Welche Vogelart passt zu mir?

Diskutiere Welche Vogelart passt zu mir? im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo liebe Vogelnarren ;) , ich bin der neue und hab da eine kleine aber x-dream wichtige Frage. Ich vertraue auf euer Wissen... las mich hier...

  1. Erzengel

    Erzengel Guest

    Hallo liebe Vogelnarren ;) ,

    ich bin der neue und hab da eine kleine aber x-dream wichtige Frage.

    Ich vertraue auf euer Wissen... las mich hier schon etwas ein und denke das kann man ruhig :)

    Meine Freundin & ich wollen uns ein Pärchen (!) zulegen und haben an die Art/ihren Charakter best. Ansprüche :~ , genauso wie die Federbällchen später welche an uns stellen werden :)

    Sie sollten sein:
    -ruhig größer als Wellis
    -Farbenpracht währ schön... ein Augenschmaus halt (Bunt o. leuchtend o.o.o.)
    -Sie sollen möglichst zahm werden. Zielzucht machts ja möglich
    -wegen der Tierliebe möglichst keine Beispiele i.d.S.: "Handaufzuchten von xy werden zutraulich." Weiß net wie man hier zu HZ im allg. steht aber ich bin kein Freund von, da ich es nicht artgerecht finde

    -Keine Weichfresser (müffel) ;)

    -Nicht so Gef.staublastig wie Wellensittiche (wenn möglich)

    -ruhige angenehme Stimme

    -vielleicht etw. robuster...also nicht die Anfälligste Art

    -Zutraulich

    -Hübch halt...

    -und vielleicht noch zutraulich ;)


    So jetzt BITTE mal her mit euren Ratschlägen! :beifall:

    Wenn ihr die Zeit und den Aufwand investieren könntet von eurem Vorschlag ein Bildchen anzuhängen währ das echt supernett.
    Ich bin näml. absoluter Neuling.

    Danke an alle im Voraus für die Mühen! :prima:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. FamFieger

    FamFieger Immer unterwegs!

    Dabei seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.669
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85110 Kipfenberg im schönen Bayern
    Hallo,

    also wenns BUNT sein soll, dann würde ich doch glatt Plattschweife vorschlagen,...
    Rosellasittiche hier z.B. meine , Stanleysittiche, Pennanten...
    Sind eher die ruhigeren Vögel, die zwar den Tag (und den Abend) mal n bissl begrüßen ist nun aber nicht so üüüübermäßig laut!
    "Nachteil" Rosellas kann man nur PAARweise halten, da die Hähne in der Brutzeit (und teilweise auch ausserhalb) recht aggresiv werden!!
    Brauchen halt PLATZ, weiß nicht wie bei euch die gegebenheiten sind, ob die Vögel im Haus oder im Garten leben sollen etc.!

    Auch bei den Nymphensittichen gibts TOLLE "Varianten"... von gescheckt über weiß, gelb (Lutino)... nur eben nix rotes oder grünes, kommt halt auf die definiton BUNT an, *grins* Federmaus´s HP da viell. mal durchstöbern!

    Bourke und Grassittiche (Schmuck-Fein-Schön- und Glanzsittich) oder auch Ziegensittiche... sind eher die ruhigen vertreter, da lass ich dann aber den PROFIS den vortritt, kenne mich mit den Vögeln nicht so aus.... ;)


    Zahmheit: JEDER Vogel kann zahm werden, wenn ers denn will!! Da muss man nicht nach ner bestimmten Art suchen!! ;)

    Das ihr keine Handaufzucht wollt finde ich persönlich SUPER!! :beifall:
    Und auch euere Entscheidung ein PAAR zu nehmen!

    Na dann mal schauen was die anderen so meinen,
    Viel ERFLOG bei euerer Suche!!
     
  4. Guido

    Guido Guest

    Hi Erzengel
    Lies Dich doch einfach mal durchs Forum durch. Da gibt es genug Vogelverrückte ( mich eingeschlossen )
    Liebe Grüsse
    Guido :0-
     
  5. Meggy

    Meggy Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. November 2004
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Bei den Agas wird er bestimmt nicht reinschauen. :heul:
    Sind farbenprächtig, rubust, aber bestimmt zu laut. :mukke:

    Viele Grüße Meggy
     
  6. Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Hallo,

    > -ruhig größer als Wellis

    Kein Problem.

