Wo landen die vielen Vögel, die keiner will?

Diskutiere Wo landen die vielen Vögel, die keiner will? im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Rudi, ich denke auch so. Das Problem liegt nicht darin, dass gezüchtet wird, sondern darin, dass zu viel gezüchtet wird. Und darin dass die...

  1. Tussicat

    Tussicat Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. November 2014
    Beiträge:
    1.215
    Zustimmungen:
    35
    Ort:
    63xxx
    Rudi, ich denke auch so.
    Das Problem liegt nicht darin, dass gezüchtet wird, sondern darin, dass zu viel gezüchtet wird.
    Und darin dass die Preise für Vögel viel zu niedrig sind, besonders auf Vogelbörsen. Wenn ich für 3-4 Euro ein Leben kaufen kann, ohne dass sich der Züchter dafür interessiert, was mit dem Tier passiert, dann graut mir dabei.
    Dass das so manchem Menschen bitter aufstößt, ist doch normal.
    Ein Tierschutz ist notwendig, nur ist die Frage, wie man es machen kann. Ein generelles Tierhaltungsverbot ist unrealistisch und nicht sinnvoll.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #62 finchNoa@Barbie, 2. November 2015
    finchNoa@Barbie

    finchNoa@Barbie Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Dezember 2014
    Beiträge:
    1.070
    Zustimmungen:
    126
    @ Rudi wenn alle so denken und handeln würden wie Du, dann wäre die Welt ein sehr viel angenehmerer Ort für viele Tiere und auch Menschen. :beifall:
     
  4. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.235
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    57078 Siegen
    Solche Komentare kannst du dir schenken, will ich hier nicht nochmal lesen.
    Wenn du dich auch nur grundlegend mit dem Thema Zucht auseinandergesetzt hättest, käme so ein ätzender Kommentar sicherlich nicht...
    Dito. Obwohl auch schon eine Zoohandlung bei mir angefragt hatte. Auch zu einem Zeitpunkt, an dem ich Probleme hatte, meine Nachzuchten an den Mann zu bringen. Aber bevor ich für 3-4 € meine Tiere verschachere, bleiben sie bei mir, bis sich ein geeigneter Besitzer findet. Und wenn es halt auf Kosten der nächsten Brut geht.
     
  5. Boss Hoss

    Boss Hoss walking dead

    Dabei seit:
    1. November 2014
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamm
    In habe mich jetzt einmal durch diesen Thread geblättert und muss sagen ich bin schon geplättet.
    Geplättet über soviel Unwissenheit und Mutmaßungen.
    Zuerst aber einmal, wie kommt Ihr auf den Gedanken es wird zuviel gezüchtet???
    Alleine diese Aussage hinkt doch den Tatsachen hinterher.
    Es werden von Jahr zu Jahr weniger Züchter, wobei die Zahl der Vogelhalter nicht rückgängig ist.
    Vor wenigen Jahren wurde auf Teufel komm raus importiert, weil der Markt da war.
    Dieser Markt ist immer noch da, ich kenne viele Züchter die können die Nachfrage nicht bewältigen, insbesondere da es immer weniger Züchter werden.

    Dieser Thread erinnert mich so ein wenig an Zirkustiere, wo PETA ziemlich Wind macht, aber vergisst das es kaum "noch" einen Zirkus mit Wildtieren gibt.
    Selbst unabhängige Gutachter die aufzeigen, dass die Veranstalter welche noch Tiere halten, einen geradezu erstklassige Haltungsweise haben, werden schlicht ignoriert. Aber gut dies ist ein anderes Thema.

    Was mich aber richtig stört, hier steht wieder mal der Züchter an den Pranger und dies Aufgrund von Mutmaßungen.
    Um solch Menschen aus dem Weg zu gehen, wie solche die hier gepostet haben, züchte ich nur noch Arten für ein bestimmtes Publikum. Eben Liebhaberarten, wo ein Gutchi-Gutchi Wissen eben nicht ausreicht und wo man dann nicht noch soviel Zeit hat so einen Schwachsinn hier zu posten.
     
  6. #65 gandalf10811, 2. November 2015
    gandalf10811

    gandalf10811 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Oktober 2010
    Beiträge:
    591
    Zustimmungen:
    11
    "bereit, auf "Stubenvögel" zu verzichten."

    auf Stubenvögel sollte jeder verzichten, denn Vögel haben nur was in geräumigen Volieren zu suchen und nicht in stickigen "Stuben"
    Bei Züchtern sind die Haltungsbedingungen zumeist doch besser als bei privaten Haltern in kleinen Käfigen.
     
