Wellensittich fast nackt!

Diskutiere Wellensittich fast nackt! im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo! Ich habe einen jungen Wellensittich, der immer kahler wird (viele Federn hatte er noch nie!). Inzwischen sieht er wieder aus wie ein...

  1. greta444

    greta444 Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    469
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo!

    Ich habe einen jungen Wellensittich, der immer kahler wird (viele Federn hatte er noch nie!). Inzwischen sieht er wieder aus wie ein kleines Kücken, Rücken, Flügel, Brust sind nackt, Schwanz ist keiner vorhanden!!! Er reißt sie selbst nicht aus, hat keinen Milben oder Pilzbefall, laut TA wird er so kahl bleiben. Kann ein Wellensittich so leben? Friert er nicht???
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. rudeGirl

    rudeGirl registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    1.814
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Koblenz
    Hallo Greta,

    bitte ziehe einen vogelkundigen Tierarzt hinzu. Es hat einen Grund, dass dein Vogel keine Federn hat, wenn er sich diese nicht selbst ausreisst. Den gilt es jetzt zu finden.

    Außerdem wäre es sinnvoll, nähere Lebensumstände zu erfahren.

    Leben kann er, wenn es keine bedrohliche Krankheit ist, jedoch auch ohne Federn. Du solltest dich darauf einstellen, dass der Vogel flugunfähig wird.
    Hier findest du ein einführendes Kapitel.

    Der Wellensittich nutzt seine Federn auch zum Wärmen, deswegen solltest du kalte Temperaturen für den Vogel meiden. Außenvolieren im Winter sind gestrichen. Wenn du ihn dann in der Wohnung hälst, solltest du stoßweise lüften, wobei kein Zug entstehen solltest.
    Die Zimmertemperatur sollte wenn möglich nicht untr 20°C fallen.

    Uff, mehr fällt mir auf die Schnelle nicht ein :)
     
  4. Micky83

    Micky83 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. März 2009
    Beiträge:
    847
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
  5. #4 Blindfisch, 5. Januar 2010
    Blindfisch

    Blindfisch ~~~~~~~~~~

    Dabei seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW / OWL
    Hoffentlich ist das nichts Ansteckendes!!!!

    Wir drücken hier alle verfügbaren Daumen!

    :0-
     
  6. greta444

    greta444 Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    469
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo!

    Ja der TA ist vogelkundig, hat auch auf Französische Mauser getippt, da ja sonst keine Ergebnisse raus kamen! Im Zimmer ist es nie unter 20 Grad, es sieht nur so erbärmlich aus :( der kleine fällt wie ein Stein zu Boden, wenn er versucht zu fliegen :(
     
  7. #6 gregor443, 6. Januar 2010
    gregor443

    gregor443 Banned

    Dabei seit:
    5. Dezember 2005
    Beiträge:
    658
    Zustimmungen:
    0
    Was hat Dir der Tierarzt geraten?
     
  8. #7 DeichShaf, 9. Januar 2010
    DeichShaf

    DeichShaf mfG & mZG ;)

    Dabei seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    2.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Mal ganz ehrlich: Wenn er nackt ist, friert er erbärmlich und muss Unmengen Energie in seine Körperwärme stecken. Dazu kommt die Flugunfähigkeit, was eine Behindertengerechte Ausstattung notwendig macht.

    Ich vermag nicht zu beurteilen, inwieweit der Vogel wirklich Lebensqualität hat. Die Schilderung will mir aber so scheinen, als wenn das nicht der Fall wäre. Und wenn das so ist, solltest Du im Interesse des Vogels darüber nachdenken, ihn zu erlösen.
     
  9. #8 Wölkchen, 9. Januar 2010
    Wölkchen

    Wölkchen Banned

    Dabei seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in NRW
    Na ja, gleich ans erlösen denken? Ich weiß von meiner Freundin, dass Sir Flitzi auch nackig war und immer Lebenswille gezeigt hat.

    Den sieht man auch irgendwo bei Wikipedia
     
  10. #9 Schnabelspatzen, 9. Januar 2010
    Schnabelspatzen

    Schnabelspatzen Die Handicap-Gang

    Dabei seit:
    9. Januar 2010
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schnabelspatzenhausen bei Bergisch Gladbach
    Hallo Ihr Lieben.