    > -Farbenpracht währ schön... ein Augenschmaus halt (Bunt o. leuchtend o.o.o.)

    Kein Problem.

    > -Sie sollen möglichst zahm werden.

    Kein Problem, genug Beschäftigung und Geduld vorausgesetzt.

    > -Keine Weichfresser (müffel) ;)

    Gute Entscheidung. Weichfresser gehören IMHO nicht in die Wohnung (so schön Loris auch sind, ich hätte auch gern welche).

    > -Nicht so Gef.staublastig wie Wellensittiche (wenn möglich)

    So sehr stauben Wellis nicht. Bei größeren Psittaciden sind Kakadus, Graue und Nymphensittiche berüchtigte 'Stauber' (ist aber individuell recht unterschiedlich). Solange keine Allergie vorliegt, ist das ja nur eine Frage des Staubwischens ;-)

    > -ruhige angenehme Stimme

    Das ist relativ ;-)

    > -vielleicht etw. robuster...also nicht die Anfälligste Art

    Läßt sich pauschal nicht sagen, weil es da immer auf das einzelne Tier ankommt.

    > So jetzt BITTE mal her mit euren Ratschlägen! :beifall:

    Mein Ratschlag: geht in Zoos, Vogelparks, Zooläden, zu Züchtern, Ausstellungen, Bekannten mit Vögeln usw., macht euch im Netz sachkundig - und entscheidet euch erst dann. An welche Art ihr euer Herz verliert, kann ausser euch niemand sagen. Das ist ja meist nicht rational nachvollziehbar.

    Mir fallen bei deinen Anforderungen sofort Mohrenkopfpapageien ein. Nur über über deren 'ruhige angenehme Stimme' gehen die Meinungen sicher auseinander :-)

    Viele Grüße,
    Stefan
     
  7. skim

    skim ...mit Kampfgeschwader

    Dabei seit:
    24. April 2005
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Zu Fragen wäre auch noch wieviel Platz du für die Vögel bereitstellen könntest und wieviel Freiflug sie bekommen können.

    Also wenn du wert auf eine ruhige angenehme Stimme legst, kann ich dir nur die Rotschwanzsittiche ans Herz legen. Sind ganz liebe Gesellen. Meist sehr still; nur morgens wenn die Sonne durchs Fenster scheint, nimmt man einen ruhigen melodischen Gesang wahr und wird sanft geweckt.
    Ihr klangvolles Stimmchen hat neben mir schon so Manchen bezaubert. Eine Wonne.
     
  8. Spirit

    Spirit Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2003
    Beiträge:
    3.815
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Zu BUNT und RELATIV LEISE fallen mir spontan Schönsittiche ein. Die sind auch größer als Wellis...

    Aber die Frage ist ja wirklich, wieviel Platz Ihr Euch vorgstellt habt. Die meisten Vögel benötigen einfach eine Voliere.
     
  9. rainraven

    rainraven Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. Oktober 2003
    Beiträge:
    477
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im schönen Bayernland...
    Meine Vorstellungen von "Wunschvögeln" waren:

    -möglichst zutraulich
    -größer als Wellis
    -farbenprächtig
    -wohnungstauglich (hinsichtlich Stimme, Zerstörung und Platzbedarf)
    -pflegeleicht
    -nicht aggressiv und nicht zu exotisch

    und ich hab mich für Nymphensittiche entschieden. Das war zwar ein Abstrich in puncto Farbenpracht, denn was Lila/Türkis/Blaues wäre mir auch lieber gewesen als etwas Grau/Gelb/Weißes, aber Schecken und Lutinos sind auch wunderschön. Und jetzt wo, ich meine Vier habe und sie so liebe wie sie sind, ist es auch egal, welche Farbe sie haben, denn der Zutraulichste ist ganz "langweilig" wildfarben und ich käme nicht mal auf die Idee, ihn deswegen weniger zu mögen.:)

