Wieviel Grad!?

Diskutiere Wieviel Grad!? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo, meine Aussenvoli ist leider nicht mehr rechtzeitig fertig geworden. Ich hatte mich dann dazu entschlossen erst mal das schutzhaus fertig...

  1. sashka

    sashka NüX TüTäL

    Dabei seit:
    16. Juni 2005
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    meine Aussenvoli ist leider nicht mehr rechtzeitig fertig geworden. Ich hatte mich dann dazu entschlossen erst mal das schutzhaus fertig zu machen und die Vögel dann über den Winter nur im Schutzhaus zu halten (ist 3 x 3 Meter groß, sollte also ausreichend sein, wenn ich nicht zu viele Vögel drin sind.... dachte erst mal so an 4 bis 6 Vögel... wenn die Aussenvoli fertig ist, werden es natürlich mehr :D).
    Nun ist aber leider die Tür vom Schutzhaus kaputt gegangen. Das Schutzhaus ist 'nen Gartenhaus von Mc Garden (hab' ich extra für die Voli gekauft), also haben wir die tür zu Jawoll gebracht (dort haben wir es gekauft), dort wir die tür dann abgeholt, repariert und wieder hingebracht.... es ist nicht das erste mal, das wir vom gartenhaus was umgetauscht haben, letztes mal hat es 'nen guten Monat gedauert, bis wir das ersatzteil hatten. Dieses mal wird es wohl nen bisschen länger dauern, da die Tür ja sperriger ist als so'n kleines Scharnier, was mit der Post verschickt werden konnte.
    Mein Problem ist nun, das ich jetzt keine Vögel mehr in das Haus setzen kann... ohne Tür würden sie ja rausfliegen, ich könnte zwar Gitter vor die Türöffnung machen, aber das wäre ja viel zu kalt. Und so richtig zu machen kann man so eine Türöffnung ja nicht.... außer mit 'ner Tür...! Ich habe gerade in den letzten Wochen richtig viel Geld investiert, damit das Schutzhaus noch fertig wird... und jetzt das. Damit es im Schutzhaus nicht zu kalt wird, hatte ich schon eine kleine Heizung im Baumarkt gekauft. Allerdings wollte ich damit keine Sommerlichen Temperaturen erzeugen, sondern so zwischen 5 und 10 Grad, wäre ja auch kein Problem für die Tiere, wenn ich sie rechtzeitig hätte raussetzen können. Die Heizung ist eine recht kleine Heizung, die eigentlich für räume bis 15m³ ausgelegt ist, das Schutzhaus ist etwas größer (ca. 17m³), aber ich wollte erst mal schauen, wie es so läuft, da die ganzen anderen Heizgeräte in den Baumärken viel zu überdimensioniert waren.

    Das zur Situation. Aber nun zu meiner eigentlichen Frage: Wenn ich die Tür irgendwann wiederbekomme, kann ich die Vögel dann noch ins schutzhaus setzen, wenn ja wieviel Grad brauchen sie!? Ich weiß zwar, das sie ohne Probleme auch Minusgrade aushalten, aber da müssen sie sich dran gewöhnen... ich kann sie also nicht einfach so ins 5 Grad "warme" Schutzhaus setzen... wieviel Grad müsste das Schutzhaus am Anfang haben und wie schnell könnte ich mit der temperatur runtergehen!? Ich würde sagen, wenn das Schutzhaus so 16 Grad hat, wäre das noch in Ordnung, oder!? Bei meinem Freund zu Hause sind es auch manchmal nur 16 Grad, wenn der Ofen nicht an ist.... da kühlt das Haus ganz schön schnell aus...
    Die Frage gilt für Wellis genauso wie für Nymphies, wollte die Frage aber nicht in beiden Foren stellen... ich wollte evtl. Vögel, die abzugeben sind aufnehmen, wenn keine Wellis abzugeben sind, würde ich statt der Wellis auch Nymphies aufnehmen.

    Vorweg: Ich hatte sehr hohe ausgaben, habe auch nochmal einiges drauf gelegt, damit es noch rechtzeitig fertig wird... hätte ich es erst nächstes jahr fertig gemacht, wäre es günstiger gewesen.... wenn es irgendwie möglich ist, würde ich dort dieses Jahr gerne noch Vögel reinsetzen... nur ins Schutzhaus, nicht in die Aussenvoli.


    Schönen Abend,
    Saskia
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.209
    Zustimmungen:
    128
    Ort:
    CH / am Bodensee
    hallo Saskia

    Hast du denn im Moment tatsächlich schon Vögel? (Habe deine früheren Beiträge nicht nachgelesen).

