Zuwachs ratsam?

Diskutiere Zuwachs ratsam? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo ihr lieben Leut'! Viele von euch kennen mich vielleicht vom Lesen, ich habe 2 Rosellasittiche und 2 Kongo-Graupapageien namens Lea und...

  1. Karinetti

    Karinetti Guest

    Hallo ihr lieben Leut'!

    Viele von euch kennen mich vielleicht vom Lesen, ich habe 2 Rosellasittiche und 2 Kongo-Graupapageien namens Lea und Mr. Columbo. Die beiden Graupapageien sind nun etwa 1 Jahr alt und ein ganz entzückendes Pärchen!
    Irgendwie sagt mir da was, dass ich gerne noch ein Pärchen halten würde. Von Amazonen wurde mit in Bezug auf die Grauen abgeraten.
    Da ja Graue Schwarmvögel sind wäre es doch absolut in Ordnung wenn ich mir noch ein Pärchen nehmen würde, habe aber angst, dass das vielleicht dann überhaupt nicht funktioniert. Ich denke mir aber, dass die Chancen nicht so schlecht stehen, weil sie noch so jung sind und auch noch nicht geschlechtsreif sind.
    Lea und Columbo sind eigentlich sehr unproblematisch bzw. kann ich sehr starke Dominanz einem anderen Vogel gegenüber nicht feststellen.
    Nun was meint ihr dazu? Wäre ein weiteres Graupapageienpärchen ratsam? Kongos verstehen sich ja auch mit Timnehs denke ich?! Vielleicht könnte das zweite Pärchen ein Timneh-Pärchen werden. Finde diese nämlich sehr hübsch und es ist schade, dass man sie selten sieht. Was würdet ihr dazu sagen?

    Bin für jeden Erfahrungsbericht und Tipp und Meinung dankbar! So eine Entscheidung sollte gut durchdacht sein und von allen Seiten beleuchtet, da es ja wiederum eine Entscheidung fürs Leben ist.

    Liebe Grüße,
    Jillie
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Karinetti

    Karinetti Guest

    Ach übrigens noch kurz zur Behausung, meine Vögel leben gemeinsam in einem Vogelzimmer.
     
  4. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Hi JIllie!

    Habe seit einer knappen Woche zwei weiter Graue bei mir (Benny_Luca) zu Ferien (natürlcih nach den entssprechenden TA-Tests). Es sit unglaublich wie schnell die sich zusammengerauft haben und wie anders ein - wenn auch Mini - Schwarm agiert als ein Päärchen.

    Ich bin mir sicher, die Vögel geniessen es. Sie machen alles gemeinsam und größtenteils synchron, lernen voneinander, ärgern sich gegenseitig ;) usw. Faszinierend.

    Wenn ich mehr Platz habe, könnte ich mir durchaus vorstellen dauerhaft noch weitere Graue aufzunehmen (da Chris und Alex mir vermutlich ihre beiden denn doch nicht dauerhaft überlassen werden - leider :~ ).

    Zum ALter, meine beiden sind ca 1 3/4 Jahr und die beiden anderen sind etwas über ein Jahr.

    Liebe Grüße,

    Ann.
     
  5. Karinetti

    Karinetti Guest

    Hallo Lily,

    schön mal wieder von dir zu hören! :0-

    Ich bin mir auch sicher, dass die Vögel die Gruppenhaltung der Paarhaltung vorziehen, allerdings müssen sich die Vögel untereinander verstehen - doch ich habe angst, dass es vielleicht ganz anders kommen kann und Krieg herrscht. Das wäre dann natürlich eine Katastrophe. Natürlich kann man es vorher nicht wissen...

    Und was haben die anderen für Erfahrungen mit Grauzuwachs gemacht? Wer würde mir zuraten, wer abraten?
    Bitte gebt mir doch ein paar Ratschläge.

    Liebe Grüße,
    Jillie
     
  6. Gizmo

    Gizmo Guest

    Gruppe

    Hoi Jillie

    bei mir wurde es um einiges lauter 8) da die zwei Kids öffters mal ihre 2 Minuten haben!:o
    ...ansonsten hat es viel mehr Schwung in die Gruppe gegeben, vorallem bei den 3 psychisch stabilen Vögeln bei Nora hat die Gruppen haltung noch keine grosse wirkung gezeigt :( *traurig bin*

    Fazit: wenn du genug Platz und eine Nachbar sicher Wohnung *Lärm*hast steht dir eigentlich nichts mehr im Wege auch für deine zwei würde es sicher neue Reize bringen. Da deine noch sehr Jung sind denke ich wird es nicht so schwierig sein sie mit zwei weiteren zu vergeselschaften...

    viel Glück halt uns auf dem laufenden...
     
