Besuch beim Tierarzt (Grabmilben)

Diskutiere Besuch beim Tierarzt (Grabmilben) im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo ihr Lieben, ich habe mal wieder eine Frage: Mein kleiner Luka hat vermutlich Grabmilben (Hatte Saskia Fotos von ihm geschickt) Seit den...

  1. maybeeve

    maybeeve Sittichmama

    Dabei seit:
    5. Juni 2006
    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Hallo ihr Lieben,

    ich habe mal wieder eine Frage: Mein kleiner Luka hat vermutlich Grabmilben (Hatte Saskia Fotos von ihm geschickt) Seit den Fotos ist es etwas schlimmer geworden, vor allem hatte er es zunächst "nur" am Schnabel und jetzt auch noch an den Füßchen. Die weiße kalkähnliche Schicht ist nicht größer geworden,aber die Füßchen machen mir Sorgen.

    Mir ist schon klar ,dass es sich auf meine anderen Wellis übertragen hat. Nun meine Frage: Muss ich alle mit zum Tierarzt nehmen oder reicht es wenn ich den eindeutig Befallenen mitnehme?? Ich will es für die Kleinen so streßfrei wie möglich machen. Doch wie??

    Ich hatte angefangen ihn den Schnabel und die Füße zu ölen, aber mittlerweile hüpft er sofort weg wenn ich mit dem Öl nur in seine Nähe komme... Und ihn jedes Mal mit der Hand fangen möchte ich auch nicht. Dann lieber 1-2 mal zum Tierarzt und dann erstmal Ruhe, als das er irgendwann schon nen Herzkoller kriegt wenn ich nur in der Nähe bin.

    Was kostet denn so eine Behandlung ungefähr?? Nicht das sie mir das Geld nicht wert sind, aber ich möchte schon wissen worauf ich mich einstellen kann.

    Ist es besser wenn ich gleich alle mitnehme oder kriege ich das Zeug auch mit nachhause so das ich die anderen selbst beträufeln kann??

    Liebe Grüße

    Evi
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Hallo Evi,
    ich rate dir beim Tuerazt anzurufen, wie er as sieht. Kann sein, dass er nur einen Voge sehn will, oder gleich alle. Eine stressfreiere Behandlung ist die Behandlung mit einem Spot-On-Mittel. Das ist ein Gift, das direkt in die Blutbahn geht und alle Blutsaugenden Parasiten abtötet...Dazu gehören Stronghold und Ivomec. Die Behandlung muss dann in eine gewissen Abstand (ca. 14-21 Tage) wiederholt werden, um auch die geschlüpften Larven abzutöten, bevor sie geschlechtsreif werden.

    Zu den Kosten kann ich dir leider nichts genaues sagen, da jeder TA anders berechnet. Da gibt es leider imense Preisunterschiede. Ich hab mal bei einem TA eine Menge für 50 Vögel geholt und musste ca. 25 Euro für das Medikament und nochmal ca. 25 Euro für die Untersuchung für einen Vogel bezahlen...bei einer jetzigen Tierärztin hab ich zuletzt 20 Euro für die Untersuchung von 4 Vögeln bezahlt inkl. Ivomek für 50 Vögel (Menge reicht bestimmt auch für 100 Vögel :D).
     
  4. maybeeve

    maybeeve Sittichmama

    Dabei seit:
    5. Juni 2006
    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Hallo Nicole,

    ich hatte gestern einen Termin beim Tierarzt gemacht und die Sprechstundenhilfe wollte die Tierärztin nochmal fragen ob ich alle mitbringen muss. Das hat sie dann leider vergessen und als ich später nochmal anrief war die Tierärztin nicht mehr im Haus. Sie meinte wenn es nicht zu streßig für mich wäre sollte ich alle mitbringen.
    Ich würde das auch machen, aber wenn ich das Medikament auch mit nachhause kriege, wäre es doch sicher streßfreier wenn ich nur 2 mitnehme. Den Kranken und seine Frau. Was meinst du??

    Danke für die ungefähren Kosten, dass konnten sie mir in der Arztpraxis leider nicht sagen. Nur das das Anschauen eines Heimtieres 9,50 € kostet. Es ist halt schwierig wenn man so gar keine Vorstellung von Tierarzt kosten hat... Ich will da nicht am Ende stehen und sagen müssen das ich leider nicht genug Geld mithabe.

    Wäre dir sehr dankbar wenn du mich noch ein bißchen beraten könntest...

    Liebe Grüße

    Evi
     
  5. #4 ginacaecilia, 26. September 2006
    ginacaecilia

    ginacaecilia Mit ihren Mistbohnen

    Dabei seit:
    5. Oktober 2004
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    33106 Paderborn
    hallo evi, bei den meisten, auf jeden fall vielen TAs kannst per ec karte bezahlen, frag doch mal nach. dann hast du auf jeden fall kein problem damit, zuwenig geld dabei zu haben.