  7. Tussicat

    Tussicat Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. November 2014
    Beiträge:
    1.215
    Zustimmungen:
    35
    Ort:
    63xxx
    ... BossHoss bringt mal wieder einiges durcheinander.
    Was soll der Zirkus mit dem Zirkus? Bleib beim Thema.

    Du wirst sicher zustimmen: Weniger Vögel, höhere Preise -> nicht jeder kauft mal schnell ein Tier, ohne vorher nachzudenken.
    Dann wäre auch weniger Vögel in Kleinanzeigen: Dringend xx abzugeben, 1/2 Jahr alt ... Oft sind die Vögel dann einge Wochen in den Anzeigen und irgendwann aus den Anzeigen verschwunden. Aufgrund der Häufigkeit kann man sich dann schon fragen, ob wirklich alle ein schönes Zuhause mit ordentlichem Käfig / Voliere gefunden haben oder was sonst mit der plötzlich ungewollten Neuanschaffung passiert ist.
    Kannst Du der Argumentation folgen und vielleicht die Fragestellung nachvollziehen?

    Erklär doch bitte uns Schwachsinnigen, was Gutchi-Gutchi-Wissen ist. Ohne Deine fachmännische Erklärung raffen wir das nämlich nicht ...
    .. ich warte ..
     
  8. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.235
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    57078 Siegen
    Und du gewöhn dir mal bitte einen anderen Ton an, bevor du hier Forderungen stellst. Danke.
     
  9. sittichmac

    sittichmac Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Februar 2013
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    67
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    hi,
    man das geht ja heis her!!

    bei einem züchter gibt es keine vögel die keiner will! ein richtiger züchter zieht nur soviel nach wie er auch absetzen kann und wenn es mal eine absatzschwäche gibt hat ein richtiger züchter die möglichkeit die überzähligern tiere auch artgerecht unter zubringen. auch gibt es bei einem verantwortungsvollen züchter keine ausschußtiere - da ein züchter nur gesunde und genetisch kompatible vögel zusammenstellt um immer den best möglichen nachwuchs zuerzielen. auch ist einem züchter klar das er nicht unkontrolliert vermehrt da man so seine wertvollen zuchttiere schwächt und im schlimsten fall verliert.

    leider gibt es immer weniger ernsthafte züchter und immer mehr vermehrer und hobbyhalter die massenhaft nachwuchs erzeugen und damit den markt überschwemmen. diese vögel sind dann zum größten teil aus genetisch ungünstigen verpaarungen oder es werden aus unwissenheit kranke oder missgebildete vögel weiter gezüchtet.
    leider landen solche vögel dann in der tonne oder werden werden einfach fliegengelassen. da solche "züchter" nicht den platz oder den willen haben ihre nachzuchten unterzubringen.

    ich gebe schon seit jahren immer wieder zubedenken warum man in zoohandlungen keine tiere kaufen sollte. jeder züchter verkauft seine tiere selber weiter da zoohandlungen kaum geld für tiere zahlen wollen. sie müssen schließlich auch an den tieren verdienen und wenn zb. zebrafinken für 20€ angeboten werden wurden sie für höchstens 2€ gekauft. also landen nur vögel in zoohandlungen " die so keiner will " oder die von vermehrern extra für die zoohandlung gezüchtet wurden. allerdings sind das dann zuchten die besonders billig sein müssen da es kaum geld für die nachzuchten gibt. darum verkauft ein verantwortungsvoller züchter nur im äussersten notfall an zoohandlungen.
     
  10. Tussicat

    Tussicat Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. November 2014
    Beiträge:
    1.215
    Zustimmungen:
    35
    Ort:
    63xxx
    Lemon,
    Du scheinst ja die Beschimpfungen der Schreiber hier recht in Ordnung zu finden?
    Einen anderen Ton verlangen? Ich habe hier nicht beschipft "schwachsinn" Gutchi-gutchi" ...
    So etwas wirst Du bei mir nicht finden, denn es gehört nicht zu meiner Art, mich auszudrücken. Für andere mag es ein normaler Umgangston sein, für mich nicht.
     
  11. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.235
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    57078 Siegen
    Wem der Schuh passt...
     