  7. Karinetti

    Karinetti Guest

    Hallo Fabian! :)

    Meist hört man, dass es leiser wird, wenn viele glückliche Vögel zusammen sind und nicht "sinnlos" nach jemandem rufen. Nun, meine Geier sind zu zweit in Spitzenzeiten schon sehr laut. Die Nachbarn sind tolerant, bisher hat noch nie jemand was gesagt bzw. mal überhaupt gefragt ob ich Vögel habe. In der Hinsicht hab ich echt Glück! Obwohl ich vorallem abends sehr darauf achte, dass das Geschrei nicht ausartet. Um 22 Uhr muss dann absolute Ruhe sein. Mich würde es auch stören, wenn da noch Krach wäre.
    Nun also ich danke dir für deinen Bericht!

    Was ist mit den anderen Usern, was ratet ihr mir? Warum melden sich nur so wenig, ich brauche echt eure Unterstützung!

    Liebe Grüße,
    Jillie
     
  8. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Jillie,

    ich habe ja nun auch außer den beiden Wellis noch vier Große.;)
    Allerdings 2 Amazonen und 2 Graue.
    Zur Lautstärke kann ich sagen, dass die 4 nicht mehr Krach machen als vorher die 2. Meine sind eigentlich angenehm leise, unterhalten sich pfeifend und quatschend.;) Naja, ihre 5 min haben sie natürlich auch mal, aber das wars dann schon.

    Ich würde dir auch zu einer Schwarmvergrößerung raten. Deine beiden sind ja noch in einem Alter, in dem eine Zusammenführung relativ unproblematisch verlaufen sollte.
    Natürlich musst du dich aber darauf einrichten, dass du im Notfall die 4 dann eventuell erst einmal in Zweiergruppen getrennt unterbringen kannst. Aber das dürfte ja in einem Vogelzimmer mit 2 Käfigen/Volieren kein Problem sein.
    Ich würde an deiner Stelle auch lieber 2 Graue (Kongo oder Timneh) nehmen. Ist auf alle Fälle besser.
    Meine sind ja schon seit Babytagen zusammen und deshalb vertragen sie sich.
     
  9. Rosita H.

    Rosita H. Papageien Mama

    Dabei seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    1.791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27726 Worpswede bei Bremen
    Hallo Jilly

    Ich habe ja auch vier Graupis drei davon sind in einem Alter
    Nicky unser WF ist so um die 15 Jahre.

    Bei mir ist es so das der Krach der Grauen deutlich zugenommen hat was uns oder die Nachbarn aber nicht stört da es fast nie länger als 15 Minuten anhällt.

    Nicky Merlin und Ricola vertragen sich sehr gut und im freiflug gibt es null Probleme

    Lori ist leider sehr aggressiv Merlin und Ricola gegenüber und im Freiflug kann es da schon zu heftigen Auseinandersetzungen kommen:k

    Es liegt halt auch daran das jeder seinen eigenen charakter hat
    deshalb kann man es wohl nicht so pauschal beantworten
    ob es mit vieren gut geht oder nicht

    Für die Geier ist es aber auf jedem Fall von Vorteil wenn sie in einem kleinen Minnischwarm leben können
     
  10. Karinetti

    Karinetti Guest

    Hallo Sybille, hallo Rosita!

    Also bei mir ist es auch meist so, dass es stundenlang ganz still ist und plötzlich geht ein riesen Geschrei, Gesinge, Geplappere und Gepfeife los, welches aber oft als nur 5 Minuten anhält. ;)
    In der Früh wird immer recht viel Krach gemacht. Dann ist Ruhephase wieder, dann nachmittags ist es wieder lauter, dann wieder Ruhe bis zum Abend. Oft wird dann am Abend auch noch mal für Kurze Zeit so richtig Gas gegeben. *hihi*

    Ob meine aggressiv reagieren würden kann ich überhaupt nicht sagen. Kurze Zeit früher kam Mr. Columbo ins Haus, dann erst die Lea. Ich hatte angst vor der Verpaarung, aber es war total easy. Lea saß in einem neutralen Raum und ich holte Columbo. Er hat kurz die Augen verdreht und ist sofort hin zu Lea und hat sie begrüßt. Ich war ziemlich angespannt weil ich dachte sie könnten sich ja doch noch die Schädel abreißen, aber es waren nur Bussis und Rangordnung - weiter nichts. Alles war ganz friedlich. Sie haben sich sofort verstanden.