    *winkewinke*
     
  6. Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Also ich sehe es auch so, lieber ein paar Euro mehr mitnehmen, als zuwenig dabei zu haben (bei meiner TÄ geht nämlich auch nur bar).

    Bzgl. dem Mitgeben des Mittels, ist es so eine Frage, kommt wahrscheinlich auch mit darauf an, wie der TA einen einschätzt, z.B. ob man das mit dem Vogel einfangen und richtig aufträufeln kann oder eher nicht. Außerdem würde ich bei 4 Wellis gar nicht erst groß anfangen mit nur einen Teil mitnehmen. Ich würde alle in ne normalen (kleineren) Vogelkäfig packen und dann ab zum TA mit ihnen.

    Ist für die ganze Bande meist stressärmer, da sie unterwegs ja ihre gewohnte Clique um sich rum haben. Als wirklich stressig für die Vögel sehe ich eher das Einfangen vorher und beim TA (bzw. wenn Du nur nen Teil mitnimmst, dann auch noch daheim) an. Wenn Du aber Deinen normalen Käfig am Abend vor dem TA-Besuch beim Freiflug durch den kleinen Käfig austauschst, dann pennen sie auch mal ne Nach enger zusammengekuschelt und am nächsten Tag dürfen sie erst dann wieder raus, wenn sie beim TA waren. So eng sehen die Kleinen das denke ich nicht und dann haben sie nur 1x das Rausfangen vor sich und zwar vom TA und dort kannst Du dann denke ich schon anhand dessen, wie er den Vogel aus dem Käfig rausfängt sehen, ob er vogelkundig ist oder nicht.
     
  7. maybeeve

    maybeeve Sittichmama

    Dabei seit:
    5. Juni 2006
    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Hallo ihr Zwo,

    mein kleinster Käfig ist der Record 4P. Ist der klein genug?? Nicht das die groß drinnen rumflattern und sich verletzten. Die Fahrt zum Tierarzt ist auch nicht weit. Ungefähr 5 Minuten mit dem Auto.

    Also nehme ich doch besser alle 4 mit??

    Liebe Grüße

    Evi
     
  8. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Ups, hätte mal im Profil nachsehen sollen. bin jetzt von mehreren Wellis ausgegangen. Bei 4 Stück würde ich auch einfach sagen, Käfig mit allen 4 Wellis mitnehmen. Ist stressfreier für die Kleinen.

    Und ich denke, der Record 4 ist wohl noch klein genug, dass du den die kurze Strecke tragen kannst. ;)

    Das können auch Tierärzte, die nicht auf Geflügel- und Papageien spezialisiert sind. Es gibt andere Anhaltspunkte, die eher für einen Fachtierarzt sprechen, z.B. ob er bei Bedarf einen Kropfabstrich machen kann (hier aber nicht nötig), oder auch Operationen wenn nötig.
     
  9. Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    @Semesh,
    wenn ich sehe, wie in manchen Zoohandlungen im Käfig rumgewühlt wird, bin ich davon ausgegangen, dass ein nicht Vogelkundiger TA mit Sicherheit auch länger braucht, die Piepse rauszufangen, wie ein vkTA. Deshalb meine Annahme.

    @Evi,
    nimm einfach die Schaukeln raus und schau, dass grad mal 1-2 Sitzstangen drin sind, dann ist die Verletzungsgefahr auch sehr niedrig.
    Falls Du ne längere Wartezeit beim TA befürchtest, leg ne KoHi und nen Apfelschnitz (reicht in dem Fall als Wasserversorgung) zur zwischenzeitlichen Versorgung mit rein.
     
  10. Berna

    Berna Guest

    Hallo,

    ich hab mal eine Frage zum Thema Scnabelräude.

    Bei meinem kleinen Welli wurde das auch vor ein paar Wochen diagnositiziert. Ich bekam dann ein Mittel, dass ich 1x die Woche auf die Haut unter dem Flügel tropfen musste. Das ging auch sehr gut und stressfrei.
    Zum Glück war echt nur der Schnabel befallen und sonst nichts.

    Jetzt aber meine Frage: :?
    Wie lange dauert es denn bis die Nasenhaut und der Schnabel wieder ok sind? Im Schnabel sind immernoch so kleine Löcher und ich habe auch das Gefühl, dass er von unten anfängt zu splittern. Ist das normal? Gehört das zur Erneuerung?

    Zudem habe ich festgestellt, dass mein kleiner eine kahle Stelle hat. So sieht man sie nicht, nur wenn er den Kopf nach vorne abknickt um z.B. den Bauch oder die Flügel zu putzen. Hängt das auch mit dem Mittel zusammen oder muss ich vielleicht noch mal mit ihm zum TA?

    Ansonsten ist er absolut fit, frisst, singt, spielt usw. nur Putzen tut er sich nach wie vor sehr oft. Aber er ist grad auch stark in der Mauser und bekommt viele neue Federn.

    Danke schon mal für eure Antworten!