    Mit ihren gelegentlichen Schreien und dem Balzgesang und -geklopfe kann ich leben, ihr zartes Geflöte und das drollige Sprechen eines meiner Männchen finde ich hinreißend, die Zerstörung hält sich in Grenzen, aber ich hab sozusagen vorher schon das ganze Zimmer den Vögeln geopfert und war mir in etwa klar, wie Möbel und Umgebung dann aussehen würden. Bloß, daß vier Vögel im Gegensatz zu zweien nicht den vierfachen Dreck machen, sondern Dreck HOCH vier, das war schon eine Umstellung für mich...;). Und Platz für größere oder mehr Vögel hätte ich sowieso nicht.
    Aber bei zweien war ich eigentlich noch zufrieden mit dem "Chaos", und Wellis oder andere Vögel hätten nicht weniger angerichtet, soweit ich weiß.

    Ich habe zwei Teilhandaufzuchten und zwei Naturbruten und alle sind unterschiedlich zutraulich (jeweils ein eher zahmer, ein eher scheuer), so daß man auch nicht pauschal sagen kann, ein Vogel wird zahm oder nicht, das hängt auch von seinem Charakter ab. Aber ich merke, daß ein Vogel früher oder später neugierig wird und dahin geht, wo der andere schon ist, und wenn das beim Menschen ist, dann kann es sein, daß der scheue Vogel dann auch mal mit der Zeit seine Scheu überwindet. Es hängt immer davon ab, wieviel und wie man sich mit den Vögeln beschäftigt. Ich weiß aber nicht, ob es Arten gibt, die generell eher dem Menschen zugetan sind oder lieber "unter sich" bleiben. Ich hab mich nur über Nymphensittiche informiert weil klar wurde, daß ich diese nehmen würde.

    Ich würde Euch auch zu Nymphensittichen raten, aber das kann ich Euch natürlich nicht vorschreiben. :)
     
  10. Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Hallo,

    Oder eben täglich ausgiebig Freiflug. Wenn es den nicht gibt, sollte man IMHO keine Papageienart größer als Wellis in einer Voliere unter BHT 2x2x1 m halten.

    Zu den 'leisen, angenehmen Stimmen' noch eine Anmerkung: Ist ein verständlicher Wunsch. Aber nach meiner Erfahrung korrespondieren bei vielen Geiern Lautstärke und Temperament. Sicher gibt es viele Arten, die akustisch recht unauffällig sind - das können aber mitunter auch die Arten sein, die vom Verhalten her eher das Temperament einer Valium-Tablette haben.

    Da sollte man sich als künftiger Besitzer wirklich erstmal verschiedene Arten bei Züchtern, in Zoos usw. ansehen. Mir ist der Krach in unserer Wohnung (zu Spitzenzeiten 14 Agaporniden, 6 Sperlingspapageien und 3 Graupapageien) auch mitunter so auf die Nerven gegangen, dass ich die Ohrstöpsel reingestopft habe. Aber andererseits ist da immer Neugier, action, Zerstörung und Klopperei - und es gibt daher immer was Spannendes zu beobachten. Ist mir persönlich lieber als ein paar scheintote, kleinlaute Pieper.

    Trantütig und langweilig bin ich selbst, dafür brauche ich keine Vögel - aber das muss jeder für sich selbst herausfinden ;-)

    Viele Grüße,
    Stefan
     
  11. Richard

    Richard Guest

    Das ist jetzt nur meine Meinung, aber für eine Mietwohnung z.B. halte ich den Mohrenkopfpapageien für ungeeignet, da er schlicht und einfach zu laut ist.
    Außerdem wirst du das Problem haben, wenn du erst mal einen Hahn hast, ist es schon verdammt schwierig auch eine Henne zu bekommen.

    Meine Empfehlung ging eher in Richtung Glanzsittich.
     
  12. Erzengel

    Erzengel Guest

    Habe gestern auf Nachtschicht noch ein wenig mehr gelesen...

