An alle!!!! Nymphensittich zugeflogen

Diskutiere An alle!!!! Nymphensittich zugeflogen im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo zusammen! anbei ein Hilferuf von Guido, geschrieben im Wellensittichforum (www.wellensittich.net). Ich kopiere den Beitrag mal hierein,...

  1. Lotta

    Lotta Guest

    Hallo zusammen!

    anbei ein Hilferuf von Guido, geschrieben im Wellensittichforum (www.wellensittich.net). Ich kopiere den Beitrag mal hierein, da Guido um möglichst breite Verteilung bat. Wenn jemand etwas weiß: Guidos' eMail lautet: info@gsdroe.de

    Liebe Grüße
    Steffi samt Bande

    Also, dann los:

    Hallo an alle,

    einem Bekannten ist vorgestern ein wildfarbener Nymphensittich zugeflogen.
    Er hat einen offenen Ring mit der Nummer Z III 655873 und ist handzahm. Wir wissen das er in Lemgo gezüchtet wurde und dort am 24.12.1989 verkauft wurde.
    Leider wohnen die damaligen Käufer nicht mehr in Lemgo und der Züchter wollte uns auch keinen Namen nennen.
    Gelandet ist der Nymphi in Leverkusen-Opladen.
    Wer also einen ca. 13 Jahre alten Nymphi vermisst oder jemanden kennt dem einer entwischt ist, in Lemgo und Umgebung gewohnt hat oder Leverkusen wohnt, dann meldet Euch bitte bei mir.

    Gruß
    Guido

    +++ Dieses Posting bitte so weit verteilen wie möglich ( andere Foren etc.)+++
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    Hallo Lotta,

    hast du das schon mal in den Tiersuchdienst Deutschland gesetzt?

    Wenn nicht, bitte gleich nachholen:

    http://www.tiersuchdienst.org/

    ...da könnte auch vielleicht eine entsprechende Suchmeldung drin stehen!
     
  4. Lotta

    Lotta Guest

    Hallo Rainer!

    Danke für den Tipp!
    Schon geschehen.

    Liebe Grüße
    Steffi samt Bande
     
  5. #4 Sittichmama, 8. März 2002
    Sittichmama

    Sittichmama Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. August 2001
    Beiträge:
    2.123
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hilden
    Hallo Ihr Lieben,

    sollte sich der Besitzer nicht melden und der Ausreißer ein Mädel sein, würde ich ihn gerne zu mir nehmen.

    Ich kann ihn auch so aufnehmen mit Hilfe von Vögeln in Not in gute Hände vermitteln.

    Liebe Grüße

    Claudia
     
  6. agga12

    agga12 Guest

    also ...
    Hallo ;)
    bin sonst eher im Wellensittich Forum aktiv .
    Also ich hab den Nymphen jetzt in Pflege genommen ;) .
    hab ihn eben mit meiner Freundin abgeholt.

    Also er wohnt jetzt in Langenfeld und er is voll süss. ;)
    grad isser uns wieder was am erzählen.
    Ob er wohl meine beiden Wellis zu imitieren versucht?

    Naja auf jedenfall is dieser Fall dann bis auf weiteres erstmal abgeschlossen
    :S

    also dank an dieses Forum
     
  7. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Ein Nymph braucht einen Nymph

    Hallo Andre,
    finde ich toll, dass du den Kleinen aufgenommen hast :).
    Aber falls er bei dir bleibt, denkst du ja sicher daran, ihm baldmöglichst einen artgleichen Partner, möglichst gegengeschlechtlich zu holen, nicht wahr ? Du weißt ja bestimmt, so goldig wie deine Wellis sind, so sind sie doch eine ganz andere Vogelart, sprechen eine andere Sprache und haben ein anderes Sozialverhalten wie Nymphen. Der Kleine wäre sonst auf Dauer sehr einsam :~. Aber das brauche ich einem erfahrenen Wellihalter ja bestimmt nicht zu sagen, wahrscheinlich weißt du das alles eh schon, dann sorry :~ :).
     
