Allgemeine Fragen

Diskutiere Allgemeine Fragen im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Hallo, ich bin nicht neu und auch kein Neuling in der Vogelhaltung, ich bin nur ganz selten hier... Ich bin nur langsam am Ende mit meinem...

  1. papagallo

    papagallo Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24. März 2010
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich bin nicht neu und auch kein Neuling in der Vogelhaltung, ich bin nur ganz selten hier...

    Ich bin nur langsam am Ende mit meinem Latein und habe da mal an ERFAHRENE Amazonenhalter ein paar Fragen:

    Zu aller erst ein bisschen Basis, Hintergrund und Einstellung über mich und meinen Vogel (ich halte mich auch kurz :-) )

    Ich:
    - Vogelzüchterin (eingetragen/geprüft)
    - Tierarzthelferin
    - seit 8 Jahren Vogelbesitzerin

    mein Vogel:
    - Männlich
    - Doppelgelbkopfamazone
    - alleine
    - ca. 1990 geboren
    - flugunfähig (schon vorher gewesen)
    - spielfaul/kletterfaul (einziges Spiel, welches er kennt: kaputt machen - egal was)
    - schwere Aspergillose

    meine Einstellung:
    - jedes Tier ist auf der Welt, um Tier sein zu dürfen. Da sie aber bei uns leben, dürfen wir ihnen das Leben ein bisschen erleichtern und vielleicht auch verschönern.
    - mein Vogel lebt nicht absichtlich alleine. Vergesellschaftung/Verpaarung ist geplant. ABER: Krankheit, Behinderung, noch keine passende Partnerin und meine Lebensumstände machten es bisher nicht möglich. ER BEKOMMT SEINE FREUNDIN!
    :zustimm:

    meine Bitte:
    - keine Kommentare wie: nicht artgerecht, ihn alleine zu halten oder ähnliches! Wer nicht direkt auf meine Fragen (kommen gleich) antworten will/kann, möge sich bitte aus der Unterhaltung (die hoffentlich zu Stande kommt) raushalten. Danke :+klugsche

    Fragen:
    seit 7 1/2 Jahren ist er nun bei mir. Ich habe ihn damals von einem Züchter mit quasi komplett unbekannter Vergangenheit gekauft. Es taten sich immer mehr Merkwürdigkeiten auf... Er ist im Grunde ein recht freundlicher Vertreter. Wenn er mal keine Lust hat, mit mir zu spielen oder gekrault zu werden, dann darf er seine Meinung äussern und ich lasse ihn in Ruhe. Er darf bei mir ziemlich viel, aber es gibt gewisse Dinge, die einfach tabu sind.

    1. Warum greift er manchmal einfach so aus heiterem Himmel an? Einfach so. Eben war noch alles gut, im nächsten Moment spreizt er die Flügel, faucht mich an und würde mich gerne auffressen... das hat er gelegentlich sogar tagelang. Mal passiert es, wenn ich einfach nur in seine Nähe komme, mal wenn ich das Futter wechsel oder wenn er ruft und ich ihn holen will oder wenn man ihn auf der Hand hat und auf seinen Käfig zurück setzt...
    Ist das eine Frage, die überhaupt beantwortet werden kann oder ist das Einzelfallabhängig? An diesen Tagen bin ich regelrecht verzweifelt...

    2. An manchen Tagen fängt er an zu "brüllen", wenn ich zur Tür rein komme. Einfach so. Ich komme rein, sage Hallo und er schreit. Er hört nur auf zu schreien, wenn ich mich direkt neben den Käfig (nicht verschlossen) setze und ein Buch lese oder so... sobald ich aufstehe geht das geschreie wieder los.
    Ist das eine Art "ich bin alleine" "lass mich nicht alleine" ? Das macht er aber nicht immer. Nur hin und wieder. Sonst, wenn ich zu Hause bin, nehme ich ihn schon fast überall mit hin. Im Normalfall stört es ihn auch nicht, wenn ich zur Tür raus gehe. Aber manchmal fängt er dann an zu schreien und hört kaum wieder auf. Ich höre ihn dann nicht nur im ganzen Treppenhaus sondern manchmal auch auf der Straße... Macht er das wirklich nur, weil er alleine ist oder will er mir noch was anderes damit sagen? Ich kann ihn doch zum Gassigehen nicht mitnehmen oder zur Arbeit...

