Wichtig! DEMO!

Diskutiere Wichtig! DEMO! im Vogelschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; ... und die Realität habt ihr gepachtet - toll. Sitz weiter vor Deinem Comuter - hergestellt aus jenem Rohmaterial- welches Spaniens und...

  1. Oli

    Oli Shake A Tail Feather

    Dabei seit:
    16. März 2000
    Beiträge:
    1.594
    Zustimmungen:
    0
    ... und die Realität habt ihr gepachtet - toll.
    Sitz weiter vor Deinem Comuter - hergestellt aus jenem Rohmaterial- welches Spaniens und Portugals Küsten für Jahrzehnte verseucht - aber da müßtest Du ja selber Einschnitte machen.
    Da ist es gut über jene betroffenen Kranke zu sprechen und hier mit Links und angeblichen Fakten herumzuschmeißen- welche es übrigens auch für den Weltuntergang zur vergangenen Jahrtausendwende gab.

    Gruß
    Oli
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Rena1

    Rena1 Guest

    hallo,olli

    könntest du das näher erklären....so ganz versteh´ich dich nicht.
    oder könntest du vielleicht was misverstanden haben....???

    liebe grüße rena :0-
     
  4. Oli

    Oli Shake A Tail Feather

    Dabei seit:
    16. März 2000
    Beiträge:
    1.594
    Zustimmungen:
    0
    Hi Rena

    hab´s auch schon bemerkt :S
    Angesprochen waren natürlich jene Leute mit vorgefertigter pauschaler Meinung ohne auch nur annähernd auf Ingos Argumente einzugehen oder die Realität zu berücksichtigen.

    Gruß
    Oli
     
  5. Rena1

    Rena1 Guest

    hi,oli

    passiert mir manchmal auch....das macht doch nichts.

    Fragen kostet doch kein geld...grins,grins.

    liebe grüße rena:D :0-
     
  6. Addi

    Addi Guest

    Ingo

    zeige doch einfach den Leuten die da auf neue Wirkstoffe warten, einfach den Berg verschliessener tiere für ihre Vorschung. Ausserdem mal nicht so verdammt human, hierbei gehts um Kohle ,verdammt viel kohle ,nicht um zu allererst leben für Mensch und tier , oder verzichtest du wegen der Bittbriefe auf urlaub feierabend wochenende . Tierversuch, wie bis heute gehandhabt ,nein Danke
     
  7. #26 NicoleG, 13. Dezember 2002
    Zuletzt bearbeitet: 13. Dezember 2002
    NicoleG

    NicoleG Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Mai 2001
    Beiträge:
    1.159
    Zustimmungen:
    1
    Hallo zusammen,

    ich finde, das ist ein sehr schwieriges Thema! Ich weiß nicht, wie lange ich mir darüber schon den Kopf zerbrochen hab!!!
    Mir tun die Tiere, die für Tierversuche herhalten müssen, unendlich leid und ich könnte nie im Leben in einem Job arbeiten, wo ich Tiere sehen müßte, die schrecklich leiden. Da würde ich lieber sterben!!
    Trotzdem halte ich medizinische Tierversuche in gewissem Umfang für ethisch vertretbar. Allerdings nur, solange dabei mit allen Mitteln versucht wird, den Tieren so viel Leid wie möglich zu ersparen, ohne daß dabei wichtige Erkenntnisse verloren gehen. Das Problem ist, daß es zu viele Menschen gibt, die es nicht interessiert, wie lange und wie stark ein Tier leidet. Deshalb wäre ich froh, wenn in dieser Branche nur Tierhalter wie Ingo arbeiten würden, die sich sowohl Mensch als auch Tier gegenüber verantwortlich fühlen!

    Warum überhaupt Tierversuche? Weil es für alle Lebewesen völlig normal ist, um das eigene Überleben zu kämpfen, egal, ob es dabei Opfer gibt oder nicht. Das ist sowohl bei uns Menschen als auch bei jedem anderen Tier so. Es ist schlicht und einfach natürlich und einer der stärksten Instinkte überhaupt. Schaut mal, wie grausam es in der Natur zugeht!
    Addi Du sagst, man solle einem todkranken (oder leidenden) Menschen den Berg von Tieren zeigen, die für sein Medikament gestorben sind. Dabei muß man sich aber vor Augen halten, daß diese Tiere nicht nur für diesen einen Menschen gestorben sind, sondern für Millionen andere, die dieselbe Krankheiten hatten, haben oder haben werden! Da stellt sich dann ja eher die Frage, will ich einen Berg toter Menschen (die qualvoll sterben mußten) oder lieber einen Berg toter (anderer) Tiere (die von Menschen bewußt vom Leiden erlöst werden konnten)?!!!

