Blinder Graupapagei

Diskutiere Blinder Graupapagei im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Evelyn, ich bin total geschockt und gleichzeitig froh dass der kleine Kerl nun bei Dir ist. Wie Blondie schon schrieb deuten geweitete...

  1. #21 charly18blue, 2. August 2011
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.362
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hallo Evelyn,

    ich bin total geschockt und gleichzeitig froh dass der kleine Kerl nun bei Dir ist. Wie Blondie schon schrieb deuten geweitete Nasenlöcher auf Pilze/Aspergillose und evtl. zusätzlich auch eine bakterielle Infektion hin. Das mit den Ohren kann ein Ekzem sein, hat er auch Juckreiz? Ekzeme im Gehörgang zeichnen sich durch gelbe und braune feuchte Krusten aus, dazu gehört auch Juckreiz. Die Vögel scheuern den Kopf an den Gitterstäben, deswegen evtl. auch die da fehlenden Federn.

    Ich bin mal gespannt was der TA alles feststellt, auf jeden Fall bin ich fassungslos wieso der Vorbesitzer das nicht gesehen bzw. hat behandeln lassen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. EveM

    EveM Mitglied

    Dabei seit:
    31. August 2008
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    E-35100 Maspalomas
    Hallo Blondie,

    vor vorne gesehen rechts ist er definitiv blind, da das Auge trüb ist und wie ausgelaufen aussieht. Auf dem anderen Auge kann er wohl Schatten sehen, aber nur, wenn er den Kopf nach unten hält und hoch schaut. Ich versuche nochmal gleich ein paar bessere Fotos hinzubekommen.

    Lg,
    Eve
     
  4. EveM

    EveM Mitglied

    Dabei seit:
    31. August 2008
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    E-35100 Maspalomas
    Hallo Charly,

    ja, er kratzt sich ständig am Ohr und um das Ohr sieht es feucht braun aus. Zusätzlich habe ich auch noch gesehen, daß er viel zu lange Krallen hat. Bin mal gespannt, was der TA morgen alles feststellt. Atmen tut er aber ganz ruhig ............... hab eben noch im Internet gesehen, daß es auch geweitet Nasenlöcher durch Kratzen und Langeweile gäbe.

    LG,
    Evelyn
     
  5. #24 papageienmama1, 2. August 2011
    papageienmama1

    papageienmama1 Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Oktober 2004
    Beiträge:
    978
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    nrw
    hallo eve,

    oh mein gott, das arme kerlchen
    wie schön, dass er nun bei dir ist und ein arztbesuch ansteht.
    ist dein tierarzt papageienkundig?
    ich tippe bezüglich der nasenlöcher einfach mal auf aspergillose.
    wann hat der arme kerl das letzte mal wasser gesehen?
    ist es möglich, ihn etwas zu besprühen, ohne das er in panik ausbricht?
    bitte berichte und weiter von dem kleinen.
    schön, dass es menschen wie dich gibt!
     
  6. EveM

    EveM Mitglied

    Dabei seit:
    31. August 2008
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    E-35100 Maspalomas
    Hallo,

    nein, hab noch kein Wasser versucht, da ich das arme Kerlchen in den ersten Stunden nicht überfordern möchte.

    Er ist ein sehr freundlicher Papagei, um jede Aufmerksamkeit dankbar, bettelt, daß man ihn rausläßt und hat vorhin 4 Scheiben !!! warme Banane gefressen. Er trinkt viel, allerdings hat er noch kein Körnerfutter gefressen.

    Anbei noch ein paar Fotos ................. Die Nasenlöcher sehen wirklich sehr eigenartig aus.

    LG,
    Evelyn
     

    Anhänge:

  7. EveM

    EveM Mitglied

    Dabei seit:
    31. August 2008
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    E-35100 Maspalomas
    Ja, ist er, war bis jetzt sehr zufrieden und er hält auch selber Graue!

     
  8. Andrea66

    Andrea66 Mitglied

    Dabei seit:
    15. Januar 2009
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    64... bei Darmstadt
    Hallo Evelyn,

    schön das Du dich jetzt um das arme Kerlchen kümmerst.
    Ich wünsche Euch einen guten Start und viel Glück beim Tierarzt.:zustimm:
     
  9. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.192
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    hallo Eve

    habe erst heute dein Thema entdeckt und war mir gleich ziemlich sicher, dass du so reagierst:
    Hoffentlich kann dein Tierarzt dem armen Vogel helfen.

