Wellensittiche im Freiflug

Diskutiere Wellensittiche im Freiflug im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; @Divana du brauchst es nicht glauben, aber es ist so kannst auch vorbeikommen, ich werde die Vögel vor deinen Augen raus lassen und sie werden...

  1. #41 Bernward, 4. Mai 2012
    Bernward

    Bernward Stammmitglied

    Dabei seit:
    28. Mai 2004
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW/Sauerland
    @Divana du brauchst es nicht glauben, aber es ist so

    kannst auch vorbeikommen, ich werde die Vögel vor deinen Augen raus lassen und sie werden auch wieder rein kommen da können wir auch gerne vorher eine Wette abschließen

    warum sollte ich die Vögel oben in die Bäume setzen? nur um eine Foto hier fürs Forum zu bekommen

    Und ich habe auch keinen Wellensittich bei -25° zur Zucht angesetzt. Ich hab sie einfach das tun lassen, was sie wollten. Und als sie auf Eiern saßen wurde es halt für fast zwei Wochen so kalt. Ich bin auch fest davon ausgegangen, das keine Jungen schlüpfen werden, aber die Vögel haben mich eines anderen belehrt.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #42 IvanTheTerrible, 4. Mai 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Ich bring dann nen Habicht mit, den lasse ich los und alle WS stieben in alle Himmelsrichtungen und sind weg.
    Vorher machen wir dann die Wette!
    Ivan
     
  4. #43 Bernward, 4. Mai 2012
    Bernward

    Bernward Stammmitglied

    Dabei seit:
    28. Mai 2004
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW/Sauerland
    aber bitte einen Terzel, ein Weibchen wird nicht in der Lage sein einen zu kriegen.
     
  5. #44 IvanTheTerrible, 4. Mai 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Nein, nur aufsteigen lassen, der muß die WS überhaupt nicht jagen.
    Vielleicht gehts auch bei einem Bussard.
    Aber die Wette nicht vergessen.
    Ivan
     
  6. saja

    saja Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Mai 2010
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    3
    Mal etwas ketzerisch - was ist so schlimm daran, wenn ein wilder Greifvogel sich so einen Welli schnappt?

    Dem Greifvogel kanns egal sein, ob er nun einen Welli oder eine Maus frisst - und *vom ganz neutralen Standpunkt* ist das eine wirklich "schlimmer" als das andere???

    So lange da kein "Dauerprogramm" draus wird, aber das würde Bernward dann vermutlich auch nicht machen.

    Und letztendlich, wer von uns kann beurteilen, welches Leben für einen Welli "schöner" ist?
    Kann das längere Leben z.B. beim Züchter (davon womöglich mehrere Monate im Jahr in der Zuchtbox) tatsächlich zwei Tage "echte Freiheit" aufwiegen?
    Ich habe schonmal einen kleinen Schwarm frei beobachtet, die wohl irgendwo ausgebüchst sind. Nach 1-2 Wochen waren sie weg (= tot). Aber ich möchte meinen, man konnte sehen, wie glücklich die (diese kurze Zeitlang) waren. (Dies natürlich mein rein subjektiver Eindruck und das Ende war sicher nicht schön - aber wann ist es das schon?).

    Viele Grüße,
    Saja
     
  7. #46 Bernward, 4. Mai 2012
    Bernward

    Bernward Stammmitglied

    Dabei seit:
    28. Mai 2004
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW/Sauerland
    :zustimm:
    genau meine Meinung
     
  8. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Abgesehen davon, dass man einem Vogel sicherlich nicht ansehen kann ob er "glücklich" ist, dann bräuchte man ja, ebenfalls ketzerisch gesagt, keinen kranken Vogel mehr zum Tierarzt zu bringen. Einfach freilassen, und er ist glücklich, und wenn ihn sich der Greif schnappt, ist ja nicht schlimm :?
     