    Wenn man gegen jegliche Art von Tierversuchen wettert und demonstriert, dann sollte man auch so konsequent sein und nie im Leben zum Arzt gehen, ganz egal wie unerträglich die Krankheit auch ist. Denn was glaubt ihr, wieviele Tiere leiden mußten für die Medikamente, die bereits auf dem Markt sind?????? Ich will es gar nicht wissen!!!!! Selbst zum Arzt zu rennen, weil es ja die benötigten Medikamente schon gibt und anderen Menschen die Heilung abzusprechen, nur weil ihre Medikamente noch nicht erforscht wurden, finde ich egoistisch und grausam diesen Menschen gegenüber!!!
     
  8. NicoleG

    NicoleG Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Mai 2001
    Beiträge:
    1.159
    Zustimmungen:
    1
    hab noch was vergessen

    Ich finde, ein viel größeres ethisches Problem ist die Haustierhaltung!! Ohne besonderen Grund halten und züchten wir Menschen Tiere. Wenn ich mir überlege, wieviele Tiere dafür leiden und sterben müssen und mußten wird mir ganz schlecht!!!!!
     
  9. Pe

    Pe 2,2 SWO

    Dabei seit:
    3. Januar 2001
    Beiträge:
    857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland
    Das Beste was ich seit langem gelesen habe. Objektive und mit Gefühl

    Liebe Nicole,

    fühl dich gedrückt für diesen Beitrag. Da könnte ich ohne, wenn und aber, unterschreiben.
     
  10. Addi

    Addi Guest

    hoffe

    dass ich es nicht entscheiden muss, aber schwierig ist dass thema allemal. weis nicht wie ich entscheiden würde .,denke aber zu wissen. stelle man mir die frage weiterleben und dafür hundert tote affen, ich denke ich würds mit freundin und sohn besprechen ........und gehen............wer sagt dass wir mehr sind ....als......
     
  11. Rena1

    Rena1 Guest

    wiedersprüche ineinnder.....addi,mal eine frage.....hast du in deinen leben noch nie ein schmerzmittel gebraucht,beim zahn ziehen ein betäubungsmittel(operationen)

    ich würde mich auch freuen,wenn alle medikamente synthetisch hergestellt werden könnten und keine tierversuche benötigt würden.

    die menschheit als vegetarier....die tiere eben so...was für eine vorstellung hättest du darüber???

    das naturgesetzt schreibt vor:fressen oder gefressen werden.

    klingt...jetzt hart,aber ist es nicht so?glaubst du die tiere verhalten sich nicht ebenso?
    ihr verhalten ist instinktiv...beim menschen ist das verloren gegangen und tötet leider auch aus lust an der freud´.

    ein tier tötet aus hunger um überleben zu können und das ist der unterschied zwischen mensch´und tier.

    liebe grüße rena
    :0-
     
  12. Layette

    Layette Guest

    das ist der unterschied zwischen den menschen jetzt und den tieren!
    es gab mal eine zeit, in der menschen auch nur zum überleben das nötigste töteten!
     
  13. Rosi.N.

    Rosi.N. Stammmitglied

    Dabei seit:
    28. August 2002
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dorsten NRW
    Pharma Industrie

    verspricht uns immer neue Wohltaten und immer neue Medikamente deren Nebenwirkungen wiederum neue Medikamente erforderlich machen.
    Soweit ich weiss waren zur Zeit als Asperin entdeckt wurde Tierversuche noch nicht vorgeschrieben.Hätte es sie damals schon gegeben wäre ASS bestimmt nicht auf dem Markt.
    Ich frage nach dem Umkehrschluß wieviele Wirkstoffe fallen unter den Tisch weil sie in Tierversuchen nicht das hergeben was man sich von ihnen verspricht.
    Ich bleibe dabei ausprobiert wird vor Zulassung am Mensch damit meine ich nicht Menschenversuche wie es sie im 3.Reich z,B.auch durch Bayer gegeben hat
    sondern den klinischen Test.Wie krank diese neuen Medikamente machen stellt sich erst nach jahrelanger Einnahme heraus.Trotz Tierversuch.
    schöne Grüße
    rosi.n.
     
