Wo landen die vielen Vögel, die keiner will?

Diskutiere Wo landen die vielen Vögel, die keiner will? im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Ja, das Wiederkauen ist ein ewiger Prozess hier :D

  1. Tobias84

    Tobias84 Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Mai 2011
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    0
    Ja, das Wiederkauen ist ein ewiger Prozess hier :D
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Endlich mal wieder Action im Form

    Endlich mal wieder ein Thema um das inzwischen angestaubte :+popcorn: rauszuholen.

    Auch wenn das für den einen oder anderen User OT erscheint.......in einem anderen Tread wurde nachgefragt warum hier im Forum noch so wenig los ist.....und vor Allem wo all die "alten Forenhasen" abgeblieben sind. ???

    Nun, wenn ich unten stehendes ZItat lese, ergibt sich eine von vielen Antworten von ganz alleine.

    Ich bin selbst Mutti und inzwischen auch schon Omi und habe keine Probleme damit, wenn Vögel als Futtertiere angeboten werden.
    "That's live"

    Aber es ist immer noch so und wird sich wohl auch niemals ändern :nene: ............User lesen und drehen sich die geschriebenen Worte so hin, wie es gerade in den Kram paßt. Mit -hoffentlich- dem Erfolg des großen Aufschreis und das noch zig andere User das Geschriebene auch so interpretiert haben und mit ins gleiche Horn blasen. Leider schaffen sie dies auf oft unerklärliche Weise auch.

    Zig Seiten weiter macht sich kaum noch Einer die Mühe zurückzublättern, um nachzulesen :roll: Aber es geht weiter "Hau drauf" :hammer:

    Aber es war schon immer so: "Wer (richtig) lesen kann, der ist klar im Vorteil" :+klugsche:D

    Ich lese nicht in Ingo's Beitrag 47 das er seine Vögel als Futtertiere anbietet.

    Aber vielleicht kann ich auch nicht richtig lesen.....

    Solche Themen wie Dieser gehörten früher zum täglichen Ablauf in diesem Forum und das oft mehrfach -und auch Foren übergreifend-, so das man gar nicht mehr wußte, wo zuerst schreiben :p Und bloß nichts durcheinander bringen.

    Viele von uns sind nicht Forenmüde geworden, weil sie sich andere Plattformen gesucht haben.....nein, die "Müdigkeit" rührt u.a. daher das man als "alter Hase" enfach keine Lust mehr hat sich die Worte im Mund bzw. im geschriebenen Beitrag herumdrehen zu lassen und zwar so lange bis es paßt. Und wenns immer noch immer nicht paßt, wirds passend gemacht.

    Es endet heute genauso wie damals......immer gleich. Und am Ende ärgert man sich doch bloß wieder über sich selbst, doch geantwortet zu haben.

    Ich für mich selbst habe festgestellt, das ich absolut nichts vermisse, wenn ich nicht mehr in irgendwelchen Foren oder sozialen Netzwerken mit Schreiben präsent bin.
    So kann ich auch nicht Gefahr laufen mitverantwortlich für den Tod eines Vogels gemacht zu werden, weil mein Beitrag evtl. missvertständlich oder nicht laienhaft genug ausgedrückt war. Ein gewisser Sarkasmus darf erlaubt sein. :bier:

    Ich fühlte mich allerdings jetzt doch mal genötigt nach Ewigkeiten der Abstinenz meinen Senf dazu zu geben. :zwinker:

    Sorry, aber das mußte ich einfach mal loswerden ............und ich bin auch schon wieder weg :0-
     
  4. Tobias84

    Tobias84 Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Mai 2011
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    0
    Was mir immer hilft: es einfach nicht so verbissen sehen ;) Entweder man überlässt gefährlichem Halbwissen den Raum oder man steuert beharrlich dagegen.

    Zwar kann man Menschen nicht überzeugen die rein emotional (statt rational) denken, doch viele stille Mitleser bilden sich daraus auch eine eigene Meinung, in dem sie abwägen!
     
  5. #104 finchNoa@Barbie, 3. November 2015
    finchNoa@Barbie

    finchNoa@Barbie Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Dezember 2014
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    125
    Ob eine Gesellschaft die Zitat: "Bedarf an geschredderten Eintagskücken" hat wohl noch tiefer sinken kann ... :nene:
     
  6. Tobias84

    Tobias84 Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Mai 2011
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    0
    Begründung? (in Abwägung des Zitates im Zusammenhang des vom Verfassers geschriebenen Textes bitte).
     
  7. Boss Hoss

    Boss Hoss walking dead

    Dabei seit:
    1. November 2014
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamm
    Wie bitte soll ich auf eine Fragestellung eingehen, die schon direkt verurteilt bzw. Argumente anführt die nicht existent sind und nur in der Köpfen einiger Forenuser existieren?
    Nochmal, es gibt kein zuviel an gezüchteten Vögel, dies ist eine unumstössliche Tatsache, selbst wenn ein Teil sogenannter niedrigpreisigen Vögel als Schlangenfutter etc. endet.
    Nicht umsonst sind Börsen immer noch stark frequentiert.
    Anzeigen wie: "ich nehme alle Vogelarten auf" sind nicht anders wie Nassauer die für umme Vögel haben wollen.
    Hier aber führt man sie als Vogelhalter erster Güte auf!

