Anschaffung eines Rosakakadu

Diskutiere Anschaffung eines Rosakakadu im Kakadus Forum im Bereich Papageien; :+klugsche Thomas, ich habe immer noch vier Orangehaubenkakadus :+klugsche keine Gelbhauben :zwinker: Da möchte ich bitteschön schon...

  1. Chrissie

    Chrissie für länger abwesend

    Dabei seit:
    1. März 2004
    Beiträge:
    1.894
    Zustimmungen:
    0
    :+klugsche Thomas, ich habe immer noch vier Orangehaubenkakadus :+klugsche keine Gelbhauben :zwinker: Da möchte ich bitteschön schon differenzieren :zwinker:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Molukke

    Molukke Guest

    Hallo Pipimama,

    ich hatte über 20 Jahre lang eine Molukkenkakaduhenne. Anfangs hatte ich die finanziellen Mittel nicht und keinen Platz und später zwei Kinder dazu. Da sie so lange in Einzelhaft war hatte ich dann Angst, dass es nicht mehr mit einer Vergesellschaftung klappen würde bzw. Angst vor dem falschen Hahn. Und dann war sie zu krank.

    Auch ich bin überzeugt davon, dass es Lady an FAST nichts fehlte in unserem Menschenschwarm. Sie hatte zu der ganzen Familie ein sehr inniges Verhältnis und lebte auch nie in einem Käfig, nur während des Urlaubs (wenn sie mit uns auf Reisen ging) und am Ende, als sie so krank war. Die Käfigtür war aber offen. Lady war in der Regel auch nur 4 Stunden täglich alleine, da ich nur vormittags arbeite und mein Mann später das Haus verlässt.

    Für uns steht jedoch fest, dass wir - nachdem wir Lady vor zwei Monaten verloren haben - nur noch zwei Kakadus holen werden. Mit meinem heutigen Wissen ist es nicht vereinbar, nur einen Vogel zu halten.

    Als Beispiel: Stelle dir einfach mal vor, alleine unter einem Rudel Hunde zu leben und ab und zu mal einen Menschen, vielleicht einen Letten oder Weißrussen zu sehen. Wie würde da die Konversation klappen? Wärest du glücklich?

    Und hier noch einen Grund für die Paarhaltung: Auch ein einzeln gehaltener Kakadu will NICHT immer das, was du gerade magst. Kuscheln ja oder nein, das entscheidet er!! Da hättest du bei zweien doch schon prozentual eine größere Chance, dass wenigstens einer das möchte, was du gerade magst! Und wenn du in diversen Vogelparks nachschaust: Da leben auch Paare und die lassen sich auch von den Besuchern füttern und kraulen.

    Bedenke auch, dass du noch nicht genau weißt, wie dein weiteres Leben nach dem Studium verläuft (evtl. Wohnortwechsel, Kinder, weit entfernter Arbeitsort). Für zwei Kakadus ist das Warten kein Warten: Sie haben ja sich!

    Gib dir einfach noch ein bisschen Zeit und lass dir alle Argumente dafür und dagegen noch mal durch den Kopf gehen!

    Liebe Grüße

    Chris
     
  4. #23 ThSchultz, 15. Juni 2006
    ThSchultz

    ThSchultz Guest

    @ Chris,
    du sprichst mir aus dem Herzen,
    besser hätte ich es auch nicht beschreiben können.
    Da stehe ich voll hinter :+klugsche :zustimm: :bier:


    Wie kannst du das sehen bei 20mm gitterstärke und 25mm Maschung??? :p :D :p :D
     
  5. Chrissie

    Chrissie für länger abwesend

    Dabei seit:
    1. März 2004
    Beiträge:
    1.894
    Zustimmungen:
    0
    @Thomas: Gut, dass es Dich gibt, stelle ich doch immer wieder fest, wie doof ich bin. Danke :D :D :D
     
  6. Molukke

    Molukke Guest

    @Thomas: Danke! Schön, dass jemand meine Meinung teilt - obwohl jeder ja bekanntlich seine eigene Meinung haben darf.

    Aber da WIR Menschen die Entscheidung treffen und die ausgesuchten Opfer "Tiere/Vögel" keine Chance auf Einspruch haben sollten wir unsere Entscheidung auch reiflich überdenken!!!

    Und ein einzel gehaltener Kakadu weist meistens über kurz oder lang Spuren der "Einzelhaft" auf. Meine Lady hatte gerupfte Beine und stellenweise gerupfte Flügel. Das begann zwar nicht mit Eintritt der Geschlechtsreife, sondern erst nach Umzug ins eigene Haus, aber es zeigt, dass eben nicht ALLES optimal war! Andere werden zu Schreiern - auch nicht nett. Ich habe heute noch ein schlechtes Gewissen Lady gegenüber, ich habe ihr leider nicht alles geboten, was es gab, nämlich das wichtigste, den Kakadupartner. Aber den Fehler werde ich nicht wiederholen.

    Liebe Grüße

    Chris
     
  7. Pipimama

    Pipimama Guest

    Danke für eure Infos!

    Ich weiß noch nicht genau, wo ich meine Kakadus herbekomm. Ich weiß bisher nur von einem Züchter, der nur einen Rosakakadu hat und der is Handaufzucht.
    Ich wollte halt echt in diesem Forum ein paar Kommentare und Infos von Kakaduhaltern einholen, weil: ich vertrau weder Züchtern noch Zoogeschäften. Bei uns im Zoogeschäft gäbs ein Rosakakadupaar, aber ich kauf in Zoogeschäften aus Prinzip keinen Vogel. Und dort sind die Preise 5 mal so teuer wie bei einem Züchter. Hab das mal verglichen...
    Ich überlege, ob ich mich nicht besser um Pflegefälle annehmen sollte. Wenn ich einen Vogel schädige, indem ich ihn mir heimhol, dann sollte ich besser einen nehmen, der schon "geschädigt" ist.

    Und ich hab über meinen Aga nachgedacht, weil anscheinend is des ned normal, dass der so zahm war, sonst würden mich nich einige für ein Fake halten. Gibt es unter Vögeln Ausenseiter? Mein Aga kommt aus nem Schwarm und der hat sich halt am leichtesten fangen lassen. Als ich dann andere Vogelbesitzer besucht hab, wurde er von den Vögeln zwar geduldet, aber wenn er ihnen zu Nahe kam, wurde er verjagt.
     
  8. Molukke

    Molukke Guest

    Hallo Pipimama,

    ist ja lobenswert, einen Pflegefall aufzunehmen, aber nur weil er eh schon geschädigt ist muss man ihn doch nicht weiterhin schädigen. Der arme hat ja schon genug erlebt! Es sei denn, er lebt jahrzehntelang alleine oder ist ein kleiner Rambo mit Vergangenheit. Aber traust du dir einen solchen Fall zu? Ich wollte keinen haben.

    Lass dir einfach noch Zeit, lese dich hier durchs Forum und entscheide dann, ob du wirklich Kakadus möchtest. Sie verändern dein komplettes Leben - auch wenn es nur einer ist. Ich gehe mal davon aus, dass du genauso gewissenhaft und verantwortungsbewusst gegenüber ihn wärest, wie ich es war (halbwegs jedenfalls). Meine lebte ja leider auch im Menschenschwarm.

    Schau dir die radikale Kakaduseite an und bedenke, dass du auch nicht weißt, wie dein Kakadu sein wird, ob Sonnenschein oder Rambo. Kommt nicht überall gut an, wenn das Haustier ununterbrochen schreit (können Kakadus sehr gut!) oder wenn sie die Besucher anfallen.

    An deiner Stelle (sorry, ich muss einfach meine Meinung äußern!) würde ich erstmal an den anderen Single denken und mein Studium beenden. Dabei kannst du ja trotzdem immer noch Infos sammeln. Und bedenke deine Zukunft, wie lebst du (Miete, Eigentum), wo wirst du arbeiten (ganztags?), willst du einmal Kinder und und und.

    Also bitte nichts überstürzen.

    Liebe Grüße

    Chris
     
  9. s_susie

    s_susie Tierfreund

    Dabei seit:
    11. Dezember 2005
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    17094
    Hallo,

    ich denke auch das kein Mensch einem Vogel auch nur annähernd ein Partnerersatz sein kann. Für mich gibt es nichts Schöneres als ein harmonierendes Paar beim gemeinsamen und gegenseitigem Putzen zu beobachten, beim spielen , fressen , baden , zanken oder kuscheln und dicht nebeneinander schlafen und einfach beim liebhaben ! :trost: Da verzichte ich gerne mal darauf, das sie mir ihre Aufmerksamkeit schenken. Der Partnervogel ist wirklich 24 Stunden am Tag für ihn da , das kann ihm sonst niemand bieten. Ich will Dich auch nicht verurteilen , wir wollen Dich halt nur auf den richtigen Weg bringen :zwinker:
    Mein Rat ist auf jeden Fall, wie es auch schon andere hier gesagt haben ; als allererstes einen zweiten Nymphensittich kaufen, und noch eine ganze Weile über Deine Entscheidung über den Kakadu nachdenken. Am besten bis Du das Studium beendet hast, und eine feste Arbeit hast. Erst dann kannst Du genau wissen, was Du dem Kakadu auf Dauer bieten kannst.