  9. #48 IvanTheTerrible, 4. Mai 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Manchmal komme ich hier aus dem Staunen nicht mehr heraus.
    Was hat das nun mit Vogelhaltung zu tun?
    Wollen wir den Gegnern der Vogelhaltung noch mehr Munition liefern.
    Wie sieht das wohl der TSB?
    Ausbringen von fremden Vogelarten in unsere Natur und wenn es nur zum Zweck der Ernährung unsere Greifvögel und anderer Räuber ist!
    Als was werden die das wohl bezeichnen?
    Warum mag der Tellerand nur immer so hoch sein?
    Wie wäre es denn mal einen Schritt weiter zu denken, als nur die 30cm?
    Auch eine Ausage wie; ich züchte bei 25° minus in AV's.
    Und man ist auch noch stolz drauf.....
    Kein Wunder das die Vogelhaltung so am Pranger steht, bei solchen Verlautbarungen!
    Manchmal....
    Ivan
     
  10. #49 dustybird, 4. Mai 2012
    dustybird

    dustybird Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. September 2007
    Beiträge:
    2.196
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Australien Cairns Queensland
    G'day mates Wie schön ist es Wellensittich in der Heimat der Wellensittiche zu beobachten.Es werden auch sehr viele Wellensittich von den vielen Greifvögel die es hier in down under gibt , zu schlagen , with kind regards ( Gerd)
     

    Anhänge:

  11. saja

    saja Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Mai 2010
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    3
    Nein, mit dem Tierarzt das kann man nicht mit dem, was ich oben schrieb gleichsetzen.
    Erstens hat der "Futter-Vogel" ein rasches Ende und zweitens erfüllt sein Tod auch noch einen Zweck (Nahrung).
    Einem kranken Vogel den Tierarztbesuch zu verweigern ist eine komplett andere Geschichte!!

    Und nein, es hat auch niemand geschrieben, dass die Wellis zum Zwecke der Ernährung von Wildvögeln ausgesetzt werden (sollen/können). (Soviel zum gründlich lesen, Ivan, gell).

    Ich habe nur geschrieben, dass ich das von einem ganz neutralen Standpunkt gesehen nicht sooo dramatisch fände, wenn ein Welli dabei geschnappt wird.
    Was bitte macht den Unterschied zu einer Maus? (vielleicht hat Ingo eine Antwort...).

    Deshalb würde ich das mit meinen Vögeln noch lange nicht machen, nicht zuletzt, weil ich an ihnen als kleine Persönlichkeiten doch sehr hänge.

    Und ich heisse mit dem, was ich schrieb/schreibe auch nicht gleich gut, was Bernward da macht. Ich sehe das eben eher zwiespältiger als Ihr, nicht bloss so schwarz-weiss. Und natürlich wäre es keinesfalls gut, wenn "alle" das machten.


    Viele Grüße,
    Saja
     
  12. #51 IvanTheTerrible, 4. Mai 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Du scheinst etwas durcheinander zu bringen. Indem ich es mache habe ich den Tatbestand des "Fütterns" erfüllt.
    Auch Vögel, die dann in Panik bei der Ansicht von Greifvögeln abfliegen und nicht mehr zurück finden, habe ich den Tatbestand der T....erfüllt, da ich es provoziert/verursacht habe!! Auch die dann nicht gefangen werden, sondern elendig verhungern und erfrieren, tauchen in deiner Rechnung nicht auf!
    Außerdem ist es strafbar, wenn es denn mit Absicht herbeigeführt wird, läuft unter dem Begriff Faunenfäschung.
    Wir sehen das also nicht Schwarz-Weiß sondern im Gegensatz zu dir recht differenziert.
    Nicht immer so zurecht legen, wie es gerade paßt.
    Wenn du meinst das stimmt nicht, bitte widerlegen, aber nicht emotional, indem von "glücklichen Vögeln" geschrieben wird! Denn die sind bei ihrem Tod alles andere als "glücklich"!
    Ivan
     
  13. Divana

    Divana Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Köln
    hehe das ist ein Angebot, Sauerland ist von Köln gar nicht so weit weg.
     
