Dauerbrüter!

Diskutiere Dauerbrüter! im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Mein Nymphenpärchen hat vor 6 Wochen angefangen, Eier zu legen, die ich gegen Kunststoffeier ausgetauscht hab. Muss ich mir Sorgen machen, weil...

  1. Lupi

    Lupi Guest

    Mein Nymphenpärchen hat vor 6 Wochen angefangen, Eier zu legen, die ich gegen Kunststoffeier ausgetauscht hab. Muss ich mir Sorgen machen, weil meine Vögelchen gar nicht aufhören zu brüten? Scheint ihnen aber so ganz gut zu gehen.

    Ach, und nochwas. Max ist ein wildfarbener, ein knappes Jahr alter Hahn. Mir ist aufgefallen, dass seit einiger Zeit seine roten Ohrflecken regelrecht "auslaufen", also nicht dass sie blasser werden, sondern von den Flecken ausgehend haben sich einige rote Streifen und Punkte auf dem Gelb gebildet. Hat das was zu bedeuten, oder ist das normal?

    Vielen Dank für eure Antworten!
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Caro

    Caro Guest

    rote Flecken

    Hallo Lupi

    Im Buch von Radke (glaub ich auf jeden Fall) habe ich mal gelesen, dass die roten Flecken nur vorübergehend sind. Sie kommen - so viel ich noch weiss - vor, wenn der Vogel in Ausnahmesituationen ist, z.B. nach mehreren Bruten, Mangelerscheinungen, Krankheiten etc. :~
    Es kann natürlich sein, dass dein Max vom Balzen, treten und bebrüten etwas überfordert war und dass die Flecken daher kommen - vielleicht wäre es ratsam mit ihm zum Tierarzt zu gehen um eventuelle Mangelerscheinungen auszuschliessen :?

    Grüsse
    Caroline
     
  4. Doris

    Doris Guest

    Hallo,

    Zu den Eiern: Ist zwar schon etwas ungewöhnlich dass sie solange brüten, wegnehmen würde ich die Eier aber keinesfalls. Solange sie noch Interesse am Gelege zeigen sollte man es meiner Meinung nach bei ihnen lassen, sonst kommt es schnell zu einer erneuten Eiablage,...

    Beim Thema Federn habe ich im Buch von Hans-Jürgen Künne ("Die Ernährung der Papageien und Sittiche") etwas gefunden. Wie Caroline schon gesagt hat, können orangerote Federn außerhalb des Wangenfleckes ("auslaufen" ist da irgendwie die treffendste Bezeichnung) auf Fehlernährung hindeuten. Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass es direkt etwas mit dem Brüten zu tun hat. Denn das Brüten selbst verursacht normalerweise keine Mangelerscheinunge, und der Hahn hat ja wohl kaum Eier produziert. :D Was bekommen die Kleinen denn zum Fressen? Nehmen sie Obst, Gemüse oder Grünfutter? Falls nicht solltest du sie langsam daran gewöhnen (näheres zu den Methoden, mit denen ich bisher Glück hatte findest du auf meiner HP: http://www.papageien-info.com/e09_.htm oder auch bei Sittich-Info unter http://www.sittich-info.de/?/erfahrungsberichte/obst.html) und die Vitamin- und Mineralstoffversorgung in der Zwischenzeit vielleicht mit einem Präperat sicherstellen.
     
  5. Lupi

    Lupi Guest

    Danke für eure Antworten.

    Doris, also eigentlich dürften unsere Vögel keine Mangelerscheinungen haben. Sie kriegen 2 Sorten Körnerfutter für Großsittiche, was ich immer bei futterkonzept bestelle (hab hier gehört, dass das gut sein soll) ;)
    Außerdem gibts Salatblätter und Möhren so 2-3 mal die Woche. Und Vitakombex hab ich auch (gibts aber eher selten). Den anderen drei gehts dabei prima, und Max merkt man ja so auch nix an, dass er sich unwohl fühlt.
    Schade, irgendwie hab ich gehofft, dass das mit den auslaufenden Ohrflecken bedeutungslos ist :(
    Könnte er vielleicht durch das lange Brüten so unter Streß stehen? Aber Eier wegnehmen soll ich ja auch nicht :?
     
  6. Doris

    Doris Guest

    Hallo,

    2-3 x die Woche ist aber schon etwas wenig,... ;) Wenn sie es annehmen, würde ich Obst, Gemüse oder Grünfutter täglich geben, die Körner alleine können den Vitaminbedarf nämlich nicht decken.

    Wie gesagt, ich halte das eher für unwahrscheinlich (ausschließen kann ich aber auch nix :D). Wie sieht es denn eigentlich sonst mit ihm aus? Hat er etwas abgenommen oder ist mit den Federn etwas nicht in Ordnung? Falls er wirklich vom Brüten so in Mitleidenschaft gezogen würde, kann auch das etwas aussagen.

    Das mit den Eiern ist in dem Fall echt eine Zwickmühle. Denn einerseits scheinen sie ja immer noch Interesse am Gelege zu haben, andererseits sind 6 Wochen schon ziemlich ungewöhnlich. Du könntest Glück haben und sie würden nach dem Wegnehmen der Eier nicht nachlegen, aber Garantie gibt es eben keine. Wie oft halten sie sich denn noch bei den Eiern auf? Brüten sie "richtig fest" oder nur ab und zu? Naja, deine beiden scheinen halt ziemlich verliebt zu sein. ;) :D
     
  7. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    Hi Lupi


    Meinst du damit 2 Futtermischungen oder 2 Sorten Einzelkörner die du mischt?
    Bei letzterem wäre die Ernährung nämlich etwas einseitig.
    Aber ich denke mal, du meinst Futtermischungen (Premium oder Classic), oder?
     
