Welcher Papagei passt am besten?

Diskutiere Welcher Papagei passt am besten? im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Pyrhurras sollte man nicht mit anderen Vögeln zusammen halten. Ansonsten wären sie aber durchaus geeignet. Ebenso die schon von mir bereits...

  1. #21 fireball20000, 6. September 2013
    fireball20000

    fireball20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. September 2009
    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Pyrhurras sollte man nicht mit anderen Vögeln zusammen halten. Ansonsten wären sie aber durchaus geeignet. Ebenso die schon von mir bereits vorgeschlagenen Pionus-Arten, sowie Poicephalus- oder Pionites-Arten. Eine 2 m² Voliere vorausgesetzt. Einfach mal nach den einzelnen Arten googlen (oder "wikipedia-en" ;) ).
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 Manfred Debus, 6. September 2013
    Manfred Debus

    Manfred Debus Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. November 2010
    Beiträge:
    2.648
    Zustimmungen:
    13
    Oder mal wirkliche Spezialisten fragen.
    Ich schiele mal zu Tanygnathus, Tierfreak rüber.
    Vielleicht können die zwei ja weiter helfen.

    LG.
    Manni!
     
  4. Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo,

    Also ich tue mir hier auch etwas schwer.
    Vor allem finde ich braucht man einfach etwas mehr Informationen was für Möglichkeiten der Haltung Du hast.
    Also wieviel Platz hast du zur Verfügung ( Käfiggröße )??
    Das finde ich mal ganz wichtig zu wissen, wenn Du nicht viel Platz hast brauchst Du über größere Arten nicht mehr nachdenken.
    Deine Wellensittiche solltest du erst mal auf PBFD und Polyoma testen lassen, da sie leider oft Träger dieser Viruserkrankungen sind.
    Nicht dass Du Deine neuen in Gefahr bringst, genauso müssen die Neuen getestet werden.

    Gemeinsamer Freiflug wird denke ich schwierig, wenn dann getrennt nicht dass den Wellensittichen was passiert.
     
  5. #24 charly18blue, 6. September 2013
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Und dann möchte ich noch einwerfen, dass speziell die Pionus Arten sehr aspergilloseanfällig sind. Mehr noch als andere Arten. Ich finde bei Papageien dieser Art ist es sehr wichtig, dass zu wissen und dementsprechend vorzubeugen.
     
  6. Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Das ist richtig und sehr sehr wichtig zu wissen.

    Nur diese Arten würde ich ohnehin nicht in einen Käfig setzen der unter 2m Länge ist.
    Du hast zwar was von Freiflug den ganzen Tag geschrieben, aber es kann immer mal was in den vielen Jahren wo man diese Vögel hat passieren.
    Auch Veränderungen, Krankheit, Urlaub usw.
    Man muß immer mit sowas rechnen und dann ist es besser man hat genug Platz für die Vögel falls sie mal eine Zeit lang auf den Freiflug verzichten müssen.
     
  7. Tierliebe

    Tierliebe Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. September 2013
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Habe jetzt mal umfunktioniert, und warten etwas mit dem Kauf von Papageien, bis ich eine neue Wohnung habe, und ich dementsprechend ein eigenes Vogelzimmer dann noch mit ein bauen werde oder eine große Voliere, wo ich dann darauf achten würde, das sie groß genug ist.

    Nur würde ich bis jetzt dann schonmal wissen, welche Papageienart gut passen würde, die ich in einem Vogelzimmer bzw große Vogelvoliere halten könnte.

    Ich hätte gerne diesmal eine etwas größere Papageienart, also was heißt groß, aufjedenfall größer als ein Wellensittich, und eine Papageienart, die eine höhere Lebenserwartung hat, zahm werden, vielleicht wenn sie wollen sprechen können o.ä. was aber nicht zwingend ist.

    Vielleicht nicht ganz so aggressiv gegenüber Wellensittiche, (wenns nicht anders klappt, dann halte ich sie aber auch komplett Zimmer getrennt.

    Farbenmäßig oder ist mir relativ egal.

    Sind das jetzt vielleicht mehr Infos?

    Ach und noch was, am besten wäre es wenn es eine nicht zu empfindliche Papageienart ist, bzw nicht so sehr krankheitsanfällig, wie zb. aspergilloseanfällig ..
     
  8. Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Ok, also größere Arten mit Wellensittichen geht nicht, Du wirst auf jeden Fall trennen müssen.
    Die Gefahr dass ein Bein abgebissen wird oder es sonstige Verletzungen gibt sind zu groß.