    Jetzt sind die beiden ja aber schon ein Jahr alt und haben ihren Charakter deutlich ausgeprägt und sind keine Babies mehr. Ob eine Verpaarung so einfach wird weiß ich nicht, da sich ja vier miteinander vertragen müssen. Das Vogelzimmer möchte ich nicht teilen, sonst kann ich mir die Verpaarung ja gleich sparen, aber natürlich falls sie sich nicht vertragen muss ich das machen.

    Ach es ist wirklich schwierig mit den Geiern, soll ich oder soll ich nicht?! Sofort entscheide ich es sowieso nicht, aber ich komme jetzt ernsthafter ins Grübeln, denn in Kürze werden unsere Geier in ein neues Vogelzimmer umziehen und da wäre eine Verpaarung mit den neuen Geiern ja ideal was Besitzansprüche angeht. Meine Geier brauchen sicherlich 2-3 Tage, bis sie sich an die neue Umgebung gewöhnt haben.

    Und was hält ihr von der Idee zu den Kongos zwei Timnehs zu nehmen? Gäbe es da große Bedenken oder ist es im Prinzip egal?

    Liebe grübelnde Grüße,
    Jillie
     
  11. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Jillie!

    Kann mich den anderen nur anschließen:
    ich habe ja auch vier Graue, wenn sich bei denen noch nicht ein ganz richtiges Paar gebildet hat (Alf ist ja mit den beiden Weibchen Henry und Elli verbandelt, Charlie solo).
    Ich kann nur sagen: ich möchte es nicht mehr missen! Es ist viel mehr Leben in der Bude!;)
    Leider ist es allerdings nicht geworden, bei vier Grauen ist eigentlich immer irgendeiner am reden, plappern, schreiben, pfeifen - allerdings_ nervtötende Kontaktrufe, wie man sie von nymphensittichen kennt, bleiben natürlich aus.

    Wenn man also ausreichend Platz hat, kann ich auch zum Wohle Vögel nur eine Gruppen-/ Mini-Schwarmhaltung empfehlen

    Allerdings: problematisch könnte dann werden, wenn sich richtige Paare bilden und diese in Brutstimmung geraten. Dann kann eventuell das normalerweise ausreichend große Vogelzimmer zu klein werden, da Graue sich in aller Regel während der Brutzeit etwas vom übrigen Schwarm absondern und auch versuchen, ihren Brutplatz gegen andere Graue zu verteidigen.
    Muß nicht so sein, kann aber passieren und dann sollte man auch, wie Sybille schon schriebe, eine Möglichkeit haben, das Brutpaar eventuell von den anderen abzusondern.

    Wenn Paar ein Brustimmung geraten ist es auch häufig so, das eine Haltung von drei Paaren besser ist als die von zweien, da sich die Agressionen gelichmäßiger verteilen.
    Wegen des Platzangebotes ist das leider aber bei mir nicht machbar.

    Zwei Timnehs würde ich dann überlegen, wenn Deine beiden ein wirklich harmonisierendes, gegengeschlechtliches und geschlechtsreifes Paar wären.
    Da sie aber noch nicht Geschlechtsreif sind, ist eine Umverpaarung bei Erreichen der Geschlechtsreife nicht auszuschließen - daher würde ich (vom Kopf her) eher zu zwei weiteren Kongos raten, damit es nicht zu einer artfremden Verpaarung kommt (obwohl vom Herz her ich auch gerne Timnehs halten würde).
    Ansonsten sind die meisten mir bekannten Berichte der Vergesellschaftung von Timnehs und Kongos recht positiv - die Schwierigkeiten scheinen mir nicht größer als man sie auch bei der vergesellschaftung nur von Kongos hat.
    Die geringere Größe machen Timnehs oft durch ein lebhafteres, manchmal auch agressiveres Wesen wett.
     
  12. Karinetti

    Karinetti Guest

    Hallo Rüdiger,

    danke für deine kompetente Antwort!
    Nun ja ich weiß nicht ab wann man sagen kann, dass es ein richtiges Pärchen ist...sie sind sehr lieb zueinander, immer Bussi und Kraulen und so weiter. Aber ob sie sich möglicherweise einen anderen Partner aussuchen würden, weiß man halt nicht.
    Was du in Bezug auf Timneh und Kongo meinst verstehe ich und finde, dass das ein gutes Argument ist. In Österreich habe ich außerdem erst einen einzigen Züchter gefunden, der Timneh's züchtet.