    Zwischen Glanz und Bourke tobt mitlerweile in harter Kampf.
    DAs heißt nicht, das es keine Möglichkeit gibt noch was anderes reinzuschieben, aber was ich von denen las gefällt mir einfach sehr gut momentan ;)

    Ich nehm mir dann mal dieFreiheit die Diskusion HIER hin zu verlegen.

    Solltet ihr aber noch Vorschläge haben... ich behalte diesen Thread hier im Auge. ;)

    PS: Züchter sind hier bei uns leider garkeine! Zooläden hier sind unseriös und Parks gibts auch nicht. Ebenso kennen wir niemanden zu dem wir gehen könnten, lediglich die Eltern meiner Freundin halten Nymphen und Kanarien, ein Tante von mir hällt Wellensittiche.
    Jetzt aber mal was gutes: Für Platz ist gesorgt, es währe dann eine Innenvoli, die im laufe des Jahres nochmal umgebaut und vergrößert wird. Ebenso währe Freiflug GAR kein Thema, sondern selbstverfreilicht!
     
  13. Sagany

    Sagany Guest


    Ich schlage vor singsittiche oder ziegensittiche/Springsittiche

    Sie sollten sein:
    -ruhig größer als Wellis
    Sind beide größer als Wellis, ca. zweimal so groß,ruhiger auf jeden Fall,also die lärmen nicht den ganzen tag rum,wobei singsittiche schonmal laut werden können,aber eher seltener,nur wenn sie in balz sind oder bei einem echten grund,aber sonst sagen die fast nie was,und spring oder ziegensittiche meckern nur immermal ganz leise vor sich hin.

    -Farbenpracht währ schön... ein Augenschmaus halt (Bunt o. leuchtend o.o.o.)

    singsittiche sind super bunt,zumindest die männchen,und in der wildfarbigen form.
    ziegen oder springsittiche sind nur grün,aber am kopf haben sie etwas rot/gelb und am flügel etwas blau

    -Sie sollen möglichst zahm werden. Zielzucht machts ja möglich
    -wegen der Tierliebe möglichst keine Beispiele i.d.S.: "Handaufzuchten von xy werden zutraulich." Weiß net wie man hier zu HZ im allg. steht aber ich bin kein Freund von, da ich es nicht artgerecht finde

    handauzucht zu gezielter menschenprägung ist auch tierquälerei!

    -Keine Weichfresser (müffel) ;)

    sind ebides körnerfresser

    -Nicht so Gef.staublastig wie Wellensittiche (wenn möglich)
    also ich bin der meinung das alle sittiche gleich viel stauben,aber als ich noch wellensittiche hatte lagen hier weit aus mehr dunen rum als wie bei meinen singsittichen jetzt.

    -ruhige angenehme Stimme
    ja also wie oben schon gesagt,und singsittiche trällern,zudem,wenn sie mal was sagen auch nicht schlecht,also es wäre nicht nervig.

    -vielleicht etw. robuster...also nicht die Anfälligste Art

    ich finde nicht das diese arten anfällig sind,vor allem nicht der singsittich!
    -Zutraulich
    naja wenn man lieb zu ihnen ist werden sie auch zutraulich,vielleicht mal clickertraining versuchen?

    -Hübch halt...
    jaja,sie sind hübsch :D

    -und vielleicht noch zutraulich ;)
    hast du doppelt....
     
  14. Alexandros

    Alexandros Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    608
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo Erzengel,

    zunächst der Link funktioniert nicht. Da ich nicht weiss wo du zu Hause bist kann ich dir auch keinen Tipp zu Züchtern oder Vogelbörsen geben.

    Ich selber hab Bourkesittiche und finde das es sehr angenehme Zeitgenossen sind. Leise umgänglich und Sie machen eben nichts kaputt. Und man kann riesig viel Spass mit Ihnen haben.

    Gruss Alexandros
     

    Anhänge:

  15. Sagany

    Sagany Guest

    bourkesittiche sind sicher auch vögel die ich gerne empfehle,aber er will ja welche die 1. bunt sind und 2. größer als wellis.

    also scheiden sie aus ?...
     
  16. Richard

    Richard Guest

    Nein, tun sie nicht.
     