    3. Warum fängt er immer an sauer zu werden, wenn ich putze? Also so bald ich ins Wohnzimmer komme und den Putzlappen in der Hand habe oder den Wischmop, dann geht das Theater los... ich habe ihm NIE was getan... allerdings weiß ich nicht, wie oder wo er aufgewachsen ist. Ich vermute leider, dass seine ersten Menschen nicht sehr nett waren...

    4. Jetzt eine ziemlich blöde Frage (meiner Meinung nach)... er hat früher gesprochen. Nicht besonders viel und nicht besonders deutlich, aber immerhin... das hat er schon lange nicht mehr gemacht... Ist das wohlmöglich auch ein Ausdruck von Wohlbefinden, ob er spricht oder nicht? Was ausser der Partnerin kann ich noch tun? Spielen, kraulen, reden, beschäftigen...

    Es wäre schön, wenn ich ein paar Antworten von euch bekommen könnte. Vllt. hat ja jemand ähnliche Probleme gehabt. Wenn alles darauf hinaus läuft, dass die Antwort immer heißt: PARTNERIN, so lasst euch gesagt sein, nächstes Jahr steht noch ein Umzug bevor und dann ist für ihn eine PARTNERIN fest eingeplant.

    Falls jemand zufällig jemanden kennt, der Amazonen vermittelt oder eine Vermittlungsstation kennt... ich suche eine ca. 20 jährige flugunfähige (!!!) Henne mit Rückgabeoption (falls die Verpaarung nicht klappt)

    Vielen Dank
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Papagilla

    Papagilla Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. November 2006
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    bei Hannover
    Hi Papagallo,

    zu 1.:
    beobachte dich mal genau wenn er angreift. Hast du zu diesem Zeitpunkt irgendwas was farbiges an auf das er vielleicht reagiert? Hast du ein Handtuch auf dem Kopf nach dem duschen? normalerweise gibt es einen auslöser fürs angreifen - vllt auch Angst?
    Zu 2.:
    das sind meiner Meinung nach kontaktrufe. Die kennen wir nur zu gut. Sov bald wir federlosen aus dem Zimmer sind wird nach uns gerufen. Unser fehlgeprägter hahn kann das sehr gut und sehr laut.

    Zu 3.:
    wie sieht das genau aus? Wenn ich die voli schrubbe kommen beide an, machen breite Schultern, einen Fächerschwanz und die Augen blitzen - da wird einem himmelangst :) angegriffen werde ich zwar nicht aber wenn ich den moment die Hand hinhalten würde hätte ichbwas dranhängen ;)

    zu 4.:
    Als coco der hahn zu uns kam hat er gequatscht ohne Ende - als er gemerkt hat, er bekommt auch so viel Aufmerksamkeit ist es immer weniger geworden. Meine Henne brabbelt grad zur einschlafen alles was sie kann und meine verstorbene Henne hat selber neue Wörter und Geräusche kreiert.

    Schön dass ein partnervogel geplant ist :)

    lg
    papagilla
     
  4. Micky&Ralf

    Micky&Ralf Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. Dezember 2007
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Zu 1: Du müsstest mal beobachten zu welchen Jahreszeiten es verstärkt auftritt. Es könnte mit der Balz zusammen hängen aber auch das du ihn alleine gelassen hast bzw. er hat einfach schlechte Laune.

    Du darfst das Verhalten nicht auf dich beziehen, dass ist ein vollkommen normales Verhalten.
    Bsp.: ich habe ein richtiges Pärchen, sie kraulen sich jetzt usw. und urplötzlich ohne erkennbaren Grund guckt er sein Mädel an und sie geht stiften, weil sie weiß jetzt gibt’s haue. Es ist in der Regel nur einen kurzen Augenblick und 1 Minute später schnäbeln sie wieder zusammen.

