Beeren und futtergewohnheiten

Diskutiere Beeren und futtergewohnheiten im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Karin...:D du hast so wie ich reagiert...die sind ja schlimmer als aroniabeeren...mit den letzeren kann man ja was leckeres machen...die sind...

  1. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.012
    Zustimmungen:
    138
    Ort:
    Kanada, Québec
    Karin...:D

    du hast so wie ich reagiert...die sind ja schlimmer als aroniabeeren...mit den letzeren kann man ja was leckeres machen...die sind hochwertig in anthecyaninen...

    Mulden ...diese mahonias sind ja partiel toxisch...zum Gluck sind sie nicht kalte résistent also wachsen hier nicht...:)

    Ja, papageien scheint bittergeschmack nicht zu storen...
    sauer konnen sie aber gut schmecken aber bevorzugen susses...
    Aber ich denke das sie mit viel sussem genauso probleme bekommen wie wir menschen...
    aus diesem grund und weil wir hier sehr viele beeren haben werden sie lernen mussen mein zeugs zu fressen so lange es ihn gibt...
    Im winter ist es eine andere sache...
    LG
    Celine
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    23.741
    Zustimmungen:
    20
    Ort:
    CH / am Bodensee
    unreife Brombeeren, also noch rot anstatt schwarz, sind gerade bei unserer Klara der Hit.
    Da hänge ich ein ganzes Büschel rein und sie knuspert zufrieden dran.
    Gerry rührt das nicht an.
     
  4. Hennchen

    Hennchen Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. August 2016
    Beiträge:
    512
    Zustimmungen:
    112
    Ort:
    Norddeutschland
    .......frische Vogelbeeren enthalten auch die für Menschen unbekömmliche Parasorbinsäure- von daher ist die pfui-bäh-Reaktion auch die angemessene. Getrocknet oder gekocht (Marmelade) verflüchtigt sich diese Substanz. Könnt ja dann nochmal probieren............ Getrocknet fand ich sie nicht ganz arg schlimm.
    Ausserdem gibt es noch spezielle Zuchtformen für den menschlichen verzehr (vermute aber auch da eher für die Marmelade als roh.....)
     
  5. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.012
    Zustimmungen:
    138
    Ort:
    Kanada, Québec
    Alors Hennchen,
    sollte ma sie den vogeln geben oder nicht...habe aber zweifel das sie die fressen...
    Celine
     
  6. #25 Thomas Geisel, 8. August 2017
    Thomas Geisel

    Thomas Geisel Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. Juni 2008
    Beiträge:
    639
    Zustimmungen:
    11
    Mein Mohrenkopf mag sie, aber wie weiter oben schon geschrieben am liebsten wenn sie schon eingefroren waren.
     
  7. #26 mäusemädchen, 8. August 2017
    mäusemädchen

    mäusemädchen -

    Dabei seit:
    6. August 2003
    Beiträge:
    1.357
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    NRW
  8. Hennchen

    Hennchen Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. August 2016
    Beiträge:
    512
    Zustimmungen:
    112
    Ort:
    Norddeutschland
    Für Vögel sind sie schon in Ordnung. Versuch es einfach.
    Falls sie sie nicht nehmen jetzt, kannst Du sie immer noch trocknen lassen und im Winter getrocknet anbieten.
     
  9. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.012
    Zustimmungen:
    138
    Ort:
    Kanada, Québec
    Werde die bestimt einfrieren...
    getrocknet kann ich nur in einen vogelkuchen tun denn trockenes fruchte o.a. fressen die nicht...vielleicht nur paar Vogel und nur gespaltete maiskorner...nicht mal rosinen... :+keinplan
    z.b. die kornermischung von verselelaga, weil sie mehreres getrockene enthalt, ist fur mich gut 50% verschwendung...(immer den rest gesammelt und in kuchen rein), deswegen kauf ich die nicht mehr.
    Celine
     
  10. Hennchen

    Hennchen Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. August 2016
    Beiträge:
    512
    Zustimmungen:
    112
    Ort:
    Norddeutschland
    Ich hatte jetzt gedacht, an den Zweigen trocknen lassen, dass sie dann interessanter sein könnten......................
    Aber natürlich erstmal frisch an den Zweigen anbieten.

    Da unterscheiden sich Deine Großen tatsächlich von meinen Schrumpfkakadus, bei ihnen geht's , wenn überhaupt nur getrocknet. Jetzt in der Mauser sind tatsächlich alle wild auf die getrockneten Aroniabeeren ( bzw. deren Samen)
     
  11. aramama

    aramama Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Dezember 2004
    Beiträge:
    761
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    66424 homburg
    Meine essen die sowohl frisch als auch eingefroren. Was ich nicht mehr einfriere ist Feuerdorn, der ist komisch wenn man ihn auftaut
     
Thema:

Beeren und futtergewohnheiten

Die Seite wird geladen...

Beeren und futtergewohnheiten - Ähnliche Themen

  1. Katharinasittich - Naturzweige / Beeren

    Katharinasittich - Naturzweige / Beeren: Hallo allemale Bei uns in der Gegend wachsen Hagebutte ähnliche kleine Beeren und ich weiß das die für Menschen nicht schädlich sind weil ich...
  2. Beeren aus dem eigenen Garten - Krankheitskeime?

    Beeren aus dem eigenen Garten - Krankheitskeime?: Hallo, wie macht Ihr es: Wie reinigt man am Besten Beeren aus dem eigenen Garten - sodass diese keine Krankheitskeime von...
  3. Was sind das für Beeren - einmal blau, einmal schwarz

    Was sind das für Beeren - einmal blau, einmal schwarz: Hallo, weiß jemand, was ich hier für Beeren gepflückt hab? Beidesmal von einem Strauch/Hecke [ATTACH] [ATTACH]
  4. Sind die neuen Superbeeren auch gesund für meine Papageien?

    Sind die neuen Superbeeren auch gesund für meine Papageien?: Hallo alle zusammen! Ich habe da mal eine Frage. Man hört immer mehr von verschiedenen Beerenarten, die sehr gesundheitsfördernde Wirkung...
  5. Liguster-Beeren und Kreuzschnäbel

    Liguster-Beeren und Kreuzschnäbel: Hallo, durch Zufall sind meine Kreuzschnäbel an Ligusterbeeren gekommen - und nun bekommen sie nicht genug davon. Seit nunmehr 3 Wochen...