  17. Sagany

    Sagany Guest

    ich glaube das wird wohl erzengel am besten wissen...
    aber bourkesittiche sind weder bunt noch groß,sie sind genau so klein wie ein wellensittich.
     
  18. Erzengel

    Erzengel Guest

    Ja, der Erzengel weiß es :D und der Richard wusste es auch ;)

    Bourkes sind ja in bestimmten Mutationen schon Herzallerliebst anzuschauen.
    Z.B. ein Blauer Hahn und eine Rosane Henne fänd ich SUPER!

    HAb das alles in einem anderen thread nochmal zusammengeschrieben, für den ich oben einen Link gesetzt hab.
    Da Alexandros sagt er würde nicht funktionieren HIER nochmal der Link. Jetzt sollte er gehen.

    Bourkes sind deshalb in der Wertung drin, weil sie mit ihrem extrem freidfertigen Wesen und den hübschen Mutationen die Sache mit der Größe locker weg machen. ;)

    Danke für den Tip mit den Sängern.
    Schau mir das mal an.
     
  19. Guido

    Guido Guest

    Hi Stefan
    Du sprichst mir aus der Seele. Wenn ich von meinen Agas keinen Laut höre, ist etwas nicht in Ordnung. Frag mal einen Agaliebhaber, ob seine Agas laut sind. Du wirst erstmal keine Antwort bekommen, denn alle Agaliebhaber sind musikgeschädigt :zustimm:
    Denn Agas machen keinen Krach, sondern Musik.
    Die kleinen Racker sind bunt und lustig, machen aber alles kaputt, wat in ihre Schnäbel kommt. Ein Leben ohne Sie kann ich mir trotzdem nicht vorstellen.
    Liebe Grüsse
    Guido :0-
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Erzengel

    Erzengel Guest

    Agas & Nymphen

    Hi,

    meine Freundin hatte mal Agas vor Jahren, war auch vernarrt drin.
    Nur die Lautstärke der "Musik"... :~

    Wie siehts eigentlich mit Nymphen aus?

    Will ja auch Tierchen, die zu einem Klettern und Kraulen (Passiv :D ) kommen.
     
  22. FamFieger

    FamFieger Immer unterwegs!

    Dabei seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.669
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85110 Kipfenberg im schönen Bayern
    Hallo,

    Wenn dir Nymphen farblich gesehen nicht zu "langweilig" sind, seeeehr empfehlenswert!!! :p :D
    Aber Achtung: Nymphensuchtgefahr!!!!!!!!! *warnwarn* *Schildhochhalt*
     
Thema:

Welche Vogelart passt zu mir?

Die Seite wird geladen...

Welche Vogelart passt zu mir? - Ähnliche Themen

  1. Welche Vogelart wäre geeignet?

    Welche Vogelart wäre geeignet?: Hi, ich halte momentan noch Ratten, mich reizt es aber doch nach deren Tod auf Vögel umzusteigen. (Weniger Geruch, Lärm, Tierarztkosten,...
  2. Raubvogel im Flug von unten - welche Art?

    Raubvogel im Flug von unten - welche Art?: Hallo zusammen, ich kenne mich überhaupt nicht aus, daher frage ich hier nach. Welcher Raubvogel ist hier zu sehen? [ATTACH] (Fotografiert vor...
  3. Gouldamadine und Zebrafinken passt zemma oder nicht im gleiche käfig

    Gouldamadine und Zebrafinken passt zemma oder nicht im gleiche käfig: "Gouldamadine und Zebrafinken passt zemma oder nicht im gleiche käfig" Ich habe zwei gouldamadine und zwei zebrafinken im gleiche käfig ist...
  4. Klein, laut & lange Beine- was ist es?

    Klein, laut & lange Beine- was ist es?: Hallo, habe einen Vogel bekommen, welchen ich nicht so zuordnen kann. Im Augenblick füttere ich nur Insekten und Nutribird aber was bekommt er...
  5. Welche Vogelart kann ich halten

    Welche Vogelart kann ich halten: Welche Vogelarten kann ich in einen 60x60x148cm großen Vogelkäfig halten? Und wie viele kann ich halten?