Campylobacter-Infektion (Vogel-Mensch)

Diskutiere Campylobacter-Infektion (Vogel-Mensch) im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, ich habe seit 10 Tagen eine Campylobacter-Infektion und gelesen, dass: Campylobacter-Bakterien sind weltweit verbreitet. Ihren natürlichen...

  1. #1 Rantanplan, 07.11.2018
    Rantanplan

    Rantanplan Mitglied

    Dabei seit:
    15.05.2018
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    10
    Hallo,
    ich habe seit 10 Tagen eine Campylobacter-Infektion und gelesen, dass:

    Campylobacter-Bakterien sind weltweit verbreitet. Ihren natürlichen Lebensraum haben die Erreger im Darmtrakt vieler Wildtiere (z.B. Vögel und Säugetiere), Haustiere (z.B. Hunde und Katzen) und Nutztiere (v.a. Geflügel) – in der Regel, ohne diese krank zu machen.

    Jetzt kann ich natürlich nicht sagen woher ich die Infektion habe. Der Kot von meinen zwei Blaustirnamazonen sieht gut aus, kein Durchfall. Zu den Fragen:
    • Die Tiere können sich denke ich nicht anstecken, wenn ich nach der Toilette die Hände gut wasche?
    • Kann es sein dass die Tiere Campylobacter haben, aber dadurch nicht krank sind und ich mich angesteckt habe? Sollte man das nachprüfen?
     
  2. Anzeige

  3. astrid

    astrid Foren-Guru

    Dabei seit:
    06.05.2008
    Beiträge:
    5.172
    Zustimmungen:
    127
    pylori oder jejuni?
     
  4. #3 Rantanplan, 07.11.2018
    Rantanplan

    Rantanplan Mitglied

    Dabei seit:
    15.05.2018
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    10
    Da muss ich nochmal nachfragen, die Arzthelferin sagte nur Campylobacter und dass ich ein Antibiotika-Rezept zugesendet bekomme, da ich es ja schon ein paar Tage habe.

    Nach der Frage gehe ich davon aus dass Vögel nur von Pylori oder Jejuni betroffen sind?
     
  5. Rantanplan

    Rantanplan Mitglied

    Dabei seit:
    15.05.2018
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    10
    Also es ist jejuni. Dann hat sie noch was von EIA gesagt.

    LG
     
  6. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28.11.2000
    Beiträge:
    6.600
    Zustimmungen:
    411
    Ort:
    Groß-Gerau
    Campylobacter sind nahezu ubiquitär. Die kannst du Dir überall holen.
    Jeder hat mehr oder regelmäßig Kontakt mit denen. Nur, damit sie pathogen werden, muss das Milieu eben entsprechend vorgeschädigt werden.
    Campylobacter ist normalerweise nicht die Ursache, sondern deren Nutzniesser...auch, wenn er dann definitiv selber Schaden anrichtet.
     
    Rantanplan gefällt das.
  7. Rantanplan

    Rantanplan Mitglied

    Dabei seit:
    15.05.2018
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    10
    Also auf deutsche besteht kein Grund den Vogelkot testen zu lassen? :-) Ich habe eben gelesen, esss es oft durch Haustiere (Vögel) übertragen wird und so einen Infekt hatte ich gefühlt 100 Jahre nicht mehr.
     
  8. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    09.01.2008
    Beiträge:
    7.927
    Zustimmungen:
    51
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Wahrscheinlich meinte sie den ELISA-Antigen Test, spricht man eleisa aus.

    Ich persönlich nehme von jedem einzelnen meiner Tiere, bei Neuzugang, mehrmals Kotproben . Ich möchte gerne wissen was unter meinem Dach wohnt.
    Das ganze dann ein zwei Jahre lang. Man erwischt ja nicht immer alles. Dann, wenn ich selbst "komische" Erkrankungen bekommen sollte.
    Und zur Abklärung, ja, deine Vögel (Kot) solltest du mal gezielt in einem guten Labor untersuchen lassen.
    Davon unabhängig kann man sich ja jederzeit mit Nahrung und Kontakten etwas einfangen. Nicht immer muss man gezielt mit AB dagegen vorgehen.Und nicht immer handelt es sich um eine Zoonose.
    Bei dir würde ich denken das es sich um eine akute Infektion handelt (AB), diese wäre dann nach dem Infektionsschutzgesetz auch meldepflichtig, muss der Arzt machen. In dem Link stehen auch noch andere hübsche Sachen drin, wie die Psittacose... mal gucken :D
    Gute Besserung
     
    Rantanplan gefällt das.
  9. Rantanplan

    Rantanplan Mitglied

    Dabei seit:
    15.05.2018
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    10
    Laufen solche Kotproben nicht über den Tierarzt? Kann ich solche Probem auch direkt von Zuhause aus an ein Labor schicken?
     
