2 Aga Hennen

Diskutiere 2 Aga Hennen im Forum Agaporniden Allgemein im Bereich Agaporniden - Hallo Leute, Wir haben von unserer Tochter vor ca. 2 Jahren ein, vom Züchter ausgewiesenes Aga- Pärchen geschenkt bekommen. Im nach hinein...
L

lautenschlager

Guest
Hallo Leute,
Wir haben von unserer Tochter vor ca. 2 Jahren ein, vom Züchter ausgewiesenes Aga- Pärchen geschenkt bekommen.
Im nach hinein stellte sich heraus das beide Nistmaterial unter den Flügeln transportieren, also 2 Weibchen. Sie heißen Sunny & Mango(line), wie gesagt wir sind von einem Pärchen ausgegangen. Sie wohnen in unserem Esszimmer mit den Maßen von 7,5 x 3,5m. Sie gehen nur noch zum schlafen in ihre Käfige.
Jeder hat seinen eigenen. Fenster und Tür sind vergittert damit im Sommer diese auch geöffnet werden können.
Das Problem:
Mango(line) hat mitlerweile alles beschlagnahmt, Käfige, Futterstellen und sogar die Badestelle. Die Sunny kann nur noch unter aufsicht fressen.
Wenn man den Käfig verschließt flippt Mango aus und reißt den Käfig ab. Er/Sie hat schon eine Stange losgerissen und landet auch Kopfüber an der Deckenabschlußleiste. Diese dann natürlich zupflückt wird (sind aus Holz und kann ich 1/2 Jährlich ersetzen).

Das Begehren:
wir suche ein Aga- Pärchen so 2 bis 4 Jahre alt. Sie sollten sehr agil, neugierig und vieleicht Handzahm sein.wir hatten an Grau- oder Schwarzköpfchen gedacht.
Dazu suchen wir 2 Hänchen für unsere kleinen Schweine, würden sie auch 2 bis 3 Wochen in eine Voliere geben damit sie sich einen Partner aussuchen können.
Wir wollen sie aber unbedingt zurück haben, wie gesagt sie können nicht mehr in Käfigen gehalten werden.
Ich finde selbst unser / ihr Flugzimmer zu klein.
Ihr könnt mit Vorschläge Mailen.
Dank im vorraus
Rainer
 
Hallo Lautenschlager,

nach Deiner Beschreibung, das die Henne sich das Nistmaterial ins Gefieder stecken, gehe ich davon aus, das Du Rosenköpfchen besitzt.

Bitte schaffe Dir dann auch als zusätzliches Päarchen weitere Rosenköpfchen an. Mit einer Vergesellschaftung mit anderen Agaporniden-Unterarten könntest Du Dir witere Probleme ins Haus holen, da die Pfirsiche in der Regel dominanter auftreten.

Du beschreibst ja bereits, das die eine Henne nur noch geduldet wird. ein Schwarkopf- bzw. Graukopfpäarchen könnte dann untergehen, spätestens wenn vier neuverpaarte Rosenköpfchen hinzustossen.

Kümmere Dich doch bitte zuesrt um die Neuverpaarung Deiner beiden Mädels und dann schaffe Dir ein weiteres Päarchen Rosenköpfchenan, das Du zeitgleich mit den anderen wieder bei Dir zuhause einführst. Dann gibt es weniger Revierkampfstress.

Wo kommst Du überhaupt her? Dein Name kommt mir sehr bekannt vor. Und geschenkt vom Züchter bringt mich in den Verdacht den Züchter und Dich oder einen direkten Verwandten von Dir zu kennen.

Wenn sich das bestätigt, könnten wir uns auch mal persönlich austauschen. Schreib mir doch mal einfach eine PN.

LG
Jens
 
Hallo Jens, da haben wir uns falsch verstanden, nicht vom Züchter geschenkt sondern von der Tochter. Die hat die beiden Vögel bei einem Züchter erworben (mit Rechnung) meine Frau wollte immer welche haben.
Wir wohnen in Mettmann am Neandertal kann ja sein das du einen Verwanten von mir kennst die sind über das ganze Bundesgebiet verstreut.
Aber nicht zu verwechsel mit Lautenschläger den Namen gibt es häufiger.
Gruß Rainer
 
Die Mietz schrieb:
Hallo Katja,
danke erst mal für deine Mühe, aber ich habe schon mit der Frau Dr. ? aus Kürten tel. Sie kann mir nicht garantieren das ich meine Vögel zurück bekomme und wie geschreiben kann man sie nicht im Käfig halten.
Wenn sie zu einer Familie oder zu einer alten Dame kommen die sie nicht fliegen läst oder nur in einer Voliere hält bringen die sich selber um.
Oder werden entnervt zum Wandervogel.
Gruß
Rainer
 
Hallo,

bitte vergesellschaftet keinesfalls Grauköpfchen mit Rosenköpfchen.

Habt ihr Grauköpfchen schon mal "live" gesehen ?
Die Tiere sind um einiges kleiner als Roenköpfchen - ich gehe davon
aus, dass die Rosenköpfchen die Grauköpfchen verstümmeln würden.

Eine Vergesellschaftung mit Schwarz- oder Pfirsichköpfchen
wurde schon häufig mit Erfolg praktiziert. Würde ich persönlich
aber nur ausprobieren, wenn man genug Platz hat die Tiere notfalls
in separaten Volieren zu halten.

Am besten Rosenköpfchen zu Rosenköpfchen.
Davon gibt es ja auch genug attraktive Farbmutationen.

Gruß
Martin
 
Hallo Rainer,

das mit dem Geschenk hatte ich wirklich falsch verstanden. Allerdings habe ich auch Lautenschlager gemeint. Wohnt aber in Niedersachsen im Nordkreis Nienburg a.d.W..

Hätte ja durchaus sein können, wo es sich doch nicht um Lautenschläger handelt!

LG
Jens :zustimm:
 
Thema: 2 Aga Hennen

Ähnliche Themen

L
Antworten
2
Aufrufe
1.154
Rosenköpfchen&Pfirsich
Rosenköpfchen&Pfirsich
Mandx
Antworten
78
Aufrufe
5.012
Gast 20000
Gast 20000
Anastasija_ua
Antworten
28
Aufrufe
2.407
Anastasija_ua
Anastasija_ua
E
Antworten
1
Aufrufe
889
Charlette
Charlette
Zurück
Oben