welli hat heisse füße

Diskutiere welli hat heisse füße im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; hallo, es ist ja jetzt ziemlich heiss draussen und flecky schwitzt ganz stark. er hat immer die flügel vom körper weggespreizt. ich hab mal seine...

  1. -Bubby-

    -Bubby- -Welliverrückt-

    Dabei seit:
    8. April 2007
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Duisburg
    hallo,
    es ist ja jetzt ziemlich heiss draussen und flecky schwitzt ganz stark. er hat immer die flügel vom körper weggespreizt. ich hab mal seine füsse gestreichelt und festgestellt, dass sie total heiss sind.
    hat das mit dem wetter zu tun?
    sonst bestimmt sich flecky super und sein freund auch. sie sind die ganze zeit am balzen und quatschen...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Fantasygirl, 18. Juli 2007
    Fantasygirl

    Fantasygirl -Federbällchen-Freundin-

    Dabei seit:
    22. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.259
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Essen - im Herzen des Ruhrgebietes
    Das wird nicht Schlimmes sein.
    Die Füße erscheinen dir warm, weil Wellis eh eine höhere Körpertemperatur haben als wir Menschen.

    Was wurde aus den Verdauungs- und Atemproblemen?
     
  4. -Bubby-

    -Bubby- -Welliverrückt-

    Dabei seit:
    8. April 2007
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Duisburg
    na ja,..flecky hab ich noch nie so munter gesehen. in letzer zeit ist überhaupt nichts mehr. der ist nur am fliegen und quatscht laut und so viel wie meerly, wenn nicht sogar mehr. nur am balzen und schnäbeln. aufmerksam, munter. ab und zu niesst er noch ein bisschen. mit dem po ist s noch nicht wirklich besser geworden. aber ich denke, dass er zu dichtes gefieder hat. es komtm raus, bleibt aber am gefieder hängen und dann häuft es sich an und wenn es ein dicker kotballen sind, schubbert er sich den ab!
     
  5. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Warst du mit deinem Welli schon mal bei einemvogelkundgen Tierarzt?
    Das mit dem festhängenden kann durchZu weichem Kot hervorgerufen werden, die Ursache sollte abgeklärt werden.

    Hat dein Vogel eine Möglichkeit sich abzukühlen? Badewanne oder Wasserschale? Wo steht der Vogelkäfig?
     
  6. #5 Krösa Maja, 18. Juli 2007
    Krösa Maja

    Krösa Maja und die Inselgeier

    Dabei seit:
    2. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.033
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    26548 Norderney
    Hallo Nicole,

    hier kannst Du alles über Meerly u. Flecky finden: Klick

    Der letzte Stand war, dass Bubbys Eltern ihr keinen 2. TA-Besuch erlaubt haben und der 1. TA war offenbar nicht vogelkundig.
     
  7. -Bubby-

    -Bubby- -Welliverrückt-

    Dabei seit:
    8. April 2007
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Duisburg
    ja, der kot ist sehr weich.
    flecky steht in meinem zimmer. wenn wir lüften, machen wir die tür zu, damit es nicht zieht.
    die beiden sind ja noch erkältet. vielleicht deshalb der weiche kot.
    @ semesh
    ich und meine mutter wollten medikamente holen, aber flecky zu hause lassen.
    wir erklären ihr die sache dann mit dem weichem kot und das andere zeug halt und der andere vogel von mir, hat nur schnupfen. aber probleme mit dem kot hat er nicht. eben nur flecky.
    könntest du (oder auch anderer foris) mir irgendwas empfehlen, wegen der krankheit von flecky?
     
  8. #7 Andrea 62, 18. Juli 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. Juli 2007
    Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Hallo Lisa,
    zum wiederholten Male: Wir können Dir hier auf gut Glück keine Mittelchen empfehlen. Deine Vögel sind nach den obigen Aussagen nicht gesund und sollten dringend von einem vogelkundigen TA untersucht werden. Ich weiß aus Deinen anderen Themen, dass die Situation für Dich schwierig ist. Ich will Dir auch keine Angst machen, aber Symptome wie weicher Kot (Durchfall ?), Erkältung, Schnupfen, Atemschwierigkeiten, die anderen Probleme habe ich jetzt nicht mehr alle im Kopf, KÖNNEN schlimmstenfalls sogar eine Psittakose sein, die auch für Menschen ansteckend und nicht zu unterschätzen ist. Kommt zwar nicht so häufig vor, aber man sollte durchaus bei derartigen Beschwerden der Vögel mit daran denken. Im Interesse der Vögel und auch in Eurem eigenen ließe ich die Beiden umgehend mal von einem kompetenten TA untersuchen, so ist das doch wirklich kein Zustand. Es müssen Kotproben und Abstriche genommen werden, um der Sache auf den Grund zu gehen.
     