    Zu den Krankheiten wie Aspergillose, wie Susanne schon schrieb sind die Pionus Arten sehr anfällig.
    Die grünen Kongos neigen auch zu Aspergillose.

    Die anderen Arten können aber genauso daran erkranken, ich hatte zum Beispiel bei meinen Mohrenkopfpapageien noch keinen einzigen kranken Vogel.
    Bei Manni aber ist ein Weibchen an Aspergillose erkrankt..man kann das nie ganz pauschal sagen.
    Ich kann Dir auf jeden Fall von Aras und auch von Kakadus mal abraten, die sind für die Wohnungshaltung nicht geeignet.
    Von Loris rate ich auch ab, die flüssigen Ausscheidungen sind in der Wohnung auch nicht toll.
    Zahm können mit Geduld im Prinzip alle werden, kommt immer auf den Charakter des jeweiligen Vogels an, manchmal braucht man einfach Geduld.
    Ich würde Dir jetzt zu Mohrenkopfpapageien oder Goldbugpapageien raten, es sind mittelgroße Papageien mit starkem Charakter und sie sind total verspielt.
     
  9. Tierliebe

    Tierliebe Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. September 2013
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0


    okay, dann werde ich sie dann auch räumlich trennen, ist auch kein Problem dann, zwar schade, aber besser ist es dann, möchte ja nicht das irgendjemand dann da was passiert.


    Das alle mal erkranken können an Aspergillose, ist mir klar, aber es gibt ja einige bestimmt die nicht so sehr anfällig dazu sind wie andere.

    Von Aras und Kakadus, wäre zwar sehr schön, aber das habe ich schon von meiner Liste gestrichen, denn da weiß ich das es nicht für eine Wohnung geeignet ist.

    Wegen den flüssigen Ausscheidungen von Loris, mache ich mir eigentlich gar keine Gedanken, dann muss ich halt mal bisschen mehr sauber machen, aber ich finde es nicht so schlimm, und mich würde es auch nicht stören, dazu habe ich sie viel zu lieb gewonnen dann, das es den Dreck dann wieder gut macht.

    Wie wäre es mit Graupapagei, da habe ich gehört das es die intelligenteste Vogelart ist, und das reizt mich irgendwie!?
     
  10. Tierliebe

    Tierliebe Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. September 2013
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Wie sieht es denn aus mit der ungefähren Lebenserwartung der Goldbugpapageien oder Mohrenkopfpapageien?
     
  11. #30 Manfred Debus, 6. September 2013
    Manfred Debus

    Manfred Debus Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. November 2010
    Beiträge:
    2.648
    Zustimmungen:
    13
    40 Jahre bei guter Pflege und wenn sie nicht vorher
    durch ein vergessenes geöffnetes Fenster abgehauen sind.

    LG.
    Manni!
     
  12. Tierliebe

    Tierliebe Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. September 2013
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0


    Da passe ich immer sehr auf, das kein Fenster auf ist.. ist mir in den Jahren wo ich Vögel halte noch nie passiert.
     
  13. #32 Manfred Debus, 6. September 2013
    Manfred Debus

    Manfred Debus Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. November 2010
    Beiträge:
    2.648
    Zustimmungen:
    13
    Mir auch nicht. Ich hatte auch immer sehr darauf geachtet.
    Doch dann ist es geschehen.
    Man sollte Nie, Nie sagen.
    Das geht so schnell, so schnell kann man gar nicht schauen.
    Aber gut, wenn es Dir noch nicht passiert ist.
    Ich wünsche es Dir auch nicht.
    Denn es ist die Hölle was dann geschieht!!!

    LG.
    Manni!
     
  14. Tierliebe

    Tierliebe Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. September 2013
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    das kann ich mir vorstellen das, dass dann die Hölle ist..
     
  15. Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Ja das stimmt..
    Zu den Loris nochmal, sie spritzen regelrecht, heißt es hängt auch an der Wand und läuft da runter:k
    Wenn dann müßtest du was abwaschbares nehmen ( Fließen ).
    Ich mußte mal die ganze Wand neu streichen:D:D

    Graupapageien sind sehr schlau, aber auch sehr sensibel und haben vor Veränderungen oder etwas Neuem oft Angst.
    Sind aber tolle Vögel.
     
  16. Tierliebe

    Tierliebe Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. September 2013
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Ja da müsste ich mir dann was einfallen lassen wegen den "spritzkot" von den loris.. irgendwas würde mir da dann aber schon einfallen..

