Agas seit 2 Tagen sehr scheu

Diskutiere Agas seit 2 Tagen sehr scheu im Forum Agaporniden Allgemein im Bereich Agaporniden - Hallo mache mir Sorgen. Meine 2 Pfirsichköpfchen sind seit 2 Tagen sehr scheu . Ich habe sie jetzt 12 Tage und sie haben sich gut eingelebt ...
K

Kiwi und Coco

Neuling
Beiträge
8
Hallo mache mir Sorgen. Meine 2 Pfirsichköpfchen sind seit 2 Tagen sehr scheu . Ich habe sie jetzt 12 Tage und sie haben sich gut eingelebt . Aber seit gestern darf ich den Käfig nicht zu nahe kommen da fliegen aufgescheucht rum . Ich gebe Ihnen seit vorgestern Sonnenblumenkerne ob das der Grund ist ?
 
Hi
Am Futter wird das wohl ehr nicht liegen (davon abgesehen solltest du nur seeehr wenig SBK füttern).

Sind noch andere Personen im Haushalt, die sich vielleicht ungeschickt in ihrer Nähe verhalten haben?

Jetzt heißt es geduldig bleiben, Vertrauen gewinnen und nicht bedrängen.
Bei solchen scheuen Vögeln sagt meine Erfahrung, dass man am Anfang besser Augenkontakt meidet. Das mach ich zum Teil heute noch wenn ich Äste wechsle oder sowas, die Vögel bleiben dann ruhiger, als wenn man sie anschaut.
 
Nein bei uns ist niemand weiter da außer mein Mann . Einer versucht laufend die Gitterstäbe durchzubeißen. Werde sie auch erstmal nicht rauslassen bis sie ruhiger geworden sind. Werde mal 1 Woche noch warten. LG
 
Du hast sie seit 12 Tagen und erwartest dass sie komplett zutraulich sind ?? Was für hohe Erwartungen !! Das braucht viel mehr Geduld !!
 
Du hast sie seit 12 Tagen und erwartest dass sie komplett zutraulich sind ?? Was für hohe Erwartungen !! Das braucht viel mehr Geduld !!
Nein das erwarte ich nicht . Sorry wenn es es so rüber kam . Mann konnte in den Käfig greifen und sie saßen in der oberen Ecke jetzt geht gar nichts mehr. Viellecht mach ich mir auch zu viele Sorgen möchte nur das es Ihnen gut geht.
 
Warst du beim Frisör oder andere veränderungen? Denke gerade an meine sensiblen nympfensittiche...
Sry wenn ich dir mit der Frage zu nahe trete.
 
Das kann schon vorkommen
es dauert wirklich eine Weile bis sie sich Beruhigen
aber bitte sehr wenig Sonnenblumenkerne füttern
die sind nicht gut für AGAS, es gibt super
Vogelfutter Mischungen für AGAS, die enthalten
keine Sonnenblumenkerne,
ich müßte jetzt mal nachlesen, warum sie die
nicht so vertragen, aber ich füttere seid Jahren nur reines AGA Futter
gibt auch Online gute Bestellmöglichkeiten
und ist auch nicht um so viel teurer
 
Ich würde das scheuer werden als einen Fortschirtt bei der Eingewöhnung werten.
Auch, wenn das seltsam klingen mag.
Von der Schreckstarre zum Fluchtversuch ist der Stresslevel gesunken.
 
AGAS werden ja generell nicht so Handzahm wie manche andere
vögel, aber es ist schon ein fortschritt wenn sie nicht gleich
abhauen wenn man Futter und Wasser reintut, od. auch nur den Raum betritt
 
Das kann schon vorkommen
es dauert wirklich eine Weile bis sie sich Beruhigen
aber bitte sehr wenig Sonnenblumenkerne füttern
die sind nicht gut für AGAS, es gibt super
Vogelfutter Mischungen für AGAS, die enthalten
keine Sonnenblumenkerne,
ich müßte jetzt mal nachlesen, warum sie die
nicht so vertragen, aber ich füttere seid Jahren nur reines AGA Futter
gibt auch Online gute Bestellmöglichkeiten
und ist auch nicht um so viel teurer

Diese Aussage trifft es wohl am besten...
In den ersten Tagen bewegen sich alle Tiere in einer neuen Umgebung erstmal sehr wenig. Sie sind eingeschüchtert. Wieder Angst zu haben, welches ein sehr normales Verhalten ist, ist also ein gutes Verhalten. Das ein Käfig auf Schwachstellen überprüft wird ist auch sehr normal. Wichtig ist ein sehr langsames herantreten an den Käfig und den Kopf leicht schräg halten. Sehr ruhig einreden und beim angucken ruhig sehr häufig blinzeln. Schließt du deine Augen vor Agaporniden, zeigst du ihnen, dass du nicht gefährlich bist. Hältst u den Kopf schräg, machst du dich schwächer und weniger bedrohlich.. Knisperst / Knirpst / Knusperst du leicht mit den Zähnen oder klackerst, zeigst du, dass du dich wohl fühlst...

Und definitiv viel viel viel mehr Zeit ist nötig. :)
Viel Erfolg!
 
Ich sehe das auch so.......die ersten Tage, wo sie noch ruhig waren, hatten sie noch extreme Angst und Unsicherheit und saßen deshalb starr auf der Stange hinten, das ist völlig normal. Nun, wo sie sich eingewöhnt haben, sind sie zwar auch noch scheu, aber die Unsicherheit ist verflogen. Versucht es mal so, wie Liebesvogel geschrieben hat, alles ganz langsam und ruhig machen, dass sie sich an eure Hand gewöhnen.
Wegen Futter schau mal hier *klick* , da findest du das Beste für Agas ohne Sonnenblumenkerne. Die sollte man wirklich nur, wenn überhaupt mal als Leckerchen geben, weil sie zu fetthaltig sind, was zu Leberproblemen führen kann. Und zudem sitzen unter deren Schale oft Plizsporen, die zu Aspergillose führen können., Also wenn du sie mal als Leckerchen gibst, dann bitte auch nur bereits geschälte Sonneblumenkerne kaufen.
 
Thema: Agas seit 2 Tagen sehr scheu

Ähnliche Themen

R
Antworten
12
Aufrufe
1.488
BattyBattue
B
Lady77
Antworten
0
Aufrufe
561
Lady77
Lady77
Lady77
Antworten
33
Aufrufe
2.677
Karin G.
Karin G.
Zurück
Oben