Wellensittich gestorben

Diskutiere Wellensittich gestorben im Forum Vogelkrankheiten im Bereich Allgemeine Foren - Hallo zusammen, mir ist heute mein kleiner Wellensittich Willy II gestorben. Nach langer Krankheit hat er es heute nicht mehr geschafft :(...
S

Shine01

Guest
Hallo zusammen,

mir ist heute mein kleiner Wellensittich Willy II gestorben. Nach langer Krankheit hat er es heute nicht mehr geschafft :(

Nun mal eine Frage. Leider konnte ich meinen TA noch nicht weiterfragen.
Angefangen hat es wie eine Kropfentzündung. Er hat gespuckt, gewürgt und sah richtig elend aus. Mein TA verschrieb dann Baytril über 10 Tage, sowie noch Vitaminpräperate. Es besserte sich nur kurz um dann ganz auszubrechen. Er würgte und spuckte zwar nicht mher aber er nahm ab. Er frass und trank, aber nahm einfach nicht zu!! Sein Kot war normal nichts verdächtiges. Ich gab ihm Kamillentee, Aufzuchtsfutterbrei mit einer prise Traubenzucker, normales Futter, half alles nichts. Rotlicht bekam er auch. Ich sah zu wie er immer schwächer wurde. Leider haben alle TA in meiner Umgebung Urlaub gehabt :(

Heute nachmittag starb er dann vor meinen Augen. Er hatte keine Schmerzen oder Krämpfe er war schwach saß auf dem Boden und aufeinmal flatterte er kurz mit den Flügeln kippte um und war Tod :( :( :(

Ich tastete ihn mal ab (er war abgemagert) und stellte fest, daß er Wasser in den Lungen und im Kropf hatte.
Dazu meine Frage was kann das gewesen sein?? Meine anderen Vögel zeigen zum Glück keine Krankheitserscheinungen. Ich habe Willy auch rechtzeitig getrennt von den anderen, jedoch in Sichtweite.
Montag werde ich meinen TA aufsuchen und fragen. Meinen Willy habe ich schon beerdigt. Ich will ihn nicht einschicken, weil ich nicht weis wie ich ihn bis Montag aufbewahren sollte.

Ich hoffe jemand kann mir das was sagen. Ansonsten noch traurige Grüße
 
Liebe Daniela,
es tut mir sehr leid, dass der Vogel gestorben ist. Es ist schlimm, wenn man zusehen muss und nicht helfen kann.

Über welchen Zeitraum erstreckte sich die Krankheit? Wurde vor der Gabe von Baytril ein Abstrich gemacht? Baytril ist ja ein Breitbandantibiotikum, wäre aber unwirksam bei Pilz- oder Parasitenbefall des Verdauungs- oder Atmungsapparates. Dadurch können auch die Symptome entstehen, die Dein Vogel gezeigt hat.
Wahrscheinlich hätte eine Sektion Aufschluß gegeben über die Todesursache. Diese hätte aber für eine optimale Untersuchung am gleichen Tag stattfinden müssen, da bei so kleinen Vögeln die Organe schnell zusammenfallen.

Ich fühle mit Dir!
 
Danke euch

Hallochen,

Danke erstmal für die lieben Worte.

An Petra

Leider hat der TA keinen Abstrich vorher gemacht. Ich werde ihn einfach mal drauf ansprechen morgen. Hätte man meinen Willy dann anders behandeln können? Woher hätte er den Pilze bekommen können? Ich achte stets auf Sauberkeit und Hygiene in den Volieren und Käfigen. Auch das Futter ist immer frisch.

An Karin

Naja ich dachte auch erst dran, aber irgendwie finde ich es nicht sehr hygenisch meinen verstorbenen Vogel zu meinen Lebensmitteln in den Kühlschrank zu packen. Ich habe leider nur den einen Kühlschrank. Und draussen war es nicht kalt genug. Was machen die da eigentlich dann nach der Sektion mit den Tieren?? Irgendwie kann ich mich auch nicht mit dem Gedanken anfreunden, das sie da dann einfach weggeschmissen werden.
 
Liebe Daniela,
was ich Dir nun schreibe ist wirklich nicht schön. Aber Du hast gefragt, und dann gebe ich Dir auch eine Antwort...

Zuerst mal: Ganz sicher hast Du Dir - falls es eine Pilzinfektion gewesen ist - nichts vorzuwerfen was die Hygiene betrifft. Das glaube ich ganz fest.
Es können aber durchaus Pilzsporen im Futter sein, und das sieht man nicht immer. Eine Pilzinfektion hätte man natürlich auf keinen Fall mit einem Antibiotikum behandeln dürfen. Auch hätte es eine Infektion mit Streptokokken oder Staphylokokken oder ein Parasitenbefall sein können. Aber es bringt nichts, darüber nachzudenken, denn man kann es jetzt nicht mehr feststellen.