    Da er alleine ist, bist du mit hoher Wahrscheinlichkeit in seinen Augen seine Partnerin also warum soll er sich dir gegenüber anders Verhalten?
    Auslöser kann auch sein, dass du dich nach seiner Meinung in dem Moment zu wenig um ihn kümmerst, weil Besuch da ist, dass Telefon schellt oder du sogar gerade am Telefonieren bist

    Zu 2: Einsamkeit ist das Stichwort, Angst davor alleine gelassen zu werden. Er kann dir ja auch nicht hinterher fliegen

    Zu 3: Schlechte Erfahrung, er mag die Farbe des Lappens nicht, er mag in dem Moment die Putzkleidung nicht.
    Nimm es hin, rede mit ihm ruhig und wenn er leiser wird, versuche ihn mit einem Leckerchen zu bestechen ;)

    Zu 4: Absolut unwichtig, kann etliche Möglichkeiten haben und ich würde Nichtsprechen nicht mit Unwohlsein gleich setzen.

    Lösungansätze:
    Beobachte dich akribisch selber, was machst du kurz bevor er aggressiv wird, was macht er genau, wichtig sind die 2 Sekunde bevor er sein Programm abspult (Blitzen usw.)
    In der Regel (Es sei er ist total Verhaltensgestört) warnt er dich schon vorher, nach dem Motto hör auf, sonst setzt es was. Das kriegst du aber nur durch genaue Beobachtung raus ….

    Partner hast du selber schon erwähnt, wobei selbst wenn er ein Partnertier kriegt/hat nicht alle Probleme sich in Luft auflösen werden.
    Bei dir sehe ich bei der Verpartnerung einige Probleme.
    Doppelgelbkopf sind leider nicht so häufig, dazu sollte sie schon älter sein und noch Flugunfähig.
    Ich denke das wird echt schwer, zum aller Überfluss hat dein Vogel noch schwere Aspigerlose, also ist da sehr viel Fingerspitzengefühl gefragt.


    LG
    Ralf
     
  5. #4 kakadubaby, 2. November 2010
    Zuletzt bearbeitet: 2. November 2010
    kakadubaby