  8. Caro

    Caro Guest

    Hallo Lupi

    Aus dem Buch von Georg A. Radtke
    ....“dass rötliche Federn ausserhalb der Wangenflecke im Nymphengefieder - so ansprechend sie auch aussehen mögen - eher ein Alarmzeichen sind. Sie traten auf:
    1. Bei Jungvögeln, die während des Gefiederwachstums im Nistkasten aus welchen Gründen auch immer einmal darben mussten oder kurzfristig kränkelten.
    2. Bei Altvögeln, die langfristig ohne Sonneneinstrahlung und Grünfutter in Innenräumen gehalten wurden. Dies führt zu Vitaminmangel, um so mehr, wenn beides zusammenkommt.
    3. Bei Jungvögeln, die während der Entwicklung einschliesslich der Ausbildung des Alterskleides Stress oder Krankheit ausgesetzt waren. In beiden Fällen kommt es zu Mangelerscheinungen, die u.a. auch zu ungewöhnlichen Gefiederausfärbungen führen können. Dafür gibt es auch eine ganze Reihe von Beispielen in der Vogelhaltung und -zucht.
    4. Auch übermässige Beanspruchung als Zuchtvogel kann zu dem bekannten Kreislauf Vitaminmangel - Stoffwechselstörung - abartige Gefiederausfärbung führen. Bei Nymphensittichen, wie leider auch bei einigen anderen Psittaciden, betrifft das ausgerechnet die begehrte Ausfärbung nach Rot.“

    Was du mit den Eiern machen sollst - lassen oder wegnehmen - weiss ich leider nicht, aber an deiner Stelle würde ich mit Max zum Tierarzt gehen um ihn dort gründlich zu untersuchen - vielleicht kann dir der TA auch bei deinem "Eierproblem" behilflich sien.

    Grüsse Caroline
     
  9. Lupi

    Lupi Guest

    Vielen Dank für eure Tipps.

    Ich werde meinen Geiern jetzt mal täglich Grünfutter anbieten, vielleicht hilfts. Meine kriegen bloß ziemlich schnell Durchfall, darum wollte ich es nicht übertreiben...

    Doris, mein Pärchen brütet immer noch hingebungsvoll, so richtig mit abwechseln. Ich kann ja nicht mal einen Blick auf die Eier werfen, um zu sehen, ob sie nicht heimlich eins dazugelegt haben :D

    Rainer, natürlich meinte ich die Mischungen, wenn ich mich richtig erinnere, stammt der Tipp mit der 2:1 Mischung von classic und premium sogar von dir...

    Was den TA betrifft, da hab ich eigentlich noch keine Meinung zu. Ist ja nicht so, dass mein Max sich einfach mal so in einen Käfig verfrachten lässt. Und ihm gehts sonst wirklich prima, wenn er abends weg darf von den Eiern, fliegt er ausgiebig, seit zwei Tagen besteigt er auch noch unser zweites Mädchen :s (würde er doch nicht machen, wenn's ihm nicht gutginge, oder?). Abgenommen hat er nicht, und die Federn sind glatt und glänzend - einfach schick halt und so wie immer.
     

    Anhänge:

  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Lupi

    Lupi Guest

    PS: Auf dem Foto hatte er noch keine auslaufenden Ohrflecken...
    Aber sonst sieht er noch genauso aus!
     
  12. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    Hi Lupi,

    stimmt, der Tipp war von mir, hab den Überblick verloren, sorry!:~
     
Thema: Dauerbrüter!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nymphensittich dauerbrueter

Die Seite wird geladen...

Dauerbrüter! - Ähnliche Themen

  1. 5. Brut meiner Juanita

    5. Brut meiner Juanita: Hallo bin neu hier im kanarienforum. Also ich lebe hier auf malta und das paerchen ist ca. 1 jahr alt. Im januar die 1. Brut auf gipseier , jewels...
  2. DAUERBRUT Sperlingspapageienweibchen und gerupft, bitte dringend um Hilfe

    DAUERBRUT Sperlingspapageienweibchen und gerupft, bitte dringend um Hilfe: Mein Sperlingspapageienweibchen brütet ständig. Bin schon ganz verzweifelt den sie ist richtig schwach schon. Ich gebe immer neben dem Futter das...
  3. Diamanttauben als Dauerbrüter

    Diamanttauben als Dauerbrüter: Hallo, ich bin ratlos. Mein Diamanttaubenpärchen brütet ununterbrochen, aber die Eier sind immer unbefruchtet. Liegt das am Täuberich? Oder...
  4. Dauerbrüten

    Dauerbrüten: Hallo zusammen, man glaubt es nicht... Gino und Maya hatten jetzt 2 mal hintereinander ein Gelege angesetzt. Bei beiden wurden von uns die Eier...
  5. Hilfe!Hilfe!Hilfe! (Dauerbrut)

    Hilfe!Hilfe!Hilfe! (Dauerbrut): hallo, wer kann mir helfen? es geht um unser weibchen! die kleine sitzt andauernd in nem zusammen geknüllten handtuch wo sie letztens...