  8. agga12

    agga12 Guest

    ich weiß ja über alles genau bescheid ...
    ABER :D

    ein Problem gibt es ...
    ich habe ihn ja nur deswegen bekommen weil er sich nicht mit anderen nymphen verträgt .

    er is 13 Jahre alt und total auf menschen fixiert.
    mit den anderen Vögeln kann er nichts anfangen und hackt nach ihnen ...

    sag mir jetzt mal was du an meiner Stelle machen würdest.
     
  9. Lotta

    Lotta Guest

    Hallo André!

    Prima, daß der Nymph bei Dir ein neues Zuhause gefunden hat :-)))) Vielleicht solltest Du aber schon noch damit rechnen, daß der Besitzer sich doch noch meldet.

    Wenn nicht wünsche ich Dir,daß der Kerl sich prima einlebt :-))))

    Liebe Grüße
    Steffi samt Bande
     
  10. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen André,
    dachte ich mirs doch, dass du schon Bescheid weißt :D.
    Du, das ist immer traurig, sowas zu hören, der arme Kerl, dreizehn Jahre keinen Artgenossen :(.
    Das Thema Einzelhaltung und Neuverpaarung hatten wir hier auch schon oft, denke mal, dass es im Welliforum ähnlich ist, da gucke ich halt nur selten rein.
    Also es lohnt sich auf jeden Fall eine Verpaarung zu versuchen. Für den Vogel wäre es sicher am besten, er könnte für einige Wochen in einem Nymphenschwarm leben, mit so wenig menschlichen Kontakt wie möglich. Dann ist er gezwungen, sich mit den anderen Nymphen auseinanderzusetzen, er muss ja praktisch die arteigenen Verhaltensweisen neu einüben. Und wer weiß, vielleicht findet eine Henne Gefallen an ihm ;) ? Egal, was für einen Partner er findet, dann könnte man beide wieder holen – oder auch dort belassen, falls möglich.
    Ich weiß ja nicht, ob du bei dir so eine Möglichkeit hast oder finden kannst.
    Ansonsten könntest du ihn zu einem Züchter geben, der dazu bereit ist. Auch dort sollte er schon einige Wochen bleiben können und dann mit einem Partner zu euch zurückkehren.
    Wenn du ihm eine Partnerin holst, kann es eventuell auch gut gehen, manchmal erstaunen einen die Vögel ja auch. Aber ihr müßtet euch extrem zurückhalten, auf seine Kontaktversuche euch gegenüber nicht eingehen.
    Muss jetzt gleich ins Büro, kann wohl erst heute Nachmittag wieder was schreiben, hier gab es schon viele Threads zu dem Thema, mit unterschiedlichen Erfahrungen. Vielleicht schreiben ja auch noch andere was dazu.
    Jedenfalls hoffe ich, dass du nun wenigstens eine Anregung hast :).
     
  11. Kuni

    Kuni Guest

    hallo maja!

    leider ist es oft nicht so einfach einen züchter zu finden, der einen so lange einzeln gehaltenen vogel aufzunehmen, denn er dürfte erstens zur zucht nicht geeignet sein und zweitens kann ein solcher "einsamer wolf" einem den schwarm ganz schön durcheinander bringen und viel unruhe in eine funktionierende gruppe bringen.

    tja, agga, das ist gar nicht so einfach! daß du ihn wirklich noch erfolgreich resozialisieren kannst dürfte sehr schwierig werden. ich sehe das gerade an meinem polly, der nur 2 jahre alleine gesessen hat, aber auch er tut sich bereits sehr schwer beim zusammenfinden mit seiner partnerin.