  14. #53 Bernward, 4. Mai 2012
    Bernward

    Bernward Stammmitglied

    Dabei seit:
    28. Mai 2004
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW/Sauerland
    @Ivan kannst du lesen???
    ich hab nicht bei -25° gezüchtet, ich hab überhaupt nicht gezüchtet, das haben die Wellensittiche von sich aus gemacht und ich hab sie gelassen.
    Weißt du ich will nicht in die Natur eingreifen :-)
    Und erzähl du mir einen von glücklichen Vögeln... Was sagst du denn zu Schauwellensittichen? Gehalten in kleinen Boxen, nie Tageslicht gesehen, haben eine unnatürliche Körperhaltung, können vor lauter Gesichtsbefiederung kaum sehen und fliegen können die wahrscheinlich vom Käfigboden bis zur Stange, na ja mehr geht ja auch gar nicht.
    Die sind sicherlich "glücklich" und freunen sich auf jeden neuen Tag......
     
  15. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Natürlich hast Du gezüchtet, oder wie nennt man das wenn man seine Tiere vermehrt? Oder hast Du nur eine Vermehrungsgenehmigung ;)? Ein "Eingriff in die Natur" ist es imho schon, einem Wüstenbewohner -25°C überhaupt zuzumuten. Aber es spricht so viel Weisheit und Wissen aus Deinen Beiträgen, dass ich wohl kaum dagegen ankomme.
     
  16. #55 Alexandra86, 4. Mai 2012
    Alexandra86

    Alexandra86 Guest

    Ich bin mir nicht sicher, ob man diese Aussage so einfach stehen lassen kann...denn so weit ich weiß, brüten Wellensittiche nur ernsthaft, wenn man ihnen die passende Möglichkeit zum Brüten anbietet...sie bauen sich nicht einfach ein Nest in der Voliere....d.h. du hast ihnen eine Brutmöglichkeit in Form eines oder mehreren Nistkästen geboten...und somit hast du für mich in diesem Fall gezüchtet, da die Brut klar von dir ausging.

    Ich finde einfach, du handelst in mehrfacher Hinsicht (Brut bei Minustemperaturen, Freiflug...) fahrlässig und das finde ich nicht gut! Wenn man Tiere hat, hat man Verantwortung und für das Wohl der Tiere zu sorgen...und sollte sie nicht unnötig solchen Risiken aussetzen!

    By the way, hast du für deine Wellensittiche eigentlich eine ZG? Konnte auf deiner Profilseite nichts finden....
     
  17. #56 IvanTheTerrible, 4. Mai 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Ach nee! Und deine WS sind also handwerklich so begabt, das sie aus von dir bereitgestellten Brettern und Werkzeug sich ihre Nistkästen gezimmert und selbst aufgehängt haben, oder wie war das?
    Wäre ja mal was Neues.
    Ich dachte aber immer wenn der Halter keine Nistkäten einhängt gibt es auch keine Brut?
    Das im Winter keine Brutzeit ist und daher auch keine Nistkästen aufgehängt werden, stimmt also nicht?
    Also hast du ganz bewußt Nistkästen aufgehängt..... mit bekanntem Resultat. Also kein Zufall wie hier dargestellt, sondern in Augen eines Züchters pure Absicht.
    Ivan
     
  18. Mich@el

    Mich@el Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    3.347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24837 Schleswig - Schleswig-Hostein
    off topic

    Nur einmal kurz in Erinnerung etwas grundsätzliches zurück holen, bevor es hier nun bald aus dem Ruder läuft und pers. angegriffen wird:
    Bitte im Rahmen diskutieren und die Nettiquette einhalten.
    Danke
     
  19. saja

    saja Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Mai 2010
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    3
    Ich denke, die Frage bzw. das Problem ist - natürlich abgesehen davon, dass es verboten ist - wo ist sie denn nun diese Grenze zur Verantwortungslosigkeit?

