Wo bekomme ich eine Graue Dame her?

Diskutiere Wo bekomme ich eine Graue Dame her? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Guten Abend ihr Lieben : ) Meine Eltern haben seit 2009 einen Graupapagei, Charlie. D. h. 4 Jahre "Einzelhaft". Bitte nicht schimpfen :nene:...

  1. #1 Lynette, 3. Dezember 2013
    Zuletzt bearbeitet: 3. Dezember 2013
    Lynette

    Lynette Neues Mitglied

    Dabei seit:
    3. Dezember 2013
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Guten Abend ihr Lieben : )

    Meine Eltern haben seit 2009 einen Graupapagei, Charlie. D. h. 4 Jahre "Einzelhaft". Bitte nicht schimpfen :nene:
    Charlie ist nun 6 Jahre alt und eine Naturbrut. Seine ersten 2 Jahre hatte er Gesellschaft von einem anderen Hahn bei seinem Vorbesitzer.

    Nun endlich ist es so weit und Charlie soll eine Dame dazu bekommen.

    Allerdings habe ich dazu ein paar Fragen, wie man das am besten anstellt.

    1. Kann es nach 4 Jahren Einzelhaltung "schon" Probleme bei einer Verpaarung geben oder wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass es "reibungslos" verläuft? (Natürlich ist mir bewusst, dass das von Vogel zu Vogel stark variieren kann. Aber vielleicht gibt es ja trotzdem eine Tendenz?!)
    2. Wie alt darf der Neuzugang denn höchstens sein?
    3. Wo bekomme ich eine Graupapageiendame denn her? Auf die Anzeigen im Internet möchte ich eig gerne verzichten. Ich dachte da eher an eine Henne aus einer Auffangstation, allerding weiß ich nicht, ob diese Stationen die Vögel auch wieder an private Halter abgeben?!

    Bitte seid nicht so hart mit mir und verurteilt mich nicht zu sehr wegen der Einzelhaltung .... Umso mehr freuen wir uns, dass unser Süßer endlich artgerechte Gesellschaft erhält.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 charly18blue, 3. Dezember 2013
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.361
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hallo Lynette,

    ich finde es toll,dass Charlie eine Partnerin bekommen soll. Sie sollte auf jeden Fall geschlechtsreif sein, aber nicht so sehr viel älter als er. Sie sollte gesundheitsgecheckt sein und auf alle gängigen Viruserkrankungen getestet sein, also PBFD, Polyoma, Borna, Herpes und auf Psittakose ebenfalls.
    Der Idealfall wäre eine Voliere die in der Mitte teilbar ist und spiegelverkehrt eingerichtet ist, so dass die Vögel auch die Möglichkeit haben sich jeder auf seiner Seite auf einem Sitzast näherzukommen. Das Optimalste wäre, er sieht sie und liebt sie. Ist aber nicht die Regel. Zusammenführen würde ich sie, wenn keine Aggressionen im Spiel sind, im Freiflug, beaufsichtigt natürlich.

    Hast Du in dem Zusammenhang mal an Tierheime gedacht? Allerdings sind dort die Vögel in der Regel nicht tierärztlich untersucht, so wie ich es oben im ersten Absatz beschrieb. Das sollte vor einem Zusammensetzen von Euch bei Eurem vogelkundigen Tierarzt gemacht werden.
     
  4. svenson65

    svenson65 Mitglied

    Dabei seit:
    26. Februar 2013
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Barchfeld
    Das Problem kenne ich, es geht mir genauso. Ich suche entweder einen Hahn mit ca 10 Jahren für meine ältere Grauendame (die leider immer noch einsam mit mir auskommen muß) oder aber ich habe eine 7 jährige Naturbruthenne abzugeben, die in ihren ebenfalls 7- jährigen Partner nicht restlos verliebt ist. Lieber wäre mir aber auch ein älterer Hahn, gern auch aus einer mißlichen Lage bzw. Haltung. Bin noch unschlüssig.
     
