wie viel Futter für einen Rotbauchsittich?

Diskutiere wie viel Futter für einen Rotbauchsittich? im Südamerikanische Sittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, wir sind Neulinge was ein Rotbauchsittich angeht. Wir haben sehr viel darüber gelesen, doch bleibt eine/zwei Fragen. Wie viel...

  1. cova1

    cova1 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    26. April 2009
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    velen,NRW
    Hallo,
    wir sind Neulinge was ein Rotbauchsittich angeht. Wir haben sehr viel darüber gelesen, doch bleibt eine/zwei Fragen.
    Wie viel Körnerfutter soll Meccina, so heisst er/sie, bekommen?
    wir haben Meccina gestern vom Züchter geholt. Nach 1 Std im Käfig fing Meccina schon an zu fressen, was wir als gutes Zeichen sahen. Sie ging, obwohl sie laut Züchter nur Äpfel und Möhren kannte, gerne Kiwi und Möhren fressen. Heute allerdings ging Meccina den ganzen tag nicht vom Körnerfutter weg, Meccina frass den ganzen tag, trotz frischer Möhre und Kiwi. Darf Meccina 2-3 Esslöffel, so viel war das wohl, fressen, oder noch mehr? Normalerweise sollte Meccina doch mehr obst und Gemüse essen!
    für eure antworten jetzt schon ein liebes danke
    LG Rüdiger&Edith
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Fox81

    Fox81 Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Juli 2013
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ostwestfalen
    Hallo Edith & Rüdiger.

    Ich hab gerade etwas Bauchweh bei Eurem Beitrag.

    Handelt es sich bei Eurer Meccina um ein Einzeltier?
    Ich seh eine Küche im Hintergrund. Bleibt der Käfig an der Stelle stehen? Gefahren im Haushalt

    Ich hab beobachtet, als unser Hahn eine Woche alleine war, dass dieser ein erhöhtes Fressverhalten hatte alleine aus Langeweile.
    Eine ausgewogene und rationierte Kost ist bei eurem Tier besonders Wichtig.
    2-3 Teelöffel Körnerfutter sowie Obst und Gemüse sollten den Anfang bilden.
    Wieviel Freiflug und beschäftigungsmöglichkeiten hat Meccina über den tag?

    MfG Fox
     
  4. #3 Christian, 21. April 2014
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi,

    erstmal willkommen bei den Südami-Fans.

    Allerdings, denn allem Anschein nach handelt es sich um Einzelhaltung. Da muss ich leider ganz brutal sagen, dass das Tierquälerei ist. So brutal das klingt, aber letztendlich ist es leider so.

    Denn Rotbauchsittiche hält man IMMER paarweise und zwar gegengeschlechtlich, da es enorm soziale Tiere sind, die absolut alles gemeinsam machen. Um dies zu ermöglichen, ist eine DNA-Analyse anhand einer Federprobe notwendig, um die Geschlechter bestimmen zu können. Kostenpunkt ca. 20€ pro Vogel.

    Was das Fressverhalten angeht, muss man dies beobachten. Ich finde dies jetzt (noch) nicht wirklich besorgniserregend. Was mir mehr Sorgen macht, ist die Einzelhaltung, ob ein Schlafkasten verfügbar ist, was an Beschäftigungsmöglichkeiten vorhanden ist, und dass der Vogel genug Freiflug bekommt.

    Zudem habe ich anhand des Fotos den Eindruck, dass der Vogel in einem viel zu kleinen Käfig sitzt. Rotbäuche sind Volierenvögel.

    Nehmt's mir nicht übel, wenn ich nicht mit Kritik geize, aber Vogelhaltung soll und kann enormen Spaß machen, und nicht zur Belastung werden ... und genau das möchte ich vermeiden, dass sich Eure Vogelhaltung in eine für Mensch und Tier unangenehme Richtung entwickelt und mehr Sorgen als Spaß bereitet. Dazu sind aber möglichst optimale Haltungsbedingungen notwendig.

    Wieviel wisst Ihr über die Haltung von Sittichen? Was wisst Ihr über Rotbauchsittiche?

    Kennt Ihr DIESEN Link? Habt Ihr Euch mit den Gefahren im Haushalt auseinandergesetzt? Wisst Ihr, dass Rotbäuche eine hohe Luftfeuchtigkeit benötigen?

    Wie gesagt ... niemand will Euch was, ganz im Gegenteil ... ich war auch mal Anfänger ;)

    Also erzählt doch mal mehr über Euch und wie Eure Wahl auf den Rotbauch fiel? Seid Ihr übrigens sicher, dass es eine Henne ist? Warum habt Ihr nur einen Vogel geholt und kein Pärchen?
     