    Ich habe über meine Entscheidung mir zwei Blaustirnamazonen zu holen, ganze 8 (!!!) Jahre nachgedacht. Ganz einfach weil ich mir lange nicht sicher war, ob ich ihnen alles bieten kann was sie benötigen um sich bei mir zu 100% wohlzufühlen.

    Wenn Du doch einen einzelnen Kakadu holen solltest, kannst Du ja auch später, wenn der Vogel sehr zahm ist , ein zweites Tier dazu holen, fast immer wird der zweite dann genauso zahm wie der Erste, er schaut es sich halt ab. Aber bei einer späteren Verpaarung, hat man immer das Risiko einer Disharmonie, da sich der Vogel seinen Partner nicht selbst aussuchen kann. Dann muß man vielleicht den Neuen "umtauschen" was auch sehr traurig ist.

    Ich hoffe Du triffst die richtigen Entscheidungen,
    ich wünsche Dir alles Gute,

    Viele Grüße,
    Susanne
     
  10. Kuehbi

    Kuehbi Guest

    Hallo,

    ich würde mal sagen, dass der Aga halt recht fehlgeprägt war. Und warum sollte er sich nicht eng an dich anschließen ? Er hatte ja schließlich niemand anderen. Dass er von anderen Vögeln verjagt wurde, ist meines Erachtens auch ziemlich klar. Ein "neuer" im Schwarm wird - je nach Temperament der Vögel - nicht unbedingt immer freudig begrüßt, sondern eben erstmal verjagt. Außerdem hätte er sich ja vielleicht gerne diesen anderen Vögeln angeschlossen....


    Die Idee mit den Abgabevögeln ist jedoch gar nicht schlecht, es sind ja nicht immer irgendwelche "geschädigten" Vögel, die abgegeben werden, sondern vielfach werden sie aus "harmloseren" Gründen abgegeben. Und genauso gut kann man dann eben auch gleich ein Pärchen aufnehmen anstatt eines Einzelvogels. So brauchst du nämlich wirklich kein schlechtes Gewissen haben, wenn du nicht rund um die Uhr für die Tiere da sein kannst.

    Im übrigen ist es ja ein netter Plan, dir eine Stelle zu suchen, wo du den Vogel mitnehmen kannst - allerdings würde ich mal wagen zu behaupten, dass es solche Stellen nicht allzuviele geben wird. Ganz abgesehen davon ist es auch die Frage, ob dem Vogel dieses ständige hin und her gefallen würde.
     
  11. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.246
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    exakt, zwei Frauen - ein Gedanke
    anders ausgedrückt: in der Not frisst der Teufel auch Brot ;)

    mal ganz böse nachfrag: wem muss dieses hin und her denn überhaupt gefallen?

    Sanne meine volle Zustimmung deinem Posting :zustimm:
     
  12. Pipimama

    Pipimama Guest

    Nagut, dann werd ich mal meine tierquälerische Ader an zwei Tieren ausleben. Aber ich werd mich nicht beide auf einmal kaufen, zuerst einen quälen... öhm zähmen, dann den zweiten dazu.
    Woher bekomme ich Tiere, die von niemandem gewollt werden? In Deutschland findet man Vögel allgemein leicht. Ich komme aus Österreich. Ich habe shcon viel gesucht, aber eine Börse für Vögel in Not gibt es nicht.
     
  13. Fioretta

    Fioretta Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. August 2004
    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Tasmanien, Australien
    Ach, dann mache ich ja alles richtig:freude: :zwinker:
    Ich halte einen einzelnen Kakadu, der die Moeglichkeit hat beim Freiflug seine Sozialkontakte zu pflegen. Allerdings macht er das meistens nicht, sondern "klebt" staendig auf meiner Schulter. Wobei ich natuerlich eingestehen muss, dass dadurch, dass Holly eine Handaufzucht ist, ein gewisses Mass an Fehlpraegung da ist.