    Kam der Graue bereits zu dir auf die Hand oder hast du ihn nur durchs Gitter gefüttert?
     
  10. EveM

    EveM Mitglied

    Dabei seit:
    31. August 2008
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    E-35100 Maspalomas
    Hallo Karin,

    ja da bin ich mir sicher, allerdings habe ich etwas Angst vor der Diagnose! Hab auch ein total schlechtes Gewissen, weil ich ihn immer noch in dem versifften Käfig habe, aber immerhin kann ich ihn mit dem kleinen Teil morgen stressfrei zum TA bringen.

    Nein, auf die Hand geht er nicht, wenn ich in den Käfig fahre, pludert er sich auf und weicht zurück. Ich kann ihn aber durchs Gitter streicheln und füttern.

    Schönen Abend,
    Evelyn

     
  11. Kirsten63

    Kirsten63 Daumendrücker für Lotte

    Dabei seit:
    7. Juli 2009
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    45699 Herten
    Hallo Eve!
    Als ich gerade die Bilder sah,hatte ich Tränen in den Augen.
    Ich wünsche Dir und ihm,das man ihm helfen kann.
    Gut,das Du ihn zu Dir geholt hast.
     
  12. Dorith

    Dorith Papageien- und Gartenfan

    Dabei seit:
    26. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Jenseits von Afrika
    Hallo Evelyn,

    ich werde nie verstehn, wie jemand ein hilfloses Tier so verkommen lassen kann und vermutlich noch nicht mal ein schlechtes Gewissen dabei hat... :traurig:

    Es war ganz bestimmt eine gute Entscheidung, den armen Kerl mitzunehmen. Ich wünsche dir und ihm, dass der TA ihm helfen kann und er endlich ein schönes Leben bei guter Haltung führen kann. Nachdem, was du berichtest, wird er sich sicher bald an dich gewöhnt haben. Er spürt ja auch, dass er es bei dir besser hat.

    Bin schon sehr gespannt auf weitere Berichte von dir. Hat er einen Namen?
     
  13. #32 papugi, 3. August 2011
    Zuletzt bearbeitet: 3. August 2011
    papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.367
    Zustimmungen:
    212
    Ort:
    Kanada, Québec
    ...ich kann einfach nichts sagen..so etwas habe ich noch nicht gesehen...
    ob das nicht alles mangelerschienungen sind mit der konsequence das baktérien und pilze sich angesiedelt haben??

    Ich finde es sollte ein forum geben nur fur entscheidungen wie die von Eve ...einfach so etwas wie ein denkmal auf dem forum ...


    EveM du bist ganz hoch in meiner "estime"..erste stufe!!

    frag mal nach pseudomonas ich habe sie schon 2 mal in solchen fallen gesehen..obwohl da mehr sein muss.
    gut gluck fur euch beide
     
  14. #33 morgaine1001, 3. August 2011
    morgaine1001

    morgaine1001 Mitglied

    Dabei seit:
    12. Oktober 2008
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    59174 Kamen
    Hallo Evelyn,

    ich finde es auch ganz toll von Dir, dass Du ihn sofort mitgenommen hast.
    Der arme Graue sieht schrecklich aus.
    Ich wünsche Euch viel Glück beim Tierarzt und bin gespannt auf Deinen Bericht.
     
  15. #34 binie und seppi, 3. August 2011
    binie und seppi

    binie und seppi Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. Dezember 2008
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hof
    Hallo Evelyn,

    zum Glück ist der Kleine jetzt in guten Händen. Ich hoffe das es nicht ganz so schlimm um ihn steht und das man alles recht schnell und gut behandeln kann.
    Ich will gar nicht wissen wie viele Papageien irgendwo in Hinterzimmern sitzen und genau so schlimm ausschauen und sich niemand drum kümmert.:traurig:
     
  16. EveM

    EveM Mitglied

    Dabei seit:
    31. August 2008
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    E-35100 Maspalomas
    Hallo an Euch liebe Forenmitglieder!