  10. Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    1.495
    Zustimmungen:
    467
    Ort:
    Idstein
    Der TA macht meist ja auch nichts anderes mit dem Unterschied, dass man für dessen Arbeit nochmal löhnt. Die wenigsten haben selbst ein passendes Laborequipment und die Zeit.
     
    Rantanplan gefällt das.
  11. Rantanplan

    Rantanplan Mitglied

    Dabei seit:
    15.05.2018
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    10
    Hey Sammy! :-)
    Ein Laborequipment habe ich nicht, könnte damit auch nichts anfangen. :?
    Gibt es denn ein Labor wo ich eine Probe eigenständig einschicken kann bzw. hat jemand eine Empfehlung? Sonst eben Tierarzt.
     
  12. Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    1.495
    Zustimmungen:
    467
    Ort:
    Idstein
    Hi :bier:
    Meinte mit dem Equipment auch die TÄ. Meiner z.b macht eigentlich alles selber und hat ein eigenes Labor. Also zumindest Abstriche anzüchten und auswerten etc.
     
  13. Rantanplan

    Rantanplan Mitglied

    Dabei seit:
    15.05.2018
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    10
    Einen TA habe ich schon gefunden. Sind die Preise in Ordnung? Ich muss nochmal anrufen und fragen was unter einer Allgemeinuntersuchung steckt. Das klingt nach wiegen, abtasten ect.

    Tierarzt Dr. Helge Behncke | Exoten-praxis-wp-Site
    • Allgemeinuntersuchung Papageien und Greifvögel – 42,60 €
    • Allgemeinuntersuchung Reptilien – 35,50 €
    • Allgemeinuntersuchung Ziervögel – 31,70 €
    • Parasitologische Untersuchung (im Rahmen der Behandlung) – 15,80 €
    • Parasitologische Untersuchung (eingesendete Probe) – 19,80 €
    • Röntgenologische Untersuchung in zwei Ebenen – 71,00 €
    • Blutuntersuchung inkl. Blutentnahme klinische Chemie (nach Fragestellung) 35 ,00- 70,00 €
      • zuzüglich großes Blutbild – 33,00 €
     
  14. astrid

    astrid Foren-Guru

    Dabei seit:
    06.05.2008
    Beiträge:
    5.172
    Zustimmungen:
    127
    Nach meinem derzeitigen Kenntnisstand ist bei Vögeln nur jejuni nachgewiesen und verläuft bei Ziervögeln überwiegend symptomfrei.

    Um Deine Vögel und Menschen in Deinem Haushalt nicht anzustecken solltest Du häufig Deine Hände waschen, Fäkalbakterien befinden sich nicht nur in der Toilette, sondern im gesamten Badezimmer und auf dortigen Gegenständen, wenn Du das WC nicht schließt, bevor Du spülst.

    Wenn Du Deine Vögel auf Campylobacter jenuni untersuchen lassen möchtest, kannst Du Kotproben direkt an ein Labor wie dieses: KLICK senden, eine bakteriologische Untersuchung kostet 18 Euro. Die Vorbereitung der Proben wird auf der Webseite erklärt.
     
    Rantanplan gefällt das.
  15. Rantanplan

    Rantanplan Mitglied

    Dabei seit:
    15.05.2018
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    10
    Toll, vielen Dank für die Erklärung und den Link.
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    09.01.2008
    Beiträge:
    7.927
    Zustimmungen:
    51
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Ich möchte noch eine Anmerkung machen...auch analog zu der verlinkten Seite
    Es ist sinnvoll, wenn man eine Labordiagnostische Untersuchung anstrebt, sich einmal mit den Instituten in Verbindung zu setzen. Ich würde also dieses ANGEBOT unbedingt annehmen, welches auf der Seite offeriert wird, ganz unten.