    Allerdings halte ich Holly fuer ein gutes Beispiel, dass eine Einzelhaltung nicht unbedingt "tierquaelerisch" sein muss. Schliesslich gibt es genug andere Kakadus hier und Holly, der seit 3 Jahren ein Freiflieger ist, macht wenig Anstalten sein Leben anders gestalten zu wollen.

    Trotzdem wuerde ich, wenn ich mir nochmals Kakadus anschaffen wollte, mich fuer ein Paerchen entscheiden, einfach aus dem Grunde dass man sich selbst das Leben wesentlich einfacher gestaltet :D Denn wie schon geschrieben wurde ist Urlaub oder aehnliches immer ein riesiges Problem, denn die Verantwortung einem Einzelvogel gegenueber ist ungleich groesser als einem Paar gegenueber.

    Allerdings bin ich zu dem Schluss gekommen, dass Kakadus sich generell eigentlich gar nicht fuer die Haustierhaltung eignen und am besten dort aufgehoben sind, wo sie hingehoeren, naemlich in die Wildnis....aber darueber habe ich mich bereits in einem anderen Thread ausfuehrlich ausgelassen.:+schimpf

    ...und um nochmal auf die Hunde zurueckzukommen.
    Warum bei Papageien immer wieder auf den Thema Einzelhaltung rumgeritten wird, waehrend man es bei Hunden als ganz selbstverstaendlich toleriert ist auch mir ein Raetsel.
    Fast alle Haushunde leben alleine in einem Menschenrudel...und dass das Gassigehen als sozialer Kontakt ausreicht, bestreite ich einfach, denn die wichtigsten sozialen Kontakte finden beim Hund/Wolf innerhalb des Rudels statt und das ist beim Hund nun mal meistens die (Menschen)Familie!
    Irgend jemand (weiss grad nicht mehr wer es geschrieben hat) hat hier im Thread das Beispiel Mensch im Hunderudel sogar als Negativbeispiel angefuehrt, um den Sinn der Paarhaltung bei Kakadus zu verdeutlichen:~
     
  14. Ursula

    Ursula Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2000
    Beiträge:
    2.770
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Salzburg
    von wo in Österreich kommst du denn?

    Du solltest mit den Tierheimen sprechen, ob die wissen wer in Österreich Papageien vermittelt.

    Habe jetzt gar nicht alles durchgelesen *schäm* aber mir ist da noch eine Idee gekommen.
    Warte ab, bis du einen einzelnen Kakadu findest der ein neues Zuhause sucht.
    Es ist immer schwierig einem Einzelkakadu einen Partner dazu zu gesellen.
    So einem Tier könntest du dann helfen und hast selber auch das was du willst.

    Finde es nur gemein ein junges Tier in die Einzelhaltung zu drängen.

    Wenn die Zeit reif ist, wirst du auch einen passenenden Kakadu finden.
     
  15. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.246
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Na dann können wir ja diese Seite in die Tonne treten :prima:
    Aha, Paarhaltung um sich selbst das Leben einfacher zu gestalten.....
    haut mich von den Socken, aber echt

    das sehe ich genau so :zustimm:
    gebs aber trotzdem bald auf hier, wenn immer wieder Einzelfälle mit Einzelhaltung ums Eck kommen....

    ......und das bei nem Anfänger, die ganztags die Aufmerksamkeit ihres Kakadus fordert 0l
     