    Mehr als 30 Jahre züchte ich Vögel, mehr als 15 Jahre kenne ich dieses Forum.
    Nicht einmal in meiner ganzen Zeit als Vogelzüchter musste ein Züchter seine Vögel umbringen ( was auch immer hier gemutmaßt wird) weil er zuviel gezüchtet hat.
    Klar im Preis muss man Abstufungen in Kauf nehmen. Deswegen ist Vogelzucht ein Hobby und wird es auch bleiben.
    Aber wenn ich 30 Zebrafinken züchte und die nicht verkauft bekomme, züchte ich doch im nächsten Jahr nicht wieder 30 Stück.
    Ihr müsst die Vogelzüchter ja für reiflich bescheuert halten.
     
  8. #107 Boss Hoss, 3. November 2015
    Zuletzt bearbeitet: 3. November 2015
    Boss Hoss

    Boss Hoss walking dead

    Dabei seit:
    1. November 2014
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamm
    Ja kann sie, ich lese Deine Texte!

    Aber ich kläre Dich gerne auf.
    Ich denke mal mit schreddern meinst du diese schnell rotierenden Messer.
    Diese Messer haben eine Geschwindigkeit in welcher ein Küken innerhalb von Millisekunden sein Leben lässt.
    Das was übrig bleibt landet nicht auf dem Müll, sondern wird als Tierfutter weiter verwertet.
    Ergo stirbt der Vogel den ich den Kopf umdrehe wesentlich grausamer und eine auf dem Biohof aufgewachsene Kuh ebenso.
    Sicherlich ist der Gedanke nicht schön, nur tot ist tot, die Art und Weise ist nie schön.
    Ich kann nicht sagen ob vergasen ein schönerer Tod ist, aber auch diese Tiere werden benötigt um andere Tiere ernähren zu können.
    Dies nennt man Leben.
    Das Leben selber ist nie nett!
    Über den Tod kann man aber nur reden wenn man die Bambifilme aus dem Kopf lässt!

    Die Hyäne verspeist ihre Beute bei lebendigen Leibe, sollen wir sie jetzt ausrotten? Oder die Wölfe?
     
  9. Boss Hoss

    Boss Hoss walking dead

    Dabei seit:
    1. November 2014
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamm
    Besser hätte man es nicht formulieren können, alter Hase!
     
  10. #109 SamantaJosefine, 3. November 2015
    SamantaJosefine

    SamantaJosefine heart for my canaries

    Dabei seit:
    11. September 2014
    Beiträge:
    2.194
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    30***
    @ Pico

    Hast Recht, es war Beitrag 46#.:D
     
  11. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Auslegungssache

    es liegt immer im Auge des Betrachters wie er die Sache sieht. :roll:

    Ingo schrieb, was wäre wenn....wo steht, das er es tatsächlich getan hat?

    Ich würde es im Übrigen vorziehen Vogelküken eher sterben zu lassen, als sie mit der Hand großzuziehen.

    Heißt das jetzt aus Deiner Sicht, das ich Vogelküken habe sterben lassen???
     
  12. Boss Hoss

    Boss Hoss walking dead

    Dabei seit:
    1. November 2014
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamm
    Die meisten Züchter halten zwischen 4 und 20 Paare.
    Wobei man zumeist mehrere Arten hält.
    Die Gouldsamadine ist im ürbrigen heute leichter nachzüchtbar wie ein Zebrafink.
    Dies sagte ein erfahrener Züchter und Experte hier schon vor Jahren, er sollte Recht behalten. (Sigg)

    Ich kann hier nur für mich selber sprechen, aber ich habe vor Jahren mit der Zucht einfacher Arten aufgehört und beschäftige mich heute mit
    sensibleren Arten.
    Dies ist aber mit extremen Kosten verbunden, die sich nie wieder reinholen lassen.
    Aber ich produziere keine Tiere die in Wohnzimmern und Küchen gehalten werden, vielleicht noch als Kinderersatz.
    Meine Arten lassen sich nur in Volieren die ich liebevoll einrichte nachzüchten, wenn überhaupt.
    Bekomme ich Nachzuchten nicht verkauft verbleiben Sie in einer Fluganlage. Was aber fast nie der Fall ist.

    Hoss
     
  13. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    **************************
    :zustimm:
     
  14. Tussicat

    Tussicat Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. November 2014
    Beiträge:
    1.214
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    63xxx
    @Boss Hoss
    endlich ein positiver bzw. inhaltvoller Kommentar von Dir. Etwas über Deine Zucht und wie Du Dir das Züchten vorstellst. In der Art wünscht man sich doch eine Vogelzucht!
     