    Es gibt da nämlich ein paar Hindernisse.
    • Zeit
    • Nährmedium (evtl.)
    • Wärme/Kälte
    • Sauberkeit der Probennahme um Fremdkontamination zu vermeiden

    Manche Dinge kann man auch nicht als Probe (Kotprobe-Sammelkotprobe) versenden, sondern MUSS! als Kloakenabstrich oder andere Abstriche vor Ort entnommen werden um dann gleich in eine Lösung getan zu werden. Es gibt da recht viele Möglichkeiten um zu einem sauberen Ergebnis zu kommen, und daher sollte man
    • wissen was man sucht/finden will
    • wie viel Zeit die Probe haben darf bis sie im Labor ankommen muss, bevor Keime etc. zu Grunde gehen (Expressversand? Da gibt es auch unterschiedliche Varianten!Aufpassen!Und Teilweise so teuer wie die Untersuchung selber)
    • Und, ob evtl. eine PCR sinnvoller ist, da bei manchen Untersuchungen im Gegensatz zu Mikroskop, Nährmedium, diese spezielle PCR Untersuchung auf eine bestimmt Frage, immer sicher trifft. Da gibt es Unterschiede und neue Forschungen.
    Also frage nach und lass dich beraten :zustimm:Wenn nicht versuche es hier:
    Leipzig
    München
     
    Rantanplan gefällt das.
  18. Rantanplan

    Rantanplan Mitglied

    Dabei seit:
    15.05.2018
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    10
    Die Campylobacter scheinen wohl über das Essen gekommen zu sein. Zwei Tage vor Ausbruch wurde etwas beim Liferservice bestellt. Passt vom Zeitraum perfekt.

    Bei den Tieren wollte ich so oder so eine allgemeine Kontrolle machen.
    Über den Sommer bekommen die Tiere viel Obst, Gemüse und Äste mit Blättern aus der Natur. Das wird natürlich gewaschen bzw. abgeduscht, aber man weis ja nie. Außerdem füttern wir keine Pellets sondern Körnerfutter und da können wie ich gelesen habe Pestizide drinnen sein. Wir lagern das Futter natürlich in verschlossenen Behältern und kaufen nur kleine Tüten die also nicht lange gelagert werden, aber ja.

    Ich denke eine Parasitologische Untersuchung ist dann das richtige. Ich habe dort schon angerufen und erfahren, dass ich am besten über 3 Tage Kot sammel (möglichst ohne weiß), und im Kühlschrank bis zum Versand lagern soll.

    Was für Routineuntersuchungen sind denn noch wichtig? Ist das mit der jährlichen Kotprobe übertrieben oder schon sinnvoll? p.s. Wegen den Campylobacter weis ich ehrlich gesagt nicht ob eine Untersuchung auf das Bakterium nötig ist?
     
Thema:

Campylobacter-Infektion (Vogel-Mensch)

Die Seite wird geladen...

Campylobacter-Infektion (Vogel-Mensch) - Ähnliche Themen

  1. Welcher Vogel ist das?

    Welcher Vogel ist das?: Tut mir leid wegen der schlechten Belichtung...hatte nicht viel Zeit
  2. Kamin und Vogel in der Wohnung ...

    Kamin und Vogel in der Wohnung ...: Gestern noch mit Papa gebastelt (untere Teil lässt sich separat abziehen), damit das 1/2 Hähnchen nicht gegrillt wird. Er weiss zwar das es da...
  3. Welcher Vogel??

    Welcher Vogel??: Hallo, zu welcher Vogelart gehört ein solcher Flügel? [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] Gruß Kyla
  4. Was ist das für ein Vogel

    Was ist das für ein Vogel: Hallo liebe Vogelfreunde, ich habe da einen Vogel mit meiner Wärmebildkamera entdeckt. Der sitzt so ca. in ca 10-15m Höhe im Baum und fliegt...
  5. Schwarzer wassernaher Vogel gesucht

    Schwarzer wassernaher Vogel gesucht: Hallo Forum, trotz Durchsicht von "Was fliegt denn da?" und zumindest grundlegender Erfahrung im Vogelbeobachten ist es mir nicht gelungen, den...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden