Allergie gegen Papageien

Diskutiere Allergie gegen Papageien im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Hallo, gestern hat sich leider rausgestellt das ich gegen Papageienfedern und Kot allergisch bin. Habe seit Juni/Juli mit allergischen Symptomen...

  1. Saar_Biene

    Saar_Biene Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. April 2013
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    gestern hat sich leider rausgestellt das ich gegen Papageienfedern und Kot allergisch bin. Habe seit Juni/Juli mit allergischen Symptomen zutun....es ist auch nicht immer so schlimm...an manchen Tagen is es fast überhaupt nicht. Nachdem Hausstaub und Schimmel ausgeschlossen wurden wurde noch eine Blutuntersuchung auf Papageienfedern und Kot gemacht....die werte waren dann stark angestiegen. Jetzt könnte man eine Desensibilisierung starten wenn mein Hausarzt dieses Serum bekommt. Er meldet sich noch bei mir. Evtl werde ich noch zum Allergologen gehen um das genau abklären zu lassen. Meint ihr da bringt ein Luftreiniger etwas? Weggeben kommt für mich nicht in Frage!
    LG Sabine
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. aramama

    aramama Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Dezember 2004
    Beiträge:
    798
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    66424 homburg
    Hallo Sabine,
    zum Glück hast du keine stark staubenden Vögel! Bei Grauen oder Kakadus wär´s schlimmer!
    Was du schon mal vorbeugend tun kannst, ausser putzen, putzen, putzen, ist die Vögel nur mit Handschuhen und Mundschutz sauberzumachen. Das nimmt schon einiges an Belastung weg.
    Ich halt die Daumen dass der Allergologe es in den Griff kriegt!
     
  4. Murphy07

    Murphy07 Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. August 2015
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo,

    eine desensibilisierung währe natürlich super, ein starker luftbefeuchter mit ionisator könnte villeicht helfen. ich habe einen von den ich super begeistert: Klarstein Monaco intelligenter Design Ultraschall-Luftbefeuchter Wasser Zerstäuber mit Ionisatior (feiner Wassernebel Ultraschalltechnologie, mit Fernbedienung, Timer, digital, Automatik-Funktion, antibakterieller Staub-und- Pilze Filter) schwarz:Ama

    der regelt die LuftfeuchtigkeiT automatisch und man kann auch den ionisator einschalten. ich selbst habe zwei graue und finde er wirkt super.
     
  5. Saar_Biene

    Saar_Biene Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. April 2013
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    0
    Hallo...wieviel % Luftfeuchtigkeit hast du denn in den Räumlichkeiten? Meine Räume sind sowieso sehr feucht....also 60 % hab ich selbst jetzt obwohl ich heize...deswegen find ich nen luftbefeuchter nicht so toll...der macht doch noch feuchtere Luft oder?
     
  6. dustybird

    dustybird Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. September 2007
    Beiträge:
    2.196
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Australien Cairns Queensland
    G'day @ saar bine.
    wenn festgestellt wurde?????? das du eine Vogelstaub Allergie hast. Wurde ich dir raten!!!! gebe deine Vögel ab da hilft auch keine Luftfeuchtigkeit oder ein Ionisator ( gerd) Ich weis wovon ich hier schreibe . Gerd
     

    Anhänge:

  7. Saar_Biene

    Saar_Biene Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. April 2013
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    0
    Es ist eine Allergie gegen federn und kot....wobei da ja bestimmt der Staub mit dabei ist denk ich. Ich versuche trotzdem mal zuerst das mit der Desensibilisierung....einen versuch ist es doch wert....wenn das nicht klappt kann man immer noch überlegen wie es weitergeht....ich würde sie sehr sehr ungern weggeben.
     
  8. dustybird

    dustybird Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. September 2007
    Beiträge:
    2.196
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Australien Cairns Queensland
    Ich hatte selbst über viele Jahre eine große Vogelzucht , hatte über 30 Jahre keinerlei probleme mit allergie ,bis ich dann Atemnot bekam und ich hatte eine Vogelstaub Allergie. Habe meine ganze Vogelzucht verkauft und lebe jetzt in Australien und schaue mir meine Lieblinge in Freiheit an.
     