  15. sirga

    sirga Mitglied

    Dabei seit:
    9. Juli 2007
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen!
    Was ist eigentlich mit den vielen Vögeln, die, nachdem sie gekauft wurden, wieder abgegeben werden, also im Tierheim landen o.a.? Selbst wenn Züchter ihre Vogelzucht in der beschriebenen Weise regulieren, denke ich doch, daß zuviel gezüchtet wird. Jeder will ganz junge Vögel, aus welchen Gründen auch immer. Ich für meinen Teil habe irgendwann beschlossen, daß für mich kein Vogel gezüchtet werden muß, sondern ich halte nur noch Abgabevögel. Ich finde, es sollten zuerst alle Vögel vermittelt werden, die schon da sind, bevor weitere gezüchtet werden!
     
  16. Boss Hoss

    Boss Hoss walking dead

    Dabei seit:
    1. November 2014
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamm
    Das ist doch Unsinn.
    Was findest Du denn in Tierheimen? Überwiegend Wellis, ein paar Nymphensittich, Kanarien und meist auch ein paar Zebrafinken.
    Jetzt soll also jeder diese Vogelarten halten?
    Hälst Du Dir auch einen Bullterrier obwohl Du eigentlich einen Dackel möchtest.
    Hast Du jemals gehört, das irgendein Tierheim wegen Überfüllung von Vögel geklagt hat?
    Woher kommt das Wissen, dass angeblich soviel gezüchtet wird?

    Warum haben die Deutschen eine solchen Regulierungswahn?

    Hoss
     
  17. m.a.d.a.s

    m.a.d.a.s halsbandsittiche.de
    Moderator

    Dabei seit:
    27. Juli 2010
    Beiträge:
    1.681
    Zustimmungen:
    28
    Du möchtest nicht wissen, was in diesem Futter drin ist. Mit guter Nahrung für die Vierbeiner hat es jedenfalls wenig zu tun. :)
     
  18. Divana

    Divana Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Köln
    zumal das ganze organisatorisch gar nicht umzusetzten wäre. (bezogen auf Sigras Vorschlag)

    Zum eigentlichen Thema, ich züchte seid knapp 30 Jahren Wellensittiche und nehme auch Notvögel auf. Niemals musste ich einen Vögel töten weil ich für ihn kein geeignetes zu Hause gefunden habe. Dann dauert die Vermittlung oder der Verkauf eben länger.
     
  19. sunny4289

    sunny4289 Stammmitglied

    Dabei seit:
    30. Juli 2015
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mahlow
    mal zu den tierheimen, also wenn ich nach mir selber gehe. ich war vor ca 10 jahren im tierheim und wollte mir wellis holen. aber vermittlungsgebühr 30-40 euro? wenn ich die von meinem nachbarn für 5 bekomme? wenn tierheime, egal für welche tierart solch preise verlangen dann ist es doch nicht verwunderlich wenn dort manchmal mehr vögel sitzen...
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. m.a.d.a.s

    m.a.d.a.s halsbandsittiche.de
    Moderator

    Dabei seit:
    27. Juli 2010
    Beiträge:
    1.681
    Zustimmungen:
    28
    Deine anderen Aussagen zum Thema Futtertiere finde ich durchaus gerechtfertigt, aber mache bitte nicht wieder eine Diskussion über Katzen aus diesem Thema.
    Wo das hin führt, haben wir ja schon etliche Male gesehen. :D
     
  22. m.a.d.a.s

    m.a.d.a.s halsbandsittiche.de
    Moderator

    Dabei seit:
    27. Juli 2010
    Beiträge:
    1.681
    Zustimmungen:
    28
    Graupapagei und Fleischfresser passt auch nicht unbedingt zusammen.
     
Thema: Wo landen die vielen Vögel, die keiner will?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Qwälen vogelzüchter die vögel

Die Seite wird geladen...

Wo landen die vielen Vögel, die keiner will? - Ähnliche Themen

  1. Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?

    Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?: Wie der Titel schon sagt: Ich suche ein Futterhaus zum kaufen, welches ich im Garten aufstellen kann. Freue mich auf alle Vorschläge :)
  2. Eure meinung zu diesem vogel

    Eure meinung zu diesem vogel: Eine traurige geschichte zu der ich gerne eure Meinung horen wurde... vielleicht hat es jemand erlebt oder noch, kennt jemanden der es erlebt...
  3. Vogel gesucht, pfeifender, trauriger Ruf

    Vogel gesucht, pfeifender, trauriger Ruf: Hallo liebe Vogelforen-Community, gerade war ich draußen, ein wenig frische Luft schnappen, hörte und sah ich zwischen Kleiber und Kohlmeise,...
  4. wisst ihr welcher Vogel das ist ?

    wisst ihr welcher Vogel das ist ?: Hallo, meine Freundin War in Schweden und hat folgenden Vogel beobachtet : Kopf = gelblich mit orangefarbenen ,, strichen " Augen = schwarz Hals...
  5. Auswildern von gezüchteten Waldvögeln?

    Auswildern von gezüchteten Waldvögeln?: Ist es möglich, in der Voliere nachgezüchtete Waldvögel auszuwildern? Ich geb mir große Mühe, unseren großen Garten vogelfreundlich zu gestalten...