brauche ganz dringend Hilfe!

Diskutiere brauche ganz dringend Hilfe! im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; und es war, leider, für mich nicht einfach, zu entscheiden, ob ich lachen oder betroffen sein soll. 8o DAS kann ich...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Liora

    Liora Guest

    DAS kann ich nachvollziehen.........:zustimm:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #222 Frank M, 24. Oktober 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24. Oktober 2006
    Frank M

    Frank M Guest

    Hallo Sigrid,

    geschlüpft ist immernoch nichts.:+keinplan Ich blicke da nicht mehr durch.:nene: Gebrütet wird aber weiter. Warum muß immer alles so schwierig sein?:vogel:

    Was die eingedellten Eier angeht ist nichts ausgelaufen. Das Eifutter was ich gekauft habe wird übrigens gefressen.:freude:





    Grüße, Frank:?
     
  4. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    @Frank
    Du hast hier ja immer betont , daß die Eier nur aus Versehen bebrütet wurden , weil Du sie nicht rechtzeitig entdeckt hast. Angebrütete Eier wolltest Du trotz vieler User hier die Dir alle das gleiche gesagt haben (und Du legst ja viel Wert daruf , möglichst viele Meinungen zu hören-
    es gab aber nur die eine Meinung die besagte , daß Du die eier entfernen solltest weil deine Bedingungen für Brut und Aufzucht nicht gut sind....diese einstimminge Meinung aller wolltest Du nicht akzeptieren) nicht entfernen.
    Nun scheint es so , als ob aus diesen Eiern nichts schlüpft. Und das ist auch gut so , denn Deine Bedingungen haben sich ja nicht geändert.
    Nimms also als glückliche Lösung Deines Problems daß nicht schlüpft , die Eltern werden vielleicht noch einige Tage weiterbrüten , sich aber dann stundenweise vom Nest entfernen und das ist dann der Zeitpunkt , an dem Du die Eioer ganz entfernen solltest und außerdem dafür sorgen mußt , daß sie nicht wieder legen. Also : die Ecke überm Schrank mit leeren Eierkartons oder anders dichtmachen und auch weitere Brutmöglichkeiten verstopfen.
     
  5. Liora

    Liora Guest

    Wie heisst es so schön...........manche Probleme lösen sich von ganz alleine:zwinker:
     
  6. Rine

    Rine Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. August 2004
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Frank,

    meine Henne hat auch ihre Eier fleißig bebrütet (waren definitiv nicht befruchtet). Sie hielt sogar ca. 23 Tage durch und wußte wohl von selbst, wann die Zeit zum Schlüpfen gekommen sein sollte und als nichts aus dem Ei kam, schaute sie selber nach, indem sie die Eier aufpickte.

    Also, falls die Eier nicht befruchtet sind, erledigen die Nymphen alles bestimmt selbst.

    Gruß Rine

    PS. Ich hätte schon gerne ein Bild von der brütenden Henne/dem brütenden Hahn auf dem Schrank gesehen, da ich nicht sicher bin, ob ich alles glauben soll, was Du geschrieben hast. Sorry, aber so viel Unsicherheit von jemandem in Deinem Alter kommt mir komisch vor. Ist aber nur meine eigene Meinung und zu der stehe ich!! Kannst mich gerne deshalb hier anschreiben :zwinker:
     
  7. #226 Bernd und Geier, 24. Oktober 2006
    Bernd und Geier

    Bernd und Geier Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    605
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    38554 Weyhausen
    @Kace63

    bei der Idee mit den leeren Eierkartons muss ich jetzt aber schmunzeln :)

    So wie ich den Tread verfolgt habe, wird dann der Versuch unternommen, diese mir Nymphi-Eiern zu füllen, also besser ein Brett über die gesamte Länge des Schrankes und die Sache hat sich erledigt.

    Viele Grüße
    Bernd und seine Geier
     
  8. Frank M

    Frank M Guest

    Hallo Kathrin,

    mit "nicht akzeptieren" hast du Recht, aber auch Unrecht. Es ist sehr schwer für mich euch verständlich zu machen warum ich mich dafür entschieden habe. Die Gründe hatte ich ja alle schon genannt. Nur einen nicht, es einfach mal drauf ankommen zu lassen. Außerdem war und bin ich mir ja nicht sicher ob doch noch was schlüpft.:+keinplan Außerdem war und bin ich wesentlich optimistischer an die Sache drangegangen als ihr.
    Für euch war von Anfang an klar das das nicht gut geht und deshalb auch dagegen. Ich wußte das auch, aber weil ich mir eben wie gesagt nicht sicher war/bin ob ich nicht möglicherweise ein sich entwickelndes Leben töte habe ich mich entschieden die Sache durchzuziehen.
    Vielleicht verstehe ich euch alle falsch wenn ich behaupte das ihr der ganzen Sache garnicht erst eine Chance geben wolltet. Das hört sich jetzt böse an, soll es aber nicht sein.
    Und was meine Miezen betrifft haben sie sich nie für das Gelege oder für die brütenden Vögel interessiert.
    Ich werde aber noch mit dem entfernen des Geleges warten. Vielleicht gibt es ja doch noch was.





