Bald isses so weit :-)

Diskutiere Bald isses so weit :-) im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; ALso wie ich damals schon berichtet habe, will ich mir einen zweiten grauen zulegen. Ich habe am Di eine Feder eingeschickt um das Geschlechts zu...

  1. Moustee

    Moustee Graupapageien Daddy ;-)

    Dabei seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Baden-Würtemberg (Stuttgart)
    ALso wie ich damals schon berichtet habe, will ich mir einen zweiten grauen zulegen. Ich habe am Di eine Feder eingeschickt um das Geschlechts zu bestimmen. Als ich meinen "Cem" abgeholt hatte sagte man mir es sei ein Hahn. Nun hab ich aber ein paar Bilder an eine Züchterin geschickt, um mir dann zu sagen welches geschlecht mein Grauer hat. Ihre Antwort: Es ist eine Henne!?
    Kommenden Dienstag müsste das Ergebnis vom Labor kommen um der ganzen Verwirrung ein Ende zu bereiten ;-)

    Nun ist es so das ich einen ca. 4Monate jungen Graupapagei gefunden habe der Handaufgezogen ist (bei der oben genannten Züchterin) -Mein "Cem" ist eine Naturbrut.....
    Sie verlangt 820€ für den süßen Racker...für meinen Cem hab ich vor ca. 2Monaten noch 950€!!! gezahlt :~

    Nun zu meiner eigentlichen Frage:
    Kann ich den zweiten (Gegengeschlechtlichen) Grauen gleich in die Voliere (Maße HxBxL 180cm x 100cm x 76cm) zu meinem Cem tun?
    Oder muss ich dafür jetzt extra nen teuren Käfig kaufen - so als Übergangslösung?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. behb

    behb Guest

    Hallo Moustee,

    ich würde Dir von einer Handaufzucht abraten.

    Gründe:

    Sie sind extrem auf den Menschen fixiert, und auch wenn sie gleich einen Partnervogel als Gesellschaft bekommen, wollen sie immer (oder zum Größten Teil) mit Menschen zu tun haben. Und wenn dann Dein Cem nich gleich so begeistert von der "Neuen" ist, kann es sein, dass sich an dieser Menschenprägung nichts ändert (Wie bei unserer Cora)

    Es gibt auch sogenannte teilweisen Handaufzuchten, die sind lange bei Ihren Eltern, und werden nur zur Gewöhnung an den Menschen ab und zu herausgenommen.

    Preislich liegt es normalerweise so, dass die Handaufzucht am teuersten ist, da der meiste Aufwand und das "gewünschte" Ergebniss die Zahmheit ist. (Nur der Preis, den der Vogel bezahlt ist unermäßlich - oder möchtest Du gerne ohne Eltern aufwachsen???)
    Danach kommt die teilweise Handaufzucht (ca. 600€) und dann die Naturbrut.



    Bitte überlege gut.
     
  4. #3 Rüdiger, 26. Mai 2003
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26. Mai 2003
    Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin moin!

    Was allgemein Handaufzuchten betrifft stimme ich Bainka zu: ich bin auch kein Fan von Handaufzuchten, wie man hier wohl weiß*gg*, wenn aber, dann sollten sie möglichst lange bei den Eltern gewesen sein (nicht ab Ei!) und im Geschwisterverband nicht alles Einzeltiere aufgezogen worden sein.

    Ich glaube, es wird leider zunehmend schwerer, Naturbruten zu erhalten, auch aufgrund der Nachfrage gehen doch viele züchtende Halter zur Handafzucht über (mal abgesehen von Handaufzuchten aufgrund eines Notfalls), da es sonst sehr schwer wird, die Tiere abzugeben.

    Wenn der Vogel noch jung ist und zu einer nicht menschenfixierten Naturbrut kommt, ist die Gefahr einer Menschenfixierung auch nicht so groß.

    Ich selbst gehe bei einer Zusammenführung meist recht radikal vor: in einem Käfig mit 2m Länge, 1m Breite und 1m Höhe würde ich die beiden sofort zusammensetzen. Dein Käfig ist etwas kleiner, da hängt es wesentlich davon ab, wie Du Cem einschätzt: als eher selbstbewußten/agressiven Vogel oder eher ruhig/zurückhaltend. Allerdings gibt es oft im verhalten gegenüber Artgenossen auch Überraschungen.

    Setzt Du die beiden gleich zusammen, würde ich folgende Vorgehensweise empfehlen: Cem aus dem Käfig lassen, diesen etwas umgestalten und zusätzliche Näpfe anbringen und den Neuzugang erstmal ein paar Stunden alleine im Käfig lassen und dann wieder Cem dazu.
    Ach ja: zwei Sitzstängen sollten in möglichst Exakt der gleichen Höhe und möglichst weit auseinander sein.
    Am besten diese Aktion an einem Wochenende / Urlaub / arbeitsfreien Tagen, damit Du wirklich die beiden den ganzen Tag über genau beobachten kannst.
    Für absolute und seltene Notfälle Blumenspritze bereitstellen und Handtuch, Handschuhe bereithalten.

    Allerdings: für Notfälle brauchst Du dennoch einen kleinen Käfig, der muß auch nicht so groß und teuer sein, ein gebrauchter oder geliehener tut es da auch.