    Sicherheitshalber würde ich die Vögel erst im Frühjahr raussetzen, dann können sie sich an die Umgebungstemperaturen gewöhnen bzw. im Herbst langsam dann an die niedrigeren.
     
  4. sashka

    sashka NüX TüTäL

    Dabei seit:
    16. Juni 2005
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    0
    ja, habe ich.... habe 2 wellensittiche und 2 nymphensittiche, allerdings bleiben die dort wo sie sind (in der Wohnung bzw. im Haus), für die Aussenvoli sollen neue her, denn sonst ists viel zu ruhig im Haus :D

    Bis vor kurzem war es ja draußen noch warm, es ist ja jetzt auch recht plötzlich kalt geworden... daher hätte ich gedacht, das es vielleicht ok wäre, wenn ich sie "plötzlich" in eine 16Grad warme bude setzen würde und dann nach und nach mit der temperatur runter gehen würde... das wäre dann ja eigentlich sogar kein so krasser temperatur-schock wie sie es in der letzen woche hätten erleben müssen... da war es ja wirklich so, das man erst noch im t-shirt rausgehen konnte und etwas über ne woche später hats geschneit :D
    Ich würde es halt schade finden, wenn die ganze Mühe umsonst gewesen wäre, und ich das Schutzhaus erst nächstes Jahr (also in über einem halben Jahr) erst nutzen könnte...
     
  5. sashka

    sashka NüX TüTäL

    Dabei seit:
    16. Juni 2005
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    0
    Platzfrage

    So, ich habe mich nun für eine einfachere Lösung entschieden, auf die ich bisher noch nicht gekommen bin... warum auch immer: Ich kaufe mir einfach Vögel bei einem Züchter der seine Tiere in einer AV hält, so sind die Tiere ja schon an die niedrigen Temperaturen gewohnt. Ich habe nun beim heissen Draht und hier in den Kleinanzeigen 'ne Anzeige aufgegeben. Über den heissen Draht hat mich nun ein Züchter kontaktiert, der scheinbar noch recht Jung ist (er schrieb mir, das er noch Schüler ist), er bot mir 20 oder 30 Wellensittiche und 2 Nymphensittiche an (habe in meine Anzeige geschrieben, das ich Wellensittiche oder Nymphensittiche suche). Die Nymphensittiche leben wohl auch mit den ganzen Wellis zusammen in seiner AV. Ich würde nun gerne die beiden Nymphen bei mir aufnehmen und noch 3 Paare Wellis. Im Somme würde ich dann meine beiden Nymphen auch noch mit dazu setzen.... jetzt ist es ja schon zu kalt. Über den Winter wären es dann also 1 Paar Nymphen- und 3 Paare Wellensittiche auf 7 m², ist das ok mit dem Platz!? (Im Sommer wenn die AV fertig ist, kommen nochmal 15m² dazu und wohl auch noch ein paar Vögel :D)
    Habe in den Steckbriefen gelesen, das ein Paar Nymphen- 2x1x1m Platz benötigen und ein Paar Wellensittiche 1x0,5x0,5. Die Daten gelten aber sicherlich für eine Zimmervoliere mit ausreichend Freiflug, oder!? Welche Daten kann ich denn so als Richtwerte für eine AV nehmen!?

    Reichen die 7m² für die 4 Paare aus?
     
  6. Gill

    Gill Guest

    Also dein Platz reicht dicke für die Vögel aus. Da mach dir keine Gedanken.
    Aber worüber ich mir an deiner Stelle jetzt mal Gedanken machen würde:
    du willst quasi alle Tiere von einem Züchter holen. Das würde ich z.B. nicht machen.
    Viell. möchtest du ja irgendwann auch mal Deine ZG machen und selber züchten. Dafür solltets Du dann aber viel "verschiedenes Blut" haben und nicht alles von einem Züchter.
    Ich würde mir nach und nach Wellis von verschiedenen Züchtern zulegen.
     