  12. Tussicat

    Tussicat Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. November 2014
    Beiträge:
    1.215
    Zustimmungen:
    35
    Ort:
    63xxx
    Hallo Mac,
    schön, wenn es mehr Züchter von Deiner Art gäbe. Dann gäbe es auch nicht ein Leben für weniger als eine Schachtel Zigaretten.
     
  13. Tussicat

    Tussicat Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. November 2014
    Beiträge:
    1.215
    Zustimmungen:
    35
    Ort:
    63xxx
    @ Lemon: wenn Du unter mir postest, dann bezieht es sich auf meinen Kommentar. Das hat nichts mit Schuhen zu tun. Anderenfalls benenn einen Adressaten, von dem Du was forderst.
     
  14. annika_w

    annika_w Registrierte Benutzerin

    Dabei seit:
    18. Mai 2015
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    Kreis Minden-Lübbecke
    Also wirklich!!! Wer Zebrafinken (und sonstige Ziervögel) an seine Reptilien verfüttert, sollte strengst bestraft werden!!! Habt ihr schonmal daran gedacht, dass diese Tiere auch ein Leben und eine Seele haben?! Und Zebrafinken sind nicht dafür da, dass man sie Grundlos an seine Reptilien verfüttert. Wenn ihr mal in den Nachrichten lesen würdet: "Person verfüttert Babies lebendig an Krokodile" Dann würdet ihr euch auch erstmal denken: Oh nein, wie kann man nur so grausam sein! Tja, aber um Zebrafinken scheert sich offenbar keiner! 8( Außerdem könnte man ja noch höchstens, die männlichen Küken DIE GRUNDLOS VERGAAST werden im schlimmsten Fall seinen Reptilien verfüttert. Die wurden ja schon getötet, ansonsten landen all die 50 000000 Küken ja auch dem Müll. Ja, die Massentierhaltungseier sind günstiger... Die von den Hühnern aus guter Haltung teurer... Deswegen kauf ich einfach mal ohne Bedenken die Massenhaltungeier und unterstütze das Kükenschreddern. NA UND?! WEN INTERRESIEREN SCHON CA. 1 EURO MEHR?! Da draußen werden Küken lebendig vergaast und geschreddert! Die Menschheit ist so grausam... Und all die bösen Züchter hier, nehmt euch mal ein Beispiel an den Guten!!!
     
  15. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.235
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    57078 Siegen
    Natürlich ist es auf dich bezogen, wenn es unter deinem Beitrag steht. Sonst hätte ich jemand anderen zitiert. Uns selbstverständlich hat es was damit zu tun, denn offensichtlich fühlte sich niemand sonst von diesem Beitrag beleidigt.
     
  16. #75 gandalf10811, 2. November 2015
    gandalf10811

    gandalf10811 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Oktober 2010
    Beiträge:
    591
    Zustimmungen:
    11
    Ich bin dafür dass Privathaltung, damit meine ich Haltung ohne Zucht in kleinen Käfigen, verboten wird.

    Nur Züchter sollte Tierhaltung erlaubt sein, der Fortpflanzungstrieb ist ein natürliches Phänomen. Wer dies künstlich verhindert oder unterbindet schadet dem Tier!

    so, manchmal muss man auch nicht so ernsthaft gemeinte Beiträge verfassen ;-):zwinker:
     
  17. hibiker

    hibiker Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. Mai 2008
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    Trotzdem hast du irgendwie recht, gandalf.........es ist doch so, das die meisten Haltungsfehler bei den Haltern liegen.......und auch die meiste Unwissenheit. Das fängt bei der Unterbringung an und geht bis zur Ernährung.
    Ein Züchter kann sich weder Unwissenheit (oder bemüht sich wenigstens zu lernen, und zwar FAKTEN) noch falsches Futter leisten.......da gibt es keine Knabberstangen oder ähnlichen Mist, der den Vögeln schadet...."aber die knabbern doch so süß daran"...
     
  18. #77 Juulchen, 2. November 2015
    Zuletzt bearbeitet: 2. November 2015
    Juulchen

    Juulchen Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. September 2015
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Würzburg
    annika_w dir ist aber schon klar das diese 500000 Kücken bestimmt nicht im Müll, sondern in Hundefutter oder ähnlichem landen?