    kakadubaby Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Amazone

    Hallo Papagilla!Ich bin hier gelandet weil ich deinen Namen gelesen habe und war ehrlich gesagt etwas erschrocken als ich deinen Beitrag gelesen habe, denn ich hoffe du glaubst es,aber ich hatte ähnliches mit einer Amazone erlebt.Damals,für uns war es noch zu DDR Zeiten, haben wir uns aus Freithal bei Dresden ,für echt viel Ossimark,einen mir lang erträumten Wunsch erfüllt und bei einen Züchter eine flugunfähige Pannama Gelbstirnamazone gekauft.Wir gaben ihr den Namen Bubu,merkten aber erst Jahre spähter an ihrer Iris das Bubu eine Dame war.Dadurch das ihr an einer Flügelseite der untere Flügelteil von Geburt an fehlte,konnte sie überhaupt nicht fliegen,was eher ungünstig für diese Papageienart ist, weil diese sowieso schon schwerfällig ist.Sie hatte ,trotz keiner Erkrankung,oft Atemprobleme was ich darauf zurück führte, das sie durch ihre Flugunfähigkeit eine erhöhte Belastung der Organe insbesondere der Luftsäcke hatte.Die Nahrungsaufname und Abgabe ist von Natur her ja so im Ablauf gegeben das sie dem Flugapperat entsprechend angepaßt ist,da sie aber darin eingeschränkt war bestand die Gefahr der Rückbildung ihrer Muskulatur und die schlechte Beanspruchung der Luftsäcke.Daher ohne Erkrankung die Atemprobleme.Ich habe immer dafür gesorgt das sie in ihren Umfeld eine hohe Luftfeuchte hat,habe sie regelmäßig besprüht,was sie liebte, und ihr das Leben trotz Behinderung so gut wie möglich gemacht.Ich möchte dir keine Angst machen aber ein Vogel der nicht fliegen kann wird höchstwarscheinlich eine bedingt, eingeschränkte Lebenserwartung haben,wenn wir davon ausgehen das ein Papagei eigentlich gesund recht alt werden kann.Das deine Amazone Aspergillose hat, kommt hoffentlich nicht weil du Nüsse gefüttert hast,was mit eine der häufigsten Ursachen sein soll.Die Krankheit ist eine zusätzliche Belastung für das Tier!Ich habe bei der Ernährung aufgepaßt das sie kaum fetthaltige Sachen bekommt und da die Stubenvögel, auch ungewollt,oft Leckereien sehen und manche Besitzer dann auch gern solche Sachen geben,ist das absolut schlecht und für Bubu ein absolutes Tabu gewesen.Bubu war übrigens die meißte Zeit ohne artähnlichen Kameraden,nur wenn ich meine Kakadunachzuchten dabei bis zur Abgabe in ihrer Nähe hatte, war sie nicht alleine, aber oft garnicht so begeistert davon.Kakadus sind ebend auch viel Intensiever in ihter ganzen Art und weil Bubu nicht fliegen konnte war es eine Belastung für sie und ich habe sie dann doch eher von den anderen Tieren fern gelassen.Ich finde es super das du einen Flugunfähigen Freund dazu nehmen willst,anders könnte es eine Qual für ihn sein.Die Maggen von ihm, welche du beschreibst hatte auch mein Vogel,genau das was du beschrieben hast und wir konnten auch vieles in den 22 Jahren in den wir sie lieb haben konnten,nicht deuten.Vermutungen waren es meist.Ich war ihre Bezugspersohn und trotzdem hat sie in Abständen einfach aus heiteren Himmel gebissen,so schnell wie das ging war irre,keiner rechnete damit und wußte warum sie das tat.Beim putzen geschrei,in geduckter Haltung die Flügel zitternd bewegt,daß hatte sie immer.Staubsaugen war kaum zu ertragen so ausgerastet ist sie dabei.Ausgehklamotten,wenn ich die an hatte konnte ich nicht an sie ran und war ehrlich gesagt froh das sie in diesen Moment mich nicht Attakieren konnte.War das böse sein weil ich sie alleine gelassen hatte??!Sie wußte offensichtlich das ich dann länger nicht bei ihr bin.Das plötzliche beißen?Unzufriedenheit??!Manchmal Eifersucht?..was wir ja von Papageien sowieso kennen.Das tagelange, aggresieve Verhalten kenne ich nicht ,vieleicht schlechte Laune einfach,im Winter häufiger weil die Sonne,das Licht fehlt,geht uns doch auch so,manche bekommen Depressionen dadurch,warum soll es unseren Tieren nicht ähnlich gehen!Einzellfall was bei dir und deiner Amazone abgeht..nein bestimmt nicht..Das könnte überhaupt eine Artbedingte Magge sein.Ich habe auch oft gehört das Amazonen als sehr launisch und falsch eingestuft werden,klingt schlimm aber zeigt sich doch!Das beißen von Bubu war übrigens die Hölle,ohne Blut ging da nichts und Ralle,mein Mann, konnte überhaupt nicht an sie ran.Meine Tochter jedoch konnte genau so wie ich mit ihr schmusen,obwohl sie selten bei uns war.Sie mußte aber auch mit Beißatakken rechnen,wir waren immer alle verdammt vorsichtig in ihrer Nähe.Bubu ist vor 2 Jahren im Alter von 22 Jahren über Nacht eingeschlafen und nicht mehr aufgewacht,ich weiß nicht warum,wollte sie auch in Ruhe lassen und habe sie unter höchsten Schmerzen und jeder Menge bitterer Tränen in meinen Garten begraben.LG.Gaby
     
  6. kakadubaby

    kakadubaby Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Habe da wohl was mit dem Namen falsch gelesen,Papagallo...Egal ich hätte auch an dich diesen Beitrag geschrieben!!
     