  16. Kuehbi

    Kuehbi Guest

    Statt sich hier ironisch als "Tierquäler" zu bezeichnen sollte man sich vielleicht noch mal mehr mit dem Vogel "Papagei" als Haustier beschäftigen. Warum "animiert" uns Menschen ausgerechnet der Großpapagei (egal welche Art) dazu, diesen als Haustier anzuschaffen, der uns durch sprechen, schmusen und spielen Vergnügen bereitet ?? Warum will man diesen in eine Einzelhaltung zwingen, wo wir ihn durch 24-stündiges Entertainment dazu bringen, uns zu unterhalten ? Kennen wir nicht alle solche Beispiele wie den hier genannten Aga - und sollten wir nicht die neueren Erkenntnisse, dass eine Paarhaltung zum beiderseitigen Vorteil ist, annehmen ? Ich geb's zu, vor 20 Jahren hatten wir zuhause auch schon Papageien - natürlich einzeln, wie es damals halt üblich war. Als ich mich jetzt vor dem erneuten Einzug von Papageien in meinen Haushalt wieder mehr mit dieser Thematik befasste, bin ich jedoch auch durch dieses Forum sofort zu der festen Überzeugung gelangt, wenn Papagei, dann auf alle Fälle zwei. Und zwar gleichzeitig. Es geht nämlich nicht darum, dass ICH mich an den Vogel gewöhne und ihn zähme, sondern es geht darum, dass das TIER die bestmöglichen Voraussetzungen für sein Leben bei mir erhält. Und dazu gehört nach meiner festen Überzeugung ein Partner. Wer kann einen Einzelvogel halten und diese Haltung damit begründen/rechtfertigen, was auch immer, dass er ja ein Freiflieger ist und seine Artgenossen dabei trifft. Das geht in Deutschland schlichtweg nicht.
    Wer jemals zwei Papageien dabei beobachtet hat, wie sie miteinander umgehen, spielen, synchron fressen, schlafen, putzen, wird für jeden einzeln gehaltenen Vogel, den er in seiner Vergangenheit besaß oder auch nur gekannt hat, noch nachträglich traurig sein, dass man es damals einfach nicht besser wusste und dem Vogel daher ein solches Einzelleben nicht ersparen konnte. Das mag jetzt pathetisch klingen - aber wenn ich meine beiden Pärchen anschaue, ist es eben das, was ich fühle.

    Ganz nebenbei bin ich auch der festen Überzeugung, den einzeln gehaltenen Papagei, der rund um die Uhr den Menschanschluss sucht und wo es bei dieser Haltungsform ohne Probleme abgeht, den gibt es nicht ! Früher oder später wird es m.E. Ärger geben, was Lärm oder Aggression angeht. Wieviele (Menschen-)Paare gibt es allein in diesem Forum, wo sich der Menschenpartner gegen einen Vogel durchsetzen musste, weil dieser seinen Partner verteidigt hat (teilweise bis aufs Blut?) Das sollte man bei Großpapas nämlich auch nicht vergessen.
     
  17. #36 ThSchultz, 16. Juni 2006
    ThSchultz

    ThSchultz Guest

    kann mich nur anschließen

    :beifall: :beifall:
     
  18. Pipimama

    Pipimama Guest

    Hallo.

    Ich werde mich weiter umfragen, ob es Pflegefälle gibt.

    Dies wird voraussetzlich mein letztes Posting hier werden. Ich wollte denjenigen herzlich danken, die mir weitergeholfen haben und mir wirklich sachliche Infos über Kakadus gegeben haben.
    @Fioretta und Chrissi: dürfte ich mit euch per Email noch etwas über Kakadus schreiben?

    Dass hier ein Streit über Einzelhaltung entwickelt, dachte ich nicht. Und ich dachte auch nicht, dass man als Anfänger und Forumneuling gleich dermaßen "angegangen" wird von manchen. Denn: keiner, der Tiere hält, hält sie richtig. Richtig gehalten werden sie in der Natur, alles andere ist Zwang und bis zu einem gewissen Teil Spaß für den Vogelhalter. Außerdem bräuchten Hunde etc auch Tag UND Nacht Artgenossen, da stimme ich Fioretta vollkommen zu! Im Übrigen werden auch Menschen falsch gehalten, wenn man so überlegt... Stress, Scheidungen, Beruf und Ortswechsel... geschieht auch nicht aus freien Entscheidungen... also sind auch alle Menschen geschädigt.
    Sorry, aber von Menschen, die mich nicht kennen, selber die Vogelsprache nicht beherrschen, aber sagen, ihre Haltung wär die einzig perfekte: von denen lasse ich mir nicht gerne Regeln vorschreiben. Die sind nur zufrieden, wenn jeder Ja und Amen sagt... ich denke über das Wohl des Tieres nach, sonst würd ich nicht in so ein Forum gehen. Ich wollte lediglich Erfahrungen von Kakaduhaltern hören, aber wie gesagt... dass mir wer penetrant vorschreibt, was ich zu tun hab, interessiert mich nicht.
     
  19. Rena

    Rena Guest

    :zustimm: :zustimm: :zustimm: ....pipimama...:trost:

    ich frage mich schon lange,wann wird das aufhören!


