Wer weiss Rat.............?

Diskutiere Wer weiss Rat.............? im Südamerikanische Sittiche Forum im Bereich Sittiche; ...... und wieder ein Schlag Fand vorige Woche in meiner großen Voliere( 12*6*3 Meter) 2 tote Mönchssittiche, die keine Verletzungen aufwiesen,...

  1. #1 Werner Kiene, 2. November 2003
    Werner Kiene

    Werner Kiene Guest

    ...... und wieder ein Schlag

    Fand vorige Woche in meiner großen Voliere( 12*6*3 Meter) 2 tote Mönchssittiche, die keine Verletzungen aufwiesen, bis auf die Tatsache das ihnen beide Füße bis zum Ansatz des Federkleides amputiert(weggefressen) waren. Sie lagen am Futterplatz auf dem Boden, in unmittelbarer Nähe des gemeinschaftlichen Nestes.

    War es eine Eule oder eine verirrtte Ratte? fragt ganz besorgt
    mfG Werner Kiene
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Rolf Nübel, 3. November 2003
    Rolf Nübel

    Rolf Nübel Guest

    RE: Verlust zweier Mönchssittiche durch nächtliche Räuber ?

    Hallo, Werner !

    Den schmerzlichen Verlust der beiden Tiere (Mönchssittiche) wird gewiss durch einen nächtlichen Raubzug einiger Ratten herrühren.

    Ein mir befreundeter Vogelfreund, der hauptsachlich versch. Arten von Kleinhühner und Wachteln hält, sind in einer Nacht mal über 10 Tiere so zu Tode gekommen.

    Wir haben dann eine Durchlauffalle aufgestellt (mit entspr. Köder), aber die Falle erst einige Tage "unscharf" aufgestellt, bis sichergestellt war, dass auch über einen Zeitraum von 4 - 5 Tagen täglich der Köder aufgenommen werden konnte - erst danach wurde die Falle "scharf" gemacht.

    Anfangs gingen hier die Meinungen oft conquer, da es ja schon eigenartig war (und ist), das den Tieren auch hier nur die Füße abgebissen wurden - und der ansonst unversehrte Körper keine weiteren Bisswunden oder Verletzungen aufwies.

    Auch war es recht verwunderlich, das ein so verendetes Tier liegengelassen wurde - und nicht wie sonst allgem. bekannt (gewohnt), durch den nächtlichen Räuber weggetragen wurde, um es so vor anderen Räubern in Sicherheit zu bringen.

    Aber nachdem die Falle ca. 2 Wochen in Einsatz war - und mehr als nur eine Ratte gefangen wurde, lag die Vermutung doch nahe, das diese die nächtlichen Räuber (Übeltäter) waren.


    Grund : 8o

    Diese hatten sich unterhalb der nur lose verlegten Betonplatten einen Zugang in die Voliere verschafft, weil hier im Innenteil der Behausung recht viele Futterreste vorhanden waren !


    Tipp : :D

    Immer konsequent alle Futterreste vom Vortag der Fütterung beseitigen, damit hier für die Ratten keine Nahrungsquelle entsteht !

    Ist erst einmal eine Ratte vorhanden, lassen die anderen nicht lange auf sich warten - und dies sollte vermieden werden.

    Auch die Gefahr (Verbreitung/Infektion) durch bakterielle Erreger ist bei diesen Tieren recht groß.

    Bis bald, Rolf !:0-
     
  4. #3 HansWilhelm, 5. November 2003
    HansWilhelm

    HansWilhelm Mitglied

    Dabei seit:
    23. Oktober 2002
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Tippe eher auf einen Marder. Sie kommen nachts, versetzen die Vögel in Panik, die dann gegen das Gitter fliegen. Dann beißen sie ihnen von außen die Füße ab.

    Habe schon oft von solchen Vorfällen gehört.

    Abhilfe: Doppelte Vergitterung.
     
  5. #4 Werner Kiene, 23. November 2003
    Werner Kiene

    Werner Kiene Guest

    Wer weiß Rat.....?