  9. -Bubby-

    -Bubby- -Welliverrückt-

    Dabei seit:
    8. April 2007
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Duisburg
    so ist er super gut drauf. er war ja früher ganz ruhig und hat nichts gesagt. aber jetzt redet er nur...er war heute wieder am balzen mit meerly und am fliegen und so weiter. es liegen auch viele kothaufen auf dem boden...ich denke nicht, dass die alle von meerly sind. manchmal sehe ich ihn ja auch kötteln. er legt zur zeit so würste. dünn und weich, aber nicht flüssig!
    ich werde nochmal bei der tä vorbeischauen.
     
  10. Mutzie

    Mutzie Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Januar 2006
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Honnef
    Hallo,

    was ist denn tä?

    Du solltest wie Andrea schon schreibt wirklich mal endlich zum Tierarzt gehen, Probleme mit Deiner Mutter hin oder her. Wenn man sich ein Tier anschafft hat man nun auch mal eine Verantwortung, d.h. auch Deine Eltern oder man sollte es direkt lassen und sich keine Tiere anschaffen.

    Deinen Vögeln vor allen Dingen wünsche ich, dass sie gesund werden, aber dafür reichen nun mal nicht nur unsere Tipps.

    Gruß
    Brigitte
     
  11. #10 DeichShaf, 19. Juli 2007
    DeichShaf

    DeichShaf mfG & mZG ;)

    Dabei seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    2.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Ich hab Dir mal eine PM geschickt...
     
  12. Christo

    Christo Nu ohne ZG

    Dabei seit:
    12. Mai 2007
    Beiträge:
    1.546
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    22089 Hamburg

    Psittakose ist doch soweit ich weiß auch Meldepflichtig, eben wegen der Ansteckungsgefahr auf den Menschen, oder sehe ich das falsch?
     
  13. #12 Fantasygirl, 19. Juli 2007
    Fantasygirl

    Fantasygirl -Federbällchen-Freundin-

    Dabei seit:
    22. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.259
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Essen - im Herzen des Ruhrgebietes
    Richtig Christo. Jeder Verdacht ist zu melden. Aber wenn der Vogel nicht richtig untersucht wird, dann kann der Tierarzt da ja auch nichts melden...
     
  14. Christo

    Christo Nu ohne ZG

    Dabei seit:
    12. Mai 2007
    Beiträge:
    1.546
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    22089 Hamburg
    Ich hab mal einige Symptome zusammengesucht die der Betroffene Welli zeigt. Wurde ja vor kurzem schon im Krankheitsforum diskutiert.

    -komische kopfbewegungen (schnell vor, zurück)
    -aufplustern
    -wackeln mit der schwanzfeder
    -niesen
    -klappern mit dem schnabel (hat er aber schon immer gemacht!!!!)
    -schubbern an der kloake
    -weicher matschiger kot
    -ruhig (ist er eh immer )
    -fleigt nicht viel
    -oft verklebte kloake
    -......


    Der Vogel hat Pilze das wurde von ersten TA festgestellt und nicht behandelt. Leider bekommt er aber nur was für die Verdauung.

    Einmal ist der Kot zu weich, und einmal ist es für den Vogel sehr schmerzhaft, so das er schon quitscht beim abkoten.

    05.06.07: Meerly hat wohl ein wenig Durchfall (Köttel an der Kloake), schätzungsweise durch den Umzugsstress
    07.06.07: Flecky würgt
    10.06.07: Flecky plustert viel
    17.06.07: Flecky ist sehr viel aufgeplustert und sehr ruhig
    18.06.07: Flecky war beim TA. Sein „Po wurde untersucht“, die Krallen geschnitten. Kotprobe enthielt Pilze und Bakterien, die aber anscheinend nicht behandelt wurden, Diagnose: Verdauungsprobleme, Behandlung: Pulver gegen Verdauungsstörungen
    21.06.07: Angeblich geht es den Vögeln besser
    22.06.07: Flecky geht es wieder schlechter, hat eine verschmierte Kloake und gibt Fiepsgeräusche von sich
    23.06.07: Die Kloake ist immer noch verschmiert. Neue Behandlung: BBB und Korvimin
    24.06.07: Kloake immer noch verschmiert
    25.06.07: Fleckys Kloake sieht besser aus
    25.06.07: Nasenhaut von Meerly färbt um (vorher rosa, nun gold); ist wohl doch eine Henne
    28.06.07: Meerly hat zu lange Krallen
    29.06.07: Flecky ist endlich wieder gesund
    01.07.07: Flecky gibt schniefende Geräusche von sich, seit Tagen atmet er schwerer
    03.07.07: Flecky ist aufgeplustert und schlapp
    ------------------------------------------------------
    05.07.07: Wellis bekommen Rotlicht.
    05.07.07: Flecky fängt an zu balzen.
    09.07.07: Wellis machen Lärm beim Staubsaugen
    16.07.07: Flecky und Meerly liegen aufgrund der Hitze auf dem Käfig, mit ausgebreiteten Flügeln und schwitzen.
    18.07.07: Flecky hat heiße Füsse und schwitzt stark. Das Kotproblem besteht weiterhin. Es geht ihm sonst sehr toll und er balzt mit Meerly
     