  7. sashka

    sashka NüX TüTäL

    Dabei seit:
    16. Juni 2005
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    0
    danke für die antwort. Du hast schon recht, man sollte zum Züchten verschiedenes Blut haben. Jedoch habe ich im Moment keine quarantänemöglichkeit. Und wenn ich mir nun von verschiedenen Züchtern meine 3 Paare Wellis hole, dann sollte ich sie ja nun nicht einfach auf gut glück alle ins Schutzhaus stecken. Einer der Vögel könnte ja doch krank sein und dann die anderen anstecken. Deshalb wollte ich meinen "Erstbestand" der Voli von einem Züchter holen. Denn die waren dann schon die ganze Zeit zusammen und entweder sind sie alle schon krank, oder alle sind gesund. Die Gefahr des Ansteckens durch Tiere aus einem anderen Bestand gibt es somit nicht.
    Wie ich auch schon geschrieben habe, werde ich mir im Sommer weitere Tiere hinzuholen. Dann kommen die Nymphen aus dem Haus mit in die Voli und dann hätte ich auch eine quarantänemöglichkeit für Neuzugänge. (der alte Nymphenkäfig bzw. ein Wellikäfig den ich dann dort hinstellen kann wo gerade der Nymphenkäfig steht) Ich habe auch nicht vor richtig groß ins Zuchtgeschäft einzusteigen, dachte eher so an 1 - Bruten pro Jahr. Wenn ich mir dann im Sommer noch ein paar Paare von anderen Züchtern hinzuhole, sollte ich genug unterschiedliches Blut dafür haben.

    Vielleicht mache ich auch erst übernächstes Jahr die ZG... das steht alles noch nicht so richtig fest...



    Mir stellt sich noch immer die Frage, welchen Wert ich als Grundlage nehmen soll um auszurechnen für wieviele Vögel meine Voli platz bietet.... wie macht ihr das denn!?
     
  8. sashka

    sashka NüX TüTäL

    Dabei seit:
    16. Juni 2005
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    0
    Sagt mal, sind 240 Junge im Jahr eigentlich viel? der Züchter, der mir die Wellensittiche und Nymphensittiche angeboten hat, schrieb mir (als ich nach Beringung fragte), das nicht alle Tiere beringt sind, da ihm zwischendurch das Geld für die Ringe ausging, dabei schrieb er dann, dass er dieses jahr 240 kücken hatte. Sind die Ringe denn wirklich so teuer!? Ich muss dazu sagen, das er die Tiere super günstig abgeben will... für ein Paar Wellensittiche möchte er nur 10 euro haben. Normalerweise bekomme ich hier in der Gegend noch nicht mal einen Wellensittich für das Geld! Was sagt ihr zu dem Züchter, seriös oder nicht!? Er sagt mir auch nicht, wo er herkommt, er hat mir angeboten die Tiere nach Hause zu bringen, habe schon 2 mal nachgefragt, wo ich die Tiere denn abholen könnte...
     
  9. Isrin

    Isrin langjährige Forenteilnehmerin

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.842
    Zustimmungen:
    110
    Ort:
    Mittelfranken
    hallo,
    ich würde die finger weglassen! ein züchter der nicht beringt ist nicht seriös.
    ist auch komisch, dass er dir nicht sagen will woher er kommt.
    im allgemeinen sind züchter stolz auf ihre vögel und zeigen gern die haltung, die einzelnen tiere und ihre erfolge (nachzuchten)
     
  10. Liora

    Liora Guest

    Für mich klingt das nach Massenzucht, klingt für mich nicht ansprechend..........Vor allem wäre er auch sicher ncit der richtuge wen Probleme auftauchen um Dir zu helfen und unberingte Vögel würde ich auf keinen Fall kaufen, Ringe sind nicht teuer, er wird (wenn überhaupt!?) vergessen haben welche nachzubestellen.....Und auch das sollte einem seriösem Züchter nicht passieren!
     
  11. Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Ich schließe mich Isrin und Liora an. Ein seriöser Züchter gibt nicht den Preis der Ringe als Grund an, sie nicht zu bestellen, v.a. wenn man beim BNA auf dem Bestellforumular für Ringe lt. Psittakoseverordnung nachlesen kann, dass die Ringe im Bereich bis 6,5mm Durchmesser unter einem Euro pro Stück (egal ob offen oder geschlossen) liegen.
    Auch das nicht zeigen wollen der Anlage und die Anzahl der Jungtiere deuted für mich mehr auf Massenzucht hin, als auf einen seriösen Züchter.
    Also ich würde auch sagen, lieber Finger weg und nach nem anderen Züchter ausschau halten. Hast Du schon mal hier oder hier nach Züchtern in Deiner Gegend geschaut? Ansonsten würd ich einfach selbst die Kleinanzeigen durchstöbern, ab und an müssen auch Wellis aus ner Außenvoliere weg, weil z.B. der Besitzer sie nicht mehr versorgen kann, o.ä.
     
