Zwang zur Handaufzucht????

Diskutiere Zwang zur Handaufzucht???? im Aras Forum im Bereich Papageien; Hallo, ich bins mal wieder. Meine zwei sitzen wieder auf einem Ei. Voraussichtlicher Schlüpftermin (falls das Ei dann auch befruchtet ist) wäre...

  1. Pauletta

    Pauletta Mitglied

    Dabei seit:
    21. August 2011
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich bins mal wieder. Meine zwei sitzen wieder auf einem Ei. Voraussichtlicher Schlüpftermin (falls das Ei dann auch befruchtet ist) wäre der 27.November. Nun habe ich aber seit langer Zeit einen Termin abgemacht um mein Haus zu isolieren. Nun meine Frage: So wie ich meine zwei Kenne, stört sie das gewaltig, wenn da gebohrt und gehämert wird. Könnten meine Aras wegen dem das Nest verlassen? Sie könnten immer in die AV gehen, gehen aber zurzeit nur immer ganz kurz. Habe aber noch ein grosses Fenster in der AV, wo die Arbeiter immer vorbeigehen müssten. Soll ich dieses Fenster zudecken und dafür die Birdlampe den ganzen Tag anlassen? Oder seht ihr da kein Problem? Ich möchte eben schon vorausdenken und allfällige Probleme bereits im Vorfeld lösen. Oder würdet ihr das Ei zu einem erfahrenen Züchter geben, der dann eine Handaufzucht macht? Mir wäre die Naturbrut lieber, aber ist es kein Risiko? Die Arbeiter gehen nicht in die Voliere!!!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Vanellus

    Vanellus Banned

    Dabei seit:
    13. November 2009
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    0
    Warum hast du das Ei nicht gegen ein Kunstei ausgetauscht, bzw alle Anreize für eine Brut vorher entfernt, wenn dir die Problematik schon vorher bekannt war? Stichwort: Zuchtplanung

    Grüße
     
  4. #3 Vanellus, 11. November 2011
    Zuletzt bearbeitet: 11. November 2011
    Vanellus

    Vanellus Banned

    Dabei seit:
    13. November 2009
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    0
    Ich bins noch mal...

    Ich sollte mich wirklich mal dazu aufraffen und ein Buch über den ganzen Unsinn der mit Papageien getrieben wird schreiben!

    Das ganze Forum hier ist voll mit dem Mist!!

    Da werden Papageienküken, die gerade mal aus dem Ei geschlüpft sind, mit hanebüchenen Argumenten ("wenn ich den nicht gekauft hätte...") handaufgezogen, andere überlegen Eier selber auszubrüten, um die Küken dann selber handaufzuziehen und wieder andere zerren ihre Papageien in einer Art Hundegeschirr zum Freiflug nach draußen.
    Zusätzlich noch immer dieser Zwang das die Papageien zahm sein sollen, am besten noch sprechen können. Wird ja immer gleich gefragt, wenn einer sagt das er Papageien hält - Spricht der auch? Kann ich mal streicheln? *kotz*

    Und hier?
    Hier ist man nicht in der Lage die einfachsten, logischen Schlußfolgerungen dieser oben aufgeführten Fragestellung schon im Ansatz richtig umzusetzen!
    Was ist es, das man seine Vögel unter solchen Umständen zur Brut ansetzt, Geldgier und oder Aufmerksamkeitsgewinn durch den Nachzuchterfolg? Warum wurde die Nistmöglichkeit der Vögel nicht rechtzeitig entfernt?

    Himmelarschundzwirn, der einzige mir hier bekannte in diesem Forum der Papageien so hält und nachzüchtet wie es für die Tiere am besten ist, scheint wohl einzig der Fabian zu sein. Der hat seine Griffel noch im Griff und läßt die Papageien einfach nur Vögel sein!

    Keine Grüße
     
  5. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Halo Pauletta,
    besteht die vage Möglichkeit, dass sich Deine Aras samt Brutkasten nach oder vor dem Schlupf der Jungen ausquartieren lassen?

    Vielleicht kennst Du einen anderen Arahalter mit Platz/ Züchter oder kannst hier einen finden, der Deine Aras in der Zeit bei sich aufnehmen würde bis die Arbeiten erledigt sind und die Jungen transportfähig?
     