  14. #33 Susi & Kaki's, 14. Dezember 2002
    Susi & Kaki's

    Susi & Kaki's Guest

    Hi Rosi und Roland,

    meine Unterschrift unter euer Posting!!!

    Die ganze Medizin in ihrer heutigen Form ist in einer Sackgasse. Der Mensch als Ganzes wird überhaupt nicht mehr wahrgenommen! Da wird unter Ärzten z.B.nur mehr von dem Blinddarm gesprochen der morgen dran ist.
    Welcher Forscher ist schon mal am Krankenbett gestanden?
    Mindestens 80% aller Krankheiten haben psychische Ursachen!

    Es gibt nicht umsonst Redewendungen wie z.B.:"das geht mir an die Nieren".

    UND woher nimmt sich der Mensch das Recht, über denkende und fühlende Mitgeschöpfe (nur weil sie unsere Sprache nicht verstehen) so zu verfügen???8o 8( :k

    Der ethische Aspekt ist eben auch einer und meiner Meinung nach ALLEINE ausreichend für ein Verbot von Tierversuchen; Schlachtungen etc...!!!!!!!!!!! Was bildet sich das Menschentier ein???

    Grüsse von Susi
     
  15. #34 Haustier-Freund, 14. Dezember 2002
    Haustier-Freund

    Haustier-Freund Guest

    Ich sehe zum Thema Tierversuche aber nicht nur die Tiere vor mir, die für irgendwelchen Medikamente benutzt worden (anders kann man es ja nicht nennen). Es gibt auch zahlreiche Verhaltensstudien, Studien zu Anatomie, Leistungsfähigkeit des Gehirns und was weiß ich nicht alles, wofür Tiere herhalten müssen. Das alles für die Forschung. Da werden zum Beispiel neugeborene Affen ihren Müttern weggenommen und an ein Fell mit "Zitzen" (im Vgl. Drahtgestell mit "Zitzen") gehangen um Instinktverhalten etc. zu testen. Verhaltensstörungen etc weil den kleinen die Mama fehlt werden da in Kauf genommen. Sicher gibt es noch viel mehr solcher abscheulicher Versuche, die aber nicht so publiziert wurden (weil sie zu keinem brauchbaren Ergebnis führten? 0l ). Oder wenn ich da nur an IAMS denke, die Hundefutter an Hunden testen. Klingt nicht so tragisch, aber wie testet man Futter für leber-, herz und nierenkranke Hunde an einem gesunden Hund? Richtig: man operiert ihm Teile der gesunden Organe heraus. Mit allen Nebenwirkungen. Auf Beschwerden bekommt man dann einen 08/15 Standardbrief (4 Seiten lang) mit der Grundaussagen: was wäre wenn ihr hund/Katze diese Krankheit hätte. Kann ich euch sagen: ich würde froh sein, wenn es spezielle Futtermittel gibt, für die kein gesundes Tier sterben mußte! Gibt es nix, würde ich selbst kochen oder vielleicht sogar mein kerankes Tier mit nichtgetestetem Futter füttern um es zu testen. Solche Auswüchse hat es schon: das gesunde tiere für Futtertests (!!!) verstümmelt werden.

    Und das mit dem Verbot von Tierversuchen für Kosmetika ist auch nur Augenwischerei. Das gilt nämlich erstens nur für Substanzen, die NUR für Kosmetika verwendet werden (sagt der Hersteller, das er daraus auch ein Schlafmittel etc. herstellen möchte, ist das Verbot schon wieder aufgehoben). Und zweitens: die EU hat ihre Grenzen. Es ist ein leichtes, nach Tschechien oder in die Türkei zu fahren und die Kosmetika dort zu testen.
     
  16. #35 Alfred Klein, 14. Dezember 2002
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.423
    Zustimmungen:
    149
    Ort:
    66... Saarland
    Es wurde mal Aspirin erwähnt.