    Ja, durch den Freiflug werden die Tiere einer Gefahr ausgesetzt. Aber auch ja, sie haben Spass daran (so lange nichts passiert). Sorry, wenn Ihr darüber noch diskutieren wollt, dass letzteres zu emotional gesehen ist - warum sperren wir die dann nicht wieder 30x20cm ein? - Eben.

    Passieren kann immer und überall was. Wenn ich sie nur im Zimmer fliegen lasse, können sie sich auch vor einem Greifvogel im Garten erschrecken (hier schon passiert) und vor den Schrank fliegen (hier noch nicht passiert).

    Natürlich sind im Zimmer (bzw. Voliere) die Gefahren geringer, weil ich sie zu einem gewissen Grad unter Kontrolle habe. Aber 100% gegen alles absichern ist nirgends nicht.


    Ich denke, letztendlich muss jeder für sich selbst entscheiden, ab wann etwas trotz gewisser Vorteile ein zu viel ist, wann man zu weit geht. Da wird schlicht jeder seine eigene Meinung haben (müssen) und sollte die dem anderen ebenso zugestehen.

    Etwas anderes ist es, wenn jermand etwas macht, das ausschliesslich nachteilig ist oder wo die Nachteile extrem überwiegen (Tierquälerei). Aber das sehe ich hier mit dem Freiflug nicht unbedingt. Da geht es sicher so manchem ach so gut behütetem Vogel schlechter.

    ----------------------------
    Was das Brüten im Winter angeht, nein das sollte man in der Tat nicht machen. Und ja, die Kontrolle darüber (und damit die Verantwortung dafür!) hat der Halter nahezu komplett in der Hand.
    Hier gibt es keine freie Entscheidung der Tiere.
    Hier gibt es nur Instinkt.
    Und der heisst nun mal, Brüten, wenn es irgend geht. Gerade bei Wellensittichen. Darauf muss man als Halter eingehen und entsprechende Bedingungen (ab)schaffen.
    Das ist auch in meinen Augen verantwortungslos, dies im Winter - sei es aktiv oder passiv - zuzulassen.
    (Wobei ich diese "Geschichte" also durchaus glaube).


    Viele Grüße,
    Saja
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. FoeniX

    FoeniX Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    1.313
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Friedrichskoog direkt an der Nordsee
    Ich habe allerdings auch schon erlebt, dass Wellensittiche sich (in einem beheizten Schutzraum) im Winter eine Nische gesucht haben.
    Der Halter war total erstaunt, weil er auch meinte, dass ohne Nistkästen keine Brut stattfindet.
     
  22. #60 Le Perruche, 4. Mai 2012
    Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
Thema: Wellensittiche im Freiflug
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wellensittiche in der wildnis

    ,
  2. wellensittich freiflug zimmer

    ,
  3. zebrafinken freiflug im garten

    ,
  4. gibts es Wellensittiche die sich mit einheimischen vögeln paaren,
  5. bush wellensittiche,
  6. wellensittich freiflug draußen,
  7. entflogener wellensittich,
  8. Vogelbilder Wellensittiche Australien,
  9. 7 wellensittiche,
  10. wellensittich in der wildnis
Die Seite wird geladen...

Wellensittiche im Freiflug - Ähnliche Themen

  1. Freiflug Probleme

    Freiflug Probleme: Hallo Wir haben da so kleine Schwierigkeiten mit dem Freiflug. Wir bekommen die beiden einfach nicht zurück in den Käfig. Wenn wir sie den Tag...
  2. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...
  3. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  4. 41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter

    41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: Wellensittich-Henne Lilly Marleen, Alter unbekannt Die Henne lebte...
  5. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...