Welcome back, Fridolin und Cilly

Diskutiere Welcome back, Fridolin und Cilly im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; @ Bettina und Gunna Die Idee mit dem Airbutler ist sicher nicht schlecht. Allerdings hat mein Bruder kürzlich erst ein Auto gekauft, er hat...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    @ Bettina und Gunna

    Die Idee mit dem Airbutler ist sicher nicht schlecht.

    Allerdings hat mein Bruder kürzlich erst ein Auto gekauft, er hat momentan nicht besonders viel Geld.

    Ach ja, bei mir sieht's zur Zeit ähnlich aus:
    Bin im Mai zu einigen Feiern und Hochzeiten eingeladen. Ausserdem rechne ich schon täglich damit dass der Auspuff an meinem klapprigen Golf wegfliegt, naja anhören tut er sich als wollte er gleich explodieren 8o Jedenfalls kommt finanziell die nächste Zeit einiges an Kosten auf mich zu 0l
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Hallo Owl, und alle anderen,
    also ich verstehe das hier nicht,
    wie kann man Vögel holen von Leuten die sie aufgenommen haben, weil jemand aus der Familie nicht wollte.
    Dann packt man die Vögel wieder ein, und sie kommen wieder ins gleiche Haus, ohne es genau abzuklären, wie kann man als Abhängiger der Eltern, weil man ja in der Ausbildung ist sagen es ist einen ....... egal, und finanziell ist auch nicht alles sicher?
    Dann kommt noch die Allergie, die auch nicht ganz geklärt ist?
    Dann gibt es familiären Stress, sorry das ist doch vorprogrammiert, und dann kommt nochmal das du Owl, wo du die Tiere mit rausgeholt hast , den Bruder auch nicht so finanziell unterstützen kannst wie es vielleicht nötig wäre, also sorry, ich kann das gerade allles nciht so einordnen dass es nun besser ist für die Vögel als das wo sie waren, sicher gibt es überall was wo es nicht optimal ist, aber wenn holen oder besuchen sollte man vorher klären was wäre wenn.

    Sorry wenn ich nicht so ganz alles positiv sehen kann, aber für mich gibt es da zuviel Fragezeichen und daher kann ich nicht anders.
     
  4. Gunna

    Gunna Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Mai 2001
    Beiträge:
    2.547
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im tiefen tiefen Wald
    Kosten

    Hi Owl,
    mein Ionisator hat 60 DM gekostet. Man muß ja nicht gleich den "Mercedes" für 600 DM nehmen.
    Gruß Gunna:0-

    P.S. guck mal in die Bird Box - oder bei futterkonzept oder bei henava....
     
  5. #24 owl, 27. März 2003
    Zuletzt bearbeitet: 27. März 2003
    owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Moni

    Dass mich alle User/innen hier verstehen und nachvollziehen können was wir gemacht haben, das habe ich niemals erwartet.

    Glaube mir, als wir dahin gefahren sind zu dieser Familie, da habe ich mir so sehr gewünscht, dass die Vogelhaltung o.k. ist, wir uns von den Vögeln verabschieden, und mit einem guten Gefühl und ruhigen Gewissen wieder nachhause fahren können.

    Für mich wäre das bestimmt der unkompliziertere Weg gewesen.
    Leicht ist die Situation für meinen Bruder und mich gewiss nicht.

    Als wir am Dienstagabend da hingefahren sind, waren die Vögel ja bereits zwei Wochen in dieser Familie. Wie lange hätten wir denn noch warten sollen, um nachzuschauen wo die beiden Geier gelandet sind, ein halbes Jahr?

    Wenn ich jedoch um 19:30 Uhr in ein Mini-Zimmerchen komme, in welchem das Licht nicht funktioniert, blaue Lichtblitze an den Wänden tanzen, vom TV verursacht. Das Zimmer hatte ein winziges Fensterchen. Die Vögel könnten keine drei Flügelschläge machen, ohne dass sie an die gegenüberliegende Wand klatschen. Die Geier standen zwischen Fernseher und PC. Der Junge ist niemals 13 Jahre alt, wenn's hochkommt ist er 10 Jahre alt. Zu alldem kommt noch dass wir vor lauter "Kabelsalat" am Fussboden nicht wussten wo wir stehen sollten.........Bitte Moni, wie hättest Du da reagiert:?

    Ausserdem erfuhren wir im Gespräch mit dem Jungen, dass ihm "ein" Nymphensittich viel lieber wäre :(

    Fragezeichen gibt es für mich im Moment auch noch genügend, z.B. ob mein Bruder das packt mit meinen Eltern, mit den Geiern usw.

    In dem Augenblick als ich das Zimmerchen betreten habe, die beiden "verstörten" (siehe oben, Fernseher, kein Licht usw.) Geier gesehen habe, da hat mein Herz über den Verstand gesiegt. Sorry dass ich emotional anders gepolt bin als Du.