    liebe grüße
    kuni
     
  12. Bell

    Bell Guest

    Hallo,

    möchte Maja uneingeschränkt beipflichten. Auch ein 13-jähriger Nymphensittich kann sich wieder an seine Artgenossen gewöhnen und mit ihnen leben. Es wird zwar eine Weile dauern, aber es ist möglich, wenn "Mensch" sich zurückhält bzw. am besten ganz von der Bildfläche verschwindet. Ein Nymphenschwarm ist da die beste Alternative. So "süß" das auch sein mag, wenn ein fehlgepägter Vogel ständig die Nähe des Menschen sucht, sein Köpfchen zum kraulen hinhält, ständig auf der Schulter sitzen will, am liebsten sogar das fressen möchte, was man selbst auf dem Teller hat - so zeigt das doch nur, daß dieser Vogel nicht allein sein möchte und aus Gewohnheit den Menschen als Partner sucht, weil er es nicht besser weiß .... :(

    Bitte gebt ihm eine Chance ein Vogel zu sein und als solcher zu leben, denn sonst wird er weiterhin darunter leiden, wenn der "Partner" Mensch mal gerade nicht zur Verfügung steht.


    liebe Grüße

    Bell
     
  13. Muecke1

    Muecke1 Guest

    Hallo AGGA

    Hallo Agga!
    Also dazu kann ich Dir Folgendes berichten: Ein Freund von mir hatte einen 9 Jahre alten Wellensittich, der immer allein gelebt hatte. Ich habe mich der sache dann angenommen und ihn bearbeitet und ihm klargemacht, dass er der Wellidame doch einen schönen Lebensabend mit eienm Partner gönnen könnte und so kam es dass wir noch einen Welli kauften, ein junges Männchen. Emma so hiess die Wellisdame war natürlich aerst alles andere als erfreut und hat den jungen Kerl gehackt wo es nur ging. Aber nach einiger Zeit haben sie sich dann doch angefreundet und Emam war wie ausgewechselt. Sie lebten aber beide nur noch zwei jahre, weil die Mutter des Freundes den beiden den Strunncken eines Salatkopfes gefüttert hat und dan sind die Armen wohl an Nitratvergiftung gestorben:(
    Ich denke bei einem Nymphensittich ist es ähnlich einen Versuch wäre es wert, nur wenn es nicht klappt, dann ist natürlich der neue Nymphy auch wieder allein, d.h Du müsstest Dich umhören, ob jemand der 2 oder 4 Nymphies hält eventuell noch einen dazunehmen würde, fals es schief läuft.
    Aber ich wette 99% dass es klappt. Der Nymphy ist eben gestört und fehlgeprägt und das verliert sich nicht von heute auf morgen.
    Aber der rauft sich dann schon zusammen. Und eine Dame würde vielleicht den Trieb in ihm wecken?:p

    So, erzähl mal wies weitergeht!

    Muecke;)
     
  14. Kuni

    Kuni Guest

    hallo!

    ich wollte mit meinem beitrag nicht sagen daß es nicht einen versuch lohnt, ich wollte damit nur sagen, daß es für ein gelingen keine garantie gibt und daß agga da vielleicht viel geduld braucht.

    ich glaube ich habe mich da etwas mißverständlich ausgedrückt:)

    liebe grüße
    kuni
     
  15. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Kuni,
    mach dir mal da keine Sorgen, ich glaube, dein Anliegen wurde schon verstanden :). Ich drücke mich auch manchmal ein bisschen mißverständlich aus :~, ist halt so, wenn man nur schriftlich miteinander verkehrt.
    Du hast ja völlig recht, die größte Schwierigkeit besteht darin, erstmal einen Züchter zu finden, der sich auf so eine Geschichte einläßt. Das es welche gibt, davon haben wir ja hier auch schon gelesen, aber es sind leider viel zu wenige :(, das Problem kenne ich ja selber.

    Wenn man keinen findet, muss man es eben selber probieren - aber es verlangt enorm viel Geduld, man muss sich selbst völlig zurücknehmen, praktisch nur noch als Futtergeber fungieren. Ein Vogel, der jahrelang alleine lebte, wird sich wohl nicht in wenigen Wochen wieder auf sein Vogelsein zurückbesinnen, ich kann mir gut vorstellen, dass sowas auch Monate, oder Jahre ? dauert, bis er wieder "normal" reagiert.
    Es kommt ja noch hinzu, dass es sich dann auch oft um eine "Zwangsverpaarung" handelt, wie bei dir und den meisten von uns wohl auch, man bringt ihm einen Partner mit, was soll man denn sonst machen ? Hat man Glück, mögen sich beide, hat man Pech, dann eben nicht. Also muss man wieder überlegen, was man nun macht. Ist echt schwierig, aber allemal einen Versuch wert :) !
     