    Liebe Grüße
    Bernadette
     
  11. maybeeve

    maybeeve Sittichmama

    Dabei seit:
    5. Juni 2006
    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Vielen Dank euch beiden für die Tipps. Ich werde alle 4 mitnehmen und kurz vor dem Termin nochmal anrufen ob mit längeren Wartezeiten zu rechnen ist.

    Meine Mom geht immer mit unserem Hund zu ihr und sie meinte das sie noch nie länger als eine halbe Stunde warten musste. Werde trotzdem ein bisl Kohi und nassen Salat reinhängen, weil Äpfel habe ich bis jetzt immer vergeblich versucht zu füttern.

    Für die Zukunft werde ich 4 Transportboxen aus Holzkaufen die nur ein Sichtfenster aus Volierendraht hat. Die sind doch ungefährlicher als diese kleinen Transportkäfig, oder???

    Liebe Grüße

    Evi
     
  12. Mirko

    Mirko Neues Mitglied

    Dabei seit:
    17. April 2001
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Milben

    Hallo Evi,
    ich hatte das gleiche Problem im Mai. Einer (Chilli) war von Milben befallen und zeigte am Schnabel deutliche Spuren. Ich hatte schon fast zu lange mit der Behandlung gewartet, denn laut TA könnte sich der Schnabel auf Dauer auch verformen mit fiesen Folgen. Ich war insgesamt dreimal da und hatte bei Termin Nummer 2 und 3 alle Vier dabei. Der TA ist einfach sachkundiger, so ist es schon richtig, besser alle gleich mitzunehmen. Ich habe sie auch einfach im normalen Käfig gelassen und - wie hier schon beschrieben - lediglich zu sperrige Dinge wegen der Verletzungsgefahr herausgenommen. Futter und Wasser haben meine Kleinen aber noch nie beim TA angerührt. Dazu sind die einfach viel zu aufgekratzt. Bevor also ein wüstes Wasser- und Körnergemisch durch den Käfig schwappt, lasse ich das zu Hause. Zwei, drei Stunden geht es auch ohne und anschließend gibt es zur Belohnung einen leckeren Hirsekolben. Also einfach hin ohne allzu viele Gedanken. Wenn ich mich recht entsinne habe ich insgesamt für die drei Besuche so um die 50 € bezahlt.

    Mirko
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. maybeeve

    maybeeve Sittichmama

    Dabei seit:
    5. Juni 2006
    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Hallo Mirco,

    danke für deine Antwort. Ich hoffe bei mir ist die ganze Sache auch schnell ausgestanden. Morgen um 18 Uhr habe ich den Termin mit den Vieren. Meiner hat die Milben am Schnabel noch nicht so doll, aber die Füße jucken anscheind wie verrückt.

    Haben deine auch etwas in den Rücken geträufelt bekommen??? 50€ ist ja echt günstig.. Hoffe das es nicht allzu teuer wird, weil sie diesen Monat noch in ihren neuten Käfig umziehen sollen und der auch nicht ganz billig ist, aber hauptsache die Kleinen sind gesund...

    Liebe Grüße

    Evi
     
  15. Mirko

    Mirko Neues Mitglied

    Dabei seit:
    17. April 2001
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Die Tropfen

    bekam die befallene Chili auf die befallenen Stellen, unter beide Flügel und auf die Füße. Die Anderen nur unter die Flügel. Das hat aber super gewirkt, die Milben befinden sich in den ewigen Jagdgründen.
    Mirko
     
Thema:

Besuch beim Tierarzt (Grabmilben)

Die Seite wird geladen...

Besuch beim Tierarzt (Grabmilben) - Ähnliche Themen

  1. Wie weit bin ich beim Zähmen?

    Wie weit bin ich beim Zähmen?: Hallo und zwar eine kurze Frage : Ich versuche nun schon seit fast 2 Monaten meine Wells zu zähmen was scheinbar schon Erfolge zeigt. Ich Halte...
  2. Trichomonaden beim Mosambikgirlitz?

    Trichomonaden beim Mosambikgirlitz?: Guten Abend in die Runde, ich habe mir am Samstag ein Paar Mosambikgirlitze erstanden. Seit gestern ist der Hahn (leicht) aufgeplustert...
  3. Was ist wenn das Weibchen pfirsichköpfchen eier legt und beim freiflug oder auch generell schwach is

    Was ist wenn das Weibchen pfirsichköpfchen eier legt und beim freiflug oder auch generell schwach is: Hi :0- Ich bin Laura und brauche dringend eure Hilfe ich habe 2 pfirichköpfchen gehabt jetzt habe ich einen nistkasten geholt und es liegen drei...
  4. Reiher beim Fischfang

    Reiher beim Fischfang: Aus dem Garten meines Bungalows fotografiert. Für einen Laienfotograf doch nicht schlecht?[ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH]...
  5. Multiresistenter Keim beim Welli gefunden/ F10 über TW

    Multiresistenter Keim beim Welli gefunden/ F10 über TW: Hallo zusammen, nun hab ich die Abstrichergebnisse meiner kleinen Emmi bekommen und sie hat nun einen multiresistenten Erreger und zusätzlich...