     

    Anhänge:

  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Fioretta

    Fioretta Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. August 2004
    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Tasmanien, Australien
    Ja, ganz genau, Owl!
    Denn wenn ich wirklich Wert auf das Wohl eines Papageien lege, dann hole ich mir schlichtweg keinen als Haustier. Welche Gruende, ausser egoistischen, (soviel Tierliebe auch immer dabei sein mag) gibt es denn wirklich, um sich unbedingt ausgerechnet einen Kakadu als Haustier halten zu wollen.

    Ich will mich selbst dabei keineswegs ausschliessen, aber ich wuerde mir einfach nicht ein zweites Mal Kakadu(s) holen.

    Im Uebrigen kommen hier keine Einzelhaltungsfaelle "um's Eck", vielmehr sind Holly und ich schon seit Jahren dabei und seine Geschichten kann man in mehreren Threads nachlesen.

    Mensch Leute! Kommt doch mal wieder runter.
    Wo habe ich denn geschrieben, dass ich gegen Paarhaltung bin, oder dass Einzelhaltung toll ist.:nene:

    Gut jedenfalls zu lesen, dass die meisten hier ohne Suende sind und kraeftig mit Steinen um sich schmeissen koennen!:zwinker:

    Ich koennte mich genausogut hier hinstellen und alle Leute doof anmachen, die ihren Voegeln keinen Freiflug ermoeglichen. Ich halte naemlich (und das jetzt wirklich mal voellig ohne Ironie) die Moeglichkeit zum Fliegen fuer das seelische Gleichgewicht eines Vogels ganz enorm wichtig. Und damit meine ich jetzt mal nicht das Fliegen im Zimmer oder in der Voliere, sondern richtiges Fliegen.

    Bin ich jetzt mehr "Tierquaeler" als ihr, da "Einzelhaltung" ? Oder vielleicht weniger, da Freiflug?

    @ Pipimama
    Ja, du kannst mir gerne mailen!
     
  22. Chrissie

    Chrissie für länger abwesend

    Dabei seit:
    1. März 2004
    Beiträge:
    1.894
    Zustimmungen:
    0
    Ja Pipimama, immer gerne. Ich werde auch so schon viel privat von Leuten durch meinen Livestream angeschrieben, die hier sich gar nicht mehr trauen würden zu posten. Ich hatte bereits erwähnt warum.
    Pipimama, checke bitte dann mal Dein Fach Private Nachrichten, da schreibe ich Dir dann etwas hin, findest Du in Deinem Kontrollzentrum :zwinker:
     
Thema: Anschaffung eines Rosakakadu
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. rosakakadu charakter

    ,
  2. rosakakadu wesen

    ,
  3. http:www.vogelforen.dekakadus113940-anschaffung-rosakakadu.html

    ,
  4. rosa kakadu Charakter,
  5. Rosakakadu warum so teuer
Die Seite wird geladen...

Anschaffung eines Rosakakadu - Ähnliche Themen

  1. Welchen Vogel sollte ich wählen?

    Welchen Vogel sollte ich wählen?: Hallo! :) Ich möchte mir in naher Zukunft ein Vogelpärchen zulegen. Leider habe ich keine große Ahnung, welcher Art ich in meinem Lebensstand am...
  2. Anschaffung eines Wellensittichs

    Anschaffung eines Wellensittichs: Hallo zusammen, ich bräuchte mal Hilfe in folgender Frage. Ich halte im Haus 2 Wellensittiche, habe jetzt einen dritten wunderschönen...
  3. Welche Vögel sind die richtigen für mich?

    Welche Vögel sind die richtigen für mich?: Hallo zusammen, Folgender Sachverhalt: da ich nächstes Jahr endlich von meiner kleinen Studentenwohnung in eine größere Wohnung (Miete) umziehen...
  4. Anschaffung von Sperlings-Paar: Verunsichert!!

    Anschaffung von Sperlings-Paar: Verunsichert!!: Guten Abend Vogelfreunde. Ich möchte gerne Sperlingspapageien anschaffen. Es sollen zwei werden. Ich brauche ein wenig Hilfestellung, da ich nach...
  5. Suche Rat und Tipps von Graupapageien Besitzern

    Suche Rat und Tipps von Graupapageien Besitzern: Hallo ihr Lieben, Vorab entschuldigung für diesen endlos langen Text... Schon lange wünsche ich mir Graupapageien. Aber jetzt wo der Wunsch...