  16. #15 Sittichmama, 13. März 2002
    Sittichmama

    Sittichmama Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. August 2001
    Beiträge:
    2.123
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hilden
    Hallo Leute,

    ich habe selbst 9 Nymphen und hatte auch einen der sehr auf mich geprägt war. Dann kam ein neuer Nymph in die Gruppe und es war Liebe auf den ersten Blick, gibt es ja bei uns Menschen auch.

    Ich würde dem Nymph gern die Chance geben sich in einen Schwarm zu integrieren. Da er ja jetzt in Langenfeld lebt, ist bereits schon ganz in der Nähe von mir.

    Also, meldet Euch bei mir.

    Liebe Grüße
    Claudia
     
  17. agga12

    agga12 Guest

    hallöle...
    also der nymph bleibt hier ;( so leid es mir tut.
    ich kann ihn jetzt einfach nicht mehr abgeben.
    1. haben wir das mit dem Integrieren ja schon versucht.
    2. sind meine wellensittiche seitdem er hier ist aufgeblüht.
    3. vielleicht hole ich ihm demnächst noch einen dabei.
    4. der vogel ist schon jetzt durch so viele Hände gegangen. Er muss sich nicht schon wieder an eine neue Umgebung gewöhnen

    aber DEFINITIV.
    bevor sich nicht der wahre Besitzer meldet werde ich den Vogel nicht mehr hergeben.

    ich finde das Angebot zwar nett werde aber wohl nicht darauf eingehen.
    sorry

    :( ich möchte den kleinen kerl nicht mehr hergeben. und wie gesagt vielleicht hol ich ihm ja demnächst ne freundin/ freund ausm Tierheim.
     
  18. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    Vielleicht ist zu wenig! Wenn du nicht nur an dich denkst, sondern vor allem an den armen kleinen, dann mußt du ihm einen Partner besorgen!
    Er soll ja schließlich nicht nur zu deiner Belustigung da sein, sondern vor allem soll er selber glücklich sein!

    Also, bitte denke in erster Linie an ihn, nicht an dich!
     
  19. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Hallo André,
    ich bin ziemlich enttäuscht, aber das ist natürlich mein Problem :~.
    Trotzdem möchte ich auch noch was zu deinem Posting sagen.

    zu 1) was das Integrieren betrifft, wurde dir mehr als einmal gesagt, dass das sehr lange dauern kann, vielleicht solltest du die Beiträge nochmal lesen, da steht nämlich auch einiges zu Punkt 2 und 3 drin, was dich leider wohl nicht so interessiert.......

    zu 2) ich wiederhole es nochmal: Wellis sind eine andere Vogelart, sprechen eine andere Sprache wie der Nymph. Keiner versteht den anderen, sie haben nichts voneinander.
    Das deine Wellis nun „aufblühen“, liegt wohl daran, dass etwas ungewohntes, neues da ist – das könnte genauso gut durch etwas anderes geschehen, ein neues interessanteres Spielzeug z.B. Vielleicht langweilen sie sich auch, wenn sie durch einen artfremden Vogel vermeintlich „aufblühen“ :~, hast du daran schon mal gedacht ?
    Im Übrigen sollte der Nymph nicht zur Unterhaltung deiner Wellis dienen, er hat das Recht auf einen eigenen Partner, genau wie deine Wellis.

    zu 3) zum Thema: durch viele Hände gehen.........