    P.S: Wegen den Finanzen: Futter, TA-Besuch usw. können wir uns leisten, daran scheitert es gewiss nicht.
     
  6. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Hallo owl
    ich habe Alles mitverfolgt und habe ein bißchen das Gefühl , daß verletzte Gefühle mindestens eine genausogroße Rolle spielen , wie das Wohl der Vögel......

    Ich kann die Beweggründe Deiner Eltern ehrlich gesagt nachvollziehen : sie wußten , daß Du die Vögel nicht nehmen kannst , sicher haben sie mitbekommen , daß schon ein Zweitvogel nicht leicht durchzusetzen war (das hast Du ja geschrieben ) und sie machen sich Sorgen um Deinen Bruder....ob berechtigt oder nicht , sei mal dahingestellt.

    Vielleicht hätte es ja auch was gebracht , die neuen Besitzer auf dei ungünstigen Stellplatz hinzuweisen , jeder von uns hat doch schonmal Haltungsfehler gemacht , oder ? Und Du beschreibst sie ja als freundlich und kooperativ.

    Jetzt ist die Situation für die Vögel total unsicher , und wenn sich herausstellen sollte , daß der Federstaub tatsächlich allergiefördernd ist , müssen sie wieder woanders hin ......
    Zudem sollten mit der Tierhaltung idealerweise alle Mitglieder des Haushaltes einverstanden sein...zum Wohl der Tiere !

    Beim Allergologen kann man übrigens die Allergie austesten lassen , das habe ich bei meinen Kindern gemacht BEVOR die Vögel hier eingezogen sind.
    Falls sich dann herausstellt , daß der Federstaub nicht für den Ausschlag verantwortlich ist , hat Dein Bruder ein gutes Argument gegenüber Deinen Eltern.......
     
  7. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Kathrin

    Nun die Beweggründe meiner Eltern mögen ja "teilweise" nachzuvollziehen sein. Allerdings wissen meine Eltern sehr gut, dass ich viel in einem Vogelforum schreibe, und auch hier hätte nach einem guten neuen Platz für die Vögel suchen können. Ausserdem kenne ich eine Vogelnärrin (hat selbst einige Nymphen) welche auch wieder Connections zu anderen Vogelfreunden hat, auch da hätte ich Verbindung aufnehmen können.........siehe weiter unten :) :) :)

    Somit wäre es für meine Eltern ein Leichtes gewesen, ihre Absicht mir kundzutun, damit ich mich nach einem guten Platz für die Geier umsehen kann. Die Vögel sind nun ca. 12 Jahre alt, ein bisserl "verwöhnt" sind die beiden auch. Sie hatten einen grossen sehr hellen Raum, ganztags Freiflug, im Sommer durften sie mit meiner Familie im Garten sein usw......



    Vielleicht hätte es wirklich etwas gebracht die Leute darauf hinzuweisen, vielleicht auch nicht, woher sollte ich das wissen?
    Gewiss war der Vater freundlich und kooperativ, oder war es Gleichgültigkeit, das kann ich beim besten Willen nicht beurteilen.




    Ich war nicht untätig in der Zwischenzeit:

    Da es in meiner Familie kracht dass die Wände wackeln, und sowohl ich als auch mein Bruder diesen Zustand nicht länger ertragen können, habe ich mich mit einer Freundin s.o. in Verbindung gesetzt:

    Die Geier kommen am Samstag zu einer Vogelnärrin. Diese Frau hält bereits ein paar Nymphen. Ihre Nymphen werden im Sommer in einer Freivoliere und im Winter in der Wohnung gehalten. Diese Frau hält auch ein paar Papageien. Sie kennt sich sehr gut mit Vögeln aus, und ihre Nymphen-Voliere ist zur Zeit "nicht ausreichend belegt" wie es vor ein paar Minuten am Telefon hiess. Dort werden die beiden Vögel bis an ihr Lebensende bleiben.

    Das ist eine Lösung mit der ich ruhigen Gewissens leben kann, mit der Gewissheit dass die geliebten Geierle in erfahrenen Händen sind.

    Jetzt frage ich mich jedoch:
    "Warum denn nicht gleich auf diese Art und Weise? Meine Eltern hätten mich nur ansprechen sollen, und mir ihre ernsthafte Absicht die Geier abgeben zu wollen mitteilen sollen, da wären viele Nerven geschont worden, den Geiern viel Stress erspart geblieben"


    P.S: Dieser Beitrag mag verwirrend und konfus gestaltet sein. Während ich diesen Beitrag geschrieben habe, kam der Anruf meiner Freundin, dass die Nymphen gerne und herzlich aufgenommen werden
     
  8. Rena1

    Rena1 Guest

    na,dann

    liebe owl

    ende gut,alles gut.
    ich hoffe für dich,daß du wieder ruhige zeiten entgegen sehen kannst...;) :)
    :0-
     
  9. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Re: na,dann

    Danke :)

    Auf ruhigere Zeiten hoffe ich jetzt endlich auch.