    Mr. Columbo macht sich gerade sehr wichtig, er plappert seine aufgeschnappten Worte und fühlt sich wie der King des Hauses :D

    Die Frage ist halt jetzt auch, ob sich das neue Pärchen überhaupt miteinander verstehen würde...*hilfe*8o
    Aus dem gleichen Gelege soll es ja nicht so ratsam sein wegen der Blutsverwandtschaft. Hm...die Sache wird immer komplizierter finde ich :~

    Liebe Grüße,
    Jillie
     
  13. Utena

    Utena Guest

    Hallo Jillie!
    Also in meiner Gruppe leben 7 Graue ,alle Geschlechtsreif.
    Nur einer wird extra gehalten da er sich mit den Rest nicht verträgt!
    Ich habe nach und nach immer wieder mal einen Grauen dazu integriert und hatte noch nie Probleme mit Agression oder verletzungen!
    Allerdings kann ich da nur von meinen reden!
    Auch alle geschlechtsreifen Mänchen kommen wunderbar miteinander aus,sie haben ihre Rangordnung selbst erstellt nachdem sich alle halten!
    ich kann mich den anderen diesbezüglich auch nur anschließen,wenn du Platz hast,Zeit und keine nervenden Nachbarn wiso nicht,schließlich sind sie ja Schwarmtiere!
    Meine Graue Gruppe ist nicht lauter geworden mit der Anzahl der Tiere.
     
  14. Karinetti

    Karinetti Guest

    Hallo Utena,

    hältst du deine Gruppe in einem Vogelzimmer? Wenn ja, wie groß ist es?

    Toll, dass das Eingliedern der einzelnen Grauen so problemlos bei dir funktioniert hat. Ich wünschte es wäre immer so einfach...

    Sollte man die neuen Grauen zuerst miteinander verpaaren oder gleich in die Gruppe setzen? Gleich in die Gruppe zu setzen erscheint mir wohl sinnvoller. Aber vielleicht ist da jemand anderer Meinung. Und wenn sich neue Pärchen bilden macht mir das auch nichts aus.

    Nette Grüße,
    Jillie
     
  15. Utena

    Utena Guest

    Hallo Jillie!
    Meine Gruppe lebt in einem Vogelzimmer mit ungefähr 15 qm und anschließenden Außenvolier von 5x2x2m.
    Aber wir werden voraussichtlich im Februar umziehen und dan kann ich mir meinen Traum von einem Vogelhaus mit 10m Außenvolier erfüllen!
    Ich habe neuankömmlinge in meine Gruppe immer sofort nach dem TA Check reingesetzt und sehr genau beobachtet wie der Rest der Gruppe reagiert.
    Dabei ist mir immer aufgefallen,das die Dominanten Tier (Ranghöchsten) den Neuankömmling völlig ignorierten ,dagegen die Rangniedrigeren Tiere sofort Kontakt suchten und auch schon mal etwas stänkerten.
    Schließlich bot sich ja die Chance einen rang höher zu steigen.
    Allerdings ernsthafte Auseinandersetzungen mit Verletzungen hatte ich nie!
    Bei so einer Vorgehensweise ist es halt wichtig das die Tiere genügend Platz haben um Ausweichen zu können und man muß sich schon einige Tage Zeit nehmen um das geschehen genau beobachten zu können.
    ich habe bei "normalen schnabelgefechten oder Streitigkeiten nicht eingeriffen,schließlich mußten die Tiere sich ja klar werden wo sie stehen!
    Hätten sich in dieser zeit welche ineinander Verbissen,hätte ich natürlich eingegriffen!
    Das war für mich auch nicht immer einfach weil man natürlich nicht möchte das der Neuankömmling anfangs von den Lieblingsästen der anderen verscheucht wird,aber ich habe es nicht bereut den innerhalb kürzester Zeit (zumindest bei mir) waren die Fronten geklärt und es trat wieder Ruhe in die Gruppe ein!
     
  16. Karinetti

    Karinetti Guest

    Hallo Utena!

    Eine Außenvoliere ist schon was feines, leider hab ich keine hier in der Stadt. :(
    Dafür durften meine Geier im Sommer mit in den Urlaub fahren. :)

    Erstaunlich wie gut bei dir die Verpaarung funktioniert hat. Hast du nur Kongos, oder vielleicht auch Timnehs dabei?