  15. Mutzie

    Mutzie Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Januar 2006
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Honnef
    Hallo,

    hier ein Link bzgl. der Papageienkrankheit (Symptome bei Vogel und auch beim Menschen). Denke wenn Flecky die Krankheit hätte, dann müsste es ihm immer schlechter gehen:

    http://www.papageien.org/HJP/Misc/beitrag1_0501.html

    Es ist unheimlich schwierig hier etwas zu sagen. Es können die unterschiedlichsten Sachen sein (Bakterien, Pilze, etc.) - ein ordentlicher Kropf- und Kloakenabstrich ist das einzige, was helfen kann und dann eine gezielte Behandlung.

    In der Auflistung von Christo steht als erstes:

    "Der Vogel hat Pilze das wurde von ersten TA festgestellt und nicht behandelt. Leider bekommt er aber nur was für die Verdauung."

    Wenn der Pilz nicht therapiert wird, dann breitet er sich im Kropf, Magen, Darm aus. Ohne eine gezielte Behandlung mit einem entsprechendem Medikament kann man hier nichts tun.... es ist verhext, denke wir wollen alle gerne Flecky helfen, aber so geht es leider nicht.

    Viele Grüße
    Brigitte
     
  16. Christo

    Christo Nu ohne ZG

    Dabei seit:
    12. Mai 2007
    Beiträge:
    1.546
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    22089 Hamburg
    Ich denke das hier aus Birds Online trifft es am besten:

    Woran erkennt man eine Pilzinfektion?

    Da bei Wellensittichen und auch bei anderen Vogelarten häufig der Kropf betroffen ist, erbricht sich das erkrankte Tier.
    Ist der Darm eines Vogels mit Pilzen besiedelt, kann es zu (mitunter recht schmierigen) Durchfällen, Appetitlosigkeit und den oben beschriebenen Störungen im Allgemeinbefinden des Vogels kommen. Das Tier wirkt abgeschlagen und sondert sich von der Gruppe ab.

    Ein Laie kann nicht erkennen, ob tatsächlich ein Pilz diese Beschwerden verursacht. Deshalb sollte das erkrankte Tier einem nach Möglichkeit vogelkundigen Tierarzt vorgestellt werden, der einen Kropf- beziehungsweise Kloakenabstrich untersucht, um den Krankheitserreger nachzuweisen.

    Behandlung einer Pilzinfektion

    Zur Behandlung von Pilzinfektionen verwendet man beispielsweise Präparate, die den Wirkstoff Nystatin enthalten. Ihr Tierarzt muss einen erkrankten Vogel genau untersuchen, um ein Medikament mit einer angemessen hohen Dosierung auswählen zu können. Während der Therapie sollte dem Vogel kein Zucker (enthalten beispielsweise in Knabberstangen, Honigperlen, Vitamintropfen und dergleichen) gereicht werden, da sich Hefepilze von Zucker ernähren. Die Behandlung mit einem so genannten Antimykotikum muss stets durch eine zuckerfreie Diät ergänzt werden, um die Pilze quasi auszuhungern. Fruchtzucker, der beispielsweise in Obst enthalten ist, kann in Einzelfällen in Maßen gereicht werden. Ob ein Vogel im individuellen Fall Obst essen darf oder nicht, sollte der behandelnde Tierarzt entscheiden. Weitere Informationen zur Ernährung im Falle einer Pilzinfektion finden Sie im entsprechenden Kapitel in der Ernährungs-Rubrik


    Oder auch das hier:

    Hinzu kommt, dass durch den Trichomonaden-Befall eine Verengung des Kropfausgangs entstehen kann, die zu einer starken Schwellung des Kropfes führt. Hierdurch entsteht in manchen Fällen eine permanente Kurzatmigkeit, weil der geschwollene Kropf auf das Atmungssystem drückt.
     