    Grüße, Frank:+keinplan
     
  9. Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Also kommst Du doch an das Gelege heran?

    Ich würde das mit den Miezen nicht auf die leichte Schulter nehmen, noch sind sie jung..:nene:

    Naja, hinterher darfst Du uns nicht vorhalten, wir hätten Dich nicht gewarnt.
     
  10. #229 Karin, 25. Oktober 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25. Oktober 2006
    Karin

    Karin Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0
    Wer glaubt eine Katze hätte keinerlei Interesse an einem Nymphensittich ist Fehlinformiert oder garnicht informiert.
     
  11. #230 Frank M, 25. Oktober 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25. Oktober 2006
    Frank M

    Frank M Guest

    Hallo,

    die Eier werden durch die Gegend gerollt. Als ich grade nachgesehen habe saß Pünktchen auf allen Eiern und hat einen riesen Krach gemacht als ich ganz vorsichtig guckte. Auch Purzel reagiert sehr heftig. Aua.:? Jetzt habe ich wieder ein paar Haare weniger und ein paar Bißwunden mehr.:nene:
    Karin, meine Miezen sind nicht unbedingt mit anderen Katzen zu vergleichen.
    Ich hatte vor ca. zwei Jahren mal geschrieben das Bläcki von Purzel angegriffen und ganz kräftig ins Näschen gebissen wurde. Seitdem weiß er wer hier der Chef ist.:D
    Der Einzige der nach wie vor gebissen und gekratzt wird bin mal wieder ich.:?







    Grüße, Frank:~
     
  12. Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Da kann ich Garten-Handschuhe empfehlen, da kommt auch ein Nymphensittich-Schnabel nicht so schnell durch.
     
  13. FamFieger

    FamFieger Immer unterwegs!

    Dabei seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.669
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85110 Kipfenberg im schönen Bayern
    *ggg*... es gibt Menschen die tuen so, als wären ihre Nymphen ADLER!! *schmunzel*....

    Gartenhandschuhe, n Handtuch oder der richtige Griff und schon ist Ruhe mit der Beisserei!! *tztz*
     
  14. Frank M

    Frank M Guest

    Hallo Jessy,

    das ist schon klar.Es wäre ja schön wenn es bei den Beißatacken geblieben wäre. Aber versuch dich mal gegen Luftangriffe zu wehren, und dann auch noch bei zwei Nymphies gleichzeitig.:?
    Oder kennst du dagegen auch ein Mittel?




    Grüße, Frank:0-
     
  15. Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Wenn jemand nicht gebissen werden will, soll er Handschuhe nehmen, so einfach ist das.

    Meiner Meinung nach muss man die Vögel nur richtig in der Hand halten, dann passiert goa nix bis auf kleine Schrammen.

    Handtücher sind, wie ich finde, schlecht, weil man die Vögel verletzen kann, wenn man nicht die nötige Erfahrung hat. Lieber den Vogel richtig in der Hand halten.
     
  16. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Die Luftangriffe sind bei brütenden Nymphen normal....hat Toto auch immer gemacht , aber passiert ist mir nie was
     
  17. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Diesen Ausspruch vom Anfang des Threads habe ich überlesen..... und stelle fest , daß sich Erfahrung und Fachwissen NICHT EIN EINZIGES MAL widersprochen haben.
    Die Erfahrung aller hier deckt sich mit dem vorhandenen Fachwissen , von Widerspruch keine Spur! Die Summe aller Antworten war immer :Nimm die Eier weg !
    Jetzt, nach 4 Wochen Brutzeit ist klar , daß aus den Eiern glücklicherweise nichts schlüpft, und die Erfahrung und das Fachwissen ALLER HIER gibt nun eine weitere Anweisung die hoffentlich befolgt wird :
    SORGE DAFÜR, DASS JETZT NICHT NOCHMAL EIER GELEGT WERDEN !!!!

    Alles Andere wäre grob fahrlässig , schadet den Eltern .....und bei Deinem doch eher mageren Fachwissen und den wirklich ungünstigen Bedingungen ist eine Brut nun wrklich nicht zu empfehlen. Du trägst jetzt die Verantwortung dafür , daß so ein "Unfall" nicht wieder passiert
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. Frank M

    Frank M Guest

    Hallo Kathrin,

    deshalb bleiben die Eier auch noch liegen. Und Fachwissen bekommt man sowieso nur durch viel lesen oder durch eigene Erfahrungen. Und Erfahrungen fehlen mir eben noch, zumindest was zum Beispiel Krankheiten oder Wissen über Zucht betrefffen.




    Grüße, Frank:idee:
     
  20. soay

    soay 28.11.2000 - 08.06.2015

    Dabei seit:
    9. November 2000
    Beiträge:
    2.294
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Oberbayern
    Hallo

    Nachdem sich das Problem, das zu diesem Thema geführt hat, nunmehr sozusagen von selbst gelöst hat, werde ich das Thema mit diesen abschließenden Worten von Frank schließen.

    Viele Grüße
     
Thema:

brauche ganz dringend Hilfe!

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.