    Ich habe mir ja überlegt vielleicht Timnehs dazu zu nehmen. Allerdings habe ich bisher nur einen einzigen Züchter in Ö gefunden. Rüdiger hat mir eher davon abgeraten, seine Meinung diesbezüglich war mir sehr wichtig, weil ich weiß, dass er viel Erfahrung hat und sich gut auskennt.

    Ich bin wirklich ein Fragezeichen. Nicht leicht so eine Entscheidung.

    Liebe Grüße,
    Jillie
     
  17. Utena

    Utena Guest

    Hallo Jillie!
    In meiner Gruppe leben zur zeit nur Kongo Graupapageien.
    Allerdings werde ich im nächsten Frühjahr eine Gesselschaftsvolier mit verschiedenen Arten versuchen.
    Das heißt ich werde auch Sing und Blattvögel mit den Grauen Vergesselschaften .
    Aber ich habe dan auch das dementsprechende Platzangebot um das zu machen.
    So eine Vergesselschaftung ist natürlich in einer Wohnungshaltung fast nicht oder nur bedingt möglich ohne das Risico einzugehen das kleinere Arten verletzt oder gar getötet werden.
    Ich kann dir diesbezüglich auch keinen Rat geben welche Grauen Art du hinzu gesseln möchtest,den wenn ein Pärchen in Brutstimmung kommt,neigt es schon dazu den anderen gegenüber agressiverer zu werden.
    Auch bei mir in der Gruppe kommt mein Pärchen immer wieder mal in Brutstimmung und betrachtet gottseidank die Küche und nicht das Vogelzimmer als ihr Brutrevier wo andere auch nicht geduldet werden!
    Wenn so etwas passiert muß man natürlich die Möglichkeit haben die Tiere vorübergehend gut unterzubringen,den sonst ist Streit vorprogrammiert!
    Das kann die bei jeder Art Vögel die du hältst passieren.
    Da ich nicht weis in wie weit dein Platzangebot reicht und ob du die Möglichkeit hast die Tiere seperat unterzubringen wenn Probleme wärend der Brutzeit auftauchen,kann ich dir auch schlecht einen Rat geben.
    Im Grunde hängt es letz endlich von den Tieren selbst ab ob sie sich vertragen oder nicht,es kann bei unverträglichkeit oder Streß auch zu sehr negativen Dingen kommen,auch in Gruppen fangen viele Papageien zu rupfen an wenn sie Streß mit den schon vorhandenen Tieren haben und nicht weiträumig ausweichen können!
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. Karinetti

    Karinetti Guest

    Hallo Utena,

    meine Vögel sind untertags wenn sie allein sind, in einem Vogelzimmer mit etwa 16 m². Das neue Vogelzimmer wird ein bisschen kleiner, aber ich werde da echt nen Dschungel draus machen...*hihi* Hab schon so tolle Ideen..*grins*

    Bisher konnte ich mich noch nicht entscheiden. Naja es eilt ja nicht. Vielleicht bekomme ich noch eine Eingebung. *g*

    Ich würde gerne die Geier entscheiden lassen. Aber das ist halt irgendwie doch relativ unmöglich.

    Liebe Grüße,
    Jillie
     
  20. Karinetti

    Karinetti Guest

    Konnte mich noch nicht entscheiden. :~
     
Thema:

Zuwachs ratsam?

Die Seite wird geladen...

Zuwachs ratsam? - Ähnliche Themen

  1. Zuwachs

    Zuwachs: Hallo, der ein oder andere wird es schon gesehen haben, dass wir Zuwachs bekommen haben. Nein, keine weitere Papageien, aber Bartagame....
  2. Pennant-Zuwachs

    Pennant-Zuwachs: Hallo!! Seit Samstag wohnen zwei wundervolle Pennantsittiche bei uns... die Entscheidung die beiden aufzunehmen war ganz spontan. Als wir in...
  3. Zuwachs

    Zuwachs: Hallo zusammen, ich habe mal eine Frage in meinem Bestand sind 4 Wellis (2 m 4 Jahre alt) ( 1w 1 weißer Geschlecht genau kann ich es nicht sagen...
  4. Wir bekommen "Zuwachs"

    Wir bekommen "Zuwachs": Hallo und guten Abend. Ich bräuchte bitte wieder einmal Tipps und gute Ratschläge von euch. Wir bekomme am Dienstag einen neuen...
  5. Bekomme Zuwachs - Coconut

    Bekomme Zuwachs - Coconut: Hallo Zusammen Ich bin hier ja schon seit einer Weile am lernen und lesen hier... :zwinker: Nun ist es aber so weit, dass ich am Sonntag...