  7. Papagilla

    Papagilla Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. November 2006
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    bei Hannover
    @Gaby
    :D:baetsch::zwinker::zustimm:
     
  8. kakadubaby

    kakadubaby Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Danke Papagilla..:zwinker:
     
  9. zwilling

    zwilling Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. Januar 2009
    Beiträge:
    515
    Zustimmungen:
    1
    Verhaltensweisen

    Hallo Papagallo,

    zuerst einmal willkommen bei den Amaverrückten. Ich habe ein Paar Blaustirnamazonen und ein Paar Graupapageien. Mein Ama-Hahn ist herzkrank (Herzinsuffizienz) und ist in ständiger Behandlung beim TA. Vor fast vier Jahren bin ich zum jetzigen TA gekommen. In der vorherigen Praxis (sollte angeblich vogelkundig sein) wurde die Erkrankung nicht erkannt. Dort wurde er auch falsch behandelt und ich hätte ihn fast verloren. Als mein damals neuer TA ihn gesehen hat, hat er nicht gegelaubt, dass wir ihn am Leben erhalten. Aber wir haben es bis heute geschafft. Ausser seinen Medis wird er fettarm ernährt. Keine Nüsse. Keine Erdbeeren!!!! Erdbeeren sind durch die Erdnähe stark mit Schimmelpilzen behaftet. Auch keine aus dem eigenen Garten. Mein Futter mische ich selber, handelsübliche Sorten sind zu fett für ihn. Vor allem die Sorten "V........t" oder "T....l" sind nicht empfehlenswert. Keine Sonnenblumenkerne!! Viel Obst und Gemüse! Frische Obstbaumzweige zum Knabbern. Mein Hahn ist aufgrund seiner Herzkrankheit auch nicht geflogen. Deshalb habe ich jeden Tag mit ihm "Stockflattern" gemacht. Mittlerweile ist er so fit, dass er fliegt, wenn auch nicht viel, aber er bewegt sich freiwillig. Seine Henne war auch sehr flugfaul. Jetzt fliegt sie auch freiwillig und wesentlich besser als früher. Bei den Vorbesitzern wollte sie auch nicht fliegen. Auch sie macht jeden Tag Stockflattern. Das Stockflattern machen wir mit einer Leiter. Sie fliegt, verlangt aber jeden Tag ihre Übungen.

    Wieviel wiegt Dein Hahn? Ist er zu dick, dass er so faul ist? Mein Hahn wog vor 2 Wochen 390 g, seine Henne 400 g. Sie ist kleiner, aber das Gewicht ist optimal für meine beiden.
    Mein Hahn spielt auch nicht gern, aber kaputt machen ist sein Hobby, deshalb gibt es Schredderzeug für ihn.

    Selbst wenn Dein Hahn faul ist, musst Du als Halterin ihn zur Bewegung im Rahmen seiner Möglichkeiten zwingen.

    Kann Dein Hahn im Sommer an die frische Luft? Oder hast Du reine Wohnungshaltung? Meine haben ein VZ, dort ist es kühler als im Wozi. Im Sommer ist den ganzen Tag das Fenster offen oder sie sitzen an der Luft.

    Das von Dir beschriebene Verhalten ist typisch für einen Ama-Hahn. Ich habe meinen 22 Jahre und er hat meinen Mann und meinen Sohn zum Fressen gern. Ich öffne keinen Futterbehälter wenn er in der Nähe ist. Tütenrascheln und Personennamen nennen ist auch tabu. Das sind alles Gründe zum Angriff. Aslo tröste Dich, das ist alles normal. Meiner wurde erst etwas ruhiger, als er seine Henne bekam. Aber Balzzeit ist Kampfzeit :+schimpf:D:baetsch:. Ich sehe das mittlerweile gelassen und kann mit ihm umgehen. Ich lasse mich auch nicht von ihm provozieren. Wir lieben uns trotzdem :zwinker:;):~.