    Soweit ich es verstanden habe und ich teile diese Meinung auch, sollten nur diese "Restbestände" an Schlagen oder was weiß was verfüttert werden, wenn ihr Leben sonst noch viel qualvoller und vor allem länger ausgesehen hätte. Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende.

    Ich muss auch noch hinzufügen das ich es seltsam finde wenn derjenige, der beleidigt nicht ermahnt wird sondern der, der sich dagegen wehrt....
     
  19. annika_w

    annika_w Registrierte Benutzerin

    Dabei seit:
    18. Mai 2015
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    Kreis Minden-Lübbecke
    Ja Juulchen, auch wenn sie im Hundefutter oder sonst wo landen heißt es leider noch lange nicht, dass man mit diesem Kükenschreddern weitermachen darf. Eine Lösung wurde ja schon gefunden, aber nicht umgesetzt. Dieses kleine loch mit dem Laserstrahl ins Ei, indetifizeren welches Geschlecht, und männliche Eier nicht ausbrüten oder so... Das ist wenigstens ein Anfang...
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #79 Juulchen, 2. November 2015
    Zuletzt bearbeitet: 2. November 2015
    Juulchen

    Juulchen Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. September 2015
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Würzburg
    Wenn wir ganz viel Glück haben ändert sich das vielleicht irgentwann mal deutschlandweit, aber selbst dann wird es noch schwarze Schafe geben.
    Aber der Rest der Welt ist erst grade richtig in die Industrialisierung rein gekommen, dort stört es niemanden das die Umwelt zerstört wird und erst recht stört niemanden das Tiere für ihren Wohlstand büßen müssen.
    Ich denke wenn nicht einmal Deutschland mit seiner Demokratie und Aufgeklärtheit diese Grausamkeiten abschaffen kann, dann können es erst recht keine Länder, wo die Menschenrechte schon schwer durchführbar sind.

    Außerdem ist die von dir genannte Methode natürlich mit viel Kosten und Zeit verbunden und beides ist leider nicht förderlich für die Wirtschaft, das ist der Grund warum auch diese wohl nicht zum erfolgversprechenden Einsatz kommt...
     
  22. toxamus

    toxamus Foren-Uhu

    Dabei seit:
    5. März 2009
    Beiträge:
    976
    Zustimmungen:
    43
    Ort:
    83564 Soyen
    So, dann gibt es wohl gute Vögel (Körnerfresser) und böse Vögel (Fleisch- oder Insektenfresser)?

    Schon mal überlegt, wie Greifvogelhalter ihre Vögel füttern?
    Aber Greifvögel muss man ja nicht halten, das ist ja auch böse ...

    Trifft dann aber auch (und in viel grösserem Ausmaß) auf Katzen- und Hundehalter zu.

    Auch mich fasziniert die Praxis der Tötung von männlichen Küken nicht. Bevor ich aber über Fütterungsalternativen meiner Vögel nachdenke, sollte erst mal die Eierproduktion in den Legebatterien aufhören. Bei Mehrnutzungsrassen und "normaler" Aufzucht fallen weder zu tötende Küken an, noch zu lasernde Eier.

    Weiss jemand, was eigentlich mit den gelaserten Eiern passieren soll?

    Grüsse,
    tox
     
Thema: Wo landen die vielen Vögel, die keiner will?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Qwälen vogelzüchter die vögel

Die Seite wird geladen...

Wo landen die vielen Vögel, die keiner will? - Ähnliche Themen

  1. Vogel in Marokko - 2

    Vogel in Marokko - 2: [ATTACH] Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 9.12. in Marrakesch. Gruß, Peter
  2. Vogel in Marokko - 1

    Vogel in Marokko - 1: Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 10.12. in Marrakesch. Gruß, Peter[ATTACH]
  3. Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?

    Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?: Wie der Titel schon sagt: Ich suche ein Futterhaus zum kaufen, welches ich im Garten aufstellen kann. Freue mich auf alle Vorschläge :)
  4. Eure meinung zu diesem vogel

    Eure meinung zu diesem vogel: Eine traurige geschichte zu der ich gerne eure Meinung horen wurde... vielleicht hat es jemand erlebt oder noch, kennt jemanden der es erlebt...
  5. Vogel gesucht, pfeifender, trauriger Ruf

    Vogel gesucht, pfeifender, trauriger Ruf: Hallo liebe Vogelforen-Community, gerade war ich draußen, ein wenig frische Luft schnappen, hörte und sah ich zwischen Kleiber und Kohlmeise,...