  5. SDexel

    SDexel Susa

    Dabei seit:
    7. Juli 2011
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Wie hier ja schon Einige Wissen, suche ich für meinen verwitweten Jako (11) auch seit Wochen eine handzahme Dame (Vogelzimmer und Freiflug im Rest der Wohnung sind gegeben). Aber wenn ich mir die Anzeigen so anschaue, scheinen die Damen wohl rarer zu sein.... Wenn man dann noch auf Untersuchungen besteht oder eine Probezeit möchte war es das...
    Das Tierheim Berlin bietet eine Partnervermittlung und gibt die Tiere günstig ab. Bei Wohnungsvögeln kann man das aber nur im Sommer probieren, da dort Außenvolieren genutzt werden... Ja und Virentests gibt es nicht... Ich werde immer weniger wählerisch.... Und hoffe auf ein graues Christkind..., das ich dann selbst untersuchen lasse...
    LG Susanne
     
  6. svenson65

    svenson65 Mitglied

    Dabei seit:
    26. Februar 2013
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Barchfeld
    Welches Tierheim in Berlin wäre denn das? Kannst Du das bitte mal genauer benennen? Wenn ich die 7 jährige Henne abgeben würde, würde das Dir auch nix helfen, sie ist Naturbrut. Neugierig, nicht extrem scheu, aber definitiv nicht zahm.
     
  7. Lynette

    Lynette Neues Mitglied

    Dabei seit:
    3. Dezember 2013
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    svenson65, verstehe ich das richtig: Du hast eine 7-jährige Graupapageien-Henne abzugeben? Oder hab ich da jetzt was falsch verstanden?
     
  8. Lynette

    Lynette Neues Mitglied

    Dabei seit:
    3. Dezember 2013
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ich auch :D:D:D
    Ja, falls sie noch nicht gecheckt sein sollte, werden wir das natürlich machen lassen. Haben auch einen guten vk TA in der Nähe. Genau das ist das Problem: Wenn man den Vogel dann hat und sie - hoffentlich! - gesund ist, dann ist ja noch lange nicht gesagt, dass die beiden sich dann auch verstehen... Und die Vorbesitzer nehmen ihn dann nicht mehr zurück....

    Naja, ich hab da mal im Internet recherchiert. Aber die Tierheime in unserer Umgebung haben hauptsächlich nur Hunde, Katzen und Wellensittiche. Aber anrufen will ich da trotzdem mal noch. Vielleicht schreiben die ihre großen Papageien ja auch nicht auf ihrer Homepage aus?!

    Genauso kommt es mir auch vor.... Hähne gibts im Überschuss... Aber wenn dann mal ne Henne dabei ist, passt wieder irgendetwas nicht. :nene:
     
  9. Pauline1

    Pauline1 Mitglied

    Dabei seit:
    5. November 2013
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Lynette. Erst mal super dass Du Dich um den Grauen sorgst und ihn vergesellschaften willst. Ich hatte eine Graue 7 Jahre einzeln (ich weiß, jetzt werde ich hier wieder gesteinigt :roll:) und es ging uns zusammen richtig gut. Dennoch habe ich mich letztendlich dazu entschieden, meine Pauline zu vergesellschaften und bin sehr schnell fündig geworden. Hugo ein stattlicher Hahn der kurz zuvor seine Partnerin verloren hatte. Er ist auch eine Naturbrut und wie ich gelesen habe, klappt die vergesellschaftung besser wenn einer der Beiden eine Naturbrut ist. Ich habe Hugo meiner Pauline gezeigt und sie war eifersüchtig wie verrückt. Sie standen Wochen- monatelang in getrennten Käfigen nebeneinander. Jeder, sogar der Züchter von Pauline riet mir seinerzeit den Hahn wieder abzugeben. Nicht dass der aggressiv war, nein, meine Pauline attackierte ihn bis aufs Blut! Ich habe Hugo dennoch behalten. Habe beobachtet und nach und nach die zwei zusammen fliegen lassen. Was soll ich sagen, nach knapp einem halben Jahr konnte ich sie zusammensetzen. Hugo hat Pauline gefüttert. Es war richtig schön. Auch ich hatte damals die Option Hugo zurückzugeben, falls die Vergesellschaftung nicht klappt. Leider ist Pauline vor einigen Tagen verstorben und nun saß ich hier mit einem Vogel der nicht handzahm ist. Was tun? Ihn abgeben? Er hat sich doch su gut eingelebt und ist eigentlich richtig lieb. Wir suchten deshalb eine Henne für ihn und habe mit Robby schnell eine gefunden. Ja ich weiß, wir haben da viele Fehler gemacht (vonwegen Quarantäne usw.) aber wir haben sie sofort untersuchen lassen. Was ich eigentlich sagen möchte: unser TA sagte meinem Mann und mir als wir Robby vorstellten, wenn er gewußt hätte, dass wir für Pauline einen Ersatz suchen hätte er uns Dutzende von Grauen vermitteln können!! Sie wären inzwischen "Massenware" was er auch sehr traurig fände. Also über ihn hätten wir eine gesunde Henne bekommen (nicht wie Robby die wir jetzt aufpäppeln mit ungewissem Ausgang). Fragt doch mal bei Euren TÄen nach! Mein TA ist ein Arzt für exotische Tiere. Er hätte uns bestimmt eine gesunde Henne vermittelt. Vom Preis wollen wir gar nicht reden! Er schüttelte den Kopf weil wir für Robby so viel bezahlt haben.
     
