabei eines der wertvollen Eier beschädigt werden könnte. Da wir über das natürliche Brutverhalten der Spix-Aras nahezu nichts wussten, wollten wir kein Risiko eingehen. Darüber hinaus sollte das Brutgeschäft von einem erfahrenen Paar übernommen werden, das den Nachwuchs (zumindest einige Nestlinge) mit großer Wahrscheinlichkeit erfolgreich aufziehen wurde. Den Spix-Aras sollte im Gegenzug die Gelegenheit gegeben werden, das Großziehen von Nestlingen zu üben - ein Lernprozess von großer Bedeutung, da die Vögel so Verhaltensweisen trainieren können, in denen sie unerfahren sind. Sollten sich ihre Eier als befrüchtet herausstellen, bestand die Möglichkeit, den Altvögeln eines zu belassen oder, sofern die Eier unbefrüchtet waren, artfremde Nestlinge unterzulegen. Mit dieser Methode war gewährleistet, dass das Brut- und Aufzuchtverhalten der Spix-Aras mit der Videokamera erfasst und ausgewertet werden konnte.
     
  19. #18 nachtigal, 18. Juni 2012
    nachtigal

    nachtigal Banned

    Dabei seit:
    18. Juni 2012
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    so lange man nicht weiß, woran es letztlich gelegen hat, kann alles in frage kommen. dass erstaufziehende durchaus schwierigkeiten haben können und fehler begehen so dass die küken dann sterben, kommt auch immer wieder mal vor. von daher sollte man eher nach den wahren gründen fragen.

    ps: gehören spixaras zu den zwergaras?
    pps: ja, so mag es ja durchaus auch gehen, im lp waren es aber amazoneneier, die das spixara-paar ausbrüten durfte. kann mcih natürlich irren, glaube ich aber nicht. :)
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. FoeniX

    FoeniX Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    1.313
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Friedrichskoog direkt an der Nordsee
    Danke Nachtigal.
    Endlich mal eine realistische Einschätzung.:zustimm:
     
  22. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Das darf doch nicht wahr sein!
    Jemand stellt ein Thema zur Diskussion und schon kommen die Moskitos wie aus dem Nichts herbei :D

    So kann man natürlich für die Verbreitung dieser unglaublichen Geschichte beitragen und wer nur ein ganz klein wenig in der Papageien-Szene auskennt, weiß nun auch, wer nicht davor zurückschreckt, ein Graupapageienküken der eigenen Experimentierfreude zu opfern. Warum das Küken gestorben ist, ist dabei von sekundärer Bedeutung. Ihr seid das Risiko in vollem Bewusstsein und mit Absicht eingegangen. Und dann noch diese Hybris, den LP und die Spix-Aras als Beispiel zu benutzen!
    Schämt euch!
     
Thema: Was haltet ihr davon?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. befruchtestes araei

Die Seite wird geladen...

Was haltet ihr davon? - Ähnliche Themen

  1. 31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi

    31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: Henne 1 Europäisches Gelbgesicht hellblau - Cora ---> einzeln...
  2. 53844 Troisdorf - 5 Jungwellis (Mega+PBFD-Kontakt) - 2 Hähne, 3 Hennen - davon 2 Pärchen (m+w) + 1 H

    53844 Troisdorf - 5 Jungwellis (Mega+PBFD-Kontakt) - 2 Hähne, 3 Hennen - davon 2 Pärchen (m+w) + 1 H: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Malina - Lutino hellgelb ---> einzeln vermittelbar 1 Henne -...
  3. 31089 Duingen - 6 Jungwellis - 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermittlungen

    31089 Duingen - 6 Jungwellis - 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermittlungen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: Henne 1 Europäisches Gelbgesicht hellblau - Cora ---> einzeln Henne 2...
  4. 72555 Metzingen - 7 Wellis - 2 w + 5 m - davon 2 Junghähne - sonst Alter unbekannt - getrennt zu ver

    72555 Metzingen - 7 Wellis - 2 w + 5 m - davon 2 Junghähne - sonst Alter unbekannt - getrennt zu ver: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: Henne 1 - vanillegelb mit dunkelbrauner Wachshaut Henne 2 -...
  5. 72574 Bad Urach 4 Wellis (2 w+4 m) davon 3 Küken, ansonsten Alter unbekannt, getrennt zu vermitteln

    72574 Bad Urach 4 Wellis (2 w+4 m) davon 3 Küken, ansonsten Alter unbekannt, getrennt zu vermitteln: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: Hahn 1 - blau (Küken 8-10 Wochen) Hahn 2 - gelb, wenig hellgrün Hahn 3...