    Gruß
    zwilling
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. papagallo

    papagallo Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24. März 2010
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank

    Erstmal an alle VIELEN DANK

    Mein "Dicker" wiegt so ca. 350-400 gramm. Ich denke, dass ist normal.
    Bewegung bekommt er von mir, wenn ich ihn auf den Fussboden setze und spiele bzw. er dann einfach irgendwo hinläuft oder ich ihn durch die Wohnung trage, Stangenfliegen findet er sehr doof und ich muss wegen seiner Kurzatmigkeit auch aufpassen, dass er sich nicht überanstrengt...
    Duschen und Trockenfönen findet er ganz groß!

    Ich werde in der nächsten Zeit auf jeden Fall eure Ratschläge mal beherzigen und mich und den Vogel genau beobachten. In vielen Fällen weiß ich ja schon, dass gleich ein Donnerwetter kommt... aber manchmal... wie ein hysterisches kleines Kind.

    Ich bin euch wirklich dankbar und mache mir nun nicht mehr allzu viele Sorgen.

    Ja, die Verpaarung könnte sich tatsächlich schwierig gestalten. Da er auch keine Flugvoliere hat (wozu auch), sondern den ganzen Tag Freiheit hat, ist eine Verpaarung mit einer flugfähigen Henne eher schwierig. Denn flieg sie durch die Gegend würde er mit wollen und ich vermute viele mitunter auch schmerzhafte Abstürze erleiden, welches ihn mit Sicherheit nicht weniger Aggressiv werden liesse... In Brandenburg (glaube ich) gibt es eine Möglichkeit seinen Vogel dort hinzugeben und er darf sich seine Freundin dort selber aussuchen. Vermittlungsstelle für Singles quasi :-)
    Und die TiHo Hannover hat auch eine Liste, in die man sich eintragen lassen kann mit den gewünschten Kriterien und wenn ein Vogel dort hin kommt, der auf die Punkte passt, wird man kontaktiert... Das werde ich alles mal versuchen!

    Vielen Dank und bis bald
     
  12. Papagilla

    Papagilla Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. November 2006
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    bei Hannover
    Hi Papagallo !

    Meine beiden sind gerne fliegend unterwegs. Aber meine Vasco rennt auch liebend gerne durch die Gegend, versteckt sich unter Hocker und Couch :)
    Was aber am alten freisitz gerne genutzt wurde war ein Seil und eine Leiter die als Aufstiegshilfe gerne benutzt wurde. Vllt bietest Du Deinem Geier mal sowas an. wenn du dann entsprechende sitzgelegenheiten in unterschiedlichen räumen hast kann er überall selbstständig aufsteigen ;)

    LG
    papagilla
     
Thema:

Allgemeine Fragen

Die Seite wird geladen...

Allgemeine Fragen - Ähnliche Themen

  1. Kanarienvogel hat sein Bein gebrochen

    Kanarienvogel hat sein Bein gebrochen: Hallo ihr lieben, ich brauche ganz dringend Rat. Wir haben 5 Kanarienvögel. Eins hat sich leider vorhin verletzt. Wir waren gerade dabei den...
  2. ein paar Fragen

    ein paar Fragen: meine agas fressen kein Obst und Gemüse :+screams::heul:ich hab alles versucht das einzige was sie wirklich fressen sind Feigen hat jemand Tipps...
  3. Wichtige Fragen zur Brut

    Wichtige Fragen zur Brut: Hallo Leute vielleicht könnt ihr mir ja helfen was man bei einer brut beachten muss da unsere ziegensittiche gerade in der brutwilligen zeit sind...
  4. Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen

    Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen: Hallo zusammen, ich bin neu hier und bitte darum, mich zu korrigieren, wenn ich ich irgendetwas falsch mache :) Wir haben seit 29. August einen...
  5. Anfänger fragen

    Anfänger fragen: Hallu :) Ich interessiere mich schon seit längerem für Aras und möchte gerne in 3-4 Jahren einen in meiner Familie begrüßen. Da meine jetzigen...