  5. #4 geierlady, 21. April 2014
    geierlady

    geierlady Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. Mai 2013
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallo cova1,
    bitte besorgt Meccina bald möglichst einen gegengeschlechtlichen Partner. Papageien werden in Einzelhaltung nicht glücklich und entwickeln oft schwere Verhaltensstörungen. In der Natur sind sie Schwarmtiere und pflegen feste Partner-Beziehungen.

    2 - 3 EL Körner täglich halte ich auch für zu viel.
    Vielleicht wäre ein Kaffe-Maß täglich eher angemessen. Welche Sorte füttert ihr denn?
    Prima, dass sie gerne Obst und Gemüse frisst, das solltest du weiter fördern.
    Ein paar Basis-Informationen über Rotbauchsittiche findet ihr hier:
     
  6. cova1

    cova1 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    26. April 2009
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    velen,NRW
    Danke chris und fox für eure schnelle Antworten.

    ja, den link kennen wir und noch ein paar andere. Es soll noch ein 2. dazu kommen, wenn ihr gelesen habt, steht da, das wir das Tier erst seid gestern haben und wir jetzt einfach nur sicher gehen wollten.
    die dna bestimmug des geschlechts wird noch gemacht. Meccina ist kanadisch und heisst liebling, weil wir kein namenloses tier haben wollten, steht also für beide Geschlechter.
    meccina hat den Käfig nur zum schlafen, und als freiflug ganztägig die ganze wohnung. Die gefahren wie Kabel oder ähnliches sind im vorfeld alle so bearbeitet worden, das dem Tier nichts passieren kann. Ein ausgehullter baumstamm ,der morgen fertig wird ,hat meccina dann als schlaf und ruhemöglichkeit.
    Beschäftigungsmöglichkeiten sind und hängen uberall, ein kletterbaum, Badewanne, schaukel usw.was auch in unserem album zu sehen ist.
    meccina ist 5 monate alt und ein 2. Tier hatte der zuchter leider nicht mehr, wir suchen aber weiter.

    Sorry, aber wir verstehen nicht, das wir sofort so angegriffen weden, ohne das du eine Hintergrundinformationen hast.
    Nochmals danke
    LG
     
  7. cova1

    cova1 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    26. April 2009
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    velen,NRW
    Hallo geierlady,
    danke für deine Antwort, habe deine nachricht erst gelesen, als meine letzte schon weg war.
    den link kennen wir und wir suchen ein 2. Tier, das war uns von anfang an klar.
    das obst wollte er/sie heute nicht, aber wir werden taglich verschiedene Obst/Gemüse sorten anbieten.
    jetzt haben wir zumindest ein ungefähres gefühl wie viele körner es sein sollen
    lg Rüdiger&Edith
     
  8. #7 geierlady, 21. April 2014
    geierlady

    geierlady Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. Mai 2013
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Düsseldorf
    In der Küche gibt es aber noch besondere Gefahren, z.B. Teflondämpfe, die uns nicht viel ausmachen, Vögel aber töten können.

    Meccina ist ein sehr schöner Name. Ich wünsche euch, dass ihr bald einen passenden Partner findet.
    Hattet ihr vorher schon mal andere Vögel?
     
  9. cova1

    cova1 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    26. April 2009
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    velen,NRW
    Hallo,
    Mit den dämpfen hatten wir auch schon gelesen und der zugang zur Küche ist gesperrt.
    Ja, wir haben seid Jahren schon Kanarienvögel, chinesische zwergwachtel und diamanttauben mit jährlich mehr oder weniger Nachzuchten
    lg
     
  10. #9 Christian, 22. April 2014
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Wie ich schon schrieb, ist die Kritik zwar etwas harsch, aber wir wollen nur helfen.

    Ihr glaub gar nicht, was wir hier schon alles erlebt haben, sei es Einzelhaltung und sonstige falsche Haltungsbedingungen. Sowas geht zunächst zu Lasten des Tieres und damit wird es dann zum Eigentor für den/die Halter.

    Einen Baumstamm als Schlafplatz anzubieten, halte ich nicht für ratsam, wenn Ihr nicht züchten wollt ... würde ich in einer Wohnung nicht empfehlen. Alternativ würde ich einen Nymphensittich-Brutkasten nehmen und ins Dach am Kopfende ein 3-4 cm großes Loch bohren, damit sich im Kasten keine Bruttemperatur aufbauen kann. Das klappt bei meinen Aymaras ganz gut.

    Die ganze Wohnung als "Revier" anzubieten, halte ich für grenzwertig, da es schwierig wird, alles hinreichend abzusichern und man dann die notwendige Luftfeuchtigkeit spätestens im Winter nicht realisieren kann. Sie brauchen ganzjährig mindestens 50%, um nicht langfristig an lebensgefährlichen Atemwegsinfektionen zu erkranken, wie z.B. der weit verbreiteten Aspergillose.