    Wäre denn ein Graupapagei für eine Zimmer Voliere geeignet? Und sind sie sehr krankheitsanfällig?
     
  17. Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Grundfläche mind. 2m länge x 1m tiefe x 2m höhe eher sogar größer.

    Pauschal kann man das nicht sagen, in meinem Bekanntenkreis haben viele Graupapageien die bisher nicht oder selten krank waren.
     
  18. Divana

    Divana Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Köln
    Graupapageien sind sehr anfällig für Aspergillose. Sie brauchen eine recht hohe Luftfeuchtigkeit die wir in unseren Häusern sehr selten haben. Graue sind sehr intelligend, und meine beiden sind recht sensibel. Sie haben erst mal Angst vor allem neuen. Sehr viele Graupapageien rupfen sich oder haben andere dumme Angewohnheiten.
    Ich persönlich finde Amazonen etwas einfacher da sie nicht so sensibel sind. Kann da aber auch nur von meinen sprechen.
     
  19. #38 Manfred Debus, 7. September 2013
    Manfred Debus

    Manfred Debus Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. November 2010
    Beiträge:
    2.648
    Zustimmungen:
    13
    Das Thema Luftfeuchtigkeit ist sehr schnell bewältigt.
    Ich habe zwei Ventas laufen.
    Einen LW 24 im Spielzimmer und einen LW 44 im Wohnzimmer.
    Und ganz schnell hat man eine Luftfeuchtigkeit von ca. 65 % in der ganzen Wohnung.
    Meine ist 123 qm groß.

    LG.
    Manni!
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #39 Cyano - 1987, 7. September 2013
    Cyano - 1987

    Cyano - 1987 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Februar 2010
    Beiträge:
    1.231
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    35... Oberhessen
    Ich könnte noch Pflaumenkopfsittiche (->Edelsittich-Unterforum) empfehlen. Friedlich, nicht zu laut, nicht allzu zerstörerisch, nicht zu groß. Sie sind eher durch andere aggressive Arten gefährdet. Lebenserwartung rund 25 Jahre. Wo 2 hinpassen, kann man ruhig auch 4 bis 8 Vögel halten, da sie gerne dicht zusammen sitzen. Paarweise Haltung ist schön, aber 2,6 und 6,2 geht auch ohne wilde Streitereien. Junge und alte Vögel können auch zusammen leben. Ältere Vögel sind gerne "Paten" junger Vögel. Da schäbelt fast jeder mit jedem. Ich habe sie mit dauerhaftem Freiflug. Die gehen nur in den Käfig um zu fressen und um Siesta zu halten. In der Nacht gehen sie auf einen Schlafbaum und sitzen in ca 1,70-2,00m Höhe. Ich hab welche seit 1987.
     
  22. Tierliebe

    Tierliebe Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. September 2013
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Ich war heute im Vogelpark.. und habe mich abgöttisch in die Gebirgsloris verliebt.
    Wo mich auch gleich einer "angeschissen" hat
     
Thema:

Welcher Papagei passt am besten?

Die Seite wird geladen...

Welcher Papagei passt am besten? - Ähnliche Themen

  1. Audio Konferenz der Papageien

    Audio Konferenz der Papageien: Hallo zusammen, Ich spiele meinen beiden Mohrenköpfen oft YouTube Videos von Artgenossen vor bei denen sie dann fleißig mitzwitschern. Viel...
  2. Dampf Luftbefeuchter für Papageien

    Dampf Luftbefeuchter für Papageien: Nun fängt die kalte Zeit wieder an. Die Luftfeuchtigkeit nimmt rapide ab. Da bin ich auf diese Produkt gestoßen: Dampf Luftbefeuchter für...
  3. Welchen kleinen Papagei?

    Welchen kleinen Papagei?: Hallo erstmal, ich will mir bald einen Papagei kaufen.Dieser sollte nicht zu groß sein 20 - 40cm.Außerdem sollte er auh nicht zu teuer sein heißt...
  4. Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.

    Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.: Hallo, meine Venezuela Papagei ist leider Krank. Ich habe Sie vor 2 Jahren über Ecken Geerbt und leider erst später Erfahren was dieser Vogel...
  5. Für Frühaufsteher: Papageien, Palmen u. Co´, Loro Park

    Für Frühaufsteher: Papageien, Palmen u. Co´, Loro Park: Hallo, hier ein Tip für die Freunde der Gefiederten, allerdings läuft es schon sehr früh. Viele kennen bestimmt schon die Sendungen aus dem Loro...