  6. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Dann würden sie das Gelege wohl erst recht aufgeben!
     
  7. #6 IvanTheTerrible, 11. November 2011
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Ideen haben die Leute, als wenn man grad mal so die Vögel und Nistgelegenheiten von X nach Y transportieren könnte, wobei doch jeder sagt...stört sie nicht unnötig bei der Brut!
    Ei einfach in die Tonne und es hat sich, wenn das Gelege, es ist NUR ein Ei, verlassen wird.
    Oder hat Vanellus recht und es handelt sich um eine bewußt herbei geführte Situation, die man einfach durch Wegnahme der Nistgelegenheit vor Wochen hätte verhindern können?
    Und jetzt haben wir wieder eine hausgemachte "Notsituation".
    HZ läßt grüßen und wieder durchläuft möglicherweise ein verhaltensgestörter Vogel die Produktion und fristet in ein paar Jahren sein Dasein in einer Auffangstation.
    Ivan
     
  8. Richard

    Richard Guest

    Hallo Leute,

    bei aller Berechtigung für eure Kritik, hilft das der Themenerstellerin kein Stück weiter. Ich würde es bei einem Ei drauf ankommen lassen, das Fenster abdunkeln (schon zwei, drei Tage bevor die Bauarbeiter kommen) und dann abwarten was passiert. Das Ei jetzt schon prophylaktisch entfernen würde ich nicht.
     
  9. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Vergebene Liebesmüh' - liest eh keiner von denen, die es betrifft.

    Jepp!

    Hilft aber alles der Themenerstellerin nicht recht weiter.
    Wenn die Handwerker demnächst kommen, und das Nest verlassen wird, bevor das küken geschlüpft ist, gibt es kein Probllem. Mist wäre nur, wenn das Küken schon da ist...

    Kann man das nicht durch Schieren feststellen?
     
  10. #9 IvanTheTerrible, 11. November 2011
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Sicher kann man das, wenn der Halter es denn kennt?
    Ivan
     
  11. eric

    eric Guest

    Also jemand der sich damit auskennt organisieren, feststellen ob das Ei überhaupt befruchtet ist.
    Wenn nein , hat sich das Problem erledigt.
     
  12. Richard

    Richard Guest

    Hallo,

    die Schwierigkeit liegt meines Erachtens nach eher darin, an das Ei heran zukommen - unfallfrei! Ich würde nicht in einen Kasten greifen, der von den Alttieren bewacht wird.
     
  13. #12 IvanTheTerrible, 11. November 2011
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Noch keine Schutzhandschuhe besorgt, Richard?
    Ivan
     
  14. Richard

    Richard Guest

    Hallo Ivan,

    Handschuhe alleine reichen bestimmt nicht. Je nachdem wo der Nistkasten hängt, ist auch das Gesicht gefährdet. Aber vielleicht mag ja der ein oder andere Ara-Züchter aus dem Nähkästchen plaudern?!
     
  15. Hugo's

    Hugo's Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. Dezember 2010
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Eifel.
    Motorradhelm, Kluft und Handschuhe.... ?

    Was ist "schieren"? Kann man die Eier von Aras durchleuchten?

    Vielleicht hilft ja auch den Vögeln Musik anzustellen, dass der Baulärm nicht so zu ihnen dringen kann?

    Davon ab, der Termin ist für eine solche Maßnahme wirklich ungünstig gewählt. So was macht man im Frühjahr oder Sommer, damit man spätestens zur Heizperiode damit fertig ist. Ich würde die Arbeiten auf den nächsten Frühsommer verschieben und in den sauren Apfel beißen und in diesem Winter noch mal mehr Heizkosten in Kauf nehmen, dafür aber auf die werdenden Eltern Rücksicht nehmen. Da gäbe es hier gar keine Frage, was den Vorrang hätte.
     
  16. #15 IvanTheTerrible, 11. November 2011
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Jau, man kann sogar Hühnereier schieren...
    Meist wird so etwas im Biologieunterricht vorgeführt.
    Ich würde Hardrock empfehlen, übertönt vielleicht die Bauarbeiten und stimuliert die Vögel positiv.
    Ivan
     
  17. Pauletta

    Pauletta Mitglied

    Dabei seit:
    21. August 2011
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    das paar ist seit dem 31.juli zusammen,harmonieren sehr gut,und schlafen seit dem ersten tag im nistkasten.da er keine zweite öffnung hat komme ich nicht an das ei. Eigentlich habe ich nach lösungen gefragt,nicht nachdem wer meint er sei der gott der arahaltung.bitte auf meine frage antworten,andere kommentare bitte irgendwo anders deponieren.vielen dank und auch danke die mir konstruktiv helfen wollen.
     