    Ich möchte nur dass es die beiden Nymphis gut haben, in erfahrene Hände kommen und nicht getrennt werden. Auch dass die beiden weiterhin Tageslicht, den blauen Himmel und den Sonnenschein geniessen können.

    Nicht mehr und nicht weniger war meine Absicht ;)
     
  10. Rena1

    Rena1 Guest

    freut mich...

    für dich liebe owl

    hatte schon etwas sorgen um dich....verstehe auch deine sorgen um unsere geierlein und drüber hinaus.:) :)

    :0- :0-
     
  11. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Das klingt nach einem "happy end" :)
     
  12. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Kathrin, Hallo Rena

    Ja, es klingt nach einem Happy End,

    endlich kann ich wieder aufatmen.

    Für die beiden "altledigen" Hähne Fridolin und Cilly besteht jetzt sogar die Möglichkeit, wenn alles gut läuft doch noch "unter die Haube ;) :D" zu kommen, vielleicht winken sogar eines Tages Vaterfreuden für die beiden.

    Jedoch ist das im Moment Nebensache, sie werden bei einer Vogelnärrin unter optimalen Bedingungen gehalten in Zukunft....

    Leute glaubt mir, ich bin soooo froh, dass nun alles ausgestanden ist. Wenn's um Vögel geht da bin ich sehr emotional, da komm ich auch nicht dagegen an, das ist halt so.

    Vielleicht lässt jetzt auch endlich mein "Beine-zittern" nach, hoff-hoff ;)
     
  13. Gunna

    Gunna Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Mai 2001
    Beiträge:
    2.547
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im tiefen tiefen Wald
    Wunderbar

    Owl, ich freue mich riesig mit dir und deinen Vögeln! Ich hätte genauso gehandelt wie du!
    Liebe Grüße
    Gunna:) :0-
     
  14. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    Hallo Sonja,

    finde ich toll, das es sooo gut ausgegangen ist!

    Ich habe still mitgelesen, und auch mitgefiebert!

    Erstmal, ich finde es absolut richtig, was du gemacht hast, ich hätte wohl ganz genauso gehandelt!
    Wenn einem Tiere so ans Herz gewachsen sind und Sie dann einfach weggegeben werden, ohne mein Wissen....ich weiß nicht, ob ich nicht sogar noch emotionaler gehandelt hätte!

    Auch ich kann die Beweggründe deiner Eltern nicht nachvollziehen, wo sie doch gewußt haben, daß du dich um eine Unterbringung der Vögel gekümmert hättest, wenn du es nur gewusst hättest!

    An alle Kritiker:

    Denkt mal drüber nach, ob ihr immer so rationell handelt, ohne Herz, rein sachlich?
    Sonja ging es eindeutig um das Wohl der Vögel und ich glaube nicht, das sie eher Ruhe gegeben hätte, bevor die Geier nicht eine optimale Bleibe gefunden hätten!
    So gut sollte jeder hier Sonja kennen, glaube ich!

    Also, eigentlich alle Kritik überflüssig.........oder?
     
  15. schnubbi

    schnubbi Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. April 2002
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    0
    ansich hast du recht rainer.nur,jetzt sind die vögel schon wieder an eine andere stelle.
    vorher wurden se erst zurückgenommen und kamen zum bruder, der aber krank ist,was vorher bekannt war und jetzt hat man sich doch dafür entschieden die zu jemand anderes zugeben.
    und zu hause kracht.also mal ehrlich das hätte nun wirklich anders laufen können.menschen einigen sich nicht und die leittragenden sind wie so oft die tiere.tolle wurst.
    ich hoffe jetzt nur das dass thema nun endlich durch ist und die vögel eine neue heimat gefunden haben in der se sich wohlfühlen und nicht das nach zwei wochen wieder friede freude eierkuchen ist und man sich überlegt die wieder zurück zunehmen.
     
  16. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    ....lieber einmal mehr die "Heimat" gewechselt, als den Rest des Vogellebens in einer Umgebung verbracht, die für die Pieper nicht zufriedenstellend ist!

    Warum denken nur immer so viele, das ein Standortwechsel für die Pieper grundsätzlich schlecht ist?
    Man muß doch auch die Gründe dafür abwägen.....und geschadet hat das den Beiden bestimmt nicht!
    Dort wo sie nun hinkommen ist es doch optimal für sie, so wie es sich anhört...also, hat es sich voll gelohnt!

    Es gibt so und soviele Vögel (auch unsere immer wieder), die während des Urlaubes ihrer Besitzer umziehen "müssen"...schaden tut das wohl den wenigsten!