    Ein Schmerzmittel. In der Wirksamkeit immer noch nicht ganz erforscht. Aspirin wirkt auch auf das Blut ein (Herzkranke), senkt das Fieber und wirkt heilend.
    Statt hier zu forschen, am Patienten, und herauszubekommen wie das funktioniert macht die Industrie was anderes.
    Es werden Konkurrenzpräparate auf den Markt gebracht. Mit etwas Koffein dazu und/oder einem weiteren Schmerzmittel gemischt.
    Da frage ich mich was das soll. So etwas ist absolut überflüssig. Daß dazu Tierversuche gemacht werden ist klar. Zu welchem Zweck? Das neue Präparat ist doch nur dazu entwickelt sich ein Stück vom Kuchen zu holen. Ansonsten so notwendig wie ein Kropf.
    Es sind für jede erdenkliche Anwendung Medikamente von -zig Anbietern auf dem Markt. Alle mit der selben Wirkung und beinahe den gleichen Wirkstoffen. Daraus folgernd dürften mindestens 75% aller Medikamente überflüssig sein.
    Es wurden also Milliarden von Geldern sinnlos zum Fenster hinausgeworfen und Millionen von Versuchstieren ohne Grund verheizt.
    Das alles nur damit die Konzerne noch mehr verdienen.
    Überflüssig zu erwähnen daß wir das alles zusätzlich über die Krankenversicherung mitbezahlen.
    Einfach widerlich.
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #36 Alfred Klein, 14. Dezember 2002
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.423
    Zustimmungen:
    149
    Ort:
    66... Saarland
    Hier mal die Zahlen !!!!!

    Versuchstiere in Deutschland - jeden Tag sterben 5.800
    Quelle: Deutscher Tierschutzbund

    Das Bundesministerium für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft hat die Versuchstierzahlen für das Jahr 2001 veröffentlicht. Wieder kam es zu einem erheblichen Anstieg der für wissenschaftliche Zwecke verwendeten Tiere: die traurige Bilanz - 2001 mussten 2,127 Millionen Wirbeltiere ihr Leben für die Forschung lassen.

    Sorgenkind Nummer Eins ist und bleibt die Grundlagenforschung, die im Vergleich zum vergangenen Jahr erneut mit einem gravierenden Anstieg von 36% der verwendeten Versuchstiere aufwartet. 926.294 Wirbeltiere wurden im Jahr 2001 an Universitäten und anderen Forschungseinrichtungen für den Erkenntnisgewinn verwendet, der ohne direkten Nutzen für den Menschen, die Tiere oder die Umwelt ist. Für die steigende Zahl der verwendeten Versuchstiere ist insbesondere die Gentechnik verantwortlich. Im Forscherwahn werden hier Tieren, vor allem Mäusen und Fische, artfremde Gene eingesetzt oder Erbgutabschnitte ausgeschaltet, um dann zu beobachten, welche Folgen dies bei den Nachkommen hat. In der Gentechnik wird ca. 90% "Abfall" produziert - Tiere, die nicht das gewünschte Gen tragen, die nicht lebensfähig sind oder Tiere, für deren gentechnisch hervorgerufene Änderung sich momentan keiner interessiert.

    Extrem gestiegen ist die Anzahl der verwendeten Fische (von 108.243 im Jahr 2000 auf 303.590 in 2001). Fast 67% der Fische wurden im Bereich der Grundlagenforschung eingesetzt. Angestiegen ist auch die Zahl der verwendeten Vögel (von 43.422 in 2000 auf 66.259 in 2001). Während für gesetzlich vorgeschriebene Giftigkeitsprüfungen und andere Sicherheitsprüfungen die Zahl der verwendeten Wirbeltiere um 12,5 % im Vergleich zum Vorjahr gesunken ist, stieg die Zahl der gesetzlich vorgeschriebenen Tierversuche bei der Herstellung und Qualitätskontrolle von Produkten in der Human-, Tier- und Zahnmedizin um 35 % an. Erschütternd ist die Zunahme im Bereich der Aus-, Fort-, und Weiterbildung: hierfür wurden bereits 2000 31.409 Tiere gezählt und nun 2002 39.625 Tiere.