  12. sashka

    sashka NüX TüTäL

    Dabei seit:
    16. Juni 2005
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    danke für eure Antworten. Der Züchter meinte, das er keinen Wert auf vollständige beringung gelegt hat, da er nicht auf ausstellungn fährt. Als ich schrieb, das es pflicht ist, die vögel zu beringen, kam er erst mit dem argument, das er kein geld mehr für die Ringe hatte. Ich kann zwar verstehen, das die sowieso sehr kleine gewinnspanne durch den kauf von ringen dann nochmal verkleinert wird, aber dann hätte er lieber 2 euro mehr pro paar verlangen sollen und vielleicht auch ein bisschen weniger züchten.... da ist sicherlich auch inzucht mit im spiel, bei so vielen unberingten tieren verliert man ja doch sehr schnell den überblick. Ich werde bei ihm auch keine Vögel kaufen, obwohl mir die zwei nymphen in den Massen der Wellis doch schon irgendwie leid tun, aber man kann ja leider nicht jedem Vogel helfen :(
    Ich habe eigentlich schon meine Züchter, wo ich Vögel herbekomme, nur haben beide keine Aussenvolieren. Bzw. der eine Züchter hat zwar eine Aussenvoliere, aber nicht für die Nachzuchten, diese sind im Keller, der jedoch recht hell ist.
    die Kleinanzeigen habe ich schon alle durchforstet, leider ohne Erfolg, alles zu weit weg und dort steht ja meist auch nicht, wie die Tiere gehalten werden. Habe dort ja selbst eine Kleinanzeige aufgegeben, allerdings hat sich bei mir noch niemand gemeldet, du dem es weniger als eine Std. fahrt ist (eine Strecke). Außer einer Züchterin hier aus dem Forum, von ihr wollte ich mal Ziegensittiche haben, hatte leider nicht geklappt... nun bekomme ich von ihr wahrscheinlich 3 Wellensittiche... schon mal ein Anfang ;)
     
  13. Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Also dessen Argumentationen werden ja immer fadenscheiniger, ist schon der Hammer.
    Die Beringung kann nämlich bei den Wellis auch jetzt noch erfolgen (wäre dann zwar ne offene Beringung, aber auch die wäre legal). Und die ist bei Ausstellungen auch nicht erlaubt, aber sie ist im Endeffekt die Legalisierung des Piepses.
    Dieser Züchter ist einer, dem man am liebsten (alleine schon beim über seine Handlungweise lesen) den ATA auf den Hals hetzen möchte. *binjetztdiesbezüglichaberlieberstillbevorichmichzusehrdarüberaufreg*

    Die Gewinnspanne bestimmt er selbst.
    Ich habe bisher bei Züchtern zwischen 10 und 20 Euronen für jeweils 1 Vogel gezahlt. Von einem Züchter weiß ich, dass er selbst für einen Welli bei nem anderen Züchter 250 Euronen gezahlt hat. Im Laden hab ich Preisspannen von ca. 20 Euro für nen einzelnen Welli bis 300 Euronen für ein handzahmes Wellipärchen gesehen.
    Wenn der Züchter diesbezüglich seine Preise so falsch ansetzt, dass er behaupten muß, er könne sich keine Ringe mehr leisten, dann kann da was nicht stimmen (entweder kein ZG und somit wäre kein Welli beringt oder keine VWL-/BWL-Kenntnisse oder ...).

    Und somit wahrscheinlich einfach zu warm, gell?

    Yup!

    Und bzgl. der Kleinanzeigen, da heißt es einfach am Ball bleiben, vielleicht laufen/fliegen Dir ja da dann auch noch ein paar Piepse über den Weg. :zustimm:
     
  14. sashka

    sashka NüX TüTäL

    Dabei seit:
    16. Juni 2005
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    0
    ich weiß, das jeder Züchter die Preise selbst bestimmen kann, daher sagte ich ja, dass er dann lieber 2 euro mehr nehmen soll und alle tiere beringen. Ich bezahle hier sonst auch für 1 Wellensittich so 15 - 20 euro.

    Genau, in dem Keller meines "Stamm-Züchters" sind es bestimmt so 15 Grad im Winter. Im Sommer eigentlich auch.... im Keller ists ja immer bisschen kühler als woanders. Wäre also zu warm um die Tiere hinterher rauszusetzen...

    Ich schaue schon seit längerer Zeit regelmäßig in die Kleinanzeigen, mal sehen.... Auf meine Anzeige habe ich heute auch schon die nächste Reaktion bekommen, sie hat Wellis und Nymphies... hoffentlich ist sie seriöser als der andere Züchter.... mal abwarten, sie wollte mich anrufen ;)
     
  15. Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Hallo Saskia,

    Der Züchter bei mir in der Gegend, bei dem ich mittlerweile drei Wellis geholt habe, hat seine Zuchtboxen in nem Raum, der direkt an den Schutzraum seiner Voliere angrenzt. Der Schutzraum ist auf 12°C beheizt und der Aufzuchtraum liegt bei 15°C. Sollte Dein Schutzraum Auch konstant bei 12°C liegen, denke ich kannst Du Dir auch von Deinem "Stamm-Züchter" ein paar Geier holen.
    Wenn ich Dich richtig verstanden habe, können die Kleinen aktuell ja noch nicht raus, weil der Außenteil Deiner Voli noch nicht ganz fertig ist, oder? Dann denke ich schaffen die nen Temperaturunterschied von 3°C ganz gut.
     
