Atemnot !

Diskutiere Atemnot ! im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo allerseits, Ich mache mir große Sorgen um unsere kleine Welli-Dame ! Sie hängt gerade im Käfiggitter mit halb geöffntetem Schnabel und...

  1. #1 Unregistered, 6. Juli 2001
    Unregistered

    Unregistered Guest

    Hallo allerseits,

    Ich mache mir große Sorgen um unsere kleine Welli-Dame ! Sie hängt gerade im Käfiggitter mit halb geöffntetem Schnabel und atmet schwer !

    In den letzten Wochen habe ich schon öfters mal beobachtet, dass sie nach wenigen Flugrunden schwer und mit offenem Schnabel atmete. Das hat mich schon stutzig gemacht, denn eigentlich ist sie gut in Form und fliegt regelmäßig.

    Heute war sie nur kurz draußen. Es ist ja so heiß und kaum auszuhalten, wenn die Fenster geschlossen sind. Jetzt habe ich alle Fenster weit geöffnet, aber wir haben noch immer 28° in der Wohnung und es ist recht schwül... Ich merke selbst, dass ich nícht tief durchatmen kann.

    Ich habe auch schon vorher mal gesehen, dass sie abends im Gitter hängt. Habe mir nichts dabei gedacht, da die Atmung normal erschien - dachte nur, dass sie vielleicht gerne so schläft, da ich es nie am Tag gesehen habe. Ansonsten ist sie übrigens putzmunter, quatscht viel, zickt rum und frisst gut.

    Atemgeräusche oder Rasseln / Knacken kann ich übrigens nicht feststellen.

    Morgen früh werde ich auf jeden Fall die TA anrufen. Habt Ihr vielleicht einen Ratschlag für mich oder wenigstens eine Vermutung was es sein könnte ?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Jeanne

    Jeanne Guest

    huch....ich bin`s ;-)

    Oops, kleine Panne... :~
    Warum bin ich denn nicht angemeldet ?

    Der obige Beitrag ist von mir - Jeanne!
     
  4. #3 Anne Pohl, 6. Juli 2001
    Anne Pohl

    Anne Pohl Guest

    Hallo Jeanne,
    kann es sein, daß die Gute übergewichtig ist oder nicht gut im Training? Weibchen essen oft mehr, als ihnen guttut und sind zudem relativ bewegungsfaul. Daß sie zur Zeit einfach nicht fit ist, scheint mir eine naheliegende Erklärung (auch im Hinblick auf fehlende weitere Krankheitszeichen) zu sein.
     
  5. Jeanne

    Jeanne Guest

    eigentlich nicht...

    Hallo Anne,

    Das schließe ich eigentlich aus. Sie ist auf keinen Fall zu dick und bestimmt auch gut im Training. Sie hat täglich Freiflug mit ihrer Kumpeline, dann toben die beiden wie verrückt durch die Gegend. Dabei lässt sie sich nichts anmerken, außer dass sie schnell aus der Puste ist. Sie macht dann aber trotzdem weiter.

    Sie ist übrigens auch erst ein 3/4 Jahr alt.

    Im Moment scheint es ihr wieder ein wenig besser zu gehen. Es kühlt auch langsam etwas ab. Sie hängt zwar noch im Gitter, hat den Schnabel aber nicht mehr eingehakt.

    Habt Ihr vielleicht sonst noch eine Erklärung ? :? :?
     
  6. Ruth

    Ruth Guest

    Hallo ihr zwei,
    also ich muss ehrlich sagen: Meine Wellis hecheln z.Z. ab und zu und sind nicht so ausdauernd wie sonst (v.a. beim Fliegen). Ich denke, auch wenn ein Vogel nicht übergewichtig ist, macht ihm die Hitze doch zu schaffen. Dann hat man während dem Freiflug noch die Fenster zu... Uns ist es doch auch nicht wohl. (Also ich würde bei der Hitze auch lieber nicht zu viel laufen, weil ich nicht mag.)
    Zur Sicherheit kannst Du ja dem TA mal anrufen. Aber ich persönlich glaube eher, dass sie einfach heiss hat. Gerade weil Du schreibst, dass es bei kühleren Temperaturen besser geht. Der eine reagiert da mehr, der andere mehr darauf.
    Ach ja: Sie sollten unbedingt die Möglichkeit zum Baden haben; das hilft.

    Liebe Grüsse
    von Ruth
     
  7. KarinD

    KarinD Guest

    Thermoregulation

    Hallo Jeanne,

    ich persönlich glaube auch, daß es sich bei dem Hecheln um Thermoregulation handelt. Sicher ist dem Vogel einfach deutlich zu warm; wie Ruth oben schon geschrieben hat, stellt das Fliegen bei so hohen Temperaturen auch eine Kraftanstrengung dar. Folglich dient das Hecheln und/oder Flügelabspreizen der Abkühlung des erhitzten Organismus.