    "Gerade im Bereich der Grundlagenforschung werden oft grausame Versuche mit äußerst fragwürdigem Sinn durchgeführt. So werden zum Beispiel an der Universität Bremen seit über vier Jahren Elektroden in das Gehirn von unter Zwang trainierten Affen implantiert. Untersucht wird, welche Nervenzellen aktiv werden, wenn ein Affe einen Punkt auf einem Bildschirm verfolgt." Mit diesen Worten kommentiert Wolfgang Apel, Präsident des Deutschen Tierschutzbundes, die aktuellen Zahlen. "Nachdem der Tierschutz ins Grundgesetz aufgenommen wurde, müssen bei der Vergabe von Genehmigungen für Tierversuche strengere Maßstäbe angesetzt werden als bisher. Belastende Versuche mit geringem Nutzen für den Menschen dürfen nicht genehmigt werden. Die Bundesregierung muss auch die läppischen 4,5 Millionen Euro, die für die Alternativmethodenforschung bereitgestellt werden, dringend aufstocken, anstatt Steuergelder für den Bau von Tierversuchsanlagen wie in Nürnberg oder Würzburg - allein hierfür werden 55 Millionen Euro Steuergelder zur Verfügung gestellt - zu vergeuden."
     
  19. #37 Susi & Kaki's, 14. Dezember 2002
    Susi & Kaki's

    Susi & Kaki's Guest

    Hallo nochmal,

    Die Versuche in der psychologischen Forschung sind mit die grausamsten. Da werden Hunde mittels Strom-Folter bis zum Wahnsinn getrieben um diesen zu erforschen. Die Hunde kommen immer wieder in die Folterkäfige und können nicht aus, bis sie wahnsinnig werden :( :(

    Aus einer Mail an einen Bekannten von mir weiß ich von folgender Begebenheit. Eine Medizinstudentin berichtet von ihren Versuchen mit 6 Ratten. Sie spricht von "meine kleinen operierten Ratten" :k
    Zwei davon waren schon tot und sie hoffte, dass die anderen "wenigstens noch durchhalten bis die Nachtschicht vorbei ist". Und sie muss stündlich ihren kleinen operierten Ratten Blut abnehmen.!!!
    Das alles um den Dr. vor den Namen zu bekommen. Sie selbst sagt ihr würde das nichts bedeuten, aber die Eltern währen ja soooo stolz dass ihre Tochter Medizin studiert :k :k *kotz*

    Wirkstoffprüfung durch LD 50 Test.
    Das heißt, Versuchstieren wird so lange ein bestimmter Wirkstoff gewaltsam eingegeben bis die Hälfte von ihnen daran stirbt!
    LD 50 = letale Dosis für 50% der bedauernswerten Geschöpfe :k
    Und das soll dann Rückschlüsse zulassen auf die Giftigkeit für den Menschen *wütendeohnmacht*
    Alles nur Alibifunktion!!!

    hoffnungslose Grüsse von Susi (die sich so fühlt, als wäre sie auf dem falschen Planeten :(
     
Thema:

Wichtig! DEMO!

Die Seite wird geladen...

Wichtig! DEMO! - Ähnliche Themen

  1. Wichtige Fragen zur Brut

    Wichtige Fragen zur Brut: Hallo Leute vielleicht könnt ihr mir ja helfen was man bei einer brut beachten muss da unsere ziegensittiche gerade in der brutwilligen zeit sind...
  2. Wichtige Infos zur Anschaffung/Haltung von Mönchsittichen?

    Wichtige Infos zur Anschaffung/Haltung von Mönchsittichen?: Huhu :0- Ich habe mich eben gerade erst registriert, da wir (mein Partner und ich) vor haben uns 2 Mönchsittiche "anzuschaffen". Habe in den...
  3. Ernährung bei Megabakteriose und Atoxoplasmose und Untergewicht, wichtige Fragen

    Ernährung bei Megabakteriose und Atoxoplasmose und Untergewicht, wichtige Fragen: Hallo liebe Vogel-Freunde! Habe hier noch mal eine ganz wichtige Ernährungsfrage: Ich habe im Moment 2 Kanarien Vögel, die krank sind und...
  4. wichtige Frage

    wichtige Frage: Hallo, ich habe eine große Voliere 4x2,5 Meter mit einem Schutzhaus 2,5 x 1m. Ursprünglich hatten wir 8 Wellis drin, derzeit sind es 6 und die...
  5. wichtige frage zu ivomec

    wichtige frage zu ivomec: hallöchen, ich habe letzte woche einen schwarm wellis von einem verstorbenen züchterfreund übernommen. haben dann festgestellt das sie alle...