    Zuerst einmal möchte ich mich herzlichst für Eure Anteilnahme bedanken.

    Selbst mein Tierarzt war heute geschockt, als er Kiri (so heißt er/sie nun) gesehen hat. Er hat eigentlich alles, was ein verwahrloster Papagei haben kann.

    Das eine Auge ist definitiv kaputt - von Chlamydien zersetzt worden. Das Auge war so schlimm entzündet, daß sich die Bakterien über die Schädeldecke nach außen gefressen haben. Das was man seitlich vom Auge sieht, ist bereits der Kopfknochen. Auch das andere Auge ist von den Chlamydien angegriffen, er sieht maximal Schatten, wobei sich hier die Entzündung über das Ohr nach außen den Weg gesucht hat. Aus dem Ohr läuft Eiter ............. Der Papagei hat laut dem Tierarzt unerträgliche Schmerzen, daher hat er in die Antibiotika Spritze auch ein Schmerzmittel gegeben, das 2 bis 3 Tage wirken soll.

    Gegen die Chlamydien hat er die Antibiotika Spritze bekommen, weiters muß ich ihm 2 Mal täglich Antibiotika geben, mind. für einen Monat. Für die Augen habe ich spezielle Tropfen bekommen, welche die Bakterien abtöten sollen bzw. die Entzündung bekämpfen.

    Als nächstes kam die Nase dran. Mit einer Pinzette hat er maßenweise Pilz-Schmodder rausgeholt. Kiri atmet schwer, speziell, wenn sie sich aufregt. Er meint, daß die Nase schon mal so schlimm verstopft gewesen sein muß, daß er sich mit den Krallen die Nasenlöcher aufgekratzt hat, um Atmen zu können.

    Schließlich hat er Kiri mit einer Spritze eine Lösung in den Schnabel gespritzt und die Nasenlöcher damit freigespült. Es kam eine eklige Drecksbrühe mit Blut raus.

    Den offenen Kopfknochen hat er mit einer Spezialcreme eingeschmiert, muß ich auch 2 Mal täglich machen.

    Dann hat er Kiri ins Federkleid eine Lösung gegen die äußerlichen Parasiten gespritzt, ist wohl wie beim Hund aufs Genick.

    Schlußendlich bekam er noch eine Tablette gegen die Würmer.

    Auf Blut- und Federproben haben wir heute verzichtet, da er meint, ich soll ihn auf jeden Fall 1 Monat isoliert halten und dann machen wir alle Tests, weil die jetzt negativ sein könnten, aber das will ja nichts heißen.

    Ich soll auch noch gleich in der Apotheke ein Spezialpräparat mit Vitamin A holen. Das sind flüssige Ampullen, die ich ihm auch in den Schnabel spritzen soll.

    Freitag soll ich wieder hin!

    Kiri darf "kein" Körnerfutter bekommen, sondern nun Obst und Gemüse und er meint, ich soll Pellets kaufen. Hatte ich ja Mal bei meinen versucht, die wollten das Zeugs gar nicht, aber da muß Kiri wohl durch!

    Die Prognose für Kiri sieht nicht gut aus wobei der TA die Chlamydien Entzündung für schlimmer ansieht, als die Aspergillose. Er meinte, wenn er das übersteht, dann muß man mal absehen, wie sich die Aspergillose entwickelt, um eine Prognose für seine Lebensdauer abzugeben.

    Ich habe ihn vorhin aus seinem versifften Käfig geholt, weil ich den Gestank einfach nicht mehr ertragen habe. Kiri scheint diesen kleinen Käfig wohl als sein alleiniges Gefängnis zu kennen. In meinem Käfig klettert er genau die Größe ab, welcher der andere Käfig hatte. Immerhin hat er jetzt nach 1 Stunde die Sitzstange gefunden. Wenn er am Gitter entlangklettert, sucht er mit dem Schnabel nach Sitzstangen, er scheint die nicht zu sehen. Ich muß wohl gleich den Käfig blindengerecht umgestalten, allerdings soll er sich erstmal erholen.

    Der Tierarzt und die 2 Helfer waren wie ich fassungslos, wie man ein Tier so leiden lassen kann.

    Ich berichte weiter ............