    Da Ihr ja Erfahrung mit Spitzschnäbeln habt, gehe ich mal davon aus, dass Grit vorhanden ist?

    Eine Vergesellschaftung mit anderen Arten ist übrigens keine gute Idee, da das für die anderen Arten im schlimmsten Falle tödlich enden kann. Pyrrhuras haben ein recht ausgeprägtes Revierverhalten.

    Handelt es sich um eine Naturbrut oder Handaufzucht?

    Ach ja ... wichtig sind Knabberäste zum Schreddern, damit sie sich nicht als "Möbeldesigner" betätigen. Geeignete Holzarten beachten! Das wäre ein weiterer Grund, den Freiflug auf ein Zimmer zu beschränken, denn "verzierte" Türen und Möbel wollt Ihr bestimmt nicht haben ;)

    PS: Ihr wisst, dass Pyrrhuras meldepflichtig sind und Ihr eine Herkunftsbescheinigung braucht?
     
  11. #10 papugi, 22. April 2014
    Zuletzt bearbeitet: 22. April 2014
    papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.355
    Zustimmungen:
    212
    Ort:
    Kanada, Québec
    Hallo,
    wie alt ist denn der vogel oder habe ich etwas verpasst?

    Wenn der vogel ausflug hat und genug fliegt wird er nicht fett. Warum soll man ihm die nahrung rationnieren?

    Meine sittiche sind zwar auf pellets, fressen so viel sie wollen . Ich habe jenday u. sonnensitiche und keiner ist seit 20 jahren fett geworden. Diese vogel haben einen schnellen metabolismus, verbrennen also schnell.
     
  12. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Absolut berechtigte Frage. Eine Rationierung ist i.d.R. NIE nötig, genügend tägliche Bewegung und korrektes Futter vorausgesetzt.

    Korrektes Futter meint eine Großsittich-Mischung OHNE Sonnenblumenkerne. SBK sind nämlich zu fettreich, um diese unkontrolliert anzubieten. Und wir wollen ja nicht langfristig eine Fett-Leber riskieren. Komplett weglassen sollte man SBK aber auch nicht, da diese wertvolle Aminosäuren enthalten. Rationiert man SBK allerings nicht, fressen sich die Geier ausschließlich daran satt. Mehr als 3-4 SBK pro Vogel pro Tag würde ich nicht anbieten, denn es sollen ja auch andere Saaten und Grünfutter gefressen werden. Letzteres ist Gewohnheitssache ... so wird im Gegensatz zu Obst das Gemüse meist nicht angenommen. Hier ist Geduld gefragt.

    SBK kann man gut als Leckerchen bieten, um ihnen die Scheu vor der Hand abzutrainieren.
     
  13. geierlady

    geierlady Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. Mai 2013
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Düsseldorf
    Meine Katharinasittiche nehmen sofort zu, wenn sie von ihrem Körnerfutter so viel bekommen, wie sie gern hätten.
    Und das habe ich von vielen anderen Vogelarten auch schon gehört oder gelesen.

    Eine Fettleber können sie auch von zu viel Körnerfutter bekommen, weil die Ölsaaten am liebsten genommen werden, wodurch der Fettanteil dessen, was sie wirklich fressen, rapide steigt.

    Meine Vögel haben sich daran gewöhnt, etwas weniger Körner und dafür mehr Frischkost zu fressen.

    Ich gebe papugi Recht, dass Vögel, die noch im Wachstum sind, mehr Nährstoffe brauchen und nicht so leicht zunehmen.
    Das war bei meinen auch so.
     
  14. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Deswegen sage ich ja, dass man das Fressverhalten beobachten muss.

    Meine beiden Aymara-Paare fressen mehrmals täglich kleine Mengen. Ein "Überfressen" gibt's bei denen nicht. Vielleicht liegt's auch daran, dass sie ganztägig Freiflug haben und der Weg zum Napf dadurch deutlich weiter ist.

    Es ist jedenfalls nicht verkehrt, wenn man eine neutrale Küchenwaage hat, auf die man die Geier ab und an mit Leckerchen lockt. So kann man ihr Gewicht völlig streßfrei prüfen, ohne sie fangen zu müssen.
     
  15. geierlady

    geierlady Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. Mai 2013
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Düsseldorf
    Ganztägiger Freiflug, der rege in Anspruch genommen wird, das sind natürlich optimale Bedingungen, um schlank zu bleiben.
    Meine Katharinen sind nicht immer so aktiv, aber heute habe ich zum ersten Mal in diesem Jahr den Freiflug-Rahmen im offenen Fenster und kann mich über reges Toben, Klettern und Flattern freuen. Das macht einen ungeheuren Unterschied.