    Danke erst einmal euch beiden für die Antwort,
    habe bisher leider noch kein Raubzeug gefangen oder gesehen.
    Es gibt es auf meinen Grundstück viele Versteckmöglichkeiten, da durch Fichten, Brombeeren, wilder Wein, Birken und andere Bäume und Büsche und die unmittelbare Feldnähe eine Zuwanderung jederzeit möglich ist.
    Marder gibt es hier in der dörflichen Lage ganz bestimmt. Rattenbekämpfung - Dauerköder liegen an bestimmten geschützten Stellen aus. Leider konnte ich bisher keine Spuren sichern, um eine Zuordnung vorzunehmen. Ihr könnt euch bestimmt daran erinnern, im vorigen Frühjahr hatte ich schon einmal über das Problem berichtet.
    Habe auch wieder einen Jäger kontaktiert, leider wußte der auch nicht so recht, was man machen kann.
    Habe auch nachts einen nicht ganz "so lieben" Schäferhund frei laufen.( Am tage ist er lahmfromm, da viel Besuch kommt.)
    mfG Werner Kiene
     
  6. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    ICh tippe auch auf Ratten, die hatten bei einem Bekannten von mir auch genau das gleich angestellt.
    durch den Boden durchgefressen und dann immer nur die Vögel entweder ganz oder nur die Füsse gefressen.
    Futter wurde auch geholt, und Jungvögel aus dem Nest.
    Keine Hilfe möglich als den Boden ganz sicher dicht machen, die kommen zum kleinsten Loch rein.
     
  7. #6 Rolf Nübel, 24. November 2003
    Rolf Nübel

    Rolf Nübel Guest

    RE: Wer weiß Rat ........

    Hallo, zusammen !

    Sicherlich wird mein Rat nichts am Problem ändern,aber um der Sache auf den Grund zu gehen, kann man doch einmal Köder freizugänglich für den Räuber auslegen. Hierbei würde ich dann in der unmittelbarenn Umgebung des Köders den Untergrund mit feinem Sand bestreuen (Vogelsand/Quarzsand), um so event. Spuren zu sichern, damit man dann gezielt den nächtlichen Räuber entgegenwirken kann.

    PS: Sicherlich ist der gut gemeinte Ratschlag v. HansWilhelm mit der Doppelverdrahtung in vielerlei Hinsicht ratsam, aber oftmals (wie z. B. bei der Renigung ) auch sehr hinderlich. Aber oftmals kommt man nicht drumherum - wenn man solche Zwischenfälle vermeiden will !

    Tschau - und alles Gute,
    wünscht Euch, Rolf !
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Wer weiss Rat.............?

Die Seite wird geladen...

Wer weiss Rat.............? - Ähnliche Themen

  1. wer kann helfen

    wer kann helfen: Ich habe im Netz diesen tollen Vogel entdeckt. Leider hat die Suche nach der Art nichts gebracht . Handelt es sich um einen Papagei ? Kann jemand...
  2. Dunkle Ente mit weißem Brustfleck

    Dunkle Ente mit weißem Brustfleck: Hallo, Mitte November fiel mir diese Ente im Park in Essen, Nordrhein-Westfalen, auf. Ist es ein eigene Art oder (was ich vermute) eher ein...
  3. Brauche Rat - Beleuchtung

    Brauche Rat - Beleuchtung: Hallo, ich habe schon fast 2 Jahre lang Lucky Reptile Strip T5 Power und Narva Leuchtstoflampe LT-T5 - 54 Watt Bio Vital. Die Lampe bekomme ich...
  4. wer kann helfen

    wer kann helfen: Hallo ich würde gern wissen um was für Vögel es sich handelt . Es sind Jungtiere etwa 8 Wochen und etwa 20 cm groß[ATTACH]
  5. Wer will hier unsere Hühner

    Wer will hier unsere Hühner: Guten Tag, ich bin neu hier im Forum. Wir wohnen in einem ländlichen Teil von München. (Ja, das gibt es!) Wir halten Kühe und Hühner. Immer wieder...