    Sofern der Vogel keine lebensbedrohliche Krankheit hat, sollte er nicht erlöst werden.

    Sir Flitzi war einer meiner kleinen Schnabelspatzen.

    Sir Flitzi war in seinen fast 7 Lebensjahren ein sehr agiler und liebevoller Piepser. Er war, bis auf den Federverlust, nie ernsthaft krank. Er sprühte nur so vor Lebensfreude und es war schön, ihm beim Schmusen mit seinem Freund Henry zuzuschauen. Leider starb er sehr plötzlich, sodass ich noch nicht mal mehr Zeit hatte, mit ihm zum Arzt zu gehen.

    Hier könnt ihr ihn auf folgenden Seiten sehen:

    Bürzeldrüse
    http://de.wikipedia.org/wiki/B%C3%BCrzeldr%C3%BCse


    Französische Mauser (zusammen mit Sir Henry)
    http://de.wikipedia.org/wiki/Franz%C3%B6sische_Mauser


    Off topic:
    Wo stelle ich mich denn am besten im Forum vor?
    Ein Link wäre prima! Danke!
     
  11. #10 Schnabelspatzen, 9. Januar 2010
    Schnabelspatzen

    Schnabelspatzen Die Handicap-Gang

    Dabei seit:
    9. Januar 2010
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schnabelspatzenhausen bei Bergisch Gladbach
    Wenn Du ihm geeignete Voraussetzungen bietest, kann er damit ohne Weiteres leben!

    Als Flitzi noch lebte habe ich die Zimmertemperatur immer bei 20° C / 21° C gehalten.

    Durchzug habe ich generell vermieten, auch beim kurzzeitigen Lüften. Dann wurde der Schlafkäfig abgedeckt. Meine Kleinen sind den ganzen Tag auf der Fensterbank, nur nachts sitzen sie im Schlafkäfig. Schlafkäfig und Fensterbank sind miteinander verbunden, damit sie auch mal tagsüber in den Schlafkäfig können.

    Eine gute Luftfeuchtigkeit sollte auch gegeben sein.

    Falls Du eine BirdLamp hast, sollte er die Möglichkeit haben, sie zu nutzen, damit er sich bei Bedarf wärmen kann. Aber Vorsicht, nicht dass es zu warm wird und er sich die Haut verbrennt.

    Meine Schnabelspatzen, die bis auf wenige Ausnahmen alle flugbehindert sind, haben einen behindertengerechten Wohnraum. Auch das ist für Deinen Kleinen wichtig.

    Leben kann er damit ohne Weiteres, sofern man ihm die geeigneten Voraussetzungen dafür bietet.

    Ich sehe ja an meinen, wie sie mit und trotz ihrer Behinderungen ein fröhliches Vogelleben führen.
     
  12. Micky83

    Micky83 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. März 2009
    Beiträge:
    847
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    @Schnabelspatzen

    Wie reagieren denn die anderen Wellis auf einen Federlosen?Wird der genauso akzeptiert oder sind sie anfangs etwas skeptisch?:)
     
  13. Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Greta, Du solltest den Vogel auch unbedingt mit Vitaminen und Aminosäuren unterstützen. Z.B. Korvimin wäre ein gutes Kombipräparat.
    Es wundert, dass der TA anscheinend nichts dergleichen veranlasst hat? Ich würde evtl. noch eine zweite Meinung einholen! (www.vogeldoktor.de)
    Ich kenne mich da nicht so gut aus, aber falls bei Deinem Vögelchen auch PBFD in Frage kommen würde (und das glaube ich), solltest Du auch darauf untersuchen lassen. Es ist wichtig zu wissen, was genau der Vogel hat, denn einiges ist ansteckend!
    Solltest Du nun z.B. PBFD im Bestand haben, dürftest Du daher auch keinen Deiner anderen Vögel wieder in einen gesunden Betand abgeben etc. Nicht bei jedem "angesteckten" Vogel bricht so eine Krankheit aus, aber der kann wieder andere anstecken....
    Wichtig ist wirklich eine gute rundum-Versorgung!