  18. #17 Sittichfreund, 11. November 2011
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Da Du nicht alle kennen kannst, tust Du denen, die es auch richtig machen, ziemlich unrecht mit Deiner Pauschalierung


    Deine doch recht aufmüpfige Antwort deutet darauf hin, daß Du ziemlich beratungsresistent bist und eigentlich nicht auf Tipps für das weitere Vorgehen hoffst, sondern auf eine Bestätigung Deines Vorsatzes eine Handaufzucht zu wagen.

    Was willst Du mehr? Es wurde vorgeschlagen die Baumaßnahme zu verschieben, es einfach auf Dich zukommen zu lassen und dann zu entscheiden und auch das Ei vorher zu schieren. Unsinnige Vorschläge wurden ganz klar verworfen. Was willst Du mehr?

    Such Dir das - für Deine Papageien - Beste heraus und berichte dann wie es war.
     
  19. Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.916
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo Pauletta,

    Nur ganz kurz,bin noch auf der Arbeit.
    Ich würde entweder versuchen diese Isolierungsarbeiten zu verschieben, oder eben die Fenster zuhängen wo die Arbeiter vorbei müssen.
    Das Ei rausholen würde ich nicht machen,zumal Du ja ohnehin schlecht hinkommst.
    Mach doch für die Zukunft eine Kontrolltüre rein.

    Und dann möchte ich darum bitten dass man hier Sachlich bleibt.
    Danke
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 IvanTheTerrible, 11. November 2011
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Einen Nistkasten, den man nicht zu Kontrollen öffnen kann? Ist ja eigentlich das Wichtigste! Gibt es so etwas überhaupt?
    Habe jedenfalls noch keinen gesehen!!
    Ich sage lieber nichts mehr dazu, denn da scheinen ja einige Defizite vorzuliegen....aber vermehren!
    Ivan
     
  22. Vanellus

    Vanellus Banned

    Dabei seit:
    13. November 2009
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    0
    Ich lese hier im Forum lang genug mit.
    Und das was ich hier immer wieder lese und sehe läßt mir oft genug die Haare zu Berge stehen!
    Da sind vielleicht drei von hundert die ihre Papageien in Ruhe lassen (können), der Rest sind Fummeltrinen, die ihre Pfoten nicht von den Vögeln lassen können. Beweis mir das Gegenteil!
     
Thema:

Zwang zur Handaufzucht????

Die Seite wird geladen...

Zwang zur Handaufzucht???? - Ähnliche Themen

  1. Entwöhnung von Nhymphensittichküken

    Entwöhnung von Nhymphensittichküken: Ich brauche wieder Mal ein wenig Rat. ich habe meinen jetzigen Schwarm inklusive 2 Jungtiere die gefüttert werden müssen von einem Bekannten...
  2. Nymphensittich Handaufzucht

    Nymphensittich Handaufzucht: Hallo zusammen... Brauche mal eure Hilfe Bestimmt gibt es 100 Foren wo dieses Thema schon angegangen wurde doch ich wollte mal eure Meinung direkt...
  3. Henne vom Züchter noch nicht futterfest abgegeben

    Henne vom Züchter noch nicht futterfest abgegeben: Hallo zusammen, Luna ist am Freitag als 2. Goldnacken bei uns eingezogen. Laut Züchter 4 Monate alt und futterfest. Dem ist aber nicht so! Sie...
  4. Handaufzucht & Kauf - ist hier etwas zu beachten?

    Handaufzucht & Kauf - ist hier etwas zu beachten?: Hallo zusammen, wir haben uns für die Bourkesittiche entschieden und hatten fürher schon Wellensittiche. Ein großer Montanakäfig ist in silber...
  5. Junge Amsel im Garten verwaist???

    Junge Amsel im Garten verwaist???: Ich bräuchte einen Rat: In unserem Garten habe ich heute morgen eine junge Amsel beobachtet, die so aussah, als sei sie verletzt. Sie hüpfte...