  16. Liora

    Liora Guest

    haste schonmal im Kleinanzeigenmarkt geguckt? Dort gibt es doch auch genug Abgabevögel?
     
  17. Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Solche "Supersonderangebote" finden sich auch hier in den Zeitungen. Wellensittich Stückpreis 4 od. 5 €. Einfach traurig sowas. Massenzuchten und dann werden die Tiere einfach so verhöckert wie Wegwerfartikel. Was mit denen gemacht wird, die nicht an den Mann gebracht werden, um Platz in den Volieren für die nächste "Zucht" zu bekommen, möchte ich lieber nicht nachdenken.
     
  18. sashka

    sashka NüX TüTäL

    Dabei seit:
    16. Juni 2005
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    0
    Ich weiß nicht, ob die Heizung so viel schafft... eigentlich soll sie zwar auch 30 grad schaffen, aber es ist nur 'ne 500W-Heizung, die eigentlich für 2m³ weniger gedacht ist, als mein Schutzhaus groß ist. Die anderen Heizungen im Baumarkt waren mit 1500 - 2000W jedoch viel zu überdimensioniert, so das ich es erst mal mit der kleineren probieren wollte... so zwischen 5 und 10 Grad wird sie wohl schaffen, aber ob sie 12 Grad schafft, weiß ich nicht... bin da lieber auf der sicheren seite und hole mir tiere, die kälte gewohnt sind, als wenn sie bei mir frieren müssen...

    Im Kleinanzeigenmarkt habe ich schon geguckt, bisher jedoch ohne Erfolg :(

    Zuerst dachte ich bei dem Preis gar nicht, das es ein Züchter ist, sondern vielleicht jemand, der seinen Bestand reduzieren möchte... denn ich habe immer geglaubt, das züchter alle schon in etwa den gleichen Preis haben.... gibt natürlich sonderpreise für besondere zuchttiere, aber der ganz normale preis wäre ja so 15 - 20 euro... daher dachte ich zuerst gar nicht an einen züchter...
     
  19. Liora

    Liora Guest

    Warum wartest Du nicht bis zum Frühjahr, wenn Deine AV fertig ist? Und sich die Vögel in Ruhe umgewöhnen können?
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. sashka

    sashka NüX TüTäL

    Dabei seit:
    16. Juni 2005
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    0
    weil ich ungeduldig bin :D
    Und wenn ich vögel nehme, die vorher schon in einer AV waren, brauchen sie sich ja nicht umgewöhnen, dann sind sie die niedrigeren temperaturen ja schon gewohnt...
     
  22. Liora

    Liora Guest

    Wenn man keine Geduld hat sollte man sich keine Vögel anschaffen!

    Kälte = Umzugsstress = Durchfall, Krankheiten usw.....
     
Thema:

Wieviel Grad!?

Die Seite wird geladen...

Wieviel Grad!? - Ähnliche Themen

  1. Wieviel Platz für ein Pärchen (Freiflug)?

    Wieviel Platz für ein Pärchen (Freiflug)?: Hallo, ich weiß Bescheid über Käfiggrößen, aber da meine zukünftigen Vögel ja den größten Teil ihres Tages im Freiflug verbringen sollen frage ich...
  2. Wieviel frisst eine Gans pro Tag?

    Wieviel frisst eine Gans pro Tag?: Menge der Nahrung taeglich.
  3. Grad im Garten

    Grad im Garten: Sieht doch interessant aus so. [ATTACH]
  4. orlux Eifutter trocken mit wieviel Wasser mischen??

    orlux Eifutter trocken mit wieviel Wasser mischen??: Hallo, züchte über 21 Jahre hobbymäßig Kanarienvögel. Habe auch schon genug Nachwuchs gehabt. Bis jetzt habe ich mein Eifutter immer mit Erfolg...
  5. Wieviel Futter für Brutpaar?

    Wieviel Futter für Brutpaar?: Ich hab mal ne kurze Frage. Meine Wellensittiche brüten morgen ist der 18 Tag des ersten Ei's. Nun hab ich gerade gesehen das mein Hähnchen heute...