  10. svenson65

    svenson65 Mitglied

    Dabei seit:
    26. Februar 2013
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Barchfeld
    Teils teils. Ich suche eigentlich einen Hahn, der meiner 17 jährigen auf mich bezogenen Domina standhält, ohne daß Blut fließt, der sich also nicht einschüchtern läßt. Einen 7-jährigen Hahn hab ich bei einer 7-jährigen Naturbrut sitzen, sie kommen miteinander aus, lieben sich aber nicht. Deshalb wäre der Verkauf der 7-jährigen Henne eine 2. Option, da sie auch nicht den permanenten Kontakt mit Menschen hat, hauptsächlich nur mit ihrem Anton.
    Aber unter papageien-partnervermittlung.de hab ich eine vielleicht für Dich passende Annonce gefunden, die ich Dir im Wortlaut per pn zusende.
     
  11. Lynette

    Lynette Neues Mitglied

    Dabei seit:
    3. Dezember 2013
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen zusammen : )

    Pauline1, dankeschön für deine Geschichte. Das ist doch ein gutes Beispiel, dass es auch nach einiger Zeit noch gut klappen kann. Habe ich nicht gewusst.
    Bei unserem vk TA haben wir auch schon nachgefragt, aber mir kam es so vor, als wenn Graue dort nicht sooo oft vermittelt werden. Sie hat aber gesagt, dass sie uns auf jeden Fall kontaktieren wird, falls eine passende Henne abzugeben sei. Die Frage ist nur, wann wird das sein?

    Warum ist es besser eine Naturbrut mit einer Handaufzucht zusammen zusetzen?

    Unser Charlie ist trotz Naturbrut sehr sehr zahm und meine Ma ist die absolute Bezugsperson. Mein Dad und er verstehen sich aber auch sehr gut. Charlie respektiert ihn als den "Hahn im Stall" : )


    Danke svenson65 für die PN. Werde da gleich mal anrufen : )
     
  12. Kosta1982

    Kosta1982 Mitglied

    Dabei seit:
    9. Mai 2013
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    61200
    Alldo eigentlich sind due anzeigenmäkte voll mit älteren grauen , man muss nur bereit sein ein Stückchen zu fahren . Ich hab vir 5 Wochen einen Hahn aus schlechter Haltung bekommen , 20 Jahre alt .hab mich dann nach gesundheitstests auf die Suche nach einer Henne gemacht und auch schnell gefunden . 13 Jahre Alt .
    Hab sue vir 10 Tagen gehohlt , beide direkt zusammen in due Voliere gesetzt und Alles wunderbar . Nicht einmal Streit . Fressen bereits zusammen sus einem Napf ......
     
  13. SDexel

    SDexel Susa

    Dabei seit:
    7. Juli 2011
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Wenn du Tierheim Berlin googelst findest du es, es ist in am Stadtrand und es gibt große Kennenlervolieren.
    www.Tierschutz-Berlin.de
     
  14. svenson65

    svenson65 Mitglied

    Dabei seit:
    26. Februar 2013
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Barchfeld
    Okay, danke. Da hatte ich gestern schon das richtige gefunden. Die haben aber dem Anschein zumindest nach auch nur zwei Pärchen, mal sehen, ob da heut mal jemand ans Telefon geht. Danke nochmal. :)
     
  15. #14 svenson65, 5. Dezember 2013
    Zuletzt bearbeitet: 5. Dezember 2013
    svenson65

    svenson65 Mitglied

    Dabei seit:
    26. Februar 2013
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Barchfeld

    Nicht nur dem Anschein nach...