    Da sie allem Ungewohnten mit Angst begegnen, haben sie ihre eigene Waage bekommen, die ich zum festen Bestandteil des Spielplatzes gemacht habe. Am Wiege-Tag wird sie auf die obere Terrasse der VillaCasa gestellt und der Napf mit Hirse bestückt.

    [​IMG]

    Danach stell ich sie zurück, und der Rest der Hirse wird am nächsten Tag gefressen.
    Paulchen (blau) ist ein bisschen mollig. Da muss ich drauf achten, dass er unter 60 Gramm bleibt.
     
  16. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Boah ... wo liegt nochmal das Duchschnittsgewicht von Kathis? Ich dachte, die sind maximal so schwer wie Wellis.
     
  17. geierlady

    geierlady Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. Mai 2013
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Düsseldorf
    In der deutschen Literatur wird normalerweise von 50 - 60 Gramm gesprochen, in der amerikanischen eher von 45 - 55 Gramm.
    Die grünen naturfarbenen sind meistens etwas größer.
    Die Gesamtlänge mag etwa der von Wellis entsprechen, aber der Körper ist schon größer und der Schwanz sehr kurz.

    Schau mal hier:
     
  18. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Tja, dagegen sind Aymaras zierliche Leichtgewichte ... je nach Statur 30-40g.
     
  19. cova1

    cova1 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    26. April 2009
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    velen,NRW
    Hallo papuga,
    Sorry das ich jetzt erst antworte, aber unser Laptop hats mir jetzt erst angezeigt.

    Meccina ist 5 Monate alt.


    Wir wollen es mit den Sonnenblumenkerne auch so hand haben, das diese als leckerlies gegeben werden. Der Freiflug ist ganz tägig.

    das mit der Waage ist eine gute Idee, wir hatten uns schon Gedanken darüber gemacht, wie man es am besten lösen kann. Danke für den Tipp.

    Meccinas fressverhalten hat sich geändert, sie/er frisst ein bisschen, spielt und badet u.ä. , geht an ästen oder Obst/Gemüse und dann mal wieder an den Körnern.
    LG
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Ich denke, das Fressverhalten wird sich automatisch normalisieren. Gerade bei Neulingen kann es auch mal vorkommen, dass sie das neue Futter besser finden als das vom Züchter, und dann wird natürlich erstmal voll zugeschlagen.

    Übrigens ... noch was zum Thema Grünkost: Als wir unser zweiten Paar geholt hatten, meinte der Züchter, die würden geraspelte Möhren lieben. Unser erstes Paar ist nie an Möhren gegangen. Wir hatten uns schon gefreut, dass wir jetzt zwei "Vorturner" hätten und was war? Die gingen natürlich auch nicht dran ... von wegen die lieben Möhren ... pah, nix da. Und dann hatte Schatzi die zündende Idee: Man nehme einen Obstspieß und hänge ganze Möhren unter die Volierendecke, wo sie richtig ackern mussten, um davon zu fressen. Das war total der Hit ... klettern fanden die voll toll :D

    Es kommt also auch auf die Darreichungsform an.

    Ach ja ... von wegen Geschlchtsbestimmung ... laßt das am besten durch einen vogelkundigen Tierarzt machen. Ich betone noch mal "vogelkundig", denn die meisten TÄ verstehen von Vögeln herzlich wenig. Ein erfahrener vogelkundiger TA kann nämlich die Federn wirklich schmerzfrei ziehen und dafür sorgen, dass eine brauchbare Probe ins Labor kommt.
     
  22. cova1

    cova1 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    26. April 2009
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    velen,NRW
    Wir hatten halt nur angst, das Meccina sich überfrisst. Was das obst/ Gemüse angeht haben wir einen futterball den klettert es auf und ab, spielt mit dem Glöckchen was noch unten dran hängt und frisst. Es mag verschiedene sorten, bekommt halt jeden tag etwas anderes und probiert wir alls.
    Den schlafplatz, Nymphensittich Kasten, hat es nun auch endlich angenommen. Aber anscheinend braucht Meccina erst immer 1-2 Tage um etwas neues zu akzeptieren, bzw. Die Angst davor zu verlieren.
    Einen Tierarzt haben wir schon, für Vögel, aber danke das du geschrieben hast, das er die Feder ziehen soll, hatte schon bedenken, denn handzahm ist und kann es noch nicht sein, und hätten wir das gemacht, würde es ja noch länger dauern.
    LG
     
Thema:

wie viel Futter für einen Rotbauchsittich?