    Viele Grüsse,
    Sandra
     
  14. rudeGirl

    rudeGirl registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    1.814
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Koblenz
    Ich halte das für vollkommen falsch... Was du schreibst, mag zwar wahr sein, aber durch eine minimale (!) Umstellung der aktuellen Lebenslage kann ein Vogel mit der franz. Mauser durchaus ein sehr erfülltes Leben haben.
    Es ist garantiert nicht im Interesse des Vogels, sondern so eine Entscheidung liegt eher an der Faulheit und mangelnden Motivation des Halters.

    Selbst wenn der Halter oder die Halterin eines x-beliebigen erkrankten oder behinderten Vogels nicht in der Lage ist den Vogel zu versorgen, aus welchen Gründen auch immer, gibt es genügend Halter, die immer wieder solche Vögel zu sich aufnehmen und ihnen einen schönen Platz zum Leben bieten, mit Glück leben dort sogar "Leidensgenossen".

    Ich weiss nicht, ob Greta den Vogel abgeben möchte, aber ich bin mir sicher dass sich, falls sie sich vom Vogel trennen wird, ein geeigneter Platz für den Vogel finden lassen wird.
     
  15. #14 Schnabelspatzen, 9. Januar 2010
    Schnabelspatzen

    Schnabelspatzen Die Handicap-Gang

    Dabei seit:
    9. Januar 2010
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schnabelspatzenhausen bei Bergisch Gladbach
    Sir Flitzi wurde damals ohne Probleme von den Schnabelspatzen aufgenommen.
    Ich habe keinen Unterschied oder vielmehr Abneigung von den anderen erkennen können.

    Die Wellis und Kanarien haben sich an seinem Aussehen nie gestört.
    Da sind Tiere zum Glück nicht so oberflächlich wie manche Menschen.


    Ich möchte mich auch Sandraxx anschließen!
    Eine gute Untersuchung ist gerade bei unnormalem Federverlust sehr wichtig, denn es kann (muss aber nicht) z.B. PBFD dahinter stecken.

    Aber auch damit kann der Vogel leben, sofern man ihn dementsprechend versorgt.

    Der Federverlust kann auch genetisch oder Stress bedingt sein oder durch andere Ursachen / Krankheiten hervorgerufen werden. Das kann nur der vkTA beurteilen, was genau dahinter steckt.

    Daher ist eine eingehende Untersuchung bei einem vkTA dringend anzuraten.
     
  16. #15 Schnabelspatzen, 9. Januar 2010
    Schnabelspatzen

    Schnabelspatzen Die Handicap-Gang

    Dabei seit:
    9. Januar 2010
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schnabelspatzenhausen bei Bergisch Gladbach

    So sehe ich das auch, rudeGirl.

    Wenn man als Halter seinen Schützlingen ein gutes Leben bieten will, sind auch diese "Anstrengungen" nicht zu groß oder zu viel verlangt. Es ist gewiss eine Umstellung in der Vogelhaltung, die aber bald auch nahtlos in den Tagesablauf eingefügt ist.

    Ich kann mir ein Leben ohne meine Handicap-Gang nicht mehr vorstellen und möchte keinen von ihnen missen. Mir ist jedes Mittel recht und keine Mühe oder Aufwand zu groß, ihnen ein schönes Leben zu bieten.

    Jeder der meine Schnabelspatzen kennt, sieht, wie glücklich auch Tiere mit Behinderungen leben können.

    "Erlösen" ist keine Lösung!


    @rudeGirl
    Off topic:
    Wo stelle ich mich am besten im Forum vor?
     
  17. rudeGirl

    rudeGirl registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    1.814
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Koblenz
    Vielleicht kannst du uns ja einen kleinen Erfahrungsbericht (hier oder noch besser in einen seperaten Thread) zukommen lassen, in dem du uns etwas über die Umstellungen aufklärst, die flugbehinderte und gerupfte oder federlose Vögel mit sich bringen.
    Das richtig gut :)

    Zur Offtopic habe ich dir fix eine PM geschickt.
     