    LG,
    Evelyn
     
  17. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.192
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    mir läuft es kalt den Rücken runter.... der arme Vogel
     
  18. fisch

    fisch Guest

    Jupp und ich denke, dass ihm mit einer Behandlung nicht wirklich geholfen wird... :(

    __________________

    LG
    Sven und [​IMG]
     
  19. Dorith

    Dorith Papageien- und Gartenfan

    Dabei seit:
    26. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Jenseits von Afrika
    Hallo Evelyn,

    ich bin fassungslos... der arme kleine Kerl! Ich drücke ganz feste die Daumen,dass es ihm recht bald wieder besser geht und die Behandlung Erfolg bringt. Es wäre Kiri so sehr zu gönnen, dass er sich erholt und noch ein paar schöne Jahre bei dir verbringen kann.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #39 charly18blue, 3. August 2011
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.362
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hallo Evelyn,

    ich weiß gar nicht was ich sagen soll. Das ist einfach unglaublich, was muß Kiri ausgehalten haben.:traurig: Ich hoffe so sehr, dass Du ihn/sie zusammen mit Deinem TA wieder einigermaßen auf die Beine bekommst, damit er/sie bei Dir noch kennenlernt wie ein Papageienleben auch aussehen kann. :trost:
     
  22. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Evelyn,
    vielleicht kannst Du Auflagen von Stühlen (die flachen Kissen) und Küchentücher, Zeitung oder Einstreu unten in den Käfig legen, falls er abstürzt.

    Klar muss er jetzt erst mal herumtasten, der Käfig ist schließlich neu und unbekannt.
    Gib ihm mal ein paar Tage bis Wochen Zeit, und er wird bestimmt den ganzen Käfig erkunden und sich darin auch zurecht finden!

    Vielleicht sind so "halbe Etagenbretter" wie man sie in Nagerkäfigen anbringt nicht schlecht, so dass er nicht so tief fallen kann und sich auch mehr abstützen /hinlegen kann?
     
Thema: Blinder Graupapagei
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. graupapagei

    ,
  2. graupapagei nasenloch

    ,
  3. milbenbefall graupapagei

    ,
  4. graupapagei käfig,
  5. graupapagei im Schwarm,
  6. blinder graupapagei,
  7. graupapagei käfig reinigen,
  8. graupapagei zu lange krallen,
  9. dicker graupapagei,
  10. papagei großes nasenloch,
  11. blinder ara,
  12. blinde papageien,
  13. blinden graupapagei kaufen,
  14. graupapagei kaufen,
  15. manacor lorofutter,
  16. graupapagei sprache,
  17. ursache weiße Kralle beim Graupapagei,
  18. kranker graupapagei,
  19. graupapageien,
  20. graupapagei bilder,
  21. graupapagei sitzstangen,
  22. schnabel kürzen papagei,
  23. Schwarm graupapagei,
  24. graupapagei grosses nasenloch
Die Seite wird geladen...

Blinder Graupapagei - Ähnliche Themen

  1. Graupapagei stippt sein Futter.

    Graupapagei stippt sein Futter.: Hallo Ihr Lieben, ich habe eine Frage und hoffe sehr, dass man mir helfen kann. Seit ca. 2 bis 3 Wochen fängt mein Grauer Charly an, sein Essen...
  2. Graupapageien beißen einander

    Graupapageien beißen einander: Guten Abend, Wir haben uns vor ca 3 Wochen zwei Graupapageien geholt. Die beiden sind Geschwister, es handelt sich um ein Männchen und ein...
  3. Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben

    Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben: Hallo liebe Forumsteilnehmer ich brauche dringend Eure Hilfe. Mein Mann hatte vor Einigerzeit einen Schlaganfall seitdem hat er starke...
  4. Graupapagei&Belohnung

    Graupapagei&Belohnung: Hallo zusammen, Ich habe vor ca. Einem Jahr einen Kongo Graupapagei aus schlechter Haltung bekommen. Ihr Name ist Marley und ich habe sie mit 6...
  5. Transport Graupapagei

    Transport Graupapagei: Von Neuss 41460 nach München, Oberschleißheim. Dringend, da mein Papagei operiert werden muss, in München ist der Spezialist dafür.