    Du hast hier ein absolutes Top-Angebot von Sittichmama, die auch noch ganz in deiner Nähe wohnt. Dem Vogel könnte garnichts besseres passieren als in einem richtigen Schwarm leben zu dürfen, denn sowas kann kein Mensch, und schon garkein Welli ersetzen.
    „Dein“ Nymph hätte also die Möglichkeit, artgemäß leben zu können, er hätte die Chance, einen Partner zu finden, den er sich aussuchen darf und von seiner Fehlprägung wegzukommen.

    Aber „ich möchte den kleinen kerl nicht mehr hergeben. und wie gesagt vielleicht hol ich ihm ja demnächst ne freundin/ freund ausm Tierheim.“

    OK., es geht also um dich, hm. Das ist wenigstens ehrlich. Dann hoffe ich nur, dass du genauso an ihn denkst wie an deine Wellis und ihm ganz sicher sogar einen Partner holst. Wobei das auch wieder sehr schwer wird, ob er den akzeptieren wird.......dann hast du noch einen armen Kerl dasitzen zur Freude deiner Wellis........bei Sittichmama ginge es ihm m.E. am besten......und der Besitzer wird sich nicht finden, wollen wir wetten ?
    Mit traurigen Grüßen
    Maja
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Sittichmama, 13. März 2002
    Sittichmama

    Sittichmama Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. August 2001
    Beiträge:
    2.123
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hilden
    3 meiner Nymphen sind auch bereits durch mehrere Hände gegangen, ich habe sie trotzdem aufgenommen und sie haben sich ganz toll entwickelt.

    Wenn ich ehrlich zu mir selbst bin, halte ich mir die Nymphen auch zum Vergnügen, aber wenn ich so was schon tue, muß den Vögeln wenigstens versuchen ein artgerechtes Leben zu ermöglichen.

    Ich fände es auch nicht Klasse wenn man mich einsperren und ich nicht die Möglichkeit hätte mich mit anderen in meiner Sprache zu unterhalten.

    Kleiner Tipp am Rande: lies Dir mal die Seite über Einzelhaltung durch.
     
  22. agga12

    agga12 Guest

    ich würde ja mal JEDEM hier unterstelen das er seine Vögel zu seinem Vergnügen hält.

    ALSO...
    kann denn keiner verstehen das ich den kleinen Pieper liebgewonnen habe?

    vielleicht muss ich euch ein wenig mehr über mich erzählen.
    ich bin jetzt 19 und die Bundeswehr wartet.
    und dann bin ich 9 monate weg.
    in der zeit passt meine freundin auf die fieper auf.
    und DA DARF EINFACH KEIN VOGEL MEHR DAZU.
    so gern ich das hätte.
    und danach wenn ich wieder da bin.
    kommen eh mehr vögel dazu.
    die voliere hat bei uns im Garten genug Platz.
    UND SOLANGE kann der vogel auch noch alleine bleiben.
    was heißt alleine.
    HIER ist immer jemand ZWAR KEIN VOGEL ICH WEIß der sich um ihn kümmern kann.
    IMMER.
    und wenn wir unsere Voliere bauen.
    vielleicht auch während meiner Bwehrzeit an den Wochenenden werden wir versuchen ihn da zu integrieren.
    ABER in der Zwischenzeit möchte ich ihn nicht mehr weggeben.
    Ich möchte ihn bei mir integrieren in eine Gemeinschaft. ABer das geht erst in ein paar monaten oder dazwischen mit hilfe von Freunden.
    Ich finde es absolut **** das ich hier als der grosse Tierquäler bezeichnet werde.
    BIN ICH NICHT.
    so ...

    bin etwas verärgert.
    ICH KENNE EURE STANDPUNKTE.
    und ich verstehe auch fast alles.
    ABER ich würde ja sofort mit allem hier beginnen aber die Bundeswehr hindert mich daran.
    LEIDER.
    und solange soll der Vogel nunmal hierbleiben BIS DANN.
    ALSO wird er noch einen gesellschaftlichen Lebensabend geniessen.

    Könnt ihr das verstehen.
    Danke
    Sorry :~ habe mich in Rage geschrieben.
     
Thema:

An alle!!!! Nymphensittich zugeflogen