  18. Wölkchen

    Wölkchen Banned

    Dabei seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in NRW
    He super, schön, dass Du Dich direkt persönlich meldest. Hatte den Link eben nicht finden können.

    Bei vogelforen.de sich "vorstellen" ist etwas schwierig, weil die User eigentlich nur dort schreiben, wo sich ihre direkte Tierwelt befindet. Das Forum ist zu groß und wir kennen uns alle nicht so untereinander.

    Dafür sind hier einfach viele Vogelarten/Rubriken vorhanden.

    Dank Dir für Deinen Bericht. Und: Ich vermisse den kleinen nackten Außerirdischen. Mein kleines Flitzemännchen...
     
  19. #18 Schnabelspatzen, 9. Januar 2010
    Schnabelspatzen

    Schnabelspatzen Die Handicap-Gang

    Dabei seit:
    9. Januar 2010
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schnabelspatzenhausen bei Bergisch Gladbach


    Das will ich gerne demnächst tun, rudeGirl.

    Schnabelspatzige Beiträge und Fotos folgen sicherlich zu Genüge!


    Übrigens habe ich mich gerade vorgestellt und Ihr könnt einen ersten Eindruck über die Schnabelspatzen gewinnen:
    http://vogelforen.de/showthread.php?p=2142357#post2142357
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. DeichShaf

    DeichShaf mfG & mZG ;)

    Dabei seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    2.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    rudeGirl: Ich möchte noch darauf hinweisen, dass ich das nur nach meinem Eindruck, der sich aus der ersten Schilderung ergeben hat, geschrieben habe. Dass der Vogel ein erfülltes Leben haben kann, wenn man ihm die Gelegenheit dazu bietet, weiß ich sehr wohl.

    Nur zur dezenten Erinnerung: Vögel mit Handicap habe auch ich hier im Schwarm. Und ein erfülltes Leben führen auch die.

    Diese Entscheidung, einen Vogel einzuschläfern, muss man auch ganz in Ruhe fällen. Aber ich wollte diese ultima ratio eben auch in die Überlegungen einfließen lassen, deshalb mein Kommentar.
     
  22. Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Deichshaf, Dein Post war vollkommen unangebracht. Und anstatt das wenigstens zuzugeben, dass Du das vielleicht aus einer vorschnellen Laune was Unsinniges geschrieben hast, versuchst Du nun Dich mehr schlecht als recht rauszureden.
    Anstatt Tipps zu geben, wie man die Lebensqualität (über die Post 1 m.E. nicht viel aussagt) erhöhen könnte, kommst Du aufs Einschläfern zu sprechen, was bei dem geschilderten Fall vollkommen unnötig und fehl am Platz ist.
    Gut, kann mal passieren. Wir schreiben alle mal Blödsinn. Aber jetzt noch Deine gehandicapten als "Alibi" vorzuschieben, dass Dein Geschriebs so falsch ja nicht gewesen sein kann - statt einer einfachen Entschuldigung - das finde ich auch nicht so herausragend. Sorry.
    Viele Grüsse,
    Sandra
     
Thema: Wellensittich fast nackt!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nackter wellensittich

    ,
  2. wellensittich fast nackt

    ,
  3. wellis fast nackt

    ,
  4. alter wellensittich wird immer mehr nackt ,
  5. wellensittich nackig,
  6. Wellensittich komplett nackt,
  7. wellensittich nackt,
  8. was mache ich wenn mein Wellensittich nackt ist,
  9. wellensitich nackt auf brust,
  10. wellensittich ist nackt,
  11. wellensittich fast nackt. sonst gesund,
  12. wellensittich nackt was tun,
  13. wellensittich nackt was hilft,
  14. wellensittich fast kahl
Die Seite wird geladen...

Wellensittich fast nackt! - Ähnliche Themen

  1. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...
  2. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  3. 41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter

    41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: Wellensittich-Henne Lilly Marleen, Alter unbekannt Die Henne lebte...
  4. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  5. Wellensittich ungewöhnliche Körperhaltung?

    Wellensittich ungewöhnliche Körperhaltung?: Hallo liebe Community, ich bin neu hier und hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann? Ich habe seit ca. 2 Monaten ein super süßes...