  17. #16 Andrea 62, 19. Juli 2007
    Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Die Symptome fehlen noch in der obigen Aufzählung:
    Also auch Beschwerden im Atmungstrakt. Deshalb meine Meinung, dass mal eine Rundum-Untersuchung, eben auch auf Chlamydien gemacht werden sollte. An nur Pilzbefall (im Kropf und Darm oft Candida=Hefepilze) glaube ich hier nicht. Pilze vermehren sich auch oft, wenn das Immunsystem in anderer Weise geschwächt ist. Außerdem wundere ich mich etwas die Diagnose des TA, m.W. nach müssen Pilze (z.B. Candida) und Bakterien zumeist angezüchtet werden, sie sind nicht einfach so feststellbar.
    Nebenbei: Dass es den Vögeln bei einer Chlamydieninfektion nun unbedingt ständig schlechter gehen muss, ist auch nicht immer der Fall. Das kommt vor allem bei sehr jungen Vögeln vor. Bei älteren kommt es häufig zu langfristigem Kränkeln und chronischen Zuständen. Habe hier schon Themen bei den Wellensittichen und den Nymphen gelesen, da zeigte sich das Ganze nur durch Schnupfen.
    Aber alles Spekulieren bringt hier nichts, eine ordentliche Untersuchung ist das einzig Richtige.
     
  18. -Bubby-

    -Bubby- -Welliverrückt-

    Dabei seit:
    8. April 2007
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Duisburg
    flecky isst so viel wie immer (also zu viel :~ )
    der kot ist weiss/grün. ab und zu auch gelb/grün.
    er sondert sich nicht von meerly ab. das gefieder ist nicht gesträubt, aber er einfach aufgeplustert. dabei hängen die Bauchfedern öfters über der Stange.
    ich habe gestern mal geguckt und da war die kloake frei. und als ich heute morgen aufgewacht bin, hing wieder was dran, was ich abmachen musste. :(
    es war weiss/grün und 2 haufen aneinander.
    meine mutter wollte heute bei der tä (tierärztin) anrufen und dann nehme ich flecky mit. ich versuche sie zu überreden. aber sie glaubt, dass das niesen eine angewohnheit wäre. :achja: da sieht man mal, dass sie null ahnung von wellis hat.
     
  19. #18 Andrea 62, 19. Juli 2007
    Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Lisa,
    ich wünsche Dir wirklich, dass das jetzt ein gutes Ende findet. Ich hoffe die TÄ ist vogelkundig und findet die Ursache heraus, damit Du endlich zur Ruhe kommst und Deine Vögel richtig gesund werden.
    Die Daumen sind gedrückt :).
    Zum Niesen: Ab und zu niesen Wellensittich auch, um die Nase von Staub ect. zu reinigen. Das ist normal. Aber wenn es häufig ist, richtiger Schnupfen evtl. mit Flüssigkeit auftritt, die Vögel "erkältet" sind wie Du schreibst, dann ist es nicht normal.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 purzelflatterer, 19. Juli 2007
    purzelflatterer

    purzelflatterer Körnersklavin

    Dabei seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    803
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    TÄ = Tierärztin :D



    @Bubi: ja bitte schau mit deinen Kleinen vorbei, denn was man erst sehen kann, dass etwas nicht stimmt, dann isses oft schon fast zu spät.
     
  22. -Bubby-

    -Bubby- -Welliverrückt-

    Dabei seit:
    8. April 2007
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Duisburg
    ja, mache ich. meine mutter meint nur, es wäre viel zu viel stress für flecky. meerly niesst sehr stark. aber den kleinen kann man nicht mitnehmen. wenn man schon in die nähe kommt, haut er ab. und er ist total ängstlich und dann müsste ich ihn nur jagen und das möchte ich auch nicht. handtuch habe ich schonmal versucht und mit dem kescher. im kescher hatte er richtig panik und als er das handtuch gesehen hat, ist er weggeflogen.
    wie mache ich das am besten? ich möchte dem kleinen ja keine angst machen und das er noch schreckhafter wird. habt ihr da ne gute lösung?
     
Thema:

welli hat heisse füße

Die Seite wird geladen...

welli hat heisse füße - Ähnliche Themen

  1. Welli Hahn (älter) für ca. 8jrg. Henne gesucht

    Welli Hahn (älter) für ca. 8jrg. Henne gesucht: Vogelart, Anzahl: Wellensittich, 1 Postleitzahl, Ort, Umkreis: 97723 Oberthulba Geschlecht: männlich / Hahn Alter: 4-5 oder älter Farbe: egal...
  2. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  3. 72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise

    72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 2 Welli-Paare: Hahn Erbse, ca. 4 Jahre, Schecke gelb mit wenigen...
  4. Hilfe, mein Welli hat Krampfanfälle!

    Hilfe, mein Welli hat Krampfanfälle!: Gestern Abend spät vorm schlafen gehen habe ich gemerkt, dass Sunny nicht das Beinchen belasten kann. Im Käfig hat sich auf Stange gehalten aber...
  5. welli problem...

    welli problem...: Hallo! Ich habe seit 2/3 Monaten schon wellensittiche. aber leider ist der eine Plötzlich gestorben... Seitdem bekommen wir es nicht hin das...