    Was das Schlafen mit überstrecktem Schnabel am Käfiggitter betrifft, so liest man sehr oft, daß dies unter Umständen ein Zeichen von Aspergillose sein könnte. Allerdings wären dann noch andere Symptome sichtbar; es sei denn, der Pilzbefall ist noch im Anfangsstadium.

    Von meinen Nymphen schlafen auch ein paar mit eingehaktem Schnabel, oft schon seit Jahren, und sie sind putzmunter, keine Anzeichen irgendeines Pilzes oder einer Krankheit.

    Was Deinen Vögelchen gut tun würde, wäre eine hohe Luftfeuchtigkeit. Leider ist es im Sommer immer sehr schwierig eine annehmbare Luftfeuchte zu erzielen aber vielleicht gelingt es Dir trotzdem. Bei meinen stelle ich dann immer fest, daß das Hecheln deutlich schneller wieder zur normalen Atmung übergeht.

    Sollten sich weitere Symptome zeigen, so würde ich einen TA konsultieren.
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Jeanne

    Jeanne Guest

    heute sieht es besser aus...

    Hallo Ruth, hallo Karin,

    vielen Dank für Eure beruhigenden Antworten !

    Heute morgen ist alles wieder in Ordnung. Als ich aufgestanden bin, waren die beiden schon wieder fröhlich am erzählen. Da es jetzt ja noch nicht so heiß ist, habe ich sie gleich rausgelassen. Dann sind sie hoffentlich müde und gehen in den Käfig, wenn mir danach ist, die Fenster aufzureißen. ;)

    Ich denke, Ihr habt recht und es liegt wirklich an der Hitze. Das mit dem Baden ist natürlich eine gute Idee, die bestimmt Abkühlung verschafft. Aber leider wollen die beiden nicht ! Ich hänge ihnen schon jeden Tag die Wanne in den Käfig oder stelle eine Schale auf den Tisch. Sie finden es auch recht interessant und lecken die Tropfen vom Rand ab oder trinken daraus. Aber sie wollen nicht hinein ! Und das, obwohl sie sonst nichts unversucht lassen. Und wenn ich mit der Wasserspritze komme, ergreifen sie laut schimpfend die Flucht ! :D

    Ich werde ihr Verhalten also weiterhin beobachten. Meine TA würde wohl sowieso nichts machen, wie ich sie kenne. Den Gang zum Tierarzt würde ich ihr auch gerne ersparen, denn sie ist ziemlich ängstlich.

    Vielen Dank nochmal für Eure schnellen Antworten !
     
  10. #8 Alfred Klein, 7. Juli 2001
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.497
    Zustimmungen:
    185
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Jeanne
    Das könnte auch ein Kreislaufproblem sein. Die Symptome sind dann auch so, wie von Dir geschildert.
    Das schwül-warme Wetter ist nicht gerade so toll für die kleinen. Wenig Sauerstoff in der Luft und die Hitze. Da wird selbst das beste Pferd krank ;)
    Trotz Gewitter habe ich immer noch 25° in der Wohnung. Merke selber, daß ich heute nicht so ganz fit bin. Da wird ein kleiner Vogel das bestimmt noch besser merken.
     
Thema:

Atemnot !

Die Seite wird geladen...

Atemnot ! - Ähnliche Themen

  1. Sperling aus dem nest gefallen, gestern gut, heute Atemnot ;-(

    Sperling aus dem nest gefallen, gestern gut, heute Atemnot ;-(: Hallo, gestern ist bei uns ein Sperling aus dem Nest geplumst. er ist schon recht groß (befiedert) und ich dachte er ist tot. Er bewegte sich dann...
  2. Weisstirnamazone leitet unter Atemnot

    Weisstirnamazone leitet unter Atemnot: Hallo, ich hoffe ihr könnt mir helfen. Meine Mutti hat eine fünf Monate alte Weisstirnamazone. Wir haben sie am zweiten November von einem Züchter...
  3. Nymphensittich Sammy 24 Jahre an Aspergillose erkrankt.

    Nymphensittich Sammy 24 Jahre an Aspergillose erkrankt.: Ende Juli fing mein Sammy ab und an mal zu niesen, das sich dann Anfang August zu einem Husten (?) entwickelte/anhörte. Wir gingen darauf zu...
  4. Atemnot bei Graupapagei

    Atemnot bei Graupapagei: Vor ca 3 1/2 Jahren habe ich eine Kongo-Graupapageienhenne übernommen. Das Tier war zu diesem Zeitpunkt nicht ganz 10 jährig. Die Graue Maus hat...
  5. Atemnot-Attacke

    Atemnot-Attacke: Hallo zusammen, mein Mann und ich haben im letzten Jahr einen 10 Jahre alten Wellensittich geerbt. Er ist jetzt wieder top fit und brabbelt vor...