    Sie nur deswegen in der Umgebung zu lassen, in der es lt. Sonja (und ich glaube ihr das voll und ganz) nicht sehr schön für sie war ist ehrlich gesagt nicht ganz nachzuvollziehen!

    Da sind Forenmitglieder wie Sonja schon ewig in den Foren und ihr kennt sie nicht im geringsten!
    Denn würdet ihr sie kennen, dann schließen sich so manche Verdächtigungen, wie
    von vorneherein aus!

    Mensch, mensch, kann man sich nicht nur einfach drüber freuen, das es so gut geklappt hat, muß man immer alles auseinanderklabüsern nach dem Motto "was wäre gewesen, wenn..."
    Sonja ist diese ganze Sache schwer genug gefallen, denke ich, warum nun noch oben drauf kloppen?

    Geht in euch und denkt mal ernsthaft drüber nach, wie ihr gehandelt hättet!
     
  17. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Rainer, Hallo @ Alle

    Herzlichen Dank Rainer für Deine lieben und verständnisvollen Worte

    Genauso ist es. Es ging weniger um mich und meinen Bruder, das war sekundär......

    ......die beiden Nymphen und deren Wohl das ist absolut die Hauptsache.

    @ Schnubbi: am Dienstag haben wir die Nymphen zurückgeholt, am Samstag kommen sie in eine schöne Voliere zu anderen Nymphis, werden von einer erfahrenen Halterin versorgt für den Rest ihres Lebens......

    Was spielt da diese Woche hin und her für eine Rolle?

    Hätten wir die Vögel da gelassen, wo sie meine Eltern hin vermittelt haben, dann wäre der Rest ihres Lebens bestimmt nicht so sonnig verlaufen, dessen bin ich mir sicher.
     
  18. #37 owl, 27. März 2003
    Zuletzt bearbeitet: 27. März 2003
    owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Rainer

    Unsere Beiträge haben sich soeben überschnitten ;)

    Ich glaube Du und ich wir verstehen uns schon, um was es hier geht. Es geht um die Zukunft der Vögel, und das sind hoffentlich noch viele, viele schöne und harmonische Jahre.

    Nun muss ich gleich zur Arbeit, bin wieder viiiiieel besser drauf, und kann mich wahrscheinlich heute auch wieder besser auf meine Arbeit konzentrieren.

    Liebe Grüsse nach Oberasbach, an Klara und Lilli natürlich auch :0-
     
  19. schnubbi

    schnubbi Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. April 2002
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    0
    ok.ich halt mich jetzt raus weil ich kann ja nicht was über leute sagen die ich gar nicht kenne.wenns danach geht kann das forum einpacken denn die wenigsten kennen.

    den mund lass ich mir nicht verbieten
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Stephan

    Nein den Mund brauchst Du Dir auch nicht verbieten lassen, das ist bestimmt nicht unsere (Rainers und meine) Absicht.

    Nur:
    Die Tatsache dass die Vögel für den Rest ihres Lebens in eine schöne Umgebung zu einer erfahrenen Halterin kommen, das sollte doch für alle Vogelliebhaber/innen eine beruhigende und zufriedenstellende Tatsache sein, oder findest Du nicht auch?

    So, und nun muss ich zur Arbeit, Körner und Hirse verdienen für meine eigenen Geierle :D
     
  22. schnubbi

    schnubbi Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. April 2002
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    0
    ja ist ok.es reicht.wir fangen sonst an uns im kreis zu drehen.
     
Thema:

Welcome back, Fridolin und Cilly

Die Seite wird geladen...

Welcome back, Fridolin und Cilly - Ähnliche Themen

  1. Your Welcome!!! Neues Zuhause..............

    Your Welcome!!! Neues Zuhause..............: Hallo! Wir wollen uns Vorstellen! Ehepaar:beifall: mit Hunden, Katzen und Vögel/ Papageien:) Die zwei Grauen aus schlechter Haltung haben mich...
  2. Mein Fridolin und ich sagen ein herzliches HALLO in die Runde

    Mein Fridolin und ich sagen ein herzliches HALLO in die Runde: Hallo Ihr Lieben! :0- Ich falle gleich mit der Tür ins Haus! Mein Grauer, der Fridolin, nervt seit geraumer Zeit mit einem speziellen Ton,...
  3. Die Timnehs von Fridolin

    Die Timnehs von Fridolin: Hallo Foris, lange lese ich schon bei euch und habe auch schon viel gelernt. :beifall: Wir haben seit Februar die beiden Mädels, Marie und...
  4. Hilfe Goldfasan hat dicke backen

    Hilfe Goldfasan hat dicke backen: Hallo leute, mein sehr zahmer goldfasanen hahn hat dicke backen bekommen.Er lebt immoment mit tauben zusammen.Was kan man dagegen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.