Wenn ein Tierarzt bei einem Kleinvogel eine Sektion durchführt darf er ihn hinterher rein theoretisch in den Müll werfen. Da dort aber auch größere Tiere eingeschläfert werden müssen, die so nicht entsorgt werden dürfen, wird er sie einfrieren und gesammelt an die zuständige Abgabestelle weitergeben. Er kann es aber selbst entscheiden, welche Möglichkeit er in Betracht zieht.
 
Hallo Petra,

ich werde meinen TA mal ausschimpfen, wieso er das icht gemacht hat. Hilft ein Keimtest, um herauszubekommen, ob Sporen im Futter sind? Weil ich lass das Futter öfter mal keimen, um die frische zu sehen.
 
auch mein Beileit .

....sagt mal .in diese zusammenhang ....das mit dem Fressen und abmagern .habe von einer welli halterin ..und auch im buch ..von einer Krankheit gehöhrt ..die ( kram im Gedächnis ) get Slim ..oder so heißt ..der Vogel frißt wie ein Scheunendrescher und wird immer dünner ..solche fälle hatten wir mal im Laden ..is zum verzweifeln ..der Vogel is munter frißt und wird immer dünner ....bis jetzt kenne ich keine Heilungsmöglichkeit ...sacht euch das was ??Ach so ..und ..na ja ..die Krankheit endet Tödlich ..
 
nachtrag...

die krankheit soll nur bei wellis vorkommen ....bevorzugt bei Standart ...
 
Hallo Lanzelot,

ich denke mal Du meinst bestimmt so was wie das GLS-Syndrom. Aber mein Welli hatte das nicht. Diese Krankheit hätte auch über den Kot nachgewiesen werden können. Da sind dann nämlich die Körner unverdaut drin zu sehen. Mein welli war zudem auch nicht munter sondern ihm ging es gar nicht gut. Er war echt krank.
 
sorry shine01...

,,hatte das jetzt nich auf dich bezogen..aber es viel mir gerade Spontan ein ....weil ich immer über diese Krankheit mal was nachfragen wollte ....ich weiß wie das is wenn einem der Vogel in der Hand stirbt ... aber wenigstens geht es deinen anderen ja gut * FREU*
 
Hallo lanzelo,

an diese Krankheit hatte ich aber auc kurz gedacht. Mein TA sagte es waren leider wohl doch Pilze.
 
Hallo Leute,

das kommt euch jetzt vielleicht komisch vor, aber das Erscheinugsbild fressen und saufen wie ein Scheunendrescher und trotzdem abmagern kannte ich von meinem Hund. Bei dem war es auch so, leider erst als er gestorben war wurde ich darauf aufmerksam (ich hab es in einer Diabethiker-Zeitung gelesen) daß auch Hunde Zucker haben können das Erscheinungsbild: frißt und säuft mehr als normal wird aber trotzdem immer dünner und stirbt dann auch. Mein Hund war schon über 15 Jahre alt. Heute tut es mir leid, daß ich erst so spät auf die mögliche Erkrankung gestoßen bin. Mein TA tippte einfach auf Altersschwäche. Gibt es sowas wie Zucker vielleicht auch bei Vögeln?

[Geändert von estahasi am 17-02-2001 um 20:07]
 
Hallo Daniela,

das mit Deinem Wellensittich tut mir leid. :( Mit Wasser in den Lungen usw. kenne ich mich leider nicht aus.. hast Du inzwischen irgendeinen TA erreichen können?


@ Estahasi,
Zucker gibts auch bei Vögeln, das stimmt. Die Überlebenschancen sind nicht gut.

@ Lanzelot, was willst Du denn zu GLS wissen? Auf meiner HP steht ein bisschen drüber vielleicht hilft Dir das etwas weiter?

LG
Meike
 
a ha ..hat etwas gehagt hier ..so ..ja meike wie is den deine Adresse ?? Würde mich schon interessieren mit der Krankheit .....danke schon mal ..
 
es hakt schon wieder ..ich sehe nur meinen letzten Beitrag ..aber ich höhre hier Pausenlos das da was neues steht ....* Grummel * ..wenn ich das jetzt losschicke sehe ich warscheinlich wieder alles ..!!
 
Danke Meike ..das is schon Aufschlußreicher ....werde deine seite wohl Öfter Besuchen ....jetzt bin ich schlauer !!
 
Thema: Wellensittich gestorben

Ähnliche Themen

Neueste Themen

Zurück
Oben