    Anhänge:

  9. Tussicat

    Tussicat Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. November 2014
    Beiträge:
    1.215
    Zustimmungen:
    35
    Ort:
    63xxx
    Hallo Sabine,
    das ist ja schade.
    Zum Luftwäscher habe ich keine Erfahrungen, es scheint mir eine gute Idee. Aber Du wirst sicher auch auf den Körperkontakt mit den Geiern nicht verzichten wollen, dabei hilft Dir keine Luftwäsche, weil Du dabei viel zu nah dran bist. Vielleicht hörst Du Dich mal um, wer von den Vertretern der Alternativmedizin da fit ist und Dir helfen kann. Nicht die Geier sind das Problem, sondern Deine aus der Balance geratenen T-Helferzellen, die jederzeit ein weiteres Angriffsziel (Pollen, Milben, Nüsse ..) auswählen können. Neben der Desensibilisierung gibt es auch andere unterstützende Methoden.
     
  10. sunny4289

    sunny4289 Stammmitglied

    Dabei seit:
    30. Juli 2015
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mahlow
    wie lange hast du deine geierchen denn schon? weil ich weiss von meinem arzt das allergien mal kommen und wieder gehen können??? ich hatte vor zwei jahren eine richtig schlimme pollenallergie und musste sogar einen inhalator mit rum schleppen. und letztes jahr war gar nichts mehr. und davor auch rein gar keine allergien. hat sich im juni irgendwas an deinem imunsystem getan? erkältung oder irgendeine andere krankheit? also ich würde nicht so schnell aufgeben. vielleicht legt sich das wieder? aber ich bin kein arzt also schlagt mich nicht wegen der aussage:?
     
  11. Saar_Biene

    Saar_Biene Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. April 2013
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    0
    Seit 2013 habe ich die beiden schon....ich wüsste nicht das sich da was geändert hat. Auch keine Krankheit oder irgendwas anderes. Mal ist es besser...mal schlimmer...an manchen Tagen wie heute merk ich kaum was....keine niesanfälle und nichts....vorgestern war die nase zu....niesanfälle und juckende Augen. Aber wie gesagt einfach weggeben ohne wenigstens versucht zu haben was zu tun...das mach ich nicht....dafür hab ich die 2 viel zu lieb.

    @Tussicat
    Meinste sowas wie zb Akupunktur? Was gibt's da noch?
     
  12. #11 Tanygnathus, 6. November 2015
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Hast du vielleicht auch die Möglichkeit sie separat zu halten?
    Also zum Beispiel in einem extra Zimmer oder generell außerhalb der Wohnräume was machen?
    Dann könntest Du zu ihnen, hast aber den Kot und Staub nicht mehr im Wohnraum.
    Ein Bekannter von mir, der ist mittlerweile 80 Jahre alt, hatte auch eine Allergie.
    Er hat die Vögel nicht abgegeben, er hatte die Vögel draußen in seiner Gartenhütte die er im Winter beheizt hat.
    Zum putzen und füttern hat er eine Maske aufgezogen mit einem Filter so dass er keine Atemnot bekam.
    Das hat er ganz viele Jahre so gemacht und die Vögel waren diesen Anblick gewöhnt.
    Er hat sie nun altersbedingt abgegeben vor 6 Jahren.
     
  13. Saar_Biene

    Saar_Biene Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. April 2013
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    0
    Ein anderes Zimmer haben wir zurzeit nicht zur Verfügung. Und draußen was bauen ist wegen der Nachbarn schlecht. Die Nachbarin direkt nebenan schreit schon lauthals rüber wenn wir die Vögel im Sommer nur für eine halbe Stunde draußen haben....sodass ich schon gar keine Lust mehr habe sie überhaupt noch raus zu stellen...es hat sich auf wenige Stunden im Sommer reduziert und selbst dann motzt sie.
     
  14. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.192
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Ganz ehrlich und von Allergiker zu Allergiker: Lies Dich mal in COPD ein und wäge das Risiko gut ab.
     
  15. Saar_Biene

    Saar_Biene Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. April 2013
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ingo
    Ich weiß was COPD ist...bin in der Altenpflege tätig und da gibt's auch genügend die ich damit schon gesehen habe. Nichts schönes. Und trotzdem würde ich es trotzdem mal versuchen in den Griff zu bekommen bevor ich direkt aufgebe und die Tiere weg gebe. Wenn das nicht klappt kann man immer noch schauen. In ein paar Jahren (steht noch nicht fest wann genau) werden wir sowieso in eine größere Wohnung ziehen wo dann auch ein Papageienzimmer möglich ist.
     