    Wenn Du Dich für die zahme Handaufzucht entscheidest wäre auch eine Alternative ein gemeinsamer Freiflug.
    Wenn der Vogel wirklich zahm ist und sich problemlos auf die Hand nehmen läßt würde ich sogar soweit gehen, ihn bei der Ankunft gar nicht erst in einen Käfig zusetzen, sondern ihn gleich fliegen zu lassen. Nach ein, zwei Stunden der Orientierung dann Cem rauslassen und sehen, was passiert.
    Möglicherweise zieht dann der Neue gleich in die Voliere mit ein statt in den kleinen bereitgestellten "Übergangskäfig".

    Von einer langen Gewöhnungsphase in zwei nebeneinander stehenden Käfigen halte ich selbst nicht viel, da ohne den unmittelbaren Kontakt sich keien richtige Beziehung zwischen den Vögel aufbauen kann, keine Rangordnung festlegen läßt etc.
    und Agressionen gegenüber den anderen "nicht wirklich erreichbaren" oft sogar eher steigern. Schließlich kann der Vogel im Käöfig auch nicht einfach wegfliegen, was der auß0erhalb des Käfig gar nicht versteht und es als eine "Art "Provokation" (menschlich ausgedrückt) sieht. Umgekhrt kann der im Käfig den Davonfliegenden nicht verfolgen.

    Zum Preis sag' ich mal nichts: die sind sehr unterschiedlich und die Hauptsache ist, Dir gefällt der Vogel, er macht einen guten und gesunden Eindruck und die Haltungs- und Zuchtbedingungen sind gut.
     
  5. Utena

    Utena Guest

    Hallöchen!
    Also ich sehe das ähnlich wie Rüdiger,dein Käfig ist für eine erste begegnung meines erachtes etwas zu klein weil sich die Beiden in keiner Weise richtig aus dem weg gehen können!
    Ich würde dir auch vorschlagen die Beiden im gemeinsamen Freiflug zuerst zusammen lassen,dabei kannst du gut beobachten wie sie sich zueinander verhalten!
    In deinen Käfig würde ich sie nur unter Aufsicht die erste Woche zusammen lassen um bei ernsthaften Streitigkeiten eingreifen zu können!
    Ein umgestallten des Käfigs ist sicherlich sehr vom Vorteil weil sich auch Cem erst wieder neu orientieren muß!
    Auch würde ich 2 Futter und wasserstellen schaffen das Beide ohne Streß fressen können!
    Viel Erfolg bei deiner bevorstehenden Vergesselschaftung!
     
  6. Moustee

    Moustee Graupapageien Daddy ;-)

    Dabei seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Baden-Würtemberg (Stuttgart)
    Das Problem ist das mein Cem nicht fliegen kann! Es wurden seine Flügel gestutzt (nicht von mir)

    Ich weiss echt nicht wie ich das bewerkstelligen soll - wo krieg ich günstig einen Käfig her? Vielleicht leiht mir die Züchterin einen Käfig - Sie hat ja schließlich so viele :D.

    Es ist nun eine Woche vorbei seit dem ich die Federanalyse abgeschickt habe und noch immer ist keine Antwort da:~
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Papageien-Angel, 27. Mai 2003
    Papageien-Angel

    Papageien-Angel Guest

    Käfig

    HAlloMoustee,versuche es in den Zeitungen
    Avis ,oder Annonce,oder Marktplatz
    diese Zeitungen gibt es an den Tankstellen oder in grossen
    Einkaufsmärkten.

    Oder suche in den Vogelforen
    es stehen immer preisgünstige drinne
    :0-
    Gruss AL
     
  9. #7 Rüdiger, 28. Mai 2003
    Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Wer kann einen Käfig verleihen?

    Moin moin!

    Ist im Forum keiner aus dem Stuttgarter Raum, der Moustee einen Käfig leihen kann?
    Etwas in der Größe des Modells Giada sollte für die erste Zeit ausreichen.
     
Thema:

Bald isses so weit :-)

Die Seite wird geladen...

Bald isses so weit :-) - Ähnliche Themen

  1. Wie weit bin ich beim Zähmen?

    Wie weit bin ich beim Zähmen?: Hallo und zwar eine kurze Frage : Ich versuche nun schon seit fast 2 Monaten meine Wells zu zähmen was scheinbar schon Erfolge zeigt. Ich Halte...
  2. Weitere Henne zu Kanarienpärchen?

    Weitere Henne zu Kanarienpärchen?: Hallo erstmal , bitte zerfleischt mich nicht sofort, ich informier mich ja. Also ich habe zurzeit ein Kanarienpärchen. Der Hahn ist noch relativ...
  3. Weiterer Vogel aus Panama

    Weiterer Vogel aus Panama: Hallo zusammen, auch bei der Bestimmung dieses kleinen Kerlchen komme ich leider nicht weiter. Aufgenommen im Chagres Nationalpark in Panama. Über...
  4. Bald ziehen die Geierlein ein :freude:

    Bald ziehen die Geierlein ein :freude:: Hallo, vielleicht erinnert sich der ein oder andere noch an meinen Beitrag wo es um die Entscheidung Edelpapageien oder Graupapageien ging......
  5. Es ist bald AZ-Hauptversammlung 2016 .

    Es ist bald AZ-Hauptversammlung 2016 .: **** :+klugsche Denkt Ihr daran? , jetzt am Wochenende 16.-17.04 ist in 33428 Marienfeld Möllenbrocksweg 20-24 die AZ-Hauptversammlung...