    Die vielen Kleinanzeigen erweisen sich immer wieder als ... naja... öhm... halbseiden. Klar gibbets da viele, danke für den Tip! So richtig weiterführend ist er halt aber nicht, wenn man die Suche nach einem Hahn damit verbinden will, einem armen kleinen Kerl aus einer Sch... oder mißlichen Lage herauszuhelfen!
     
  16. Kosta1982

    Kosta1982 Mitglied

    Dabei seit:
    9. Mai 2013
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    61200
    Hi ,

    Das verstehe ich jetzt nicht ganz , 80 Prozent der angebotenen älteren Tiere in den anzeigen kommen aus meiner Meinung nach beschixxxen Haltung .
     
  17. Lynette

    Lynette Neues Mitglied

    Dabei seit:
    3. Dezember 2013
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen,

    gibt es bei Graupapageien eigentlich wie bei Kakadus auch soetwas wie Gattenmorden?

    Hab zwar noch nie davon gehört. Wäre aber schön es sicher zu wissen.
     
  18. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Lynette,

    bei Graupapageien gibt es sowas wie Gattenmord eigentlich nicht, da kann ich dich beruhigen ;).
     
  19. #18 ulla keller, 8. Dezember 2013
    ulla keller

    ulla keller Mitglied

    Dabei seit:
    11. August 2009
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberpfalz
    Hallo....
    im Berliner Tierheim gibt es mehrere Graupapageien, unter denen sich ein Vogel den passenden Partner aussuchen kann.
    In Wien www.papageienschutz.org gibt es noch mehr potentielle Partnervögel, dort kann man seinen Vogel hinbringen und
    erst dann, wenn er den passenden Partner ausgesucht hat, wieder das Paar mit nachhause nehmen. Dort hat man SEHR viel
    Erfahrung mit der Vergesellschaftung von Graupapageien und es geht dort das ganze Jahr über, nicht nur im Sommer.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Nala2

    Nala2 Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. Dezember 2011
    Beiträge:
    590
    Zustimmungen:
    0
    Das liegt warscheinlich auch am Preis, wenn ich dich richtig verstehe. Ich sehe immer wieder Anzeigen wie "suche Graupapagei handzahm geschenkt oder für 100 oder 200 oder 300 Euro".
    Für das Geld soll er kein Schreier und kein Rupfer sein. usw. usw.
    Klar gibts auch mal Anzeigen wo der Vogel nur noch 200 Euro kostet, aber dann ist auch was dran am niedrigen Preis.
    Entweder krank oder gerupft oder ein Schreier.
    Ein Top Vogel geht nunmal nicht für nen Appel und nen Ei weg. Selbst wenn er aus ner sch... Einzelhaltung oder sonst woher kommt.
     
  22. #20 charly18blue, 8. Dezember 2013
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.361
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Bitte sowas aber nur machen, wenn dort auch alle Virentests gemacht sind. Nicht, dass man sich zusätzlich zum neuen Partner noch mehr mit heimbringt....
     
Thema:

Wo bekomme ich eine Graue Dame her?

Die Seite wird geladen...

Wo bekomme ich eine Graue Dame her? - Ähnliche Themen

  1. mein grauer rennt immer noch weg von mir

    mein grauer rennt immer noch weg von mir: ich habe seit 10 monaten einen Graupapagei - ich mache alles für ihn / riesige Voliere - schaue mit dem ausgewogenen Futter -aber er lässt sich...
  2. Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau)

    Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau): Hallo, ich bin mir nicht sicher, ob dieser Eintrag hier richtig ist. Falls nicht kann er gelöscht/verschoben werden. Ich verkaufe zwei Käfige...
  3. Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben

    Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben: Hallo liebe Forumsteilnehmer ich brauche dringend Eure Hilfe. Mein Mann hatte vor Einigerzeit einen Schlaganfall seitdem hat er starke...
  4. Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?

    Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?: Hallo zusammen, für den Bau einer Innenvoliere hätte ich ein Gitter mit einer Maschenweite von 50 x 75 mm zur Verfügung (vorrätig). Für mein...
  5. Graue Vogelfedern

    Graue Vogelfedern: Liebes Forum, kann jemand aus diesem Häufchen Federn erkennen, welchem Vogel hier wohl sein letztes Stündchen geschlagen hat? Von der Federgröße...