  16. Murphy07

    Murphy07 Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. August 2015
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Naja copd... ist nicht schön, aber Raucher, Bauarbeiter, Veranlagung... ich würde eine desensibilisierung versuchen und solange, auch wenn es weh tut abwägen wie stark die Allergie ist sie villeicht erstmal in pflege i-wo geben oder Schutzmaßnahmen einleiten. du liebst die Tiere, da würde ich sie auch nicht freiwillig hergeben... und wie viele Raucher mit copd rauchen trotzdem... da musst du überlegen wie du es machst...
    keine leichte Entscheidung... ich wünsche dir viel kraft für die zeit, und um dich aufzubauen: ein freund von mir hatte wahnsinnige Allergie gegen eigentlich alles was man sich so vorstellen kann, seine desensibilisierung War erfolgreich :)

    alles gute auf jedenfall, und halte uns doch gerne auf dem laufenden
     
  17. Murphy07

    Murphy07 Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. August 2015
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    achja, ich habe 65% Luftfeuchtigkeit eingestellt, das schafft er auch in einem grossen Wohnzimmer, wie schafft ihr es denn auf 60% Luftfeuchtigkeit beim heizen? ich kann mir das schlecht vorstellen (kein Vorwurf), habt ihr viele Pflanzen?
     
  18. rapax

    rapax Atzungsbesorger

    Dabei seit:
    24. November 2012
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Saar_Biene,

    wenn du schon Kenntnis und Erfahrung hast, was COPD bedeutet solltest Du dich auch mit den Wirkungen anfreunden.

    Zu mir: Ich bin mit Sittichen und Kleinpapageien groß geworden und mir hat auch nie etwas gefehlt. Vor ein paar Jahren habe ich dann beruflich mit Papageien arbeiten müssen und zum ersten mal plötzlich ohne Vorwarnung massiv allergisch reagiert. Dies ging dann bis zur Vogelhalterlunge. Eine kurze intensivmedizinische Behandlung hat mir erst einmal Luft verschafft. Leider reagiere ich seitdem auf Schimmelsporen und Federnstaub. Die asthmatischen Anfälle danach sind zwar relativ leicht behandelbar, aber jegliche allergene Belastung der Lunge führt langsam zur Fibrose. Meine körperliche Belastungsfähigkeit ist binnen 6 Monaten massiv zurück gegangen.

    Mein Rat: Trenne dich von den Vögeln. Eine Desensibilisierung bringt da gar nix.
    Die einzigen Vögel die ich noch habe sind meine (Pflege-)Eulen und Greifvögel, auf die ich da nicht reagiere. ....aber leider auf Schimmel in der Wohnung.

    Versuch, wenn möglich, erstmal eine Außenhaltung.
    ... wenn die Lunge erst geschädigt ist, kann dir niemand mehr helfen.
     
  19. #18 Alfred Klein, 7. November 2015
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.425
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Sabine,

    Ich finde man sollte den Teufel nicht an die Wand malen, von wegen COPD und so. Ich hatte in jungen Jahren eine extreme Allergie bei der selbst Cortison nicht mehr viel ausrichtete. Trotzdem lebe ich noch, qualme meine Sargnägel, mir geht es gut. Und die Allergie ist auch irgendwann soweit verschwunden. Lediglich auf Katzen und Haselnußpollen reagiere ich noch etwas. Und da hilft ein Nasenspray über ein paar Tage und es ist vergessen. Ich will damit sagen daß nichts so heiß gegessen wird wie gekocht. Deine Allergie scheint ja recht leicht zu sein, da können auch Augentropfen was bewirken. Das beruhigt dann auch gleich die Nase. Du solltest die Hyposensibilisierung durchziehen, bei Dir könnte die echt was bewirken.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Saar_Biene

    Saar_Biene Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. April 2013
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die vielen Antworten und eigene Erfahrungen
    @Murphy
    Pflanzen haben wir keine, schon allein wegen der Vögel. Wie wir diese 60% bekommen kann ich dir auch nicht sagen....es ist so...ich wäre froh es wäre nicht so feucht da das halt auch Schimmel begünstigt. Wir haben schon alles versucht aber die Feuchtigkeit bleibt. Mehrmals tgl lüften etc bringt nichts.

    Also die Allergie zeigt sich zurzeit nur durch niesanfälle und juckenden Augen und auch manchmal juckende Nase. Natürlich kann das auch stärker werden. Das ist mir schon klar. Ich schau jetzt erst das ich nochmal zum Allergologen gehe und mir ne zweite Meinung einhole. Kann ja nicht schaden.

    Im übrigen bekomme ich jetzt im Garten ein Hochbeet. Darüber wollte ich dann eine Voliere bauen lassen sodass ich die 2 da mit rein holen könnte. Man kann es ja gleich so bauen das sie zumindest im Sommer in warmen Nächten auch mal dort bleiben können. Oder sie bekommen dort direkt auch ein Schutzhaus dazu....aber das wird noch geplant und muss wegen der Lautstärke auch dann zuerst ausprobiert werden. Sonst haben wir jeden Tag die Polizei da weil die Nachbarin sich gestört fühlt

    Lg Sabine
     
  22. Evy

    Evy Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Februar 2011
    Beiträge:
    806
    Zustimmungen:
    100
    Ort:
    73635 Rudersberg-Steinenberg
    Hallo Sabine,

    Mensch du Arme, ist ja ein schöner Mist!!

    Ich kann dir die Hypodesensibilisierung (sag das mal nach 3 Viertele ;-)) wärmstens ans Herz legen.

    Ich hatte früher Allergien gegen Hausstaubmilben und damit verbunden auch gegen meine eigenen Vögel (damals Wellis, Grassittiche und Nymphies), dazu noch gegen Metall, Gräser und Pollen, das ganze Programm.

    Mit Mitte zwanzig habe ich diese Hypodingens ein Jahr lang - oder war's eineinhalb? - durchgezogen. Wollte auch meine Vögel nicht hergeben, für mich war ein Leben ohne Vögel nie denkbar.
    Und heute ist nicht nur die Hausstaub/Federallergie weg, sondern ich reagiere auch nicht mehr auf Gräser und Pollen! Geblieben ist nur die Metallallergie (Kupfer, Nickel), aber mit der kann ich gut leben.

    Es heißt, je jünger man ist, desto besser schlägt die Therapie an.
    Also beeil dich :-)

    LG Evy

    P.s. Du hast zwei Amazonen, gell? Hast du sonst noch mehr Vögel (außer dem, den wir alle im Kopf haben ;-))
     
Thema: Allergie gegen Papageien
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. allergie gegen papageien symptome

    ,
  2. vogelhalterlunge durch papagei

    ,
  3. papagei allergie

    ,
  4. papagei in voliere trotzdem allergie,
  5. wie bekomme ich papageienallergie,
  6. papageien allergie lunge,
  7. vogelhalterlunge trotz aussenhaltung,
  8. allergie auf papageien,
  9. wie wird speziell getestet ob man eine Allergie gegen papageien hat,
  10. wie wird ein allergietest auf papageien getestet ,
  11. wie stellt man eine Allergie gegen papageien im blut fest,
  12. welche werte beim allergietest gegen papageien ,
  13. wie heißt der allergietest gegen papageien durch eune Blutuntersuchung
Die Seite wird geladen...

Allergie gegen Papageien - Ähnliche Themen

  1. Audio Konferenz der Papageien

    Audio Konferenz der Papageien: Hallo zusammen, Ich spiele meinen beiden Mohrenköpfen oft YouTube Videos von Artgenossen vor bei denen sie dann fleißig mitzwitschern. Viel...
  2. Dampf Luftbefeuchter für Papageien

    Dampf Luftbefeuchter für Papageien: Nun fängt die kalte Zeit wieder an. Die Luftfeuchtigkeit nimmt rapide ab. Da bin ich auf diese Produkt gestoßen: Dampf Luftbefeuchter für...
  3. Welchen kleinen Papagei?

    Welchen kleinen Papagei?: Hallo erstmal, ich will mir bald einen Papagei kaufen.Dieser sollte nicht zu groß sein 20 - 40cm.Außerdem sollte er auh nicht zu teuer sein heißt...
  4. Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.

    Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.: Hallo, meine Venezuela Papagei ist leider Krank. Ich habe Sie vor 2 Jahren über Ecken Geerbt und leider erst später Erfahren was dieser Vogel...
  5. Für Frühaufsteher: Papageien, Palmen u. Co´, Loro Park

    Für Frühaufsteher: Papageien, Palmen u. Co´, Loro Park: Hallo, hier ein Tip für die Freunde der Gefiederten, allerdings läuft es schon sehr früh. Viele